Unter den Linden

  • Ein Artikel von Mitte Januar, der uns durch die Lappen gegangen ist/war:


    "Neue Pläne für die Sanierung der Opern in Mitte"


    "...aber jetzt kommt wohl zumindest bei der Komischen Oper Bewegung rein. Kultursenator Thomas Fierl (Linkspartei.PDS) kündigte gestern einenBaubeginn für "Anfang 2007" an."


    "Jetzt gibt es nach seinen Angaben einen neuen Investor, der dort Büros und Wohnungen errichten will. "Die Komplexität der Planung ist deutlich reduziert worden", betonte Flierl, der mit einer baubedingten Schließzeit der Komischen Oper von nur noch drei bis vier Monaten rechnet. Durch den Verkauf von Grundstücken im Umfeld soll die auf etwa 20 Millionen Euro bezifferte Sanierung finanziert werden"


    http://morgenpost.berlin1.de/a…17/feuilleton/804653.html

  • Wie sieht es denn nun genau aus mit dem Block Unter den Linden/Behren-/ Glinkastraße mit der Komischen Oper, für den es 1995 diesen tollen Entwurf von Christoph Langhof gab (und eine katastrophla Alternative von Sawade) und der offenbar nur an einem schmalen Grundstück an der Glinkastraße scheiterte? Wer ist denn der neue Investor? Gibt es schon fertige Pläne? Wird erstmal nur das freie Grundstück bebaut? Weiß jemand näheres?

  • Zitat von Vertigo

    Weiß jemand näheres?


    Es ist wohl so, dass die Sanierung der Oper mit dem Verkauf der Grundstücke bezahlt werden soll, da die Sanierung der Oper recht dringend ist, wird ein Verkauf momentan von der Senatsverwaltung für Kultur etc. forciert, allerdings wird wohl nur kleinteiligere Bebaung zu erwarten sein, dazu näheres in diesem Thread, Seite 6 Mittig (#84), in einem Beitrag von mir, hier ein Auszug:


    Zitat

    "Die Komische Oper hat im Grundstücksstreit einen Kompromiss vorgeschlagen. Er sieht vor, Unter den Linden drei Blöcke zu errichten. Im Gegenzug würde die Oper zustimmen, einen Teil des Opernhauses abzureißen. "


    mfg


    Jo-King


    EDIT:


    guck mal auf auch auf Seite 7 Unten, den Post vor deinem Post;):


    Zitat von Jo-King

    ""...aber jetzt kommt wohl zumindest bei der Komischen Oper Bewegung rein. Kultursenator Thomas Fierl (Linkspartei.PDS) kündigte gestern einenBaubeginn für "Anfang 2007" an."


    "Jetzt gibt es nach seinen Angaben einen neuen Investor, der dort Büros und Wohnungen errichten will. "Die Komplexität der Planung ist deutlich reduziert worden", betonte Flierl, "

  • "Berliner Boulevard Unter den Linden erhält frischsaniertes Gebäudeensemble"


    "Das letzte große Gebäudeensemble in privater Hand an Berlins Prachtboulevard Unter den Linden wird für 70 Mio. EUR frisch saniert. Mit der Rekonstruierung der denkmalgeschützen Häuser schaffen die Berliner Meermann Gruppe und die Chamartin Gruppe aus Madrid 13.500 qm vermietbare Wohn- und Gewerbefläche. Baubeginn wird noch Ende März dieses Jahres sein, bereits im II. Quartal 2007 sollen die ersten Berliner und ihre Gäste durch die neugeschaffene Publikumspassage von Unter den Linden in die Mittelstraße laufen und sich ins Restaurant genau neben das Hauptstadtstudio des ZDF setzen können. "


    http://www.immobilien-zeitung.…ws.php3?id=17079&rubrik=2

  • good news.


    spätestens in ein paar jahren werden die luxusstores an die linden ziehen.


    einer wird den anfang machen, aus der friedrichstrasse flüchten o. neu eröffnen und alle werden hinterherrennen... (siehe fasanenstr./ku'damm o. fifth/madison ave. in den 90ern).

  • Würde ich auch sagen. + die Tatsache, dass es außer um die Kruzung UdL/Friedrichstr. eben kaum (freie) Gewerbeflächen gibt, und wenn sie dann eher für Gastronomie "besetzt" werden.

  • Römischer Hof feierte heute Richtfest. Herbst wird er fertig sein.


    http://www.immobilien-zeitung.…ews.php3?id=17581&rubrik=


    EDIT:


    Ein mich derbe ankotzender Kommetar von Frau Dubrau ihres Zeichens Baustadträtin von Mitte:


    "Von dem schönen Altbau ist doch bis auf die Fassade fast nichts übrig geblieben."


    JAAA, aber das ist doch die Hauptsache, Meckerziege, die olle. die Fassade wird aufwendigst saniert, der Innenraum wird modernisiert...ätzend sowas...


    der dazugehörige Artikel:
    http://morgenpost.berlin1.de/c…04/06/bezirke/821424.html


    Friede freude Eierkuchen, Juchhe Italiens Schaufenster in Berlin, tolles Projekt etc. nur Frau Dubrau Gewitterhext herum.

  • Wieso hat man damals eigentlich die Karten auf dem Kopf gezeichnet (s. Link-> Geschichte -> "Grundriss, 1737")?


    Zitat

    Um den geschlossenen Charakter der empfohlenen Lochfassaden zu garantieren, ist von der Verwendung verspiegelter Gläser abzusehen.


    Und wie kam es dann doch gleich zur AdK?

  • so weit ich weiß, werden die amerikaner sämtliche angestellten im neubau am pariser platz unterbringen. die amerika-gedenk-bibliothek wird geschlossen, die alte botschaft und ein bürogebäude in der city-west werden geräumt. außenstellen wird es also keine geben. da der neubau erst mitte/ende 2008 bezogen wird, glaub ich nicht, dass es schon jetzt endgültiges zu einer neuen nutzung des gebäudes gibt. schlange stehen werden die mieter/entwickler wohl nicht...


    ...viel text, wenig inhalt :D