Sonstige Bauprojekte

  • ich habe mal gegoogelt, kann den Link aber irgendwie nicht einfügen. Musst einfach nur "john deere bürogebäude steubenstraße", gleich das dritte von oben ist es.


    Dieses Projekt scheint schon aus dem Jahre 2009 zurückzugehen. Die Fassade sieht ja eher nach 70er aus. Da müsste schon was unternommen werden, um ein schönes Wohnobjekt zu bekommen.

  • Das Fachmarktzentrum Casterfeld wird jetzt auch als "Casterfeld Center" vermarktet.


    Das Casterfeld Center bekommt übrigens vorübergehend hochwertige Nachbarn. In den dem Areal praktisch direkt gegenüber liegenden Bürokomplex "R64" zieht im Februar die Hauptverwaltung der BASF ein, solange am Friedrich-Engelhorn-Haus in Ludwigshafen die Fassade ausgetauscht wird. Allerdings nur teilweise, wohl um die 600 Mitarbeiter - mehr passen nicht auf die 26000 m².

  • Mannheim: Boulevard Kaiserring (geplant)

    Auf dem Kaiserring, dem Ringabschnitt zwischen Hauptbahnhof/Willy-Brandt-Platz und Wasserturm/Friedrichsplatz drängen sich derzeit die Fußgänger auf den Gehsteigen neben bis zu sechs Fahrspuren, drei Gleisen und zwei Parkspuren. Durch die Überfüllung mit Verkehrsinfrastruktur sowie die uneinheitliche Optik hat dieser Raum derzeit praktisch keine Aufenthaltsqualität und enthält u.a. in Form einer Fußgängerunterführung auch Angsträume.


    Im Rahmen einer großräumigen Umgestaltung soll sich dies nun ändern. Hierfür soll die Anzahl der Fahrspuren für den MIV durchgehend reduziert, die Gleise in der Mitte des insgesamt 54 Meter (!) breiten Boulevards zu Rasengleisen umgestaltet, die Fußgängerbereiche an den Seiten zu Flanierbereichen verbreitert sowie entlang des gesamten Ringabschnitts aufgeforstet werden.


    Mit einbezogen wird auch der angrenzende Tattersall, ein Straßenbahnknotenpunkt östlich des Kaiserrings, der mit diesem funktional verbunden ist.


    Das Projekt wurde im letzten Jahr ausgeschrieben und resultierte in einer Mehrfachbeauftragung von drei Teams aus Verkehrsplanungs- und Landschaftsarchitekturbüros. Von allen drei Büros werden Elemente in die Endplanung einfließen. Die Entwürfe unterscheiden sich hauptsächlich in Detailfragen; bedeutender Unterschied ist teilweise jedoch der Rückbau der denkmalgeschützten Haltestellenanlage des Tattersalls.


    Derzeit ist die Planung im Ausschuss für Umwelt und Technik Thema, der die Endplanung festlegen und beauftragen soll.


    Im folgenden kommen die im Rahmen des Wettbewerbs entstandenen Perspektiven, hier beispielhaft mal die des zweiten Siegers, des Landschaftsarchitekturbüros club L94 aus Köln.


    Flanierbereich


    Kaiserring vom Bahnhofsvorplatz


    Tattersall


    Zusammenfassung
    Projekt: Umgestaltung des Kaiserrings und des Tattersall
    Budget: 9 Millionen Euro
    Gesamtfläche: ca 2,2 Hektar
    Bauzeit: ab 2015


    Bildquelle alle Bilder: club L94, Köln

  • Kurze Frage:


    Hat jemand irgendwo mal Entwürfe oder Visualisierungen für den Erweiterungsneubau des Polizeipräsidiums in L6 gesehen? Insbesondere interessant wäre, inwieweit das architektonisch mit dem Polizeipräsidium selbst konform geht, das ja dort im ehemaligen Großherzoglichen Bezirksamt sitzt.


    Züblin baut mittlerweile an dem 6-Millionen-Projekt, mit dem die derzeit fünf Standorte des Polizeipräsidiums an einem zusammengefasst werden sollen.

  • Es gab mal ein Bild im Mannheimer Morgen, leider finde ich das so schnell nicht. Es handelt sich aber um einen normalen Bürobau.


    Sollte das alte Polizeipräsidiums in L6 nicht auch irgendwann saniert werden? Hoffe das es danach eher dem ursprünglichem Baulichem Zustand ähnelt. Der Ist-Zustand mit dem Notdach und diesem klotzigem Turm sieht schlimm aus.


    http://static.panoramio.com/photos/original/35275741.jpg

  • Die Firma Evohaus hat mit dem Abriss der ehem. evangelischen Kreuzkirche begonnen. Bin Sonntag morgen daran vorbeigefahren und habe Bilder gemacht.
    Die Bilder sind von 07:40 Uhr morgens, da war es leider noch nicht so richtig hell.






  • Die Firma Evohaus hat mit dem Abriss der ehem. evangelischen Kreuzkirche begonnen.


    Und die Katholiken bauen im Moment (wegen Katholikentag im Mai) so ziemlich jede Kirche in Mannheim aus, z.B. wird rund um die Liebfrauenkirche im Jungbusch derzeit direkt an der B44 massiv an Rollstuhlrampen gebaut. In einem Umfang dass man da vermutlich mit dem Papamobil hochfahren könnte...

  • Das mit dem Ausbau habe ich mir auch schon gedacht.
    In der Nachbarschaft der gerade im Abbruch befindlichen Kirche steht auch eine katholische Kirche, die auch saniert und erweitert wurde.(Wobei es dabei um eine ältere Kirche aus dem Jahr 1902 handelt)

  • Meinst du den Jugendstilbau der Bonifatius-Kirche? Um mal ein neues Thema anzusprechen : das Land und die Stadt planen ein Casino in Mannheim anzusiedeln. Als möglicher Standort käme das Post-Gebäude am Hauptbahnhof in Frage. Die Junge Union spricht sich dagegen für das alt anmutende Bankpalais in O 4, 4 aus.

  • In die Prinz-Ruine T1 soll jetzt eine Decathlon-Filiale. 4500 m² Verkaufsfläche (EG bis 3.OG), Vertrag ist unterschrieben. Wohl die erste Innenstadtfiliale überhaupt für Decathlon.
    Für den Rest des Gebäudes stehts solala, für UG und 5.OG hat man wohl auch Verträge, für das 4.OG noch nicht.


    Die Grundstruktur des Gebäudes soll erhalten bleiben, für etwa 15 Millionen Euro werden dann neue Fassaden draufgesetzt. Bauantrag ist gestellt.

  • Das Gerippe des ehemaligen Prinz Hauses steht ja jetzt schon Jahre leer. Lohnt sich das überhaupt es wieder Auf und Umzubauen?
    Den Artikel habe ich auch gelesen, angeblich soll auch der komplette Grundriss inkl. der Rolltreppen etc. geändert werden.
    Fragt sich ob da ein Abriss und Neubau nicht sinnvoller gewesen wäre.

  • Das alte Commerzbank Gebäude in P3 ist mittlerweile dem Erdboden gleich gemacht worden. Am Bauzaun hängen Schilder von Diringer und Scheitel, die werden dann wohl den Neubau übernehmen.
    Hat jemand schon mal einen Entwurf gesehen von dem was die Aachener Grundvermögen da baut?

  • Weiß einer eigentlich von euch irgendetwas über die Bauvorhaben im P5 Fressgasse? Da soll ja noch ein Abriss stattfinden um eine moderneren und funktionelleren Gebäude Platz zu schaffen.