Quartier Central – Bautagebuch

  • 20.03.2013: d'Or

    Da das Foto wegen des plötzlich verstärkten Schneefalls nicht so toll geraten ist, verlinke ich es nur - im Norden wurden bereits die meisten Wände des 3. OG betoniert. Im mittleren Teil wird verstärkt an den Wänden des 1. OG gearbeitet.

  • 22.03.2013: d'Or

    Diesmal habe ich Fotos vom Osten und ohne Schnee gemacht - im Norden wird stellenweise an der Decke über dem 3. OG gearbeitet. Im Süden erreichten die Gerüste das 1. OG - es wird an der Decke über dem EG gearbeitet:







    Rechts vom nördlichen Teil sieht man auf dem ersten Foto die kürzlich betonierte Tiefgarage-Einfahrt.

  • 25.03.2013: Flatiron, d'Or

    Auf den letzten Flatiron-Fotos hier reichten die 2.-OG-Wände noch nicht zum Innenhof - inzwischen gibt es mehrere solche, mein heutiges Foto:





    Weiter östlich habe ich die Arbeiten an der letzten Tiefgarage-Decke fotografiert - die d'Or-Baustelle im Hintergrund:





    Die d'Or-Baustelle - im Norden gibt es die Decke über dem 3. OG, in der Mitte wurden die Aufzugsschächte auf der Höhe des 1. OG von Schalungen freigelegt, im Süden wurden die ersten 1.-OG-Schalungen aufgestellt. Inzwischen sieht man deutlich, dass das Ensemble eigentlich aus drei Gebäuden mit schmalen Gassen dazwischen bestehen wird - mit Fenstern auf die Durchgänge. Diesmal habe ich mit zwei Panoramafotos vom Westen versucht, die ich nur verlinke: Panorama1, Panorama2

  • 28.03.2013: d'Or

    Die Bauten wachsen rasant - im Norden gibt es mehrere Wände des 4. OG, im Süden des 1. OG, in der Mitte gibt es erste Schalungen für den Kern im 2. OG. Mein heutiges Foto:





    Am linken Bildrand (Nordgebäude) sieht man, dass eine vorgefertigte Betonwand heruntergelassen wird. Im Süden wurden wohl ebenfalls welche verwendet, denn ein Großteil der derzeit sichtbaren ist plötzlich binnen eines Arbeitstages aufgetaucht. Wenn man es so nennen will, haben wir mit einem Plattenbau zu tun.

  • Plattenbau:


    Ein Plattenbau ist ein gänzlich aus Fertigelementen errichtetes Gebäude. Das schließt sowohl Decken, als auch Wände ein.


    Ich finde diese Diskussion für den zur Zeit vorherrschenden Baustil überflüssig. Das D`Or ist kein Plattenbau - es werden lediglich einige vorgefertigte Fertigteile verbaut - und das sind hier scheinbar nur die Aussenwände. Das ist nicht so kostenintensiv und langwierig wie Ortbeton und wirkt sich - wie hier sichtbar - positiv auf die Baugeschwindigkeit aus.


    Also kein Plattenbau, sondern ein Massivbau unter Verwendung von Fertigteilen. Absolut wertfrei.

  • 31.03.2013: LeFlair III/II, Kindergarten + Bonustrack: d'Or

    Heute habe ich mehrere Fotos gemacht - LeFlair III hat bereits fast alle EG-Wände an der Straße (zum großen Teil aus prefabrizierten Elementen). An der Ecke, die ich am 09.03 auf dem dritten Foto gezeigt habe, gibt es bereits Schalungen für die Decke:





    Das merkwürdige Zeichen auf dem Dach des LeFlair-II-Hochhauses kommt wohl vom Richtfest - daher habe ich es neu fotografiert. Im nördlichen Nachbarn wurden bereits etliche Fenster eingesetzt:







    Den bunt verputzten Kindergarten (Klinker und bunter Putz - könnte das Vorbild für die letzten Wohnhochhäuser südlich von der Franklinbrücke werden?) habe ich so vom Osten noch nicht gezeigt:





    Bei Gelegenheit habe ich d'Or vom Norden fotografiert - am LeFlair I stehend. Die bisher 5 Etagen des nördlichen Teils sieht man noch unter der Franklinbrücke - irgendwann müsste etwas vom Turm über der Brücke sichtbar sein:



  • 05.04.2013: d'Or

    Heute habe ich ein neues Foto gemacht - besonders deutliche Zuwächse sieht man in der Mitte (neue Wände des 1. OG / 2. OG):





    Ohne Foto - auf der Flatiron-Baustelle werden derzeit die ersten Wände des 3. OG betoniert.

  • 09.04.2013: Flatiron, d'Or

    Heute habe ich neue Fotos gemacht - auf der Flatiron-Baustelle sind recht viele Schalungen für die 3.-OG-Wände aufgetaucht. Der Arbeiter auf dem ersten Foto vorne schüttete mit einer Schaufel die TG-Decke zu, von der zuletzt noch Bewehrungen sichtbar waren:





    Blick vom Osten:





    Auf der d'Or-Baustelle gibt es weitere 1./2.-OG-Wände im mittleren Teil, viele wurden nach dem Betonieren freigelegt. Im Süden gibt es mehrere 2.-OG-Wände:





    Noch kann man die Hochhaus-Baustelle mit einem Panoramafoto erfassen

  • 14.04.2013: Flatiron, d'Or

    Heute habe ich neue Fotos gemacht - auf der Flatiron-Baustelle sind weitere Wände des 3. OG hinzugekommen:





    Die d'Or-Baustelle vom Südosten - inzwischen gibt es im Norden die meisten Wände des 5. OG:





    Es wurde wohl noch nicht über die seit Monaten andauernden Arbeiten an der Wehrhahnbrücke berichtet - vor einigen Wochen wurde ein Teil der Verhüllung entfernt. Die letzte Woche wurden Rohre verlegt, die ich mit LeKlotz und der d'Or-Baustelle im Hintergrund fotografiert habe:





    Ich hoffe, dass diese Rohre elegant und phantasievoll verdeckt werden - könnte jemand von Euch auf Dauer solchen Anblick im Herzen der Stadt akzeptieren?

  • 15.04.2013: LeFlair II

    Heute habe ich neue Fotos gemacht - die Baukräne wurden inzwischen abgebaut. Etwa die Hälfte der Hochhaus-Etagen hat bereits Fenster, der westliche Baukörper wurde weitgehend verputzt - so kann man die Fassadenwirkung einschätzen:







    Auf der LeFlair-III-Baustelle wird immer noch am EG gebaut, was mir kein zusätzliches Foto wert war.

  • 19.04.2013: d'Or

    Es gibt die ersten Schalungen für das 3. OG in der Mitte und die ersten Wände des 3. OG im Süden. Mein heutiges Foto:



  • 25.04.2013: d'Or

    Heute habe ich die Baustelle erneut dokumentiert, der Stand: Arbeiten an den Wänden des 6. OG im Norden (die vorletzte Etage, glaube ich), viele neue Wände des 2. OG in der Mitte, Arbeiten an der Decke über dem 3. OG im Süden:



  • 27.04.2013: LeFlair II+III

    Wie man sieht, das Hochhaus hat inzwischen auf allen Etagen Wohnungsfenster - es fehlen nur noch welche im Treppenhaus. Auf der LeFlair-III-Baustelle wurden an der südöstlichen Ecke recht viele Wände des 1. OG errichtet. Interessant finde ich dort die blinden Wände im Norden (rechte Seite des Bildes) - es wird wohl noch was angebaut.

  • 30.04.2013: d'Or, Flatiron

    Heute habe ich d'Or vom Osten fotografiert - immer deutlicher sieht man, wie der Turmeingang aussehen wird. Derzeit gibt es bereits Schalungen des 4. OG - ich bekomme den Eindruck, dass der Turmbau an Tempo gewinnt:







    Flatiron ist ebenfalls ein Stück gewachsen:





    Auf dem letzten Foto habe ich beide Baustellen festgehalten - links Flatiron, rechts immer mehr in der Umgebung präsentes d'Or:



  • 06.05.2013: d'Or

    Das heutige Foto zeigt recht viele neu hinzugekommene Wände des 4. OG im Süden - im Norden gibt es die ersten Schalungen für das 7. OG, bei dem es dort bleiben soll.
    In der Galerie gibt es relativ frische Fotos von d'Or/Flatiron vom östlichen Ende der Wehrhahnbrücke.

  • 13.05.2013: d'Or, LeFlair II+III

    Die d'Or-Baustelle habe ich vom Südosten und vom Nordosten fotografiert - der mittlere Teil hat mehrere Wände des 3. OG, doch sein Kern erreicht bereits die Höhe des 5. OG:







    LeFlair II - das Gebäude rechts vom Hochhaus wird gerade verputzt, links vom Hochhaus sieht man die fertige Fassade. Ohne Foto - ich habe auf der LeFlair-III-Baustelle einige Wände des 2. OG gesehen.


    Auf dem letzten Foto vom 14.04 habe ich die Verhüllung eines Teils der Wehrhahnbrücke gezeigt - sie wurde komplett abgebaut, was freie Sicht auf die QC-Baustellen und auf die Leitungen ermöglicht. Unter der Franklinbrücke werden gerade Gerüste aufgebaut - sie wird vermutlich renoviert.


    ------


    Nachtrag 18.05: Dieses Foto von der Münsterstraße-Brücke lässt die künftige Fernwirkung der Wohnhochhäuser erahnen - links die d'Or-Baukräne, rechts das LeFlair-II-Wohnhochhaus und weiter die LeFlair-III-Baukräne. Nächstes Mal nehme ich eine Kamera mit mehr Zoom.

  • 23.05.2013: Flatiron, d'Or

    Heute habe ich ein paar Fotos gemacht - Flatiron vom Westen, diese Perspektive gab es hier zuletzt vor Monaten. Die Nordfassade hat bereits einige Fenster bekommen, jedoch keine Sprossenfenster, die die ausgestellten Musterfassaden zeigen.


    Die d'Or-Baustelle: Arbeiten am letzten Staffelgeschoss im Norden, Schalungen und Wände jeweils nächster Etage in der Mitte und im Süden. Eine Nahaufnahme des nördlichen und des mittleren Teils vom anderen Blickwinkel.

  • 27.05.2013

    Heute habe ich das letzte Panoramafoto von d'Or gemacht - besonders der mittlere Teil ist seit den letzten Fotos gewachsen, während der südliche aus dieser Perspektive nicht mehr ins Bild passt. Daher habe ich trotz Gegensonne dieses Foto vom Osten gemacht - links vom grünen Behälter sieht man den künftigen zweigeschossigen Eingang zum Wohnturm.

  • 29.05.2013: LeFlair II+III

    Das Hochhaus wird bereits mit Wärmedämmung belegt - Blick vom Osten, Blick vom Nordosten, auf dem man besonders gut das fertig verputzte und am EG verglaste Gebäude dahinter sieht. LeFlair III hat bereits viel vom 2. OG.


    Wie man sieht, unter der Franklinbrücke wurden Gerüste aufgestellt, der Platz nördlich von der Brücke wird gerade gepflastert.
    Da ich sowieso dort war, habe ich vom östlichen Ende der Franklinbrücke d'Or fotografiert - rechts davon sieht man einen Teil der Flatiron-Baustelle mit dem gelben Baukran.

  • 11.06.2013: d'Or, Flatiron

    Heute habe ich neue Fotos gemacht - auf dem nördlichen d'Or-Teil wurde ein Gebüsch angebracht, anscheinend als Teil-Richtfest. Der südliche Teil erreicht fast die gleiche Höhe. In der Mitte wurde das Betonieren des Kerns ausgebremst, dafür ziehen Regelgeschosse stark nach:





    Die Flatiron-Baustelle ist ebenfalls stark gewachsen. Beim letzten Foto denke ich an vitale Urbanität - vorne wird Wäsche getrocknet, hinten wird Flatiron gebaut, dazwischen wird gespeist.