Quartier Central – Bautagebuch

  • 04.10.2013: d'Or, Ciel&Terre

    Heute habe ich Fotos vom Osten und vom Nordosten gemacht - d'Or dürfte in etwa einem Monat das Richtfest feiern, auch auf der östlichen Seite sind Fensterrahmen aufgetaucht:





    Weiter nördlich steht bereits die Tafel für das nächste Hochhaus, dessen Visualisierungen ebenso am Zaun angebracht wurden:





    Ohne Foto - weiter darüber gab es Fotos der DreiEins-Baugrube, östlich von der etwas Fläche mit Holzplatten belegt wurde. In den letzten Tagen wurden dort einige Baukran-Elemente abgeladen.

  • 06.10.2013

    Heute habe ich von der Münsterbrücke dieses Foto gemacht - mit d'Or und LeFlair II+III. An der Südost-Ecke von LeFlair III wurden bereits Fenster von allen Etagen eingesetzt - selbst am Staffelgeschoss.

  • 08.10.2013: d'Or, Flatiron

    Heute habe ich zur Abwechslung d'Or in der Perspektive der Beuthstraße fotografiert. Der Kern wächst seit einigen Tagen nicht mehr, nur noch die Regelgeschosse - ich glaube, viel höher wird das Hochhaus nicht mehr:





    Ich habe auch die Flatiron-Südfassade fotografiert, wo die Stahlkonstruktion der Balkone aufgebaut wird:





    Ohne Foto - Le Flair II - vom Gebäude nördlich des Hochhauses wurde ein weiterer Teil der Gerüste abgebaut.

  • 10.10.2013: DreiEins

    Heute habe ich das Aufstellen des (ersten?) Baukrans fotografiert. Auf dem zweiten Foto im Hintergrund - LeFlair I bis III:





  • 14.10.2013: d'Or, Flatiron

    Während der d'Or-Kern stehen geblieben ist, es wird noch an den Regelgeschossen betoniert - die den Kern beinahe eingeholt haben. Es sind auch weitere Fensterrahmen erschienen - inzwischen in den Fenstern des 3. OG. Meine heutigen Fotos:







    Ich habe auch Flatiron vom Nordosten fotografiert. Soweit ich mich erinnere, auf dem letzten Foto aus dieser Perspektive (vom 23.09) fehlte noch recht viel Klinker rechts von der Ecke - jetzt nicht mehr:



  • 14.10.2013: LeFlair II+III, DreiEins

    Heute habe ich einige Fotos gemacht - von LeFlair II wurden einige Teile entrüstet. LeFlair III hat nicht nur Fenster an der südöstlichen Ecke bekommen, sondern auch Wärmedämmung:











    Auf der DreiEins-Baustelle ist erster Beton geflossen. Man sieht, dass die Baugrube unter die Franklinbrücke reicht - dort jedoch weniger tief wird:



  • 17.10.2013: d'Or, Wehrhahn Railway Station

    Ende August verlinkte ich im Bahnhöfe-Thread ein Foto mit dem entstehenden Schutzdach und dem gerade neu sichtbaren d'Or in der Ferne. Heute habe ich wieder ein Foto aus dieser Perspektive gemacht - d'Or ist erheblich gewachsen während das Dach immer noch nicht ganz fertig ist:





    Kürzlich zeigte ich die neu eingesetzten Fensterrahmen der d'Or-Ostfassade - diese gibt es jetzt auf ein paar Etagen mehr. In einigen sind aber auch Fenster aufgetaucht.


    Auf dem dritten Foto vom 14.10.2013 sieht man noch Gerüste auf einem Teil der LeFlair-II-Fassade - seitdem wurden diese abgebaut.

  • 20.10.2013: LeFlair II+III

    Heute habe ich die Baustellen besucht und fotografiert. Zuerst LeFlair II vom Park - seit wenigen Tagen komplett entrüstet:





    Die Bauten um die Ecke, rechts von jenen darüber:





    LeFlair II mit dem Teil III rechts:





    Die zweite Reihe von LeFlair III im Inneren des Straßenblocks:





    Die gleichen Bauten, aber diesmal nicht vom Nordosten, sondern vom Süden fotografiert - wo es bereits Fenster und angefangene Wärmedämmung gibt:





    Der Platz nördlich vom LeFlair-II-Hochhaus wird gerade gepflastert:





    Die Fassaden im Innenhof von LeFlair II:





  • 20.10.2013: d'Or

    Zwei Fotos mit d'Or, die ich heute gemacht habe - der Rohbau dürfte spätestens Anfang November fertig sein. Links vom Kindergarten (rechts - LeFlair II, der gelbe Baukran hinter dem Kindergarten - DreiEins):





    Von der Franklinbrücke - plötzlich gibt es Fensterrahmen der 10. Etage, auch in der Ostfassade:



  • 24.10.2013: d'Or

    Heute habe ich d'Or von der Wehrhahnbrücke fotografiert - nur noch eine Etage und die Regelgeschosse werden den Kern einholen:





    Man sieht, dass drei Etagen über jenen mit Fensterrahmen plötzlich eine weitere Etage welche hat - sogar mit Scheiben darin (knapp unterhalb der Nummer 2 auf dem Baukran). Seit ein paar Tagen rätsle ich, was diesen Sprung motivierte.

  • 25.10.2013: DreiEins

    Die Arbeiten an den Fundamenten gehen weiter - man erkennt bereits, wo es Aufzugsschächte usw. geben wird. Meine heutigen Fotos:







    Auf dem zweiten Foto sieht man zwischen den Baukran-Stützen die Überreste eines Brunnens (?) - falls irgend ein Archäologe je nach Dokumentation dieser suchen sollte.



    Ergänzung 26.10.2013: Heute habe ich gesehen, dass zwischen LeFlair und der FH - dort, wo eine private Hochschule geplant ist - ein Bagger eine inzwischen beachtliche Grube ausgehoben hat. Anscheinend werden die Bauarbeiten bald beginnen.

  • Habe gesehen das Heute am Flatiron Building einer der beiden Kräne abgebaut wurde.


    Habe mich wohl vertan. Morgens stand da ein Autokran...

  • Der Bauabschnitt nördlich des kleinen Quartiersplatzes an der Marc-Chagall-Straße ist äußerlich fast fertig.
    Noch arbeiten dort aber zahlreiche Bauhandwerker, vor allem an den Außenanlagen und am Innenausbau der vorderen Häuser.
    In den hinteren Gebäuden sind sogar schon die ersten Bewohner eingezogen.



    Bild: mamamia

  • 27.10.2013: FOM, LeFlair3

    Heute habe ich einige neue Fotos gemacht - der Blick auf die drei Beiträge zuvor erwähnte FOM-Baugrube von der benachbarten Brücke:





    Der Blick von derselben Brücke (also vom Norden) auf LeFlair3:





    Der Blick durch einen Durchgang vom Osten auf die zweite Reihe:





    Die zweite Reihe vom Nordosten - seit der letzten Woche wurden einige Fenster eingesetzt. Die offen gelassene Tiefgarage muss bald erweitert werden - durch LeFlair4:





    Zwischen FOM und LeFlair gibt es am Ende der Brücke eine Ruine - die wird langsam abgerissen:



  • 27.10.2013: d'Or

    Ich habe heute Fotos vom Norden und vom Nordwesten gemacht - man sieht, wie viele Fenster des Turms inzwischen eingesetzt wurden:







    Wenn an der Verputzung des nördlichen Teils nichts mehr getan wird - sie wirkt enttäuschend billig, auch wenn die Sand-Farbe immer noch besser vom zuerst angedrohten weiß-grau ist.

  • Von den geplanten Büroflügeln ist beim d´Or allem Anschein nach noch nichts zu sehen; bislang sind dort von der Straße aus nur die Brandwände zu erkennen.


    Der Eingangsbereich des Wohnhochhauses wird, solange diese Bauten fehlen, nicht wirklich attraktiv sein können; da kaufen die Kunden offensichtlich einen Torso.


    Pandion dürfte hier vermutlich Probleme mit der Vermarktung der Büroflächen (mit Blick auf Bahn und Durchgangsstraße) haben.


    Vielleicht liegt es ja auch an der Adresse: Toulouser Allee klingt eben doch etwas wie „Loser Allee“!

  • 27.10.2013: Flatiron

    ^ Ich würde es weniger mit dem Straßennamen, sondern eher mit dem anti-urbanen Charakter der Durchgangsstraße verbinden, der belebende Lokale am Rand fehlen. Diese könnte man allerdings doch noch in den EGs der noch nicht mal angefangenen Ergänzungen einplanen.


    Heute habe ich auch ein paar Flatiron-Fotos gemacht - zwei Baukräne sind da, das Betonieren ist soweit abgeschlossen, fast alle Fenster eingesetzt. Die Nordfassade ist fertig verklinkert, der östlichen fehlt noch ein wenig - dafür wird auch im Süden am Innenhof Klinker verlegt:









    Die abgerundete Ecke der westlichen Spitze:





    Ein Blick in die Straßenperspektive mit Flatiron links und d'Or rechts:



  • Anti-urbaner Charakter ist wirklich zutreffend für die Toulouser-Allee– keine gute Adresse!


    Sehr urban wirkt dafür der Blick aus der Wielandstraße – verdichtete Stadt.
    Gutes Bild Bau-Lcfr

  • 27.10.2013: LeFlair II

    Die ersten Anzeichen der Besiedlung waren bereits vor ein paar Wochen zu sehen. In der letzten Woche wurde der kleine Platz nördlich vom Hochhaus fertig gepflastert - nur noch die Pflanzen fehlen. Meine heutigen Fotos:





    Auf dem ersten sieht man besonders gut die gewagte Form der Eckbalkone.