Duisburger Freiheit [Planung&Bau]

  • Aktuelle Bilder vom 18. Februar 2017

    Vom Bahnhof aus habe ich noch einen kleinen Abstecher zur LANUV-Baustelle gemacht. Momentan wird hier die Baugrube für den westlichen Gebäudekomplex ausgehoben. Für das östliche Gebäude, das entlang der Schienen entstehen wird, sind diese Arbeiten bereits abgeschlossen.






    Quelle: eigene Fotos

  • Grundsteinlegung im April

    Aurelis hat als Projektentwickler bekannt gegeben, dass die offizielle Grundsteinlegung für den Neubau des Landesumweltamtes am 8. April erfolgen wird. Die Bauarbeiten liegen momentan im Zeitplan. Anfang des nächsten Jahres soll der Rohbau fertiggestellt werden, Ende 2018 soll der neue Gebäudekomplex dann wie geplant an die Landesbehörde übergeben werden.


    Quelle: Im April wird der Grundstein gelegt (Rheinische Post vom 8. März 2017)

  • Aktuelle Bilder vom 5. April 2017

    Vor knapp zwei Wochen wurde der Grundstein für den Neubau des Landesumweltamtes gelegt. Kurz vorher war ich für ein kleines Update an der Baustelle. Viel gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht zusehen. So wurden der Aushub der Baugrube abgeschlossen, die Kräne aufgebaut und ein Baustellenschild aufgestellt. Die Grundsteinlegung war gleichzeitig der Startschuss für den Hochbau, deutliche Baufortschritte sollten also in den kommenden Wochen sichtbar werden.
    Am Rande der Grundsteinlegung wurde übrigens bekannt gegeben, dass Aurelis im Frühsommer den Bauantrag für das geplante Parkhaus einreichen wird. Es soll noch vor der Fertigstellung des Landesumweltamtes Ende 2018 seinen Betrieb aufnehmen


    Quelle: Grundsteinlegung für die neue Dienststelle des LANUV (Stadt Duisburg)




    Quelle: eigene Fotos

  • Aktuelle Bilder vom 21. Juli 2017

    Am vorlezten Freitag war ich abschließend noch an der Baustelle des Landesumweltamtes. Hier hat sich seit dem letzten Fotoupdate einiges getan. So wächst der Gebäudekomplex derzeit rasant in die Höhe. Momentan entstehen dabei die Rohbauten für die Erdgeschosse der beiden neuen Gebäude.









    Quelle: eigene Fotos

  • Aktuelle Bilder vom 14. Oktober 2017 - Teil 1

    Ebenfalls schon länger her ist das letzte Foto-Update von der Baustelle des Landesumweltamtes. Dabei hat sich in den letzten drei Monaten einiges getan: So sind die Rohbauten der beiden Gebäudekomplexe in diesem Zeitraum förmlich in die Höhe geschossen. Vor gut zwei Wochen waren die Arbeiter damit beschäftigt jeweils das vierte von fünf Geschossen zu errichten. Für eine bessere Übersicht habe ich das Update in zwei Post aufgeteilt: Im ersten Teil ist der westliche Gebäudekomplex zu sehen, der direkt neben dem B-&-B-Hotel gebaut wird. Danach folgt das längliche Gebäude, welches parallel zu den Bahngleisen entsteht.








    Quelle: Eigene Fotos

  • Neubau LANUV: Aktuelle Bilder vom 6. Januar 2018 - Teil 1

    Kurz vor Weihnachten konnte das Landesumweltamt vermelden, dass der Rohbau für die neue Zentrale fertiggstellt wurde. Damit würden die Bauarbeiten momentan im Zeitplan liegen. Läuft es auch in den kommenden Monaten weiterhin reibungslos, dann könnte im November wie geplant der Umzug erfolgen.


    In den vergangenen Wochen wurden darüber hinaus die Fenster größtenteils eingebaut und die Sanitäranlagen installiert. Außerdem wurde innerhalb der Gebäude an den Zwischenwänden gearbeitet und auf ersten Fassadenabschnitten Putz aufgetragen.


    Im nächsten Bauabschnitt ist vorgesehen, die Stahlkonstruktionen für die Technikzentralen auf den Dächern aufzubauen. Daneben werden in Kürze ebenfalls die Arbeiten für die technische Gebäudeausrüstung beginnen. Die Dämmung wird dagegen erst angebracht, wenn das Wetter wieder besser ist.


    Quelle: Rohbau für Lanuv-Zentrale steht (Rheinische Post vom 20. Dezember 2017)


    Die Fertigstellung des Rohbaus ist Grund genug für ein Foto-Update. Neben Bildern aus direkter Nähe gibt es diesmal auch zwei Fotos, die ich aus dem Bahnhofsumfeld aufgenommen habe. Der Standort des ersten Bildes war der Fernbusbahnhof, der zweite war am Eller-Montan-Haus. Anhand dieser Perspektiven kann man gut die erkennen, wie groß der Gebäudekomplex des Landesumweltamtes wird.






    Quelle: eigene Fotos

  • Quartier 1: Duisburg Central Office als neues Projekt vorgestellt

    Aureils hat heute einen neues Büroprojekt vorgestellt: Zwischen dem Südflügel des Hauptbahnhofes und dem geplanten Parkhaus soll das fünfgeschossige „Duisburg Central Office“ realisiert werden. Entstehen soll ein Gebäudekomplex mit ca. 12.000 Quadratmeter Brutoogeschossfläche, dessen beide Flügel durch einen verglasten Eingangsbereich miteinander verbunden werden sollen. Aus der Luft betrachtet soll der Neubau wie ein großes A aussehen.


    Aurelis hat bereits einen Bauantrag für den geplanten Neubau eingereicht. Der Start der Bauarbeiten hängt allerdings davon ab, wie schnell ein Ankermieter gefunden werden kann. Gelingt dies zeitnah, könnte schon im August mit dem Bau begonnen werden. Im Frühjahr 2020 wären die Räumlichkeiten dann bezugsfähig. Momentan gäbe es für mehr als die Hälfte der Büroflächen Interesseten. Das Bürokonzept ist dabei sehr flexibel und bspw. auf unterschiedliche Branchen und Unternehmensgrößen ausgerichtet. Darüber hinaus sind unterschiedliche Formen der Nutzungen möglich, etwa Großraum- oder Kombibüros.


    Im Erdgeschoss sollen zudem Sondernutzungen möglich sein, zum Beispiel Gastronomie oder Dienstleistungsbereiche für die Mieter. Des Weiteren sind im vierten Obergeschoss offene Terrassen vorgesehen.


    Visualisierung: Duisburg Central Office (DCO) (Quelle: NRZ Duisburg)


    Das DOC ist zwar tot, aber lang lebe das DCO! :D ;)


    Quellen:
    Aurelis plant weitere Büroimmobilie im Quartier 1 (Pressemitteilung Aurelis Real Estate vom 27. Februar 2018)
    Weiterer Büro-Neubau entsteht am Hauptbahnhof (Neue Ruhr Zeitung vom 27. Februar 2018)

  • Arbeiten am LANUV-Gebäude voll im Zeitplan

    Laut DEAL-Magazine befinden sich die Arbeiten für das LANUV-Gebäude voll im Zeitplan. Geht es weiter so, dann kann die Aurelis Real Estate den neuen Gebäudekomplex des nordrhein-westfälischen Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) im November 2018 übergeben.

  • Aurelis übergibt LANUV-Gebäude


    Pressemitteilung: Aurelis übergibt LANUV-Gebäude pünktlich an den Nutzer

  • Duisburg Central Office

    Hier die Visualisierungen in hoher Auflösung für das geplante Bürogebäude Duisburg Central Office.






    Bilder: Kohl & Fromme GmbH

  • LANUV-Bau nach Fertigstellung an Nutzer übergeben

    Anfang Dezember hat Aurelis als Projektentwickler den Neubau für das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz wie o. g. fertiggestellt und an den Nutzer übergeben. Das Landesamt hat gleichzeitig mit dem Umzug begonnen, dieser soll bis März abgeschlossen sein.


    Dann wird es auch ein abschließendes Fotoupdate geben. Derzeit ist die Baustelle noch eingerichtet, wodurch die Sicht auf die beiden Gebäudekomplexe noch eingeschränkt ist. Kurz vor Weihnachten habe ich allerdings ein paar Schnappschüsse gemacht, die ihr nachfolgend findet:






    Quelle: eigene Fotos


    Quelle: Duisburg: Aurelis übergibt LANUV-Gebäude pünktlich an den Nutzer (Deal Magazin vom 4. Dezember 2018)

  • Parkhaus im September eröffnet

    Bereits Ende September wurde im Quartier 1 das neue sechsgeschossige Parkhaus mit 600 Stellplätzen eröffnet. Ebenfalls kurz vor Weihnachten habe ich eine Fernaufnahme vom Neubau gemacht. Im Vordergrund sieht man das Baufeld für das Duisburg Central Office (DCO), das als nächstes Projekt im Quartier 1 realisiert werden soll. Noch ist bis auf den (umgestürzten) Bauzaun nichts zu erkennen, allerdings wurde schon im Juni die Baugenehmigung für das Bürogebäude mit Konferenz- und Gastronomiebereich sowie für eine Tiefgarage mit 49 Stellplätzen erteilt.



    Quelle: eigenes Foto


    Quellen:
    Mitteilungsvorlage Baugenehmigungen, S. 18 (Stadt Duisburg)
    Parkhaus am Duisburger Hauptbahnhof in Betrieb (Radio Duisburg Lokalnachrichten vom 30. September 2018)

  • LANUV-Gewässerzentrum eingeweiht

    PM: "Die Gewässer in NRW werden jetzt von Duisburg aus überwacht und bewertet. Am 14. März 2019 weihte NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser des Neubau des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) ein. Mehr als 400 Mitarbeiter arbeiten in den Laboren. 66 Millionen Euro wurden in den Neubau in der Innenstadt investiert.


    Neben über 600 unterschiedlichen chemischen Wasserinhaltsstoffen einschließlich der Mikroschadstoffe können in den Duisburger LANUV-Laboren auch wassergetragene Krankheitserreger wie zum Beispiel Legionellen oder antibiotikaresistene Bakterien analysiert werden. Außerdem wird die biologische Qualität des Wassers anhand von Kleinstlebewesen bestimmt. In Duisburg ist zudem die Hochwasserzentrale angesiedelt.


    Aurelis und Hochtief haben den Neubau auf 10.000 Quadratmetern Grundstücksfläche realisiert, das LANUV hat das Zentrum für 20 Jahre angemietet."


    Quelle: idr
    Infos: lanuv.nrw.de
    siehe auch: https://www.property-magazine.…rt-in-duisburg-93306.html

  • Neubau Fachhochschule für die öffentliche Verwaltung


    Pressemitteilung: Aurelis errichtet neue FHöV in Duisburg



    Bild: aurelis Real Estate GmbH

  • Neubau Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung

    Es ist erst einmal grundsätzlich eine erfreuliche Nachricht, dass die FH für Öffentliche Verwaltung in Duisburg gehalten werden konnte und in der Duisburger Freiheit angesiedelt wird. Für das Quartier ist es in meinen Augen ein weiteres wichtiges Impulsprojekt, das hoffentlich positive Auswirkungen auf die Entwicklung der weiteren Baufelder haben wird. Aurelis ist zumindest nach eigener Aussage bestrebt diese zu entwickeln. Als nächstes Gebäude soll zwischen dem Parkhaus und dem Südflügel des Hauptbahnhofes bekanntlich das Duisburg Central Office entstehen. Hier ist der aktuelle Stand, dass die Baugenehmigung vorliegt, es aber noch keinen Ankermieter gibt.


    Offen ist allerdings noch die Zukunft des bisherigen Standortes der FHÖV in Großenbaum. Die Kapazitätsgrenze sei längst erreicht, weshalb bereits in Mülheim an der Ruhr zusätzliche Räume angemietet wurden. Diese Interimslösung soll jedoch kurzfristig aufgegeben werden. Daher sei auch der Neubau am Hauptbahnhof notwendig geworden. Da die Zahl der Studierenden an der FHÖV landesweit stark angestiegen ist, ist es durchaus möglich, dass der Standort in Großenbaum auch nach Bezug des neuen Standortes weiter genutzt wird.


    Quelle: Aurelis baut in Duisburg Fachhochschule für 70 Millionen Euro (Neue Ruhr Zeitung vom 7. August 2019)

  • Am 18.11.2019 ist in der Mercatorhalle die Kick-Off Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung für die Fläche "Am alten Güterbahnhof" (ehemals Duisburger Freiheit).

    Bei der Kick-Off Veranstaltung wird es Impulsvorträge durch Experten geben, sowie von Lokalen Stakeholdern. Außerdem eine Podiumsdiskussion mit Einbindung der Bürger und Themeninseln an denen mit Experten diskutiert werden kann. Nach der Kick-Off Veranstaltung werden die Idee und Vorschläge in 2 Werkstattverfahren weiter ausgearbeitet. Darauf aufbauend soll dann ein städtebaulicher Entwurf entwickelt werden.


    Wer am 18.11.2019 mitmachen will muss sich bis Sonntag den 10.11.2019 auf http://www.gebag.de/anmeldung für die Veranstaltung registrieren.