Baugeschehen: Bernsdorf

  • Update vom Neubauvorhaben eines Seniorenzentrums an der Zschopauer/Lutherstraße:


    Zuletzt im Beitrag hier <


    Steinbachhof


    So lautet der offizielle Name des Projektes.
    Es gibt weder im Netz und auch direkt an der Baustelle noch immer keine Bautafel.


    In gut 12 Monaten, also im Herbst 2017 möchte man bereits fertig sein.


    So wie die Baugrube derzeit geschaffen ist, stellt sich das Vorhaben ungefähr so dar wie es im ersten Bild gezeichnet ist.
    Es kann natürlich sein, das man entlang des Verlaufes an der Zschopauer Straße, auch noch zum Buddeln kommt.



    Man legt schon mit den Hochbau los.


    Ansicht von Lutherstraße:
    Hier sieht man die ersten aufgebauten Steine inmitten des Grundstückes.



    Blick von der Lutherstraße zur Zschopauer Straße:


    Die Bodenplatte wächst mit der geschaffenen Baugrube.





    Fast an der Ecke Luther/Zschopauer Straße:
    Man erkennt das der Bau, zumindest an der Lutherstraße, nah am Fußweg anschließen wird. ?




    An der Ecke Luther/Zschopauer Straße:


    Zur Zschopauer Straße ist der Abstand etwas größer.
    Die Fläche entlang der Zschopauer Straße bis zur Straße, Rosenplatz ist nicht gerade klein.
    Man möchte hoffen das man sich ein gutes Gesamtkonzept überlegt hat.





    Oktober 2016

  • Update: Wohnhaus, Zschopauer Straße 194..


    So wie es aussieht wird Tatsächlich Gewerkelt, aber ob es eine Komplettsanierung werden wird, muss man abwarten.
    Dafür ist einfach zu wenig geschehen in der letzten Zeit.


    Es kann sich also hinziehen.


    Zuletzt im Beitrag hier <


    Am Geöffneten Fenster sieht man einen kleinen Lastenkran fürs Wohnzimmer:-)


    Oktober 2016

  • Der Stadtrat beschließt auf seiner nächsten Sitzung folgende Hochbaumaßnahmen mit Planungsbeginn im Jahre 2017 in Bernsdorf (Beschlussvorlage):


    - Leichtathletikmehrzweckhalle im Sportforum, Erneuerung Sicherheitsbeleuchtung und Sprachalarmierung. Baukosten 264.400 €, davon 158.640 € Fördermittel. Projektbeginn Anfang 2017, Projektende Ende 2019.


    - Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden, Unterbringung im Haus des Sports (früheres Internat) durch Sanierung einer Etage. Baukosten 1.420.000 €, davon 780.000 € Fördermittel. Projektbeginn Anfang 2017, Projektende Ende 2019.


    - Schwimmhalle im Sportforum, Sanierung Funktionsgebäude, Badewassertechnik und Lüftungsanlage. Baukosten 1.750.000 €, davon 875.000 € Fördermittel. Projektbeginn Anfang 2017, Projektende Ende 2019.

  • ^Die BILD schreibt aktuell zum Thema: Sportstätten in der Stadt, das in den kommenden Jahren 43,5 Millionen Euro in diesem Bereich investiert werden sollen.


    Der Stadtrat wird dazu am 07. Dezember 2016 abstimmen.



    So soll ab 2017 bis 2020 das Stadion im Sportforum für insgesamt 6,4 Millionen Euro Saniert werden.
    Was nun mit den sogenannten Befehlsturm wird, dazu gibt es keine Neuigkeiten.


    Ich vermute mal, das sich die Kunstturnhalle ebenfalls auf dem Areal des Sportforums befindet.


    Diese soll Saniert werden und einen Neuanbau für insgesamt 5,6 Millionen Euro erhalten.
    Ab 2018 soll es losgehen und 2019 fertig sein.


    Die Freie Presse berichtet heute, das die geplante neue Schwimmhalle an der Bernsdorfer Straße >Standort< ,
    neben dem Bernsdorfer Freibad entstehen soll. Die Bauzeit ist von 2018 bis 2020, mit runden 13 Million veranschlagten Euro gesamtkosten vorgesehen.

    Einmal editiert, zuletzt von (dwt). () aus folgendem Grund: Text korrigiert

  • Update, "Steinbachhof" Seniorenheim an Luther, Ecke Zschopauer Straße:


    Es gibt immer noch keine Visualisierung.
    Der Bau wird in etwa so platziert gebaut, wie im letzten Beitrag zu sehen <


    Blick, Stadtauswärts an Zschopauer Straße:


    Ein zweiter Baukran ist hier auch bereits voll bei der Sache.



    Blick vom Kreuzungsbereich der beiden Straßen auf die Baustelle:



    Von Lutherstraße:



    Von Lutherstraße auf die Kreuzung geschaut:



    November 2016

  • Update, Rosenbergstraße 2


    Zuletzt im Beitrag hier <


    Die Wohnungen haben sehr schnell neue Eigentümer gefunden.
    Jedenfalls war der Startschuss nach sehr kurzer Zeit schon gefallen.


    (Das Projekt MAIN, im ersten Bild zu sehen, gibt es als Update im TU Campus Thread, demnächst)



    Auch die Rückseite ist Eingerüstet.


    Dezember 2016

  • Neue Baustelle, nähe der Dittesstraße.


    Über die aktuellen Bilder via Google Maps, erkennt man Bautätigkeiten hinter dem Pegasus Center.


    Vorher war hier ein Sportplatz ohne zusätzlicher Bebauung.
    Hat eventuell jemand eine Ahnung was hier eventuell entstehen könnte?


    Antwort gefunden:


    Auf der Sitzung am 09.03.2016 wird der Stadtrat folgenden Beschlüsse für Baumaßnahmen mit Baubeginn ab dem Jahr 2016 fassen:


    - Bau und Betrieb einer Kindertageseinrichtung mit 100 Plätzen auf dem Gelände hinter dem Wohnheim Reichenhainer Straße 35/37 (Luftbild) durch das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau (Beschlussvorlage). Die Investitionssumme beträgt 2.030.000 €, wobei für alle drei an diesem Termin beschlossenen Kitas insgesamt 1,6 Mio. € Fördermittel erwartet werden. Zur Verfügung stehen sollen die Plätze schon ab dem 01.01.2017, die Betreiber haben aber schon anklingen lassen, dass das kaum möglich sein wird (Freie Presse).

    5 Mal editiert, zuletzt von (dwt). () aus folgendem Grund: Beantwortet: ^

  • Und gleich noch ein Update vom "Steinbachhof" Seniorenheim an Luther, Ecke Zschopauer Straße:


    Zuletzt im Beitrag hier <


    Blick auf die Baustelle von der Zschopauer Straße/Stadteinwärts:




    Blick von Zschopauer Straße:



    Auch zwei Bilder von der noch Sanierungsbedürftigen Ruine.
    Das Mauerwerk wurde zum Teil neu verputzt.
    Es wird also Tatsächlich am/im Gebäude gewerkelt.




    Noch ein Bild an der Kreuzung der Zschopauer, Lutherstraße auf die Baustelle:


    Dezember 2016

  • Derzeit wird durch die Saxony International School die Einrichtung einer internationalen Schule in Chemnitz vorbereitet. Das Konzept zielt im Wesentlichen auf fremdsprachliche und interkulturelle Bildung, Ausprägung von Soft Skills sowie Wirtschaftskompetenz. Zunächst ist eine Grundschule mit Hort vorgesehen, die aber später auch um eine Oberschule sowie ein Gymnasium erweitert werden könnte. Als favorisierter Standort ist das Areal der seit 2006 leer stehenden Dr.-Theodor-Neubauer-Schule in der Vettersstraße 34, 09126 Chemnitz, zur Wiederbelebung vorgesehen. Für den ersten Bauabschnitt werden 12 Mio Euro für die Sanierung des Bestandsobjektes und den Erweiterungsneubau der bestehenden Einfeldurnhalle zu einer Zweifeldturnhalle vorgesehen. Offensichtlich werden die gesamten Baumaßnahmen über Fördermittel finanziert, wovon 10 % der Summe von der Stadt kommen (Beschlussvorlage). Eine spätere Erweiterung um Oberschule und Gymnasium würde nach einer Grobkostenschätzung 18,7 Mio. Euro kosten.

  • Die architektonisch beste Nachricht des Jahres 2017 aus Chemnitzer Sicht: Die Abrisspläne für den Marathonturm im Hauptstadion des Sportforums sind gestorben, stattdessen soll er nach einer 2,1 Millionen Euro teuren Sanierung vom Olympiastützpunkt genutzt werden! Wenn sich daran demnächst hoffentlich noch eine Meldung zum Erhalt des Bahnviadukts anschließt, wäre das ein klares Signal für die Chemnitzer Denkmallandschaft.


    Man beachte die Kehrtwende in der Argumentation von Babalu im Auszug aus der Pressemitteilung der Stadt, auch wenn das in diesem Fall sehr willkommen ist:


    Quelle