LE: Flughafen+Airport City Stuttgart

  • 8,8 Millionen Passagiere erwartet


    Der Landesflughafen wird 2004 voraussichtlich 8,814 Millionen Fluggäste verzeichnen – so viele wie nie zuvor und 16 Prozent mehr als 2003. Dieses stürmische Wachstum, das besonders von den Billigfluggesellschaften und einem Touristikdrehkreuz herrührt, mache Stuttgart zum am schnellsten wachsenden internationalen Verkehrsflughafen in Deutschland, sagte Direktor Georg Fundel.


    Quelle: Stuttgarter Nachrichten

  • Bei den Wachstumsraten wird man schnell an
    Kapazitätsgrenzen stossen. Der Flughafen ist schliesslich nur für 13 Mio. Passagiere ausgelegt.
    Die Flughafenmanager sollten über den Bau einer neuen Start- und Landebahn sowie eines neuen Terminals nachdenken. Anscheinend war die Planung für T3 nicht ausreichend.


    Ich muß allerdings sagen, daß mir der erweiterte Stuttgarter Flughafen gut gefällt. :daumen:

  • @Jin
    die Planung für T3 war m.E. schon ausreichend.
    Leider kann man Terminalkapazitäten nicht in Mikroschritten aufbauen, sondern dies hat immer eine gewisse Stufenhaftigkeit. T1 und T3 sind ja die beiden großen Terminals. Also mußte durch T3 Kapazität im mehrere Millionenbereich dazukommen.
    Ansonsten wär ja auch ständig Baustelle :(


    Die andere Alternative, das T3 noch größer zu bauen, hätte auf viele Jahre totes Kapital beedeutet. Letztes Jahr waren wir noch bei ca. 8 Mio und die neue Kapazität von ca. 13 Mio ist immerhin ein Ausbau um über 50%. Wahrscheinlich sind 13 Mio die Nennmaximalkapazität, bei Bedarf werden sicher auch 14-15 Mio in den insgesamt 4 Terminals machbar sein. Beim Erreichen von 11 Mio und weiter rosiger Aussicht kann man ja immer noch über ein T5 nachdenken.


    Außerdem boomt die Luftfahrt gerade, wie schnell das wieder abebben kann, hat man ja im Anschluß an NY 2001 gesehen.


    Mich würde sehr interessieren, wieviel Passagiere eine Bahn wie in Stuttgart etwa bewältigen kann (heutiger Flugzeugmix), ist jemand vom Fach? Ich würde schätzen, daß sie bei vollständiger Optimierung bis 25 Mio taugt. Dann wäre eine zusätzliche Bahn sehr verfrüht und würde nur neue Proteste auslösen.

  • Im Plochinger Neckarhafen werden gerade Öltanks auf Kerosineignung umgerüstet.


    Künftig soll der Stuttgarter Flughafen von dort aus beliefert werden. Wahrscheinlich im Zusammenhang mit der anstehenden Vorfeld-Westerweiterung werden die bisherigen getrennten Benzintanks am Flughafen auf ein gemeinsames Lager umgestellt. Darauf sollen sich die Ölkonzerne geeinigt haben.


    Damit entfällt wohl die Belieferung von Karlsruhe aus.

  • @Maxbgf


    und gut dass nicht noch zusaetzlich irgendwelche stuttgartNeider und andere mitreinfaseln von wegen "stuttgart braeuchte nicht", "mal wieder steuergelder" ... etc. ;)

  • Keine Angst @trance, ist i.d.R. alles privatwirtschaftlich unsubventioniert hier im Süden.


    Was anderes: Wurde eigentlich SSC heruntergefahren, weil asoziale Bilder gepostet wurden?


    Und um einem schlechten Scherz vorzubeugen: Fang diesen Sch*** jetzt bitte hier nicht an. Danke. Eigentlich verstehen wir uns doch. :)

  • Zweite Bahn möglich ?

    Zitat von JinStuttgart

    Bei Betrachten dieser Aufnahme bezweifel ich auch daß man den bestehenden Flughafen um eine weitere Bahn ergänzen kann.


    In Kapstadt möchte man eine 2. Landebahn errichten bei einer prognostizierten Passagierzahl von 12 Mio. für 2010.

    Das denke ich auch immer wenn ich Bilder vom Flughafen sehe.


    ABER:
    - Ich hatte einmal jemanden, der sich damit auskennt, gefragt, warum Real und Selgros - die flughafennächsten Gebäude Bernhausens - genehmigt wurden und ob überhaupt eine zweite Bahn möglich ist. Die Antwort war, daß es immer noch geht.
    - Das sieht man auch daran, daß die FHG das Thema "Zweite Bahn" immer wieder mal auf die Tagesordnung bringt, was sie nicht würde, wenn es räumlich gar nicht möglich wäre.
    - Noch dazu ist das allernächste Gebäude wie es aussieht ein Neubau des Luftfrachtzentrums, der eigentlich auch weiter zurückgesetzt sein könnte! Also war doch noch zuviel Platz.



    Natürlich könnten die beiden Bahnen nicht unabhängig betrieben werden, habe im DAF einmal den Wert Mindestdistanz 900m gelesen.


    Im Infrastrukturbereich habe ich extra einen Thread zu Maximalkapazitäten erstellt, leider bisher kaum Feedback. Mich würden diesbezüglich z.B. auch Köln Hamburg und DÜ interessieren.


    Die 12 Mio in Kapstadt: Wahrscheinlich andere Rahmenbedingungen:
    - Kieine Klagementalität
    - Keine Feldhamsteranbetung
    - Geringere Grundkosten
    - Keine Zersiedelungssensibilität
    ...
    Bei uns wird eben tendenziell immer dann erweitert, wenn es wirklich wirklich nicht mehr anders geht. In anderen Teilen der Welt darf man offenbar rechtzeitig bauen.


    FRA hat etwa 48 Mio Ist mit 3 nicht unabhängigen Bahnen.
    MUC 25 Mio Ist mit 2 unabhängigen Bahnen. Isek schrieb dazu von 60 Mio Kapazität. Vielleicht meinte er jedoch Terminalkapazität. Sonst hätte jede Bahn 30 Mio Kapazität.


    Allerdings könnte es sein daß 2 Bahnen mehr Kapazität haben als 1 Bahn mal 2. Das ganze also mehr als die Summe seiner Teile, weil der Wechsel von Starten und Landen auf einer Bahn problematischer ist, nicht so fließbandmäßig abläuft. Alles nur Gedanken, ich bin Laie.


    Wenn ich mir das Flugzeug auf Deinem Bild ansehe, dann paßt da von der Spannweite her noch gut ein Zweites auf eine zweite Bahn daneben, selbst A380. Unfälle sind ja noch nie passiert, weil ein Flugzeug die Landepiste in der Breite verfehlt hat, sondern weil sie zu kurz war. Und wenn das doch einmal geschieht, dann ist es eben Dummenpech.


    Aus alledem schließe ich, daß die Stuttgarter Bahn für irgendwas zwischen 15 und 30 Mio gut ist, also noch knapp 100% - 300% freie Kapazität !!! :confused: :)


    Eine evtl. zweite Bahn schließlich könnte auch als der nicht unabhängigen Eine effizienteren Betrieb ermöglichen, wenn immer auf der einen Richtung Westen gestartet und auf der anderen von Osten gelandet wird.
    Wahrscheinlich würde nur eine Bahn, an der Maximalkapazität betrieben, außerdem höhere Betriebskosten verursachen und Störungen wären wesentlich kritischer.


    Wenn sich aber doch ein Wissender genötigt sieht, meiner gesammelten stumpfsinnigen Spekulation zum Thema den Garuaus zu machen, dann soll er sich melden, die wahren Fakten posten oder für immer schweigen.



    PS: Und zum Schluß noch ein kleiner Schocker für die Filder.
    Wäre es möglich, zwischen Neuhausen und A8 sowie zwischen Scharnhausen und A 8 zwei weitere Bahnen zu bauen? :D
    Platz müßte reichen, "nur" Acker, wenig Gefälle, nur ein paar kleinere Querstraßen wären zu unterführen.
    [/QUOTE]

  • PS: Und zum Schluß noch ein kleiner Schocker für die Filder.


    Hähä. Das würde ich den Filderern sogar gönnen. :D


    Man könnte es doch wie in Leipzig machen:
    Die Autobahn überdeckeln und dann nördlich der A 8 die zweite Bahn bauen.

  • Und es gibt schon wieder neues


    Flughafen baut schon 2005 Passage zum Messeparkhaus


    Nach einem Jahr des stürmischen Wachstums werden voraussichtlich gut 8,8 Millionen Fluggäste erreicht


    Schneller als ursprünglich geplant will die Flughafengesellschaft eine Passage als direkte Verbindung zwischen den Passagiergebäuden und den künftigen Messeparkhäusern schaffen. Mitte 2007 soll sie, etwa zeitgleich mit der Messe, fertig sein.


    Stuttgart sei unter den internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland damit der am schnellsten wachsende Airport. Köln-Bonn falle wieder hinter Stuttgart zurück, wo sich die Günstigflieger in einem vor Jahresfrist nicht für möglich gehaltenen Maße etabliert hätten.


    Quelle: http://www.leinfelden-echterdi…ent/pressespiegel6177.htm

  • Nochmal zum weiteren Ausbau

    Sorry, aber heute überschlagen sich die Ereignisse. Kaum spricht man davon, schon liest man dazu (zum Beitrag weiter oben http://deutsches-architektur-f….php?p=68838&postcount=24) :


    Ziel sei es, den Flugplan weiter auszubauen. Wenn sich die Wachstumszahlen einpendelten, wie er erwartet, rechnet er bis zum Jahr 2014 mit bis zu 15 Millionen Passagieren.
    Darauf sind wir mit unserer Anlage gut vorbereitet. Auch die bestehende Start- und Landebahn könne pro Jahr bis zu 180 000 Flugbewegungen verkraften derzeit sind es 155 000 Starts und Landungen pro Jahr. Die Frage, ob die auf den Fildern heftig umstrittene Erweiterung der Piste wieder ein Thema werden könnte, wenn im April Minsterpräsident Erwin Teufel von Günther Oettinger abgelöst wird, kommentierte Fundel nicht. Derzeit werde darüber auf dem Flughafen nicht gesprochen. Fundel sieht da keinen Druck: Unser Vorteil ist, dass die Flugzeuge immer größer werden.

    (Quelle: http://www.ez-online.de/lokal/…tuttgart/Artikel75512.cfm)


    Für mich ergeben diese Zahlen gefühlsmäßig keinen Sinn. Da müßten 2014 ja schon alle mit A 380 abheben. Höchstens in der heutigen Zahl ist eine sehr große Zahl general Aviation enthalten, die gleichzeitig heruntergefahren wird.

  • Diese Passagier- bzw. Fluggastzahlen sind offenbar Landende und Abfliegende. Sicher auch Umsteiger. Weiß jemand, ob auch die dabei sind, die im selben Flieger sitzen bleiben? Habe nicht genaues gefunden.


    Egal.
    15.000.000 / 180.000 = 83,33
    8.800.000 / 155.000 = 56,77


    So sieht das doch realistischer aus.



    Und weitere Klärung kommt:

    2005 werde sich das Wachstum wohl bei den früher üblichen fünf Prozent einpendeln. Damit könnte der Flughafen im Jahr 2015 rund 15 Millionen Passagiere haben. Die Gebäudekapazität reiche dafür aus. Ob das auch für die Pistenkapazität gilt, werde von der Größe der dann üblichen Flugzeuge abhängen.

    (Quelle: http://www.szbz.de/ueberregional/stuttgart/Artikel60453.cfm)


    Trotz Wachstums müßte man also bis 2015 kein Terminal bauen. Auch was.

  • Umsteiger werden immer doppelt gezählt. Wenn ich z.B. STR-FRA-JFK und zurück fliege, werde ich in Frankfurt 4x gezählt.
    Ein Zwischenstop wird immer einfach gezählt. Wenn ich z.B. von Hamburg mit einem Zwischenstopp in Stuttgart an den Ballermann fliege, zähle ich in der Statistik in Stuttgart nur einfach, bzw. doppelt bei Hin-und Rückflug.


    Wer die Seite noch nicht kennt, hier gibt es die aktuellen Statistiken der deutschen Flughäfen:
    http://www.adv-net.org/de/gfx/stats2004.php

  • Willkommen GeneralA.
    Und Danke für die Zeit, das so klar und vollständig darzustellen. :daumen:


    Kennst Du die Flugbewegungen/Anteil General Aviation in Stuttgart ?


    Und gibt es Möglichkeiten diese bei Bedarf auszulagern, wie es in MUC mit FFB angedacht ist (obwohl sich dort einige quer stellen, FFB also noch nicht sicher kommt) ?


    Jüngst wurde ja der "Würth"-Airport Schwäbisch Hall - Hessental ausgebaut. Könnte mir vorstellen, daß das für die Reichen von Pforzheim über Stuttgart bis Reutlingen zu weit entfernt ist.

  • Zitat von Max BGF


    Und gibt es Möglichkeiten diese bei Bedarf auszulagern, wie es in MUC mit FFB angedacht ist (obwohl sich dort einige quer stellen, FFB also noch nicht sicher kommt) ?


    Hast du einen Link dazu? Wuerde mich interessieren, unter anderem auch, was die Vorteile von FFB im Vergleich zu Oberpfaffenhofen waeren (welcher ja einen Autobahnanschluss haette, sowie fast keine Umbauung, welche ja bei FFB in 3 Richtungen gegeben waere).

  • Leider Nein LugPaj.
    Ich hatte nur einmal gehört, daß wegen unkooperativer Grundbesitzer die "Privatpiloten" derzeit einen Riesenumweg in Kauf nehmen müssen. Und da bei der Privatfliegerei Einteignungen vor Gericht noch schwerer mit Argumenten wie "Allgemeiner Daseinsvorsorge" durchzusetzen sind, könnte es sein, daß aus FFB nichts wird.

  • Mal was von einer Beteiligung:

    Baden-Airport begrüßt 600.000. Passagier


    Rheinmünster-Söllingen - Auf dem Regionalflughafen Karlsruhe/Baden-Baden (Baden-Airport) ist am Dienstag der 600.000. Passagier begrüßt worden. «Mit dem neuen Rekordergebnis haben wir die Zahlen des Vorjahres mehr als verdoppeln können»
    (...)
    Mit Blick auf die bis 2008 angepeilte Zahl von 850.000 Fluggästen soll auf dem Baden-Airpark bis zum Sommer kommenden Jahres ein neues Terminalgebäude mit acht Abflug-Gates einsatzbereit sein

    (Quelle: http://www.baden-wuerttemberg.…n/66573.html?referer=4054)


    Der Baden-Airport gehört ja zu einem Großteil dem Flughafen Stuttgart (wie hoch ?). Würde es keine Proteststürme auslösen, würde ich locker sagen, Söllingen sei der Stuttgarter Hahn :D