Welche Digitalkamera?

  • stiftung warentest: Naja. Wenn es deutsch sein muss, c't ist ganz ok. Ansonsten imaging-resource.com oder dpreview.com (letztere haben aber weniger tests für kompaktkameras). mit canon ixus kann man allgemein wenig falsch machen.

  • Canon hat auch den Vorteil, dass man seine bisherige Bildersoftware weiter benutzen kann. Bei Panasonic erfahre ich derzeit schmerzlich , dass dem nicht so ist.

  • Eine Randnotiz, die dieses Thema hier streift: Ich fotografiere ja recht viel mit allem möglichen Gerät vom Telefon bis zur Vollformatkamera. Gerade stelle ich erfreut fest, dass die neue Systemsoftware des iPhones (iOS 10) einen deutlich verbesserten Bildprozessor besitzt. Ich habe gestern abend und heute mittag bei Schummerlicht bzw. extremen Lichtverhältnissen weniger verrauschte, farbtreuere und klarere Bilder herausbekommen als mit der Vorversion. Beispiel von vorhin, siehe hier. Ist doch mal nett, dass es Verbesserungen auch ohne neue Hardware gibt. :)

  • Beste handy kamera

    Welches Smartphone eignet sich am besten für die Fotografie?
    Hallo Kollege
    Was das ideale Kameratelefon betrifft, sind aus meiner Sicht folgende Merkmale sehr wichtig:


    • absolut staubdicht
    • Gute Stoßfestigkeit - auch für die Anzeige
    •wasserdicht
    • Einfache Bedienung auch bei starker Sonneneinstrahlung
    • Smartphones sollten auch mit (fein gehaltenen) Handschuhen oder nassen Fingern arbeiten
    • Filterfunktion
    • Leistungsstarke Fülllichtfunktion


    Was denkst du über die beste Ausrüstung? in der Preisklasse von € 700, -?


    [mod]Aus dem Subforum "Süden" hierher verschoben.[/mod]

  • Neue Kamera-neues Glück.

    ... ich habe jetzt eine neue Kompaktkamera. Sony Cybershot DSC RX 100M2. Preis war ~ 550 €. Die Fotoqualität ist m.E. gut, die Bedienung erscheint mir ungewohnt und vielleicht deswegen teilweise noch umständlich.
    Was mich ein wenig ärgert, ist die Tatsache, dass kein separates Akku Ladegerät verfügbar ist, sondern immer die Kamera samt Akku an das Ladekabel angeschlossen wird. Der dazu vorgesehene Anschluß und seine Abdeckung sehen nicht sehr stabil aus.


    Dann hoffe ich mal auf gute Bilder. Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem oder ähnlichem Model ?

  • D850! Mir sind die Spiegellosen noch immer zu "indirekt". Das Gewicht, die Größe und die potentielle Mechanismus-Anfälligkeit der Spiegelreflexkameras stört mich nicht. (Ich habe die D850 und vorher die D800E und die D800.)


    Die Z7 hat allerdings mit ihrem Bajonett und dem sehr dicht dahinterliegenden Sensor potentiell für sehr lichtstarke Objektive. Nikon nutzt das noch nicht aus, weil sie erst einmal die Standard-Primes und die "Goldenen Drei" Zooms herausbringen müssen. Siehe Roadmap.


    Auf jeden Fall können wir uns dann ja bald Objektive gegenseitig ausleihen ;)

  • Ja alles richtige Punkte.
    War heute lange bei Calumet auf der Hanauer und habe mich mit dem Nikon Team unterhalten. Die wollten natürlich die Z Serie pushen.
    Mir ist sie fast zu klein und leicht, allerdings ist die D850 mit Objektiv nicht wirklich ein Leichtgewicht, ein ganz schöner Bolide wie ich finde.


    Meine bisherige Tendenz ging auch zur D850. Wenn dann das Kit mit dem 24-120mm.


    Heute mal ein 12000,- Euro Tele in der Hand gehalten...auch mal etwas neues.