Büropark "Bonner Bogen"

  • Von der Bildqualität bin ich gar nicht begeistert, aber bevor ich sie lösche und darauf verzichte, euch diesen weiteren kleinen Baustelleneindruck vom heutigen Abend zu gewähren, poste ich sie dann doch lieber. Ein neuer Kran (1.Bild) ist auch vor 1-2 Wochen dazugekommen.


  • Die haben jetzt neue Plakate dort:confused:


    Die großen weißen Schilder sind schon lange platziert und ich meine, dass sie nun auch alle Plakate tragen. Wenn ich daran denke, kann ich dir am Donnerstag einen Schnappschuss machen.
    Große Veränderungen gibt es auf der Baustelle durch die Feiertage bedingt bislang nicht. Auf der rechten Seite gegenüber der Bushaltestelle werden gerade die ersten Wände (Tiefbau) erstellt.

  • Wasserturm - Sicherungsgerüst

    Beim Wasserturm ist vor ca. einer Woche ein großer Brocken Putz auf den Platz vor dem Bürogebäude gefallen. Seitdem ist der komplette Platz um den Wasserturm herum durch Sperrgitter gesichert.
    Leider handelt es sich bei dem Gerüst erst mal nur um ein Sicherungsgerüst.

  • Ein schnelles Bilderupdate zum Bonner Bogen, en passant geschossen. Am Rheinpalais gelangt man mittlerweile bis in die erste Etage:
    Der von Süden aus 3. Riegel:


    2. und 1. Riegel:



    Und dann noch ein Bild zum Baufortschritt in der Heinrich-Konen-Straße

    Neu ist mir aber die Meldung, dass auf dem Areal des Betonwerks an der Heinrich-Konen-Straße (hier) ebenfalls ein Bürogebäude entstehen soll. Das Gelände wird derzeit freigemacht, Baubeginn soll bereits 2014 sein.

    :



    Die Baustellencam dazu gibt's hier: http://www.goldbeck.de/fileadm…rent.jpg&desc=HKS,%20Bonn


    Kann mir jemand sagen, was da gebaut wird?

  • Noch mehr Bilder

    Zur Eindruckserweiterung füge ich ergänzend zum tagesaktuellen Beitrag unseres neuen Mitgliedes "ratbonn" 3 Bilder (15.03.) bei, die noch einmal andere Details der Baustelle wiedergeben. Herzlich Willkommen. :)
    Zum DRL Erweiterungsbau: Die Berichterstattung des Generalanzeigers scheint ja nicht die schnellste zu sein. Die ersten Kräne haben wir ja schon letztes Jahr gesichtet. ;)


    Zu Schade, dass es von der Rheinpalais Baustelle keine Webcam gibt.


    Es gibt eine weitere Neuigkeit: Die Bonner Personenschifffahrt ließ am 12.03. über Facebook folgendes verlauten:


    "Die Bauarbeiten an unserem neuen Schiffsanleger in ‪#‎Bonn‬ ‪#‎Oberkassel‬ direkt vor dem Hotel ‪#‎KamehaGrand‬ haben begonnen. In den nächsten Tagen werden die 25 m langen Dalben in den Grund des Rheines gerammt. Danach wird der neue Anleger daran befestigt.
    Wir werden Euch weiter davon berichten..." https://www.facebook.com/bonnschiff


    Dort sind auch Bilder zu begutachten.



    Von links nach rechts:




  • Stand

    Hier wieder aktuelle Bilder (von links nach rechts):


    Die finalen Höhen des Bauabschnitts wurden endlich erreicht und die Rohbauten sind bald fertig.
    im ersten Gebäude (ganz rechts, letztes Bild) werden bereits sogar die Fenster eingesetzt.





    Stand: 07.07.2015

  • Rheinpalais - Stillstand od. Pleite!?

    Bei einem Besuch des Bonner Bogens musste ich mit Erschrecken feststellen:


    Der erste Bauabschnitt des Rheinpalais (4 Blöcke, 5 Geschosse + Staffelgeschoss) ist bis auf Innenausbau (leichte Trennwände) und Außenanlagen fertiggestellt aber steht nun seit ca. über einem Jahr in diesem Zustand leer!


    Der letzte Kran wurde abgebaut, die Baugrube für den nächsten Abschnitt scheint begonnen, der Bauunternehmer aber abgezogen zu sein.


    Wer weiß etwas darüber!?!
    Was ist mit Investor und Bauherrn? Insolvenz?? Eigentümerwechsel??
    Warum findet man nirgendwo eine Vermarktung der Büroräume und Wohnungen ?


    Statt blühendem Leben wie auf den Plakatwänden dargestellt steht hier seit ca. einem Jahr eine Geisterstadt!

  • ^Es geht lt. Artikel tatsächlich noch langsamer voran: nur der zum Konrad-Zuse-Platz gelegene Riegel (Palais Orion+Palais Saphir=Kopfbau) soll Ende des Jahres bezugsfertig sein. Der erste Bauabschnitt in Gänze sogar erst bis Ende 2018.[/klugscheiß]


    Damit liegt man fast zwei Jahre hinter dem Zeitplan, den man unter rhein-palais-bonner-bogen.de noch abrufen kann. Aktiv vermarktet werden zur Zeit auch nur die ersten beiden Häuser mit 4.500m² Bürofläche, z.B. bei Immobilienscout.

  • Ewald Hohr, Bauherr und Investor des "Rhein-Palais", macht im General-Anzeiger die Stadt für den schleppenden Fortgang der Arbeiten verantwortlich. Diese zahle nicht, wie vertraglich vereinbart, für die Entsorgung von Altlasten auf dem Gelände, auf dem die weiteren Bauabschnitte realisiert werden sollen. Insgesamt gehe es um eine Summe von sieben Mio. Euro. Man werde für die Entsorgung nicht in Vorleistung treten. Die Stadt will sich öffentlich nicht äußern.


    Das klingt schon sehr nach einer Ausrede, weil man womöglich schon mit der Vermarktung des 1. Bauabschnitts nicht vorankommt. Das Bummeltempo beim Innenausbau ist schon fast lustig. Und die Zeitangaben im letzten Absatz des Artikels stimmen nicht. Diese beziehen sich auf den 1. Bauabschnitt, der etappenweise fertiggestellt werden soll (für den 3. Bauabschnitt gibt es noch nichtmal einen rechtsgültigen Bebauungsplan).


    Der Markt scheint momentan kaum neue Flächen zu absorbieren. Beim Vicus Bonn an der Adenauerallee scheint es sogar einen Baustopp zu geben. Den will man hier wohl um jeden Preis vermeiden und hofft, dass der Markt im nächsten Jahr wieder anzieht.

  • Rheinpalais

    Gestern habe ich die Neubauten fast fertig gesehen, doch wie ich darüber lese, das soll bereits seit einiger Zeit der Zustand sein.
    Zuerst kam mir der Gedanke, ob sie zu den futuristischen Neubauten des Quartiers passen. Dann - es werden oft Kontraste gefordert, wie Schrei wirkende Gebäude gar in die Altstädte gesetzt - hier werden Kontraste geschaffen. Es gibt auch ein paar umgebaute alte Gebäude hier, zu diesen wurden bereits mit den futuristischen wie auf dem zweiten Foto links Kontraste geschaffen:







    Den Neubau sieht man rechts, hinter den Bahngleisen:



  • Ich arbeite am Bonner Bogen und ich schätze, dass dieser Zustand seit etwa 1,5 Jahren herrscht. Derzeit sind jedoch Handwerker innerhalb der Gebäude aktiv, was mir Hoffnung macht, dass das gute Stück vor 2020 fertig wird. Von den Bauabschnitten 2 und 3 daneben, möchte ich erst gar nicht anfangen...

  • Endlich Licht zum Baustillstand

    http://www.general-anzeiger-bo…Bogen-article3797668.html


    Jetzt weiss die Öffentlichkeit endlich warum das Projekt seit knapp zwei Jahren brach liegt, bzw. die weiteren Bauabschnitte sich verzögern.
    Dumm gelaufen für die Stadt Bonn!
    Hätte eine ordentliche Baugrunduntersuchung vor Verkauf beauftragen sollen (Anmerkg.: Nachher weiss mans halt immer besser!). War ja schließlich mal ein Zementwerk und davor wohl auch eine industrielle Nutzung auf dem Grundstück.


    So wird uns die bereits teilweise ausgehobene Baugrube für die nächsten Abschnitte wohl noch einige Zeit erfreuen dürfen.


    Aus der Luft sieht die Retro-Architektur wirklich etwas Disneyland mäßig aus. Immerhin könnte Investor Hohr trotz Rechtsstreits für den ersten BA aber im Frühjahr mit den Außenanlagen beginnen und den Abschnitt vermarkten. Mit etwas Grün rundherum würde die Bebauung schon ganz anders wirken.