Pauline 21 (fertig)

  • Pauline 21 (fertig)

    Weiß jemand von euch Stuttgartern was mit dem sog. Paulinen-Center in der Paulinenstraße ist?


    Meine das hier:



    Ist da im Bau, in Planung?

  • Zitat von Max BGF

    Soll eigentlich 2006 fertig werden, aber isz noch nicht im Bau. Immerhin steht schon lange ein Werbeplakat dort.


    Dann hat es doch einen eigenen Thread verdient oder?
    Ich mache mal einen auf.

  • Paulinen-Center

    Der Stuttgarter Cityring wird in Zukunft weiter aufgewertet.


    Das Projekt heißt Paulinen-Center und soll an der Paulinenstraße (südl. Cityring) entstehen.


    Baubeginn: unbekannt.



    Das Gebäude ist, wie ich finde, nicht so der Renner.
    Wenigstens sieht man auf dem Bild recht gut, wie es in real aussehen soll.


    Weitere Modelle: http://www.willwersch.de


    Das Teil hat sogar eine eigene Seite: http://www.pauline.ag/

  • wahrscheinlich muß das Gebiet erst mal sozial entrümpelt werden...


    Mir wäre allerdings ein anderer Willwersch-Bau wichtiger (am Marienplatz), zumal dieser hier einen schönen Ausblick in die Tübinger Straße samt Kirchen nimmt.

  • Zitat von Max BGF


    Mir wäre allerdings ein anderer Willwersch-Bau wichtiger (am Marienplatz), zumal dieser hier einen schönen Ausblick in die Tübinger Straße samt Kirchen nimmt.


    Du meinst sicher das sog. Quartier Süd in der Heusteigstraße. Mir gefällt das Gebäude, aber ich finde es passt nicht in die Gegend.


    Das wäre dann wohl auch einen Thread wert. ;)

  • Mußt Du immer gleich nachgucken, wenn ich etwas poste? :lach:


    Ach was! Dann hab ich ja gerade den richtigen Augenblick erwischt, es zu posten, nachdem es viele monatelang aufgestellt war ;)


    Könnte das gar bedeuten, daß es los geht, immerhin beginnt jetzt das baugünstige Klima?

  • Das Werbeplakat fehlt nun schon seit längerem, während das Werbeplakatgerüst immer noch steht. Wollte man auf besseres Wetter warten, wäre jetzt der Moment loszulegen. Wobei ich auf dieses Projekt bestens verzichten könnte, verbaut nämlich eine ganz nette Sichtachse.

  • StZ 14.11.06
    - Angesichts des Hotelbooms bzw. der Büroraumflaute in Stuttgart erwägt Züblin Development Bau eines Hotels statt des Bürobaus "Pauline" auf Strabag-Grundstück
    - 100 bis 150 Zimmer in einfacher Kategorie
    - derzeit jedoch noch alle Optionen (Hotel, Büros oder Ärztehaus) für Nutzung offen gehalten

  • Nichts gegen Hotels, aber so langsam ist es vielleicht mal genug, bzw. sollten Investoren erst mal beobachten, wie die Auslastung mit all den Neueröffnungen aussieht. Gratistipp.

  • ^
    Ja, langsam wird die Hotelbaueuphorie in Stuggi unheimlich.
    Wieviel steht jetzt an bzw. wurde kürzlich fertig gestellt?


    - Etap Pragsattel
    - Hilton Garden Inn
    - Flughafenhotel (Eröffnung Herbst 2007)
    - Arcotel Camino (Eröffnung Dez. 2007)
    - Motel One (Eröffnung Feb. 2007)
    - Hotel beim Mineralbad Berg (i. Pl.)
    - Dinkelacker-Areal Marienplatz (i. Pl.)
    - Paulinen-Areal (i.Pl.)
    - Lautenschlagerstr. 21 (i.Pl.)
    - Tränke-Areal?


    Was habe ich vergessen?

  • ^ Abgesehen davon, daß auch im Umland, besonders LE, Hotelprojekte aus dem Filderkraut schießen.


    - Projekt Tränke-Areal ist etwas vage geworden. Leicht erstaunlich, wäre es doch das messenächste Hotel auf Stuttgarter Markung.


    - Lautenschlagerstraße ist natürlich eine andere Kategorie. Finde schon, daß es bei der Entwicklung und auch Attraktivitätssteigerung der Stadt nicht ewig bei nur zwei Luxushotels bleiben muß.

  • Bin auch der Meinung, dass Stuttgart gut noch 1 oder 2 Hotels der 5*-Kategorie vertragen kann, der aktuelle Bestand kann weder baulich noch was den Komfort angeht mit den Standards in Frankfurt oder München mithalten.


    Die Villa Berg wäre doch beinahe schon prädestiniert für ein kleines aber sehr feines Hotel, oder diese Kraut-und-Rüben-Gärtnerei auf der Uhlandshöhe, wäre ein perfekter Standort für ein kleineres Luxushotel.

  • Mein Gott, warum kann man denn am Übergang zum historischen S-Süd nicht einfach mal etwas bauen, das sich an die bestehenden Häuser anpasst??
    Dachform/Materialien etc...
    Aber nein, statt dessen wird nochmal so ein billiger Klotz wie das unsägliche Verwaltungszentrum um die Ecke geplant.
    :nono:

  • Na, Klotz würde ich nicht sagen, ist recht schmal. Die Fassade gefällt mir nun leicht besser als beim Vorentwurf, da war ja nur noch Glas. Hier ist ein bisschen BüX-Offices reingerutscht (auch Willwersch). Richtig klasse ist das alles nicht, das meine ich auch, aber bei weitem nicht so schlecht wie das Verwaltungszentrum am Österr. Platz, das wirklich das gebaute Grauen ist.


    Vorher:

    Visualisierung: Willwersch Architekten