Beiträge von Don Selino

    Umbau am Ostausgang


    Laut Stefan Faßbender vom Amt für Stadtentwicklung steht man in Verhandlungen mit einem Teilnehmer aus dem Vergabeverfahren. Man wäre hinterher und baue gewissen Druck auf, weil man von Seiten der Stadt möchte, dass esschnellstmöglich weitergeht. Es musste erst einmal aufgelistet werden, welche Leistungen von der ersten Baufirma bereits getätigt worden waren, um einen neuen Auftrag vergeben zu können. Grundsätzlich täten sich Baufirmen in der aktuellen Lage schwer, einen endgültigen Preis für ihre Leistungen zu nennen - teilweise hänge dies auch mit den Preisen von Subunternehmen ab, die ebenfalls am Ostausgang tätig werden sollen.


    Quelle: So geht es am Ostausgang weiter (waz-online vom 24.08.2022)

    Kleines Foto-Update vom 03.08.2022


    Bei herrlichstem, sommerlichen Wetter ein kleines Fotoupdate von der Homberger Seite. Es geht weiter in die Höhe, wie man an der Montage des großen Franz Bracht Autokran sehen kann. Auch ist bereits ein Montagegerüst auf den Homberger Pylponen montiert worden.


    mobile.91d4jb8.jpeg


    mobile.93m7jnz.jpeg


    Blick vom "Jedermann" auf beide Freivorbaugerüste

    mobile.9481kah.jpeg

    Quelle: Alle Bilder sind von mir

    Duisburg-Dellviertel: Wohnquartier Dellgrün

    Am mittlerweile komplett erschlossenen Wohnquartier Dellgrün im Dellviertel wird durch einen Neubau sowohl der Abschluss zur Johanniterstraße hergestellt, wie auch eine Baulücke geschlossen.


    Das letzte freie Baufeld an der Kanoldstraße schließt das Ensemble zur Johanniterstarße ab. Der Straßenname Kanold erinnert an die Malzbonbonfabrik, die hier vor Jahrzehnten ansässig war.

    mobile.83etk7h.jpeg


    Partie an der Johanniterstraße, mit Einfahrt in die Kanoldstraße.

    mobile.84j0jal.jpeg


    Hier ein Blick in das fertiggestellte Wohnquartier Dellgrün mit Blickrichtung Böninger Park und August-Seeling-Straße, der zweiten neu angelegten Straße im Wohnquartier, die ebenfalls komplett erschlossen ist. Das hier vor gut 20 Jahren die Duisburger Stadtreinigung beheimatet war, lässt sich noch nicht einmal erahnen. Meiner Meinung nach ein Gewinn für das Dellviertel zwischen Johanniter- und Musfeldstraße, in Nachbarschaft des Mercator-Gymnasiums.

    mobile.829zjg1.jpeg


    mobile.81iskqb.jpeg

    Quelle: Alle Bilder sind von mir

    Kleines Foto-Update vom 18.07.2022


    Bei herrlichstem, sommerlichen Wetter ein kleines Fotoupdate von der Homberger Seite. Von dem gelben Freivorbaugerüst wurde ein Fahrbahnsegment positioniert und verbunden.

    mobile.87bwkrv.jpeg


    Man kommt sich stetig näher. Auf Neuenkamper Seite wird von dem Freivorbaugerüst ein Fahrbahnteilstück in Position gebracht.

    mobile.89evjwd.jpeg


    mobile.90dzku7.jpeg

    Quelle: Alle Bilder von Don Selino

    Duisburg-Neudorf: NIDO Koloniestrasse

    Ein kleines update mit Bildern vom 16.07.2022 zu den Aktivitäten auf der Baustelle des NIDO Koloniestrasse:


    Die Gebäudegestaltung hat weiter Form angenommen und schließt zum Glück komplett am Geschäft von United-Autoglas ab (Entgegen meiner Vermutung in #213).

    Ansicht von der Straßenfront an der Koloniestraße

    nido99snk5y.jpg


    nido100dxk4j.jpg


    Ansicht von der Grundstückstiefe mit Terrassengebäude, integrierter Toreinfahrt und Rampe zu den Tiefgaragenstellplätzen.

    mobile.7917j2u.jpeg


    mobile.76agkcg.jpeg


    mobile.784bk07.jpeg


    Einblick in die Zu- und Abfahrtsrampe der Tiegarage. Links daneben der benachbarte Kindergarten.

    mobile.77qvjfh.jpeg

    Quelle; Alle Bilder sind Eigentum von Don Selino


    Neubau Karl-Lehr-Brückenzug

    Impression vom 16.07.2022

    Noch überwiegend grün, allerdings ist der halbe Brückenbogen der Ruhrbrücke bereits mit der finalen Endbeschichtung angestrichen.

    mobile.67kbkgz.jpeg

    Quelle: Bild von Don Selino

    Duisburg Gateway Terminal (DGT): Bildupdate vom 16.07.2022

    Der Ausbau der Uferbefestigung schreitet voran, inklusive das Eintreiben der Spundwände. Man kann schon die Form der höher gelegenen Brückenrampen erkennen.

    Ein Blick hinein ins Hafenbecken A

    mobile.7030kpb.jpeg


    mobile.69mbj0e.jpeg

    Quelle: Die Bilder sind von mir

    Umbau des Kultushafens

    Das sind sehr erfreuliche Neuigkeiten, die auch in der Online-Ausgabe der WAZ vom 08.07.2022 Erwähnung finden. Entlang des Rheinufers, so heißt es, werden außerdem wasserbezogene Themen bei der Umgestaltung und Renaturierung des Kultushafens aufgegriffen. "Mensch und Natur soll Raum gegeben werden und ein direkter Zugang zum Wasser ermöglicht werden", heißt es in dem Konzept der Planer.


    Kultushafen mit Alga-Geländ: https://abload.de/img/kultushafend5kjf.jpg


    Foto: Funke Services


    Quelle: Bund fördert Umbau des Kultushafens mit 8,9 Mio Euro (WAZ-online vom 08.07.2022)


    Mod: Grafik musste GeUrlt werden. Grund: Urheberrechtsverletzung. Bitte noch mal unsere Richtlinien für das Einbinden von Grafiken verinnerlichen! nikolas

    Duisburg-Neudorf: Aus Sky-Tower wird "Bürotower am Carstanjens Garten"

    Eigentlich sollte der Sky-Tower bis Ende 2022 fertiggestellt sein, doch das Projekt wurde ausgebremst, auch durch Corona. Nichts desto trotz hält der Investor "Hannover Realestate GmbH" weiter an dem Vorhaben fest und warte die Baugenehmigung ab. Wie in der WAZ-Online Ausgabe vom 01.07.2022 zu lesen ist, wird aus dem 10-geschossigen Sky-Tower der 6-geschossige "Bürotower am Carstanjens-Garten. Auch die vorher angepriesene Dachterrasse ist den neuen Plänen zum Opfer gefallen. Wenn alles gut läuft und die Vorvermietung im Soll ist, könnte noch eine Fertigstellung zum Ende 2023 erreicht werden.


    burotoweramcarstanjenehjbs.jpg

    Foto Fa. Goldbeck


    Durch die reduzierte Etagenanzahl füge sich der Bürotower zwar besser in die Umgebung ein, aber gegen einen weiteren Hochpunkt, auch wenn es "nur" 10 Etagen gewesen wären, in der Nähe der Mülheimer Straße hätte ich nichts gegen gehabt.


    Quelle: Aus Sky-Tower wird Bürotower am Carstanjens Garten (waz-online vom 01.07.2022)

    DU-Huckingen: Am Alten Angerbach

    Bei mehr oder weniger bedeckten Sommerhimmel, habe ich der Großbaustelle "Am Alten Angerbach" einen kleinen Besuch abgestattet und ein paar Impressionen der einzelnen Baufortschritte der Baufelder 1 bis 3 eingefangen. Die Aufnahmen sind vom 25.06.2022.


    Hier noch einmal der link, zur besseren Orientierung bezüglich Lage der Baufelder.

    Quelle: Bauabschnitte "Am alten Angerbach" (Gebag: "Am alten Angerbach")


    Bauabschnitt 1:

    Nördlicher Teil des ersten Bauabschnittes in Blickrichtung N-O

    mobile.56c7k1q.jpeg


    Im Hintergrund sieht man die bestehende Wohnbebauung an der Herrmann-Spillecke-Straße, also Blickrichtung N

    mobile.58oajf9.jpeg


    mobile.64ucj74.jpeg


    Fortgeschrittene Bebauung des ersten Bauabschnittes in Blickrichtung S

    mobile.61i8jbm.jpeg


    Auch hier im Hintergrund die bestehenden Wohnhäuser an der Herrmann-Spillecke-Straße, diesmal mit Blickrichtung S-O

    mobile.59cmjpx.jpeg


    mobile.6376ktp.jpeg



    Bauabschnitt 2:

    Ein fast fertiggestelltes Wohnhaus im zweiten Bauabschnitt an der Aenne-Brauksiepe-Straße mit Blickrichtung N-O zum Bauabschnitt 1.

    mobile.55cnjfi.jpeg


    Ebenfalls an der Aenne-Brauksiepe-Straße

    mobile.529mkq8.jpeg


    Hier bewusst den Standort so gewählt, wie in den Visualisierungen von "Fuchs & Hase" der Blankbaugruppe. Einfahrt von der Wilhelmine-Bertling-Straße in die Aenne-Brauksiepe-Straße mit Blickrichtung S-O.

    mobile.40eqjdm.jpeg


    Quelle: Fuchs & Hase (Blankbau-Gruppe)


    Rückseite der Fuchs & Hase Häuser mit Blickrichtung N. Links zu sehen ein Gebäude an der Wilhelmine-Bertling-Straße.

    mobile.432mjpk.jpeg


    Rückansicht der Gebäude an der Wilhelmine-Bertling-Straße mit Blickrichtung N-W.

    mobile.42flk2e.jpeg


    Frontansicht der Gebäude an der Wilhelmine-Bertling-Straße, zwischen Aenne-Brauksiepe-Straße und Wendehammer.

    mobile.49kqkbj.jpeg


    Zwei fast fertig gestellte Gebäude entlang der Wilhelmine-Bertling-Straße in Richtung Wendehammer mit Blickrichtung S-O.

    mobile.50ufkpu.jpeg


    Zentraler Bereich des zweiten Bauabschnitts an der Anne-Brauksiepe-Straße zur Grenze des dritten Bauabschnitts mit Blickrichtung N-O.

    mobile.46ykkkd.jpeg



    Bauabschnitt 3:

    Die Baugruben gehören noch zum zweiten Bauabschnitt und dahinter wartet der Bauabschnitt 3 auf seine Erschließung, Blickrichtung O.

    mobile.54bukrm.jpeg

    Quelle: Alle Bilder sind von mir.


    Vom Kindergarten, oder neudeutsch "KITA" reiche ich noch Bilder nach und werde sie hier einfügen.


    Quelle: Am alten Angerbach (GEBAG-Duisburg)

    Neubau Karl-Lehr-Brückenzug

    Impressionen vom 17.06.2022

    Bei sommerlichen Temperaturen habe ich dem Baustellen-Umfeld einen kleinen Besuch abgestattet und ein paar Impressionen eingefangen. Wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist, wurden Stützpfeiler zusätzlich angebracht. Ich bin zwar kein Statiker oder Brückenkonstrukteur, aber da auf den Präsentationen diese Stützpfeiler nicht zu sehen sind, gehe ich davon aus, dass es sich um temporäre Transportsicherungen handelt, um die Versteifung beim Transport über das Gewässer zu erhöhen.


    mobile.15dajq7.jpeg



    mobile.16syk2n.jpeg


    Ein Fahrbahnsegement in Lauerstellung und in Position gebracht.

    mobile.18tjk3z.jpeg


    Der Auflieger oder Widerlager auf Kasslerfelder Seite.

    mobile.19dnkiz.jpeg



    mobile.2178kuq.jpeg



    Sandvorrat in der Nähe des mittleren Aufliegers. Im Hintergrund das Ruhrwehr und links daneben die Ruhrschleuse, welche zur Zeit instandgesetzt wird.

    mobile.22y3jq4.jpeg


    Der mittlere Auflieger zwischen Ruhr und Hafenkanal.

    mobile.24gcjn2.jpeg


    und zu guter letzt der Auflieger auf Ruhrorter Seite.

    mobile.25pij4u.jpeg

    Quelle: Alle Bilder sind von mir

    Duisburg-Homberg: Neueröffnung "JEDERMANN AM RHEIN"

    Das frühere Homme d´dor in Homberg wird zu "Jedermann am Rhein" und bietet in erstklassiger Lage einen tollen Blick auf den Rhein und auch auf die neue Rheinbrücke der A40. Offizielle Neueröffnung mit Hüpfburg und Live-DJ ist am 18.06.2022.


    Biergarten mit tollen Blick auf die Brückenbaustelle der A40-Rheinbrücke :cheers:

    mobile.10gukoh.jpeg


    mobile.11tmje5.jpeg

    Quelle: Bilder sind Eigentum von Don Selino


    Quelle: Neueröffnung Jedermann am Rhein in Duisburg-Homberg (NRZ-online vom 15.06.2022)

    Kleines Foto-Update vom 16.06.2022


    Bei herrlichstem, sommerlichen Wetter ein kleines Fotoupdate von der Homberger Seite. Auf dem gelben Freivorbaugerüst befindet sich bereits das nächste Fahrbahnteilstück, um demnächst in Position gebracht zu werden.


    mobile.1t7kni.jpeg


    Auch am Neuenkamper Ufer wird das Freivorbaugerüst montiert, um wenig später seine Arbeit aufzunehmen.

    mobile.52tkpc.jpeg


    mobile.7jtkz3.jpeg


    Einen hervorragenden Blick auf die anstehenden Tätigkeiten, sowohl auf Homberger wie auch auf Neuenkamper Seite, hat man vom Biergarten des neu eröffneten Restaurants "Jedermann am Rhein". Dazu mehr im Thread "Stadtgespräch Duisburg".

    mobile.8vhjqd.jpeg

    Quelle: Alle Bilder sind Eigentum von Don Selino


    Quelle: A40-Rheinbrücke: Lückenschluss mit neuer Technik (WAZ-online vom 25.05.2022)

    Duisburger Freiheit | Quartier 1 | Impressionen vom 11. Juni 2022


    Es folgt ein kleiner Rundgang durch das Quartier 1, vorbei an fast fertiggestellten Gebäuden und Projekten, die in den Startlöchern stehen:


    Duisburg Central Office (DCO):


    img_0143ycj6h.jpg


    Der Verbindungstrakt des DCO mit Glasfassade aus Milchglas

    img_0145zujdr.jpg


    Auch der westliche Gebäudetrakt ist fast abgerüstet

    img_01473ckgr.jpg


    Ein Blick in die Wuhanstraße in Richtung des Bahndamms. Linke Seite das DCO, dahinter das Quartier 1 Parkhaus. Rechts das LANUV.

    img_01481ek78.jpg


    Damit man schon von Weiten erkennt, mit wem man es hier zu tun hat.

    img_0146xnj65.jpg




    HSPV und Erweiterungsbau:


    img_0172r8jbj.jpg


    Erneut ein Blick entlang der Wuhanstraße, die mittlerweile urban daherkommt. Im Hintergrund thront das Zelt vom Zirkus Flic Flac.

    Rechts das Hauptgebäude der HSPV und hinten links der noch eingerüstete Erweiterungsbau, welcher vergangene Woche Richtfest feierte.


    Quelle: Richtfest für neue Polizei-Hochschule (WAZ-online vom 08.06.2022)


    img_0153sokzr.jpg


    Der Eingangsbereich mit Treppenaufstieg ist nun auch fertiggestellt, so daß einer Eröffnung im September 2022 nichts im Weg steht.

    img_0155ktk30.jpg



    img_015219job.jpg


    Die Fassadenarbeiten entlang der Koloniestraße sind auch fertiggestellt. So lasst uns den Anblick der Fassade genießen, bevor der erste Sprayer auf doofe Gedanken kommt. Die Kürzel unseres Bundeslandes finde ich zwar schön, aber sehr niedrig, woran sich der eine oder andere Randalierer auslassen könnte, da ebenerdig leicht erreichbar. Wofür die Grube vor den Buchstaben ist, weiß ich nicht.

    img_01629bjw0.jpg


    Links das HSPV-Hauptgebäude und rechts der Erweiterungsbau von der Koloniestraße aus gesehen.

    img_01632jtkea.jpg



    img_01653ckyo.jpg



    Neubau der Krankenkasse Novitas BKK:

    Es ist angerichtet, Die Baustellencontainer sind weg und das erste schwere Gerät ist in Stellung gebracht, um demnächst seine Arbeit für den Neubau der Novitas BKK aufzunehmen, womit das letzte Stück vom Quartier 1 bebaut wird.

    img_0159cpki3.jpg



    img_0167r2j5b.jpg


    Das Fassadenexponat gibt Aufschluss über die Ansicht des Gebäudes.

    img_0168drj9p.jpg

    Quelle: Alle Bilder sind Eigentum von Don Selino




    Eröffnung "home" im Krankicom-Bürogebäude

    Am 06.05.2022 wurde das Restaurant "home" im Krankicom-Bürogebäude eröffnet. Zweifelsohne eine tolle Location mit Aussicht auf das Schwanentor, Landesarchiv NRW und Kontorhaus. Auf diesem Wege wünsche ich Jens Müller, stadtbekannter Duisburger DJ und Gastronom der bereits das "Movies" im Filmforum betreibt, viel Erfolg und gutes Gelingen. Nachfolgend eine kleine Bilderserie vom 09.05.2022.


    home01zvkru.jpg


    home02r5jtc.jpg


    home03mgj4c.jpg


    Eine kleine Kaffeepause in Ehren... :beer:

    home041akp3.jpg

    Quelle: Alle Bilder von mir


    Beleuchtungskonzept

    home05ctj9e.jpg

    Quelle: Bild mit ausdrücklicher Gestattung des Rechteinhabers


    Was jetzt noch fehlt, ist die Modernisierung bzw. Umgestaltung des Calaiplatzes, als Scharnier zwischen dem westlichen Innenhafen und der Fußgängerzone.


    Quelle: Neues Duisburger Restaurant "home" soll "Place to go" werden (NRZ-online vom 04.05.2022)