Hopfengarten

  • ^ Danke für die Links! Die bisherigen Computergrafiken lassen mich vorsichtig optimistisch sein, auch wenn die wie du schon sagst leider noch etwas abstrakt sind. So präsentierte sich die Baustelle am Donnerstag. Der Neubau erreicht allmählich Straßenniveau.




    -Bilder von mir-

  • Die AZ berichtet heute, dass der Hopfengarten in die Vermarktung geht. Neue Ansichten gibt es aber nicht. 35 Wohnungen, eine Kita, zwei Läden entstehen.
    Die Preisgestaltung ist gesalzen aber der wunderschönen Lage doch sicher angemessen.
    Im Artikel ist die Rede von einer Broschüre; ich konnte sie noch nicht finden. Die Suche geht weiter. Wer findet sie zuerst??? ;) :lach:

  • ^Jetzt, wo die MAG die Wohnungen verkaufen will, tut sich ja möglicherweise auch was in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Service ;) Ich hatte die letzten Monate etliche E-Mails mit der Bitte um Bildrechte und/oder weitere Visualisierungen und allgemeine Informationen an die MAG geschickt, aber nichtmal eine Antwort bekommen.


    Die Lage ist sicher gut, vor allem die Seite zum Innenhof mit dem Spielplatz, direkt an der Holzhofstraße könnte es verkehrsbedingt relativ laut sein. Schön ist auch da üppige Grün rund um den Neubau, was nur leider gescheite Fotos vom Baufortschritt schwer macht. So sieht's vom Hopfengarten aus (Karte zur Übersicht), im Vordergrund der Parkplatz, der zum Glück bald verschwinden wird.



    Blick vom Innenhof.



    Und die Seite zur Holzhofstraße.



    -Bilder von mir-

  • ^ Sehr schön, danke! :) Da kann man sich ja endlich mal ein umfassendes Bild vom Aussehen des Gebäudes machen. Der Baufortschritt ist jetzt wirklich schnell, hier eine aktuelle Aufnahme, wo man schon gut die auf der Visualisierung dargestellte (Not?)Treppe erkennt.



    -Bild von mir-

  • Update Baufortschritt

    Lange gab es keine Bilder mehr...


    Das Gebäude hat nun seine endgültige Höhe erreicht - der Dachstuhl steht.
    Leider ist der Dachstuhl wegen der Belichtung nicht immer so gut zu sehen.


    Blick vom Eisgrubweg / Holzhofstraße aus


    Der künftige Durchgang zum Hopfengarten


    Hier noch eine Ansicht vom Hopfengarten aus.


    Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht, wie gut das Gebäude den Platz fasst. Gerade wenn man aus der Augustinergasse zum Hopfengarten kommt merkt man, was vorher gefehlt hat.
    Irgendwie müssten noch die parkenden Autos weg...
    ____________
    Bilder soweit nicht anders vermerkt von mir

  • Wenn man weiß, wie es dort vorher ausgesehen hat (schäbige Nachkriegsbauten, Baulücke und vor allem die fürchterliche Fußgängerbrücke), dann ist die Neubebauung doch sehr zu begrüßen. Bleibt zu hoffen, dass die neuen Fassaden sich in die Umgebung einfügen werden.

  • Update Baufortschritt

    Es ist mal wieder Zeit für ein kleines Update.


    Hier eine Ansicht von der Holzhofstraße aus mit Anschluss zu dem Nachbargebäude.


    Die Fenster sind - soweit ich sehen konnte - entlang der Fassade zur Holzhofstraße fertig eingebaut. Derzeit wird heftig am Dach und den Gauben gearbeitet. Da kommt mächtig Holz aufs Dach: das ganze wird verschalt.




    Hier noch ein Blick von der alt bekannten Stelle.

  • Richtfest

    Am vergangenen Freitag (26.09.) wurde Richtfest gefeiert. Momentan wird das Dach mit Schiefer gedeckt und sobald das Laub von den üppigen Platanen gefallen ist, kann man sicher auch ein paar schöne Gesamtaufnahmen des Neubaus machen :) Laut AZ sollen die ersten Bewohner im März 2015 einziehen können, anschließend verschwindet endlich auch der Parkplatz auf den Hopfengarten. Die Daten des Projekts nochmal kurz zusammengefasst:

    • 35 Eigentumswohnungen von 35-160m² (die meisten schon verkauft)
    • 2 Ladenlokale, sowie 12 PKW-Stellplätze im EG
    • Eine Kita mit 4 Gruppen auf 772m²
    • Investitionsvolumen: etwa 10mio€
  • Beim Vorbeifahren am Hopfengarten konnte ich gestern Abend sehen, dass das Gerüst teilweise abgenommen wurde. Die Bänder an der Fassade sind deutlich zu sehen und farblich abgesetzt. Macht einen guten Eindruck. Für einen Neubau: Ja wirklich, eine GESTALTETE Fassade! ;)


    Insgesamt gefällt mir aber auch der Stil, der beim Gewerkschaftshaus in der Kaiserstraße oder beim Haus am Schloss angewandt und wohl auch beim Neubau des Caritas-Hauses geplant ist: angenehme Steinfassade mit dezenter Strukturierung.

  • Ja, so eine gestaltete Fassade wirkt Wunder, da bin ich ganz bei dir, auch wenn es auch in Mainz da leider etliche Gegenbeispiele gibt, wo man darauf verzichtet hat.


    Schmuddelwetterupdate von heute. So wie ganz links am Rand sieht es vermutlich final aus, die kräftigere Farbe am mittleren linken Teil ist glaube ich die Grundfarbe der angebrachten Dekostreifen. Der Kontrast wirkt live etwas stärker als auf dem Foto, was wohl den Lichtverhältnissen bzw. der Kamera geschuldet ist.



    Und etwas näher ran:



    Die Rückseite zum Kinderspielplatz. Balkone, die tiefer als breit sind, sieht man auch eher selten :)



    Die Seite zum Hopfengarten, noch immer von Baucontainern ziemlich verstellt.



    -Bilder von mir-

  • ^ Kleiner Aufwand - große Wirkung.
    Endlich mal ein Beweis, dass es nicht nur diese glattverputzten Wohnkisten gibt.
    In diesem städtischen Kontext voll gut passend :daumen:

  • Inzwischen sind die Gerüste gefallen und die winterliche Vegetation lässt noch einen guten Blick auf das Gebäude zu


    "volle Breitseite" ;-)


    Anschluss nach rechts (das rechte Nachbarhaus verdient übrigens auch mal eine Sanierung)


    Anschluss nach links


    die Rückseite / oder doch die Vorderseite (Hopfengarten)

    ... ein schöner städteräumlicher Abschluss. Wenn man sich die Parkplätze wegdenkt, wäre es noch schöner.


    etwas näher ran

  • Danke für die Bilder!


    Ich weiß nicht, was ich von dem Bau halten soll. Vom Gesamtkonzept her (Durchgang, Entstehung einer Platzsituation, Kita-Einbindung, neue Wohnungen in der Altstadt, Stadtreparatur bzw. Lückenschluss in der Altstadttangente) zwar generell begrüßenswert, in einigen Punkten bleiben aber offene Fragezeichen: Passt sich der Bau in das Umfeld ein? Ist er architektonisch interessant oder einfach nur banal? Gefallen die verwendeten Materialien inkl. progressiver WDVS-Einbindung? Was meint ihr?


    Und: Weiß jemand, ob es schon konkrete Pläne für den Hopfengarten selbst (also den Platz, der glücklicherweise durch den Wegfall der meisten Parkplätze entstehen soll) gibt?

  • Der "Breitseite" (Bilder 2 - 4 von sch.lau) hätte eine vertikale Gliederung - z.B. durch Vorsprünge oder auch nur durch eine farbliche Absetzung - gut getan. Auch den Sockel solle man farblich akzentuieren, aber vielleicht kommt das ja noch. Die Fenster wirken etwas gedrungen und sehen wie dunkle Höhen aus; helle statt dunkle Rahmen hätten hier vermutlich Wunder gewirkt.


    Immerhin gibt es ein Schrägdach mit Gauben sowie eine geschlossene Bebauung. Im Vergleich zum Vorzustand eine klare Verbesserung!

  • ^ In vielen Punkten stimme ich Hausmeister zu: Insgesamt gut; aber in der Tat wären vertikale Gliederung farbliche Akzentuierung gut gewesen.


    Zudem schade, dass der Sockel doch sehr geschlossen und abweisend wirkt.


    ^^ Zur Platzgestaltung:
    Von der Stadt Mainz gibt es eine kleine Präsentation zur Platzgestaltung - sowie auf Folie 16 könnte es im Idealfall mal aussehen. Es gab wohl noch ein paar Diskussion u.a. wegen der Finanzierung.
    Wenn die angestrebte Zeitachse in der Beschlussvorlage des Ortsbeirates Altstadt vom 24.09.2014 noch steht, ist für März 2015 die Realisierung der Platzgestaltung mit einer erwarteten Bauzeit 6 – 8 Wochen vorgesehen.

  • ... mal ein kleines Update...
    Hier der Bereich an der Holzhofstraße. Fertig gepflastert, aber noch abgesperrt - auch die Bushaltestelle ist noch nicht wieder in Betrieb


    Der Durchgang zum Hopfengarten


    am Hopfengarten selbst

  • ... ergänzend noch ein paar Bilder von in dem inzwischen nicht mehr abgesperrten Bereich.


    vom Hopfengarten aus

    ... wenn dann mal die Baucontainer und Autoparkplätze verschwinden, könnte es ganz schön werden.


    der Durchgang zur Holzhofstraße


    der Bereich an der Holzhofstraße inzwischen fertig gepflastert

    Das EG ist an dieser Seite rechts relativ abweisend.
    Die Haltestelle dürfte eigentlich bald wieder in Funktion gehen.

  • ...inzwischen sind auch die letzten Baucontainer entfernt worden, so dass man vom Hopfenarten nun einen freien Blick auf das Gebäude hat




    In Gegenrichtung sieht es (noch) etwas trostloser aus...


    Soweit ich mich erinnere stellt die Stadt im Juli eine Planung für den Platz vor.

  • Hopfengarten Umgestaltung Entwurf

    Hier gibt's den Entwurf der Architekten sinai zur Umgestaltung des Hopfengarten als Quartiersplatz.
    https://bi.mainz.de/getfile.php?id=120127&type=do.


    Es müssen noch diverse Gremien zustimmen (Ortsbeirat Altstadt, Ausschuss für Umwelt, Grün und Energie, Bau- und Sanierungsausschuss & Verkehrsausschuss), wenn da keine Verzögerungen auftreten, könnte die Beauftragung Ende Juli erfolgen.