Europaviertel Lounge

  • ... Was noch dazu kommt, ist dass die Basis-Planung wohl von jemanden gemacht wurde, der wirklich keine Ahnung zu haben scheint, so dass man hier viel ändern muss.


    Wenn ich das hier lese, kommt mir der Gedanke auf, dass hier uU mit Absicht solche Sachen schlecht geplant wurden, damit zusätzliche Einnahmen für den Verkäufer generiert werden.
    Also mMn dürften nur wenige Käufer sich vor dem Kaufabschluss mit Sachen wie Elektroinstallation detailliert (! ... Fragen wie "wo sitzt welche Steckdose?") auseinandersetzen
    Eine solche Preisgestaltung verlockt jedenfalls den Verkäufer zu so einem Vorgehen. Das wäre dann aber eine ziemlich dreiste Abzocke.

  • Ich will ja keinem eine böse Absicht unterstellen, aber der Gedanke drängt sich wirklich auf. Da werden Lichtschalter hinter Türen eingeplant, Deckenleuchte willkürlich in den Raum gesetzt und selbst bei der Küchenplanung muss man sich an die vorgegebenen Anschlüsse halte, will man nicht mehrere hunderte bzw. tausende Euro zusätzlich ausgeben. Insgesamt nicht gerade ein faires Verhalten Käufern gegenüber.. vor allem wenn man im Parkend noch weitere Häuser baut und Wohnungen verkaufen möchte.

  • Ich habe heute auch meinen Kostenvoranschlag für meinen Küchenplan erhalten. Schlappe EUR 1.350 dafür das die Stecker fuer herd und Abzugshaube nicht da hin sollen, wo sie zufällig geplant sind, sondern anhand des Küchenplanes. Wohlgemerkt es geht nicht um zusätzliche Stecker o.ä.
    Auskunftsgemäß handelt es sich um den gleichen Preis ob man zusätzliche Stecker nimmt oder die nur verlegt.


    Einfach eine bodenlose Frechheit, was der Bauträger bzw. Wentz & Co. hier treibt. Sowas kostet bei anderen bauträgern nichts.

  • Gutachter für Parkend?

    Hallo,
    ich bin mit dem Vorgehen von P+B auch sehr unzufrieden, vor allem mit der Preispolitik. Da ich vermute, dass dies auf den Wechsel des Generalunternehmers und die damit verbundenen zeitlichen und finanziellen Verluste zurückzuführen ist, bin ich nicht sicher, ob da jetzt auch zu Lasten der Qualität gebaut wird. Daher überlege ich einen Gutachter zur Qualitätskontrolle einzuschalten.


    Ich bin Käufer im Haus 4. Wer hätte noch Interesse oder hat schon jemand einen Gutachter? Eine gemeinsame Beauftragung wäre auf jeden Fall günstiger, da es sich ja um dasselbe Haus handelt.


    Grüße

  • ^


    Hallo,


    bin auch Käufer im Parkend und habe bereits einen Bausachverständigen eingeschaltet. Wer Kontaktdaten haben möchste, bitte per privater E-Mail melden....

  • da waren es nur noch 3 - der Kran vom Haus 6 wurde heute schon abgebaut, der Rohbau scheint also fertig zu sein, teilweise ist das Haus auch schon eingerüstet, vielleicht kann der Fertigstellungstermin Ende Oktober doch gehalten werden...

  • jondo :


    also ich habe da mal versucht bei P&B etc. zu intervenieren, letzlich wurde mir mitgeteilt, dass diese auch sehr unzufrieden sind über die Sonderwunsch Thematik, dies aber die Bedingung des neuen Generalunternehmers war und man dagegen auch nicht unternhemen kann, da Sie froh waren überhaupt einen zu finden, der da einsteigt und auch überhaupt noch Sonderwünsche zu lässt.... Gut wenn man ehrlich ist... Ein anderer Verkäufer wäre wahrscheinlich in die Insolvenz gegangen, von daher bin ich da zwar verägert aber immer noch besser als eine Insolvenz...

  • War Heute in der Schillerpassage weil ich nach dem Verkaufsstart der weiteren Gebäude fragen wollte -> obwohl Plakate mit täglicher Besichtigung dort aushängen war die Tür zur Passage hin abgesperrt und am Tresen in EG sah es nicht so aus als ob da grad Jemand in der Pause ist (leer und auch keine Zettel/Stifte da).

  • Die Vermarktung der nächsten Häuser ist wohl aufgrund der für P&B stark gestiegenen Baukosten erstmal auf Eis gelegt, angeblich müssten die Verkaufs-Quadtratmeterpreise bei ca. 5.000,-EUR für die normalen Wohnungen liegen um die geplanten Erlöse zu generieren. Bei diesen Preisen wird es allerdings schwer die Wohnungen an den Mann/Frau zu bringen.

  • Wie kommt ihr zu der Info, dass der Verkauf erstmal auf Eis gelegt wurde? Unser letzter Stand war, dass P&B noch keinen Generalunternehmer für die neuen/weiteren Häuser gefunden hat und es logischerweise erst dann weitergeht mit dem Verkauf.


    Die Häuser 4 bis 7 sind für P&B sicherlich um einiges teurer geworden, da sich Dreßler das kurzfristige Einspringen für Brömer von P&B bestimmt gut bezahlen lässt (von den horrenden Preisen für Kundensonderwünsche mal ganz abgesehen). Für die neuen Häuser kann doch aber auf normalem Weg mit ausreichend Vorlauf ein Generalunternehmer gesucht werden. Ich meine damit, andere Bauträger im Europaviertel bauen doch auch ohne 5000 Euro pro qm zu verlangen.


    Kann jemand den Baufortschritt der Häuser 4 bis 7 einschätzen? Sieht es zeitlich gut aus, so dass die Einzugstermine vermutlich gehalten werden können oder wird das eher eine knappe Geschichte mit Potantial für weitere Verzögerungen? Und wann darf man das erste Mal in die Wohnungen rein?

  • Termine?

    Hallo, da man hier nicht mehr viel liest und es im Moment etwas schleppend mit dem Baufortschritt vorangeht, wollte ich hier mal nachfragen, ob hier weitere Käufer im Parkend sind, die auch sehr unzufrieden, mit dem Abschluß des Projektes sind.


    Für eine Wohnung im Parkend 4, für die ursprünglich der Fertigstellungstermin der 30.1. geplant war, hieß es nun ziemlich ungenau vor Weihnachten, dass das Gebäude bis spätestens Ende März übergeben werden soll.
    Nun ist es so, dass nach dem Bautenstand bisher nur die zweite Rate abgerufen wurde, so dass es sehr bezweifelt werden kann, dass diese Frist eingehalten wird. Bisher gibt es auch noch kein Schreiben, welches aufgrund der Wintertemperaturen eine erneute Verschiebung erklärt.
    Was mich besonders ärgert, ist die Tatsache, dass ich die Ansprechperson Frau Künstler seit 2 Wochen nicht erreiche (krank, nicht im Büro,etc.) und es immer wieder heißt, man meldet sich bei mir und es kommt wieder keine Rückmeldung...


    Das beruhigt nicht gerade, daher würde es mich interessieren, wie es bei anderen Parkend-Käufern aussieht. Stehen bereits neue Termine fest? Wurden bereits mehr Raten als nur die 2. in Rechnung gestellt?

  • Es wird wohl im Eingangsbereich eine Backwarentheke und ein kleines Kaffee geben.


    Das Übliche bei Rewe im Frankfurter Raum: Eine Filiale der Glockenbäckerei mit leckeren Backwaren aus dem schönen Fechenheim - hier schon in der neuen Anordnung, bei der die Sitzplätze zum Außenbereich orientiert sind und die Verkaufstheke näher an den Kassen ist.


    Mal schauen, vielleicht darf ich ein paar Bilder vom Countdown zur Eröffnung zeigen.

  • Es ist davon auszugehen, dass die meisten Projekte (bis auf die beiden Wohnhochhäuser) bis Mitte/Ende 2014 am westlichen Boulevard fertiggestellt sein werden. Die Stadtbahn wird dann mit großer zeitlicher Verzögerung folgen.


    Harmonie West von der NH soll erst am 01. Februar 2015 bezugsfertig werden und im Sommer 2015 dann komplett fertig.

  • Auch wenn zum 11.07. ein REWE eröffnen soll, sieht es noch nicht so aus, als würden die Mietwohnungen schon bezogen werden können, auch wenn die ABG auf der Internetseite einen Vermietungsbeginn ab erstem Quartal 2013 ankündigt. Immerhin haben die Mietwohnungstypen so klangvolle Namen wie "Helsinki", "Kopenhagen" oder "Lissabon".


    Hallo rainbow!


    Ich habe mich jetzt extra hier im Forum registriert, damit ich auf dein Posting antworten kann :-)


    Erstmal möchte ich dir für die vielen schönen Bilder danken, die du hier regelmäßig postest. Ich wohne derzeit noch in Bruchköbel, da ich aber in Frankfurt im MesseTurm arbeite und ich sowieso demnächst von zu Hause ausziehen wollte (bin 23 Jahre alt), habe ich mich entschlossen, ins Europaviertel zu ziehen. Ich werde ins Europaquartett ziehen, in eine Wohnung des Typs Helsinki. Mir gefällt die Wohnung total gut und für einen Single ist der Platz auf jeden Fall ausreichend wie ich finde.


    Ich habe mich auch schon gewundert, aber die Daten, die auf der Homepage stehen sind total veraltet. Ich habe Mitte Mai die Wohnung besichtigt und jetzt wurde mir gesagt, dass ich sie bekomme und irgendwann in der nächsten Zeit werde ich dann auch zur Mietvertragsunterzeichnung eingeladen. Außerdem wurde mir gesagt, dass der Einzug erst ungefähr Mitte September erfolgen kann. Es hat sich wohl alles ein wenig nach hinten verschoben. Erst war ja ein Einzug schon ab Juli geplant (wie ich irgendwo mal gelesen habe).


    Naja, mir macht das nichts aus, so habe ich noch ein wenig länger Zeit mir Möbel und so zu kaufen =)


    Da ich nicht ständig bis zum Europaquartett laufe, finde ich es sehr schön, dass du hier die Bilder postest. Seit meiner Wohnungsbesichtigung hat sich schon sehr viel getan wie ich sehe.


    LG Marvin


    EDIT: rainbow : Jetzt wo ich das mit der Buslinie noch lese. Hast du vielleicht noch mehr Informationen? Meinst du, dass die Buslinie 46 bis zum Einzug ins Europaquartett im September auch bis dort hin fahren wird? Oder meinst du es wird noch länger dauern, bis die Buslinie bis dorthin fährt?

  • Das kommt aus den beiden angrenzenden Wohngegenden: Kuhwaldsiedlung und Gallus.


    Ich bin in Frankfurt aufgewachsen und mit Sicherheit geht es noch ein paar Schritte weiter abwärts in anderen Gegenden Frankfurts, aber ein derart neues, teures Wohngebiet direkt neben das Gallus zu setzen war eine riskante Idee. Die Häuser an der Europaallee Ost werden regelmäßig mit "Yuppies raus" beschmiert, es werden Farbbeutel an die Fassaden geschmissen und es wird regelmäßig eingebrochen.


    Solche Aspekte wurden von Investoren und Architekten fernab des Bauortes wohl nicht beachtet bei der Konzeption und Umsetzung.

  • Ich habe grade mal Dr. Google danach befragt. An der Presse scheint dieser Vorgang, zumindest bis jetzt, vorbeigegangen zu sein.


    Das vom Gallus und der Kuhwaldsiedlung ein Kernkompetenz des guten Benehmens ausgeht ist jedem bewußt. Da aber auch im Gallus im Moment einiges passiert, kann man an dem Threat "Bauprojekte im Gallus" gut sehen. Ich denke das sich genau die, die sich hierfür Verantwortlich zeigen aus den Gallus verschwinden werden.


    Auch ich bin Frankfurter und habe das Gallus in vergangenen Tagen von einer anderen, netten Seite, kennengelernt. Es sind immer du die paar, die einem Stadtteil dessen Stempel aufdrücken.