Glückstein-Quartier (in Bau)

  • Naja, der Artikel ist eben in typischer Eigenwerbung geschrieben ;)


    Wobei ich mal irgendwo gelesen habe das dieses Hotel eine neoklassizistische Fassade bekommen sollte. So stand es zumindest mal im Mannheimer Morgen***

  • Falls jemand nächste Woche zur Expo Real in München kommt:


    Die Metropolregion Rhein-Neckar präsentiert dort die vier großen Projekte Mannheim 21, Q6/Q7, Bahnstadt und Rheinufer Süd auf einem Gemeinschaftsstand von 350 m².

  • Beim Lanz-Carree ist man beim letzten Stück:



    Abrissarbeiten an der "Suite", Bahnmeisterei ist schon weg, Lokschuppen kommen ab nächste Woche dran:



    Verlauf Südtangente: Vom Fahrlachtunnel kommend direkt etwas nach links verschwenkend, wobei auf beiden Seiten vom Fahrlachtunnel noch Fahrspuren auf die Oberfläche kommen...



    ... und dann hier im alten Gleisbereich (ca linke 5-6 Gleise) geradeaus weiter bis zum Hochhaus. Die links noch stehenden Häuser kommen weg.



    Quelle: Eigene Bilder

  • Da soll da schon deutlich auf die Gleise verschwenkt werden. Das Bild ist von der Fußgängerüberführung auf Höhe Mafinex/John Deere gemacht. Unmittelbar an dieser Überführung soll die Verschwenkung in Richtung Osten auf die Gleise beginnen. Genau an der Häuserkante soll auch in Zukunft die Bebauung stehen.


    Praktisch kann mans an dem "erneuerten" Gleis in der Mitte ausmachen. Links davon kommt alles weg.
    Als Überblick: Das angesprochene Gleis mit den nächsten drei rechts davon ist der Güterzug-Bypass HBf (dort Gleis 11-13). Diese Gleise gehen im Süden sowohl Richtung Rheinauhafen/Schwetzingen als auch zum Containerbahnhof/Rangierbahnhof, im Norden sowohl nach Ludwigshafen als auch zum Handelshafen und mit Abzweig nach Waldhof.
    Rechts dieser Gleise, also ab da wo dieser grüne Haufen ist, ist dann eine circa 8 Gleise breite Abstellgruppe für die S-Bahn, dahinter kommen die vier Durchfahrtgleise in den Hauptbahnhof (zwei SFS, zwei Heidelberg/Käfertal), und danach noch 2-3 Gleise für die Zufahrt Postgelände und den Rettungszug.

  • Weiß jemand wann mit der Verlegung der Südtangente begonnen werden kann? Und es wird eine Starße am Fahrlachtunnel vorbei gebaut? Also dann zwischen DB Gleisanlange und den FH Gebäuden bis zum Neckarauer Übergang oder wie?

  • Es wird von der Straße aus Richtung Rheinau auf beiden Seiten vom Neckarauer Übergang (auf der FH-Seite) eine Ab-/Auffahrt geben, die vom Neckarauer Übergang bis am Eingangstor Fahrlachtunnel vorbei auf die Südtangente führen wird.


    Also praktisch eine Direktverbindung aus Richtung Neckarau/Rheinau auf die Südtangente. Derzeit muß man sich da ja durch die ehemalige Windeckstraße (Paul-Vittsack-Allee?) an der FH vorbeiquälen.

  • Eine Entlastung für den Autofahrer wird es denke ich schon, ab wann mit dem Bau genau begonnen wird weiss ich nicht so genau. Hoffe aber in absehbarer Zeit. (Auch wenn dies eine weitere Verzögerung der Westtangente bedeuten würde ;) )

  • ok, dann wird die Südtangente also direkt mit der Neckarauer Str. verbunden, dass wird wirklich eine gute Entlastung für den Verkehr, schaun wir mal wie lange dass aber noch dauern wird

  • Diese Direktverbindung kann wohl recht unabhängig von der eigentlichen Südtangente gebaut werden. Vermutlich wartet man da aber auf eine Regelung bezüglich des Vögele-Geländes (über deren Parkplatz soll ja dann eine der Fahrspuren laufen). Die ehemalige Windeckstraße durch die FH soll dann übrigens anschließend verkehrsberuhigt werden.


    Einen groben Zeitplan findet man hier:
    http://web.mannheim.de/webkosi…ima_vorlagen/105_2006.pdf


    Die Südrampe Neckarauer Übergang soll 2010 umgebaut werden. Die Südtangente wird vermutlich ebenfalls nächstes Jahr begonnen, Bauzeit angesetzt auf 2,5 Jahre für die kompletten 800 Meter. Die alte Südtangente bleibt solange im Betrieb.

  • Die Abriss Arbeiten gehen zügig voran, der ehemalige Club Suite ist fast weg und mit dem großen Lokschuppen hat man jetzt auch begonnen. werde am wochenende mal fotos machen gehen.

  • na super ... mal wieder liegt mannheim21 in den sternen . heute stand wieder im mannheim morgen , dass warscheinlich doch kein geld für ma21 bereit liegt.
    mich wundert sowieso , dass für das komplette projekt 65mio euro beanschlagt sind und für q6/q7 250mio euro ...
    wenn in ma21 gescheites gewerbe entstehen soll , dann müsste allein dieses schon 250 mio euro kosten .... ich bin baff