Killesberghöhe & Ex-Scenario

  • Man sieht, das Augustinum ist ne andere Liga als das Maybachhaus, wahrscheinlich nicht nur die baulichen Dimensionen....


    Im Rohbau scheint alles fertig zu sein, nur bei dem niedrigen Gebäude im Hintergrund bin ich mir net sicher.













    Bilder: Silesia

  • Mal ein dickes Dankeschön an Silesia, der sich hier zu einem weiteren wertvollen Fotolieferanten entwickelt :applaus:


    Kommt das Congresscentrum B weg?, meine Info ist: ja.

  • Die Bürger auf dem Killesberg haben sich zu Wort gemeldet und verlangen eine Überarbeitung des Verkehrskonzepts. Sie befürchten verstärkten Parkplatzsuchverkehr bedingt durch viel zu wenig Parkplätze. Dabei sollen die 300 Parkplätze am Tennisclub nun doch erhalten werden. Darüberhinaus verlangen sie zügigere Abrissarbeiten damit der Höhenpark schnellstmöglich wieder vom Kochenhof aus begehbar wird. Die SSB wird aufgefordert die Fahrtreppen des U-Bahnhofs wieder anzustellen, da der Fahrstuhl oft defekt ist und ein behinderten- bzw. in diesem Fall v.a. Seniorengerechter Zugang nicht möglich ist.



    Quelle: Amtsblatt

  • Das Augustinum hat bereits Fenster, die Fassade macht auch Fortschritte. Soweit ich das einschätzen kann sollten die es bis zum Spätherbst locker schaffen.




    Bild: Silesia

  • Seh ich genauso.
    Mich nervt diese Hohendiskussion gewaltig. :nono:
    Die Häuser müssen sich schön an den Berg schmiegen, dann hat man das hier richtig gebaut. Die Weißenhofsiedlung neban ist übrigens (zum Glück) auch keine Hochhaussiedlung. :daumen:
    Ich will nur daran erinnern wie toll Freiberg vom Max Eyth See aussieht. Da hat man damals bestimmt gejubelt, dass man Hochhäuser gebaut hat *lach* Und heute fällt mir dazu nur Kopfschütteln ein. :nono:

  • Mir ging es darum, daß die Renderings Punkthäuser gezeigt haben, die Fotos jedoch Quader.


    Das schönste Haus am Weißenhof - auch wenn es nicht direkt zur berühmten Siedlung gehört - ist übrigens gleichzeitig das Höchtse.

  • Richtfest für Augustinum gefeiert.


    Quelle: EZ-Online


    • BBPl. für Scenario (endlich) verabschiedet
    • Modeorderzentrumsnutzung deutlich verkleinert
    • Dafür jetzt mit Gastro, 1.200qm Einzelhandel für Lifestyle- und Designprodukte, aber auch "kirchliche, kulturelle, soziale, gesundheitliche" Nutzungen erlaubt
    • Fürst Developments nehmen auch am EU-weiten Gestaltungswettbewerb für das Wohngebiet beim Forum K. teil, unter den letzten 8 Kandidaten


    Quelle: StN 27.03.09


    Forum K.

    Bild:Wagahai, Visualisierung: Fürst Developments/Aldinger Wolf


    Die Architekten des Forum K. haben ein bisschen was upgedated.





    Visualisierungen: Ackermann Raff

  • Hier ein paar Bilder vom letzten Montag der Abrissarbeiten von der ehemaligen Messe:





    Es ist weniger Publikumsverkehr bei der ehemaligen Messe, dadurch fühlen sich auch die Tauben wohler!




    Bilder von der Brücke




    Die letzten Gebäudereste von der alten Messe



    Bilder: sind alle von mir gemacht


  • Sieht eigentlich gar nicht so schlecht aus, hätte man vielleicht integrieren können, ohne jetzt ein neues Faß aufmachen zu wollen.

  • Geht meine ich nicht direkt um Forum K. (?), aber doch um den Ex-Messeparkplatz, auf dem die SWSG Wohnungen errichten will.
    Da die S21-Röhren unter dem Areal verlaufen (in 40m Tiefe), der Boden aber schwierig sei, gibt es Streit um Haftungsfragen und um Sicherungsmaßnahmen mit der DB AG.
    Quelle: StZ-Online

  • Gemeint ist wohl die BBpl.änderung für das Scenario. Meines Wissens sind aber die 50% Vorvermietungsquote noch nicht erreicht. Diese ist aber Voraussetzung für den Verkauf des städtischen Grundstücks. Kann aber sein, dass mein Wissensstand überholt ist.


    Ähem...


    Forum K. sieht jetzt aber ganz anders aus.






    Quelle: Fürst Developments


    PDF-Broschüre


    Fürst Development haben laut StN auch den Wettbewerb um die Wohnungen auf dem alten Messegelände gewonnen, u.a. soll dort Chipperfield bauen.


    Wenigstens sieht das Scenario noch halbwegs so aus wie vorher:


    Quelle: Fürst Developments


    Baunetz-Meldung dazu.