Quartier 13

  • Ein kleines Bildupdate von heute... Sorry für das Hochkant, aber da waren Leider ein paar Gitter im weg, auf dem Pakdeck... :)





    Bilder von mir Copyright Frei

  • Super Bilder, D&S legt ja in gewohnt schnellem Tempo los


    Bin gespannt wann es zum Bahnhof hin mit dem Hotel "Hochhaus" richtig los geht. Der große Kran in der Linken Ecke am Syte Hotel dürfte ja dafür sein.

  • Gefällt nichtmal so wenig. Nur der Büroriegel an der Reichskanzler-Müller-Straße sieht aus wie aus den 50ern.
    Aufjedenfall wertet das Quartier das ganze Viertel auf, leider aber unbezahlbar.

  • Da gebe ich dir Recht Eiskorn, die Büro Hütte in der R. Müller Straße ist völlig old Style und passt auch so gar nicht zu dem Rest. Was mir irgendwie nicht gefallen mag ist das alte Portal im Hotel. Das ist gewaltig Unsymmetrisch. Besser wäre es gewesen den Turm in die Mitte zu machen und das Portal ebenfalls mittig. Mit dem Turm auf rechts und dem Portal im Flachen Teil Links wollen sich meine Augen jedenfalls nicht anfreunden. Davon abgesehen wirds halt wieder ein Bauklotz wie die 3 anderen um den Platz. Zukunftsweisende Architektur ist das auf jeden Fall nicht. D&S langweile Standard halt. Aber sicher besser wie das was vorher dort stand.

  • Das 50 Jahre Design ist mir auch als erstes aufgefallen, wobei ich das gerade nicht so schlimm finde, da hat DUS schon schlimmeres gebaut.
    Grundsätzlich stimme ich euch aber zu.
    Auf den Turm mit dem alten Pprtal hatte ich mich ursprünglich gefreut, aber so... naja.

  • Stimmt Tomcat, jetzt wo du es sagt, die Symmetrie des Tores zum Rest des Gebäudes ist etwas eklig anzuschauen. Wollen wir hoffen, dass einer der grauen Blöcke am Vorplatz hässlich genug ist, um davon abzulenken. Man hätte gerne mal ein 70 Meter Türmchen nehmen können um die Monotonie aufzubrechen. Dann stehen da vier 45 Meter Türme vor dem Hauptbahnhof und hinter dem Hbf geht es dann gerade so weiter mit der Ausnahme Viktoriaturm. Mannheim - quo vadis?!

  • Gegen 70m würde ich hier auch nicht protestieren! Immerhin setzt man konsequent weiter Hochpunkte. Die angesprochene Asymmetrie fällt auf. Würde man das Portal jedoch ähnlich einhausen wie beim Vorgängerbau, würde wohl die breite runde Fortführung der Straße enger ausfallen oder gar ganz entfallen?! Die restlichen Wohnbauten gehören meine ich zur besseren Sorte. Überhaupt ist positiv, dass man hier auf Blockrand setzt und nicht mit Punkthäusern/Stadtvillen jongliert.

  • Würde man das Portal jedoch ähnlich einhausen wie beim Vorgängerbau...


    Das Portal ist innerhalb der Fassade an sich beliebig verschiebbar. Die vorgeschlagene asymmetrische Fassade versetzt dabei auch das Portal um ein paar Meter nach Norden gegenüber der letzten Position, wobei dieses dann wieder in der Zentralachse des Platzes liegt.


    In der Zentralachse wurde es auch früher, in den 60ern, beim Vorgängerbau wieder eingebaut, allerdings wurde dann 1999-2001 das Gebäude des Hauptbahnhofs erweitert indem die dem Platz zugewandte Hälfte des Baus schlicht um ca 10m nach Norden verschoben wurde und so im Inneren die heutige Halle geschaffen wurde.
    Das Portal am Postgebäude lag daraufhin dann eben nominell 5m näher am Hauptbahnhof als an den gegenüber liegenden Bauten, was die neue Position wieder bereinigen würde.

  • Mal 2 neue Bilder da ich heute zufällig vor Ort war.... Sorry für den grauen Himmel :)


    Man ist teilweise schon im 1 Obergeschoss angelangt und auch auf dem 2 Baufeld tut sich nun etwas in Form von Erdarbeiten.




    Was ich absolut nicht verstehe ist warum die Stadt Mannheim es nicht geregelt bekommt endlich die Heinrich von Stephan Straße bis zur B37 zu verlängern, das sind ja keine 300m und stehen tut da ja nichts mehr. Das Verkehrs Chaos am Busbahnhof ist mit Worten ja nicht mal zu beschreiben. Selbst Sonntags habe ich 20 Minuten gebraucht von dem Parkhaus über dem Busbahnhof bis zum Ring zu kommen. Luftlinie nicht mal 500m .


    Bilder wie immer von mir, copyright frei

  • Hallo Bentzibentz, diese Straße meine ich nicht, im Masterplan ist eine Verlängerung der Heinrich von Stephan Straße bis zur B37 vorgesehen, welche die ganze Zeit nicht gebaut werden konnte obwohl seit Jahren gefordert da hier noch Schienen und teilweise Gebäude im Weg standen. Nun ist der weg Frei, aber es tut sich nichts von Seiten der Stadt. Das ist für mich völlig absurd das man solche riesigen Baustellen genehmigt und dort auch sofort loslegt aber es wird keine vernünftige Verkehrssituation geschaffen, gerade für die ganzen Busse. Die stehe sich ja auf der jetzigen Straße teilweise so selbst im weg das es weder vorwärts noch Rückwärts geht! Selbst eine Behelfsstraße würde da schon extrem helfen. Schau dir mal bei Maps das noch alte Satellitenbild an, das sind keine 100m Asphalt die da zu verlegen wären... und selbst wenn das nur als Einbahnstraße provisorisch als Abfluss auf die B37 gehen würde wäre schon mächtig Druck von dem Kessel genommen.

    Einmal editiert, zuletzt von tomcat () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Mannheim bekommt sein Hilton Hotel!


    Wie heute bekannt gegeben wurde hat D&S ein Vertrag mit der Hilton Gruppe abgeschlossen, das neue Hotel am Bahnhof, also der 13 Etagen Turm soll unter Hilton Garden Inn betrieben werden.

  • Der oder die Betreiber der angekündigten Hotels im Postquadrat ist nun bekannt. Es handelt sich um die Accor Gruppe. Es folgt wie nicht anders zu erwarten ein ibis Hotel und ein ibis budget Hotel mit 170 bzw. 155 Zimmern sowie ein ADAGIO Access Aparthotel mit rund 130 Appartements. Fassen wir mal zusammen was da zurzeit an neuen Hotels in Mannheim gebaut wird. Ein Holiday Inn im Glückstein Quatier mit ca. 200 Betten, dann das neue Hilton mit ebenfalls ca. 200 Betten, an der Autobahn Einfahrt in der Oststadt das NH Hotel mit 220 Zimmern und das "Billighotel" direkt daneben mit ca. 100. Na da sind wir ja schon über die 1000 Betten Marke gekommen, dazu kommt das kürzlich eröffnete Raddison blue, die 3 neuen Hotels in Ludwigshafen, B&B ist schon Online, Ikea folgt in kürze und dann war da ja noch die kleine Hotelgruppe welche ebenfalls direkt an der Rheingallerie ein Haus plant und das Grundstück schon erworben hat.


    Fehlt dann nur noch das Meer vor der Tür und bald kommen dann Mallorca Hotelburgen Gefühle auf :)


    Bin ich eigentlich der einzige der sich fragt was 2 B und C Städte ohne große Touristische Sehenswürdigkeiten mit so viel Hotels wollen... und ich bezweifle das dies die letzten Hotel Neubauten für die nächste Zeit waren.

  • Hier ein Bild Update der Baustelle



    Wäre super wenn mal jemand Bilder von der Bahnhofsseite machen könnte, vielleicht von einem der Türmchen dort für die geniale Übersicht über den ganzen Komplex!