Stadtbezirk Aplerbeck

  • Stadtbezirk Aplerbeck

    Der Stadtbezirk Aplerbeck liegt im Dortmunder Südosten und grenzt im Norden an den Stadtbezirk Brackel, im Osten an die Gemeinde Holzwickede, im Süden an die Stadt Schwerte, im Westen an den Stadtbezirk Hörde und im Nordwesten an den Stadtbezirk Innenstadt-Ost. Zum 31. Dezember 2018 lebten 55.569 Einwohnerinnen und Einwohner im Stadtbezirk. Der Bezirk Aplerbeck, der aus den Ortsteilen Aplerbeck, Berghofen, Lichtendorf, Schüren, Sölde, und Sölderholz besteht, bildet neben den Bezirken Hörde und Hombruch den sogenannten Dortmunder Süden.


    Bauprojekte und -maßnahmen, die zum Launch von "Stadtbezirk Aplerbeck [Sammelthread]" bereits abgeschlossen waren oder von eher geringer(er) Relevanz sind, finden sich im Außenbezirke - Archiv. Bei Bedarf können Beiträge aus dem Archiv hierhin verschoben und weiterdiskutiert werden.



    Urheber: THUB | Wikimedia Commons - the free media repository

  • Schüren: Wohnbebauung Teigelbrand

    Der Spar- und Bauverein realisiert auf dem ehemaligen Hengstenberg-Gelände in einem ersten Bauabschnitt zwei Mehrfamilienhäuser mit 64 Wohneinheiten, 53 davon sind öffentlich gefördert. Das Baufeld befindet sich in zweiter Reihe zur Bebauung der Schüruferstraße und wird nach Süden hin durch ein großes Feld sowie dem erst kürzlich renaturierten Erlenbach begrenzt. Baubeginn war in 2018, im Frühjahr 2020 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein. Die Dächer der beiden Neubauten werden übrigens begrünt. Der Spar- und Bauverein investiert zunächst 14 Millionen Euro.



    Quelle: https://www.sparbau-dortmund.d…r-sie/neubau/teigelbrand/

  • Aplerbeck: Wohnbauvorhaben südl. Marsbruchstraße

    Die Arbeiten an diesem Wohnbauvorhaben sollten in der ersten Jahreshälfte 2019 aufgenommen werden. Nun wurde der Baubeginn für den Oktober 2019 angekündigt. Zwischenzeitlich hat der Investor auch den Entwurf leicht überarbeiten lassen.



    Visualisierung lässt sich durch ein Anklicken vergrößern
    Quelle: https://www.teamrheinruhr-showtime.de/node/218/info

  • Wobei in diesem Fall "überarbeitet" mit "billiger gemacht" gleichgesetzt werden kann. Wollen wir mal hoffen, dass der weiße Putz nicht noch auf die gesamte Fassade übergreift.