60-Meter-Hochhaus "Eclipse" am Kennedydamm (Bauphase)

  • Das sieht richtig gut aus, finde ich. 👍 Wertet die Ecke auf jeden Fall auf!


    Bin gespannt wann es mit den anderen Projekten an der Straße/Kreuzung los geht. 🙂

  • In der letzten Woche wurden weitere Fensterelemente im 14. OG montiert und auf dem Dach fast alle Elemente der Technikzentrale aufgebaut.

    Im Flachbaubereich wurde im rechten vorderen Teil die Decke des 1. OG betoniert (ohne Foto / zu sehen auf der Webcam).

    Im Anlieferungsbereich auf der Rückseite, der gemeinsam mit dem Hilton genutzt wird, beginnen die AUßenarbeiten durch den Landschaftsbauer.


    img_00025ukwc.jpg


    img_00074zjp8.jpg


    img_0008uvk3h.jpg


    img_0011wjk70.jpg


    img_0012jjk5k.jpg


    img_0020g4kh5.jpg


    img_0021g9knp.jpg


    img_0019anjb9.jpg


    img_0022bjkdu.jpg


    img_0030fwk5s.jpg


    img_0033wojck.jpg


    img_00362okkk.jpg


    img_0045mgkyi.jpg


    img_0047tvktf.jpg


    img_004979kfj.jpg


    Bilder von mir / 13.03.2022 - hier mehr Bilder dazu

  • Turm: weitere Fenster im 15. OG eingebaut

    Flachbau: nur noch die Decke des 1. OG im hinteren linken Bereich oder von der Uerdinger Straße aus gesehen rechts fehlt und da noch der Bereich um den kleinen Lastenaufzug herum im 1. OG.

    Ansonsten wir der Großteil der Decke bereits vom Dachdecker bearbeitet

    Untergeschosse: Bereich Anlieferung 1. UG muss noch ein kleiner Bereich im Betonbau fertig gestellt werden.

    Fahrradgarage: der Betonbau geht weiter

    Außenarbeiten: haben im Anlieferungsbereich begonnen


    img_000707kjq.jpg


    img_00092ekgj.jpg


    img_0012e0jjt.jpg


    img_0015i4k2a.jpg


    img_0016jqkjl.jpg


    img_0019w1jd7.jpg


    img_0024mojrg.jpg


    img_0026t9jye.jpg


    img_002796k47.jpg


    img_0034elkas.jpg


    Bilder von mir / 27.03.2022 - hier mehr Bilder dazu

  • Vorgestern war ich mal wieder auf der Baustelle statt wie Sonntags an der Baustelle. :)

    Hier ein paar Bilder (leider nur mit dem Smartphone), der "Rest" ist wie immer unten im Link zu finden.


    Techniketage 16. OG:

    img_20220330_132720o5jad.jpg


    Blicke aus der Konferenzetage im 15. OG:

    img_20220330_1329500sjc9.jpg


    img_20220330_133011vbjwk.jpg


    img_20220330_132944vvj9v.jpg


    img_20220330_133015v7kmi.jpg


    Blick aus dem 15. OG auf die Dachterrassen im 13. und 15. OG:

    img_20220330_133226o4kmf.jpg


    Blick aus dem 15. OG auf Hilton und Flachbau, dort wird noch weiter am hinteren Bereich gearbeitet:

    img_20220330_133038a8jlp.jpg


    Blick in den Multifunktionsraum 10.-12. OG aus dem 12. OG:

    img_20220330_133530j3j48.jpg


    img_20220330_133648ksjbm.jpg


    Blick in die Cafeteria 5.-7. OG:


    img_20220330_134051ohksc.jpg


    img_20220330_13412459j0b.jpg


    img_20220330_134332ifkpl.jpg


    Seitliche Eingangshalle mit (später) verglastem Aufzug vom EG aus:


    img_20220330_140703xokpb.jpg


    img_20220330_140830i0jkq.jpg


    img_20220330_14095670kjf.jpg


    Blick in die Tiefgarage im 1. UG:

    img_20220330_141344cskg3.jpg


    img_20220330_14193706jhc.jpg


    img_20220330_141740e1ky0.jpg


    img_20220330_1420303cjij.jpg


    Eingangsseite:

    img_20220330_1422184gjlh.jpg


    img_20220330_142501x7kve.jpg


    img_20220330_142541u6j7p.jpg


    Zukünftiges Kasino:

    img_20220330_142824m7jp4.jpg


    img_20220330_143450ffkpc.jpg


    img_20220330_143453jbj4p.jpg


    Rückseite Flachbau:

    img_20220330_1439115jk7b.jpg


    Fahrradgarage mit 200 Stellplätzen:

    img_20220330_1441543vj0p.jpg


    img_20220330_1442073qjwm.jpg


    Bilder von mir / 30.03.2022 - hier mehr Bilder dazu

  • Dieses Wochenende mal kein Rundgang, dafür mal wieder Webcam-Bilder:


    2022.04.02cwije4.jpg


    2022.04.02b60ktv.jpg


    2022.04.02ah3j2l.jpg


    Quelle: baudoku.1000eyes.de / 02.04.2022

  • Jetzt wo das ganze Formen annimmt: Das Hochhaus gefällt mir weiter sehr gut.


    Der Flachbau sieht aber doch sehr gedrungen und geradezu würmelig aus, das stimmen die Proportionen nicht. Der Flachbau hätte mindestens 2 Stockwerke höher werden müssen; so hätte man ihn m.E. sogar besser ganz weggelassen.

  • ^ Weglassen hätte die gewünschte Nutzung, EG: Eingangshalle, Kasino, Küche, 1. OG: Service-Mall (ACM, T&T, Copy-Shop, Poststelle, Archiv und Materialausgabe), großer Konferenzraum mit Bewirtungsbereich nicht möglich gemach.

    Ein höherer Flachbau hätte für PwC (oder auch andere Mieter) keinen Mehrwert gebracht und für das Hilton einen weiteren Verlust von Zimmern bedeutet.

  • Tja - so schön ich das neue Gebäude auch finde der "alte" Hilton mach leider alles kaputt. Ich versteh nicht warum man es hier beim Status Quo belässt und nicht das gesamte Ensemple überplant wurde ....oder kommt da noch was?

  • Ein höherer Flachbau hätte für PwC (oder auch andere Mieter) keinen Mehrwert gebracht und für das Hilton einen weiteren Verlust von Zimmern bedeutet.


    Hilton hat aber doch dem Bau des Eclipse ausdrücklich zugestimmt.

  • ^ Das kann man so nicht sagen, denn "Hilton" bzw. der Betreiber des Hilton-Hotels ist ja nicht der Eigentümer des Gebäudes - das ist ein Staatsfond aus dem mittleren Osten und dem gehört auch das Gelände des Eclipse und hat es in das Projekt mit eingebracht.

    Grundsätzlich bestand für das Grundstück Baurecht nach Bebauungsplan, nur für das Flachgebäude waren Änderungen am Hilton notwendig.

    Das Hoteleigene Restaurant "MAX" musste dafür abgerissen werden, die Fensterfront bzw. viele Räume im EG und 1. OG Richtung Eclipse und der Parkplatz auf dem Bauplatz ist entfallen (dafür gibt es auf der Rückseite ein neues bereits fertig gestelltes Parkhaus und später weitere in der Eclipse-Tiefgarage).

  • Im Hochhausbereich wurden keine weiteren Fensterelemente eingebaut, dafür wird aktuell an der Vorder- und Rückseite des Flachbaus gearbeitet.

    Der Betonbau liegt in den letzten Zügen, nur noch letzte Reste am Dach an der Rückseite des Flachbaus und ein Teil der Fahrradgarage.

    Im Anlieferungsbereich sind bereits neue Bordsteinkanten gesetzt und erkennbar, dass wohl der komplette Hofbelag und der der Rampe erneuert wird.

    Entlang der Rückfront der Häuser der Uerdinger Straße wurde aufgerissen, wohl für die Stromeinspeisung der Trafos, die im Untergeschoss neben der Gasversorgungsstation stehen werden.


    img_0044umkkt.jpg


    img_004732k8i.jpg


    img_0048w5kvv.jpg


    img_0051qojxd.jpg


    img_00535aju8.jpg


    img_0057xbkw5.jpg


    img_0059lckvm.jpg


    img_0061tckwr.jpg


    img_0069lyj3m.jpg


    img_00746ckgk.jpg


    img_0088jekuj.jpg


    Bilder von mir / 10.04.2022 - hier mehr Bilder dazu

  • Der Fensterbau geht nun auch in den obersten Geschossen wieder weiter - im 15. OG wurden Elemente eingesetzt.

    Diese Woche wurde der zweite Baukran (auf der Rückseite) abgebaut.

    Im Anlieferungsbereich hat der GaLa-Bauer jede Menge Asphalt vergossen.


    img_0015jajic.jpg


    img_0025pcjl0.jpg


    img_0036xik2u.jpg


    img_0039ojkpx.jpg


    img_0047aejjo.jpg


    img_0055t3kml.jpg


    img_00607hjnq.jpg


    img_0066lnkyg.jpg


    img_0069dmj38.jpg


    img_00817ljng.jpg


    img_0085eljcj.jpg


    img_0087v3j6v.jpg


    img_0089v1j5h.jpg


    Bilder von mir / 24.04.2022 - hier mehr Bilder dazu

  • Ästhetisch ein sehr ansprechendes Gebäude. Allerdings wirkt es leider etwas gedrungen. Grade vom Eingang des Nordfriedhofs betrachtet könnte es ruhig 30-40 meter höher sein.

  • Das Gebäude an sich gefällt mir auch, aber was mich nach mehrmaligen Vorbeifahren stört, ist das Verhältnis von Eclipse zu Hilton. Die stehen für meinen Geschmack zu nahe zu zusammen und während das Hilton rechtwinklig zu den Wohnhäusern stand, rückt das Eclipse ziemlich dicht daran.


    Das wäre für mich ok, wenn nicht an anderer Stelle, wie zB beim Vertikum, Berliner Allee 21, wegen 10 Etagen ablehnend von Rheinhattan gesprochen hat (es sind dann neun geworden). Oder man den Calatrava-Entwurf für die Tuchtinsel abgesägt hat oder einem Opern-Hochhaus am ehemaligen Kaufhof-Standort an der Jacobistr. eher ablehnend gegenüber stand.


    Für die Innenstadt werden Maßstäbe angelegt, als ob die Unesco-Weltkulturerbe wäre und nicht weitgehend vom Krieg zerstört und im Geiste der 60er wieder aufgebaut wurde. Aber am Kennedydamm legt man offenbar nicht so hohe Maßstäbe an.

  • ^ Ich meinte, dass das Eclipse ungefähr mit 45m Breite an der Rückseite der Wohnhäuser steht und diese von der Uerdinger Straße aus gesehen deutlich überragt, im Gegensatz zur schmalen Seite des Hiltons mit ca. 16m Breite.


    Den Abstand der Bauten zu den Wohnhäusern, wie du schreibst, ist nicht nennenswert.


    Und wie bereits geschrieben, die beiden Häuser geben für mich kein schönes Duo ab

  • Ästhetisch ein sehr ansprechendes Gebäude. Allerdings wirkt es leider etwas gedrungen. Grade vom Eingang des Nordfriedhofs betrachtet könnte es ruhig 30-40 meter höher sein.

    Das ist leider ein grundsätzliches Dilemma der meisten Hochbauten in dt. Städten. Wenn die Architektur stimmig ist fehlt es an der Höhe. Immer auffälliger die häufige Maximierung bzw. Begrenzung bei 60m, die einem nicht gefallen will, weil darüber hinaus erhöhte Kosten auftreten vor allem durch Vorgaben beim Brandschutz; siehe hier.

  • ^ Ja, auch ich hätte mir das Gebäude 5-10 Geschosse höher gewünscht.

    Die notwendigen Vorgaben für Hochhäuser über 60 m erfüllt das Eclipse m.W. nach (es ist ja auch etwas höher als 60 m), erhöhte Kosten sind als nebensächlich.

    Man muss das Bauvorhaben anders betrachten, man hat auf den eine Seite ein Grundstück und möchte es auf den Markt werfen und bebauen.

    Auf der anderen Seite ist ein potentieller Mieter, der eine Mietfläche zum Zeitpunkt X sucht.

    Da ist es doch praktisch, dass es für das Grundstück bereits einen Bebauungsplan gibt, der eine Bebauung mit der jetzt ausgeführten Planung zulässt und für beide Seiten passt.

    Eine höhere Bebauung hätte ein neues Bebauungsplanverfahren erfordert, was eine Zeitverzögerung von mindestens von 2 Jahren bedeutet hätte und zudem überhaupt erst einmal Genehmigungsfähig sein müssen.

  • Da ich noch im Urlaub bin, gibt es mal wieder Webcam-Bilder.

    Die Fassade ist jetzt bis auf wenige Elemente im 15. OG und den Dachrand fertig, auch der Bereich des Außenbauaufzugs wird jetzt geschlossen.

    Bei der Fahrradgarage wird am letzten Deckenstück und an der Dachgestaltung (das Dach wird als Hügellandschaft begrünt) gearbeitet.


    2022.05.08-11.00avjja9.jpg


    2022.05.08-11.00boxkog.jpg


    2022.05.08-11.00ci4jqt.jpg


    Quelle: baudoku.1000eyes.de / 08.05.2022 - 11.00 Uhr