Übersichtskarten & -listen: Lists & Maps

  • Kleinere Projekte Obersendling /Hadern/Forsten-/Fürstenried/Solln

    Beim Ratzingerplatz enstehen ~210 Wohneinheiten, Gewerbe und Einzelhandelsplaetze sowie Bueroplatz.
    Ingesamt sollen 1500 Arbeitsplaetze angesiedelt werden.
    Ausserdem soll es einen kleinen Park geben. Das Gelaende ist direkt in NO Richtung von der Siemensstadt (Isar Sued)


    Das Gelaende soll angeblich schon dieses Jahr angefangen bebaut zu werden (ingesamt sind es 11,5 ha)


    PDF file von muenchen.de


    (Habe Ratzingerplatz und Muenchen Mitte neu in die Uebersicht eingefuegt)

  • Ich habe mal ein paar Threads in der Uebersicht noch eingefuegt und ausserdem vieles der Informationen die dort standen rausgeschmissen und es viel uebersichtlicher gestaltet....

  • Zwischen Vivico und Aurelis Real Estate findet ein Tausch der Grundstücke des NMA-Areals statt. Ziel ist die Entflechtung wechselseitiger Abhängigkeit. Inwieweit das Folgen für die Bebauung haben wird bleibt abzuwarten.


    Original Pressemeldung von Vivico:



    aurelis und Vivico tauschen Flächen in München - Vertrag erleichtert Projektentwicklungen am Hirschgarten, in Pasing, Freimann und Berg am Laim / Bessere Bedingungen für Investoren



    München, 26.07.2005 Gute Nachrichten für die Landeshauptstadt München: Zwei der größten Immobiliengesellschaften der Stadt, die aurelis Real Estate GmbH & Co. KG und die Vivico Real Estate GmbH, haben sich vertraglich auf einen umfangreichen Grundstückstausch in München geeinigt. Damit ist sicher gestellt, dass verschiedene innerstädtische Projektentwicklungen zukünftig leichter und zügiger realisiert werden können. Beide Unternehmen vereinbarten eine Bereinigung der ursprünglichen Aufteilung ehemaliger Bahnflächen und damit eine Entflechtung wechselseitiger Abhängigkeiten. Betroffen sind u. a. Entwicklungsgebiete am Hirschgarten (Nymphenburg-Neuhausen), in Pasing sowie in Freimann.


    Die Bereinigung erleichtert zukünftig die Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München, Bauträgern und Investoren. Alle betroffenen Entwicklungsgebiete sind nun jeweils im Besitz eines einzigen Grundstückseigners, der die Projekte somit aus einer Hand entwickeln und anbieten kann.


    Das neue Stadtquartier "Am Hirschgarten", eines der profiliertesten Entwicklungsgebiete im Münchener Stadtgebiet, ist nun in alleinigem Besitz der aurelis. Der Vertrag sichert dem Unternehmen 82.500 qm zusätzliche Fläche im Süden des Areals zu. Ein Teil der hinzugewonnenen Fläche betrifft den zukünftigen Grüngürtel im Südwesten des Quartiers, der zur Erweiterung des beliebten Hirschgartens um rund 20% beitragen wird. Nach dem aktuellen Stand der Planung entstehen im Stadtquartier "Am Hirschgarten" etwa 2.700 Arbeitsplätze sowie Wohnraum für 3.800 Menschen.


    Im Gegenzug erhält die Vivico zusätzliche Flächen von ca. 48.000 qm entlang der Bodenseestraße in Pasing. Durch diese Flächen ist eine optimale Erschließung und hochwertige Entwicklung des Areals der Vivico am Gleisdreieck Pasing mit insgesamt ca. 304.000 qm sichergestellt. Ebenfalls in den Besitz der Vivico geht eine zusätzliche Fläche von ca. 50.000 qm zur Arrondierung und besseren Erschließung des Entwicklungsgebietes rund um das ehemalige Ausbesserungswerk Freimann mit einer Gesamtfläche von nun ca. 164.000 qm. Ein weiterer Baustein des Vertrages ist die Übergabe eines Grundstücks an der Baumkirchnerstraße von ca. 7.000 qm in Berg am Laim, das ebenfalls zur Erschließung und Entwicklung eines insgesamt ca. 120.000 qm großen Areals der Vivico beitragen wird. Für alle drei Standorte strebt die Vivico die Entwicklung von primär gewerblich genutzten Standorten an.

  • hab der tagespresse entnommen, dass das büro norman foster das lenbachhaus sanieren soll. wird das auch die äußere erscheinungsform betreffen oder nur die technik im innern? wer weiß mehr?


    zumindest hofft eine aspirantin auf den posten des münchner kulturreferenten (tz), dass das büro nicht den zuschlag bekommt. also müssten, wie ich vermute, gravierende umbaumaßnahmen geplant sein, die womöglich aus die außenansicht des gebäudes betreffen.

  • München 2006

    Auf welche Projekte dürfen wir uns in München 2006 freuen?
    Was wird begonnen, was beendet?
    Wer ist so nett und erstellt eine Übersicht für die Nicht Bayern?

  • Spontan fallen mir folgende Projekte ein, die 2006 beginnen sollten (einige sind aber nicht sicher):
    - Neuer Hauptbahnhof
    - Hirschgarten Center
    - Arnulfpark Quartier Luft
    - SV-Hochhaus
    - ADAC-Hochhaus
    - 2. S-Bahn Stammstrecke
    - Skyline Tower
    - Unterirdische Großdiskothek und zentraler Omnibusbahnhof
    - Ausbau des Flughafens
    - Kunstpark Nord
    - Umbau Heizkraftwerk

  • PaBr , bist du dir sicher, dass dieses Haus in Trudering abgerissen wird? Es waere nach diesem Photo wirklich schade darum. Aber so wie das auf dem Bild aussieht wurde doch schon ein Nachbarbau / Garage oder irgendetwas daneben abgerissen. Wenn man dieses Haus wirklich abreissen will, warum hat man dann dort nicht sofort weitergemacht?


    Das Haarer Hochhaus macht von der Entfernung wirklich was her. Es gibt wohl nicht viele 17.000 Einwohner Gemeinden in Deutschland, die so ein Hochhaus haben. Ist die genaue Hoehe eigtl bekannt?


    Ansonsten vielen Dank fuer die Updates.

  • An dem Haus steht eine Tafel mit einem groben Entwurf der Reihenhäuser und der Aufschrift "Baubeginn im März" - allerdings ohne Jahreszahl. Das Haus scheint unbewohnt, im ersten Stock fehlen schon einige Fenster, daher meine Vermutung, dass es auch weichen muss.


    Das Haarer Hochhaus ist etwa 60 Meter hoch. Ich hoffe, dass es seinen Zweck erfüllt und das Jagdfeld wieder aufwertet. Allerdings sehe ich einige Probleme, da es in Haar sehr viel freien Büroraum gibt, nach meinen Informationen sind auch erst einige Stockwerke vermietet.

  • Wenn ich mich richtig erinnere, wurde Uptown ohne jediglichen Ankermieter errichtet. Jetzt sieht das natuerlich anders aus, aber die Mieter mussten zuerst einmal ja kommen, was aber erst nach Bauende war. Dass das Haarer Gebaeude, was anscheinend ohne Ankermieter spekulativ gebaut wurde, immerhin schon einges vor bauende vermietet hat, ist doch da nicht schlecht.

  • Eine Uebersicht ueber den Wohnungsbau in Bogenhausen:


    - Die roten Gebiete werden derzeit bebaut.
    - Fuer die blauen Gebiete gibt es schon einen Bebauungsplan.
    - Fuer das gelbe Gebiet wurde soeben beschlossen einen Bebauungsplan aufzustellen.
    - Das lila Gebiet ist die Prinz-Eugen Kaserne. Nach dem Abzug der Bundeswehr etwa 2009/2010 soll das gelaende mit bis zu 1900 Wohnungen zugebaut werden.


    Somit duerften die Reserven in diesem Stadtteil westlich der SBahntrasse (rechts im Bild) in den naechsten jahren erschoepft sein.


  • Das Haus in Trudering wird abgerissen. Hier ein paar letzte Bilder des Eckhauses:
    http://denkmaeler-muenchen.de/temp/IMG_0242.jpg
    http://denkmaeler-muenchen.de/temp/IMG_0243.jpg
    http://denkmaeler-muenchen.de/temp/IMG_0244.jpg
    http://denkmaeler-muenchen.de/temp/IMG_0247.jpg


    Die Stuckelemente an der Tür hat bereits jemand gerettet:
    http://denkmaeler-muenchen.de/temp/IMG_0246.jpg


    Diese hässlichen Reihenhäuser kommen als Ersatz hin:
    http://denkmaeler-muenchen.de/temp/IMG_0245.jpg


    Und auch noch ein Bild vom Haarer Hochhaus:
    http://denkmaeler-muenchen.de/temp/IMG_0248.jpg


    Und noch ein Bild vom Papstaltar in Riem (bei der Größe kann man schon von Architektur sprechen):
    http://denkmaeler-muenchen.de/temp/IMG_0252.jpg

  • Sorry, in Stuttgart kenne ich mich nicht wirklich aus, kannst du das nicht selber machen? Richtig schwer ist es eigtl nicht, wenn man es mal verstanden hat ;).