Wohnungsbau (Sammelthread)

  • Also dieses "Bruderhaus Diakonie" schmerzt mich extremst. Schließlich war das immer mein früherer Schulweg. Gerade in diesem Teil ist Bad Cannstatt sehr reizvoll und dann stellt man da so einen Klotz hin, der sich absolut nicht an dem Bestand orientiert. -.-


    Und viele Dank für das gigantische Update. So kann ich immer aus dem fernen - unsäglichen - Köln verfolgen was sich in meiner Heimatstadt so tut. :)

  • Alpha
    Danke. Ich sehe es ja genauso, beiderseits der Waiblinger Strasse gibt es viele lückenlose Strassenzüge mit Jugendstilhäusern aus der Gründerzeit, und in dem Bereich auch echt teils prächtige, grosse Villen - und dann so ein Klotz. Ich frage mich wo hier die ganzen Dorfräte sind?! Sobald etwas höher als 30m wird kommen sie aus der Kanalisation gekrochen wie Ratten, wenn aber Diakonie und Konsorten Seniorenresidenzen bauen oder etwas was nur nach Wohltätigkeit riecht, dann dürfen diese alles bauen ohne Rücksicht auf die berühmten und hier wie kaum woanders "gewachsenen Strukkturen", oder optische Homogenität etc. Zum kotzen!


    Schwabenpfeil
    Ich habe das schon gelesen. Ist doch hier ein ähnlicher Marketing-Gag wie die Seniorenresidenz "Am (nicht vorhandenen) Birkenwald"!

  • ^^ http://binged.it/QHoWav selbst der schon ziemlich grausliche Vorzustand war besser, der hat sich wenigstens halbwegs am Umfeld orientiert :nono:


    erinnert mich stark an die Ecke Reinsburg/Klugestraße im Stuttgarter Westen, dort wurde ein ähnliches Schmuckkästchen errichtet (anstatt einem akzeptablen Vorkriegsbau). Scheint wohl mit der Optimierung der Altenpflege zusammen zu hängen.

  • Doch, das Projekt wurde bereits besprochen und nach meiner Erinnerung positiv aufgenommen. Schönes Projekt, das sich in das gründerzeitliche Stuttgart-West sehr gut einfügt. Ich meine, dass die Baugrube bereits ausgehoben ist.


    EDIT:
    Schon beim 2.OG angelangt, Bilder von heute. Kleines, aber feines Projekt. Auf dieser Höhe war die Johannesstraße in Sachen Gründerzeit/Jahrhundertwende-Quote entgegen meiner Erinnerung eher gering, daher wenig Ensemble-Wirkung. Dennoch schönes Projekt.




    Bilder:Wagahai

  • Wallgraben

    Am Wallgraben neben der Stadtbahnhaltestelle wurde das Baufeld nun egschlossen. Die kleineren Mehrfamilienhäuser wurden durch grosse Blöcke ergänzt.











    Bilder: Silesia

  • In der Mönchstrasse in S-Nord entsteht dieses Projekt in Hanglage. Vor 2-3 Jahren enstanden gegenüber auch schon Neubauten. Schon echt gut und viel was in dem Bereich von S-Nord in den letzten Jahren entstand und in den nächsten Jahren noch entstehen wird ;-)






    Bilder: Silesia

  • Wangen

    In der Ulmer Strasse, im Zentrum von S-Wangen, entsteht dieses Wohnbauprojekt samt Laden. Der "Park" im Inneren ist hier aber wirklich ein Witz...








    Bilder: Silesia

  • Südhang Wohnpark - 03.07.2013

    Am Südhang Wohnpark in S-Zazenhausen sind nun fast alle Grundstücke bebaut - Wahnsinnsbaumasse in relativ kurzer Zeit!










    Bilder: Silesia

  • Sieht zwar genauso bescheiden aus, ist aber natürlich nicht so ökologisch wie die elegant mit Solarzellen garnierten Klötze hierzulande. An Trostlosigkeit sind Silesias Bilder schwer zu überbieten. Offenbar herrscht hier weitgehende Abstinenz jedweder Baukultur. Das Meiste ist wahrscheinlich auch noch schön mit Styropor ummantelt. Dann können die nächsten 20 Jahre ja kommen.

  • Naja, wirkt immerhin aus einem Guß und bunt. Die großen Häuser (v.a. auf Silesias letztem Bild zu erkennen) mit dem fast quadratischen Ziegeldach sind für Neubau ganz ansehnlich. Der Rest besitzt tatsächlich den Charme von Legebatterien.


    Was Anderes: Trotz aller Schaffung von Wohnraum kann man sich nur immer wieder wundern, warum heutzutage größere Wohnsiedlungen in derart ungünstiger Lage entstehen. Allem Öko- und ÖPNV-Blabla zum Bossen. Der Zazenhausener Südhang liegt ähnlich im ÖPNV-Schatten wie oben der Burgholzhof. Ein ideales Wohngebiet mit tausendfach sogar nur fußgängiger Entfernung zu Arbeit, Einkauf, Freizeit und mehreren Stadtbahnhalten würde der Rohrer Weg in Möhringen bieten. Aber dort sind ein paar Obstbäume dann doch wichtiger als massenhaft gesparte Freizeit, Energie und Emmissionen.

  • update 28.08.2013

    Wohngebäude am Bismarckplatz in S-West



    Wohngebäude an der Ecke Johannes-/Breitscheidstrasse in S-West



    Hinter dem "Postdörfle" in S-Nord in der Vordernbergstrasse entstehen diese Wohnhäuser. Allemal besser zwar als das was dahinter steht mit kleinen Fenstern, kleinen schlecht geschnittenen Räumen, keine oder nur sehr kleine Balkone usw. Aber die Lösung der Gebäude davor (also hinter dem Arcotel Camino und neben dem z-up) hätte man auch hier anwenden sollen/können um die Linie des ehemaligen Postdörfles fortzusetzen.



    Bilder: Silesia

  • Hauptsache der häßliche Bestand kommt nach und nach weg.
    Für die aktuell im Bau befindliche Zeile müßte doch auch was abgerissen worden sein.
    Aber wie man sieht, gibt´s auch danach noch was zu tun.