Beiträge von hometownLE

    DrZott


    Oki, mir ist die Plane gestern zum ersten mal aufgefallen, aber wenn du das sagst wird das schon stimmen. Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen dass eine Plattenbaufassade in die Innenstadt gebaut werden soll nachdem man doch alles dafür tut diese Platten dort los zu werden. Aber ich bin dann auch in der City und guck mir das auch mal an.


    Stahlbauer


    Nun übertreib mal nicht ...


    Leipzig und Dresden zu vergleichen, ist wie ich finde schwachsinnig da beide Städte gewaltige Unterschiede haben. Dresden ist zwar schön aber nun schöner als Leipzig finde ich Dresden aber auch nicht. Beide Städte haben ihre Vor- und Nachteile und in beiden Städten gibt es noch so viel zu tun. Aber ich sehe es als Vorteil, dieser Konkurenzkampf zwischen Dresden und Leipzig wirkt hoffentlich sehr belebend für beide Städte.


    Aber man will sich gar nicht vorstellen wie traumhaft Dresden und Leipzig aussehen würden, wäre das 20. Jahrhundert friedlich verlaufen. :nono: Deswegen seh ich alles immer mit einem weinenden Auge besonders wenn jeden Donnerstag die LVZ kommt. :nono:

    Mir reicht es wenn es zu Pfingsten in Leipzig nach Erde riecht, da brauch ich nicht noch westdeutsche Rentner. ;):D


    Spaß bei Seite,


    Leipzig ist eine sehr junge Stadt und dass soll sie auch bleiben denn das ist es was es Leipzig ausmacht und LEgendes Seitenhieb Richtung Dresden kann ich auch nicht nachvollziehen. Sicherlich hat Dresden enorme Probleme weil irgendwo guckt man dort immer mal ins Leere aber an sich ist Dresden und das sage ich als patriotischer Leipziger auch eine wunderschöne Stadt. Wir Sachsen sollten generell froh sein, da gerade unser schönes Bundesland soviele Schmuckis zu bieten hat (Leipzig, Dresden, Radebeul, Görlitz, Meißen etc.) Und wir Leipziger haben genauso unsere Problemzonen, wie sie Dresden hat.

    Wenn ich mir die Visualisierung anschau wäre ich auch dagegen, ich meine es sieht aus als wäre diese Denkmalidee beim Tetris spielen entstanden. Wir haben doch wirklich an der Nikolaikirche genug aber nuja, wenn man schon mal 5 Millionen bekommt, dann muss man die auch gleich zum Fenster rauswerfen, in solchen Zeiten sicherlich verständlich. :nono:

    Was soll man dazu sagen? Schockierende Nachricht und jetzt bleibt die Frage wie es weitergeht. Eine Ruine kann sich die Stadt dort nicht leisten, meines erachtens nach oder soll der Campus jetzt Jahrzehnte vor sich hinrotten wie es der Lindernauer Hafen tut? :nono:


    War ja nur ne Frage der Zeit, bei der jetzigen Wirtschafts- und Finanzlage. Höfe am Brühl, Uni Campus, mal gucken wann der City-Tunnel dran ist ... Ich glaub wir werden uns auf schwere Zeiten einstellen müssen. :nono:

    Leipzig ist nicht Rom, Leipzig ist auch nicht Barcelona und Leipzig ist auch nicht Lisbon! Leipzig ist Leipzig und unsere stadt bleibt einigartig und hat eine stolze Geschichte hinter sich und eine Architektur für die uns viele Städte beneiden. Klar hat Leipzig noch viele Probleme aber seien wir mal ehrlich, unsere Probleme hätten manch andere Städte gerne. :)


    Also auf die Kacke hauen dürfen wir schon nur, nur müssen wir bei allem Stolz weiter an unseren Problemzonen arbeiten und seien wir mal ehrlich, ist es nicht schön zu sehen, wie sich unsere Stadt immer weiterentwickelt?


    Und Erfurt und Görlitz mögen zwar hübsche Altstädte haben, nur d ahörts leider auch auf.


    Ich kann mich noch gut erinnern wo ich mit ner Freundin nach LE gefahren bin, sie war vorher noch nie in LE und sagte als wir in Leipzig ankamen "Eure Altstadt is ja schick" Da fuhren wir gerade durch Stötteritz. :D


    Unsere Stadt bleibt einzigartig und darum lasst uns ruhig auch mal auf die Kacke hauen, das hat sich unsere stadt erarbeitet!

    Ich hab auch ein paar Fotos gemacht, es tut mir leid dass die Bilder qualitativ nicht so hoch sind (Handy Kamera) aber ich hoffe man sieht doch, wie traumhaft L.E. im Winter ist ...
















    Der Anblick war so traumhaft, dass mir teilweise die Tränen gekullert sind. Ich möchte am WE eine Tour durch LE machen mit ner besseren Kamera und möchte dieses Wintertraumland dokumentieren. Hoffentlich klappts...

    Ich als jemand, der sehr oft mit der Bahn fährt muss mal sagen, man hätte vielleicht das Geld für den City Tunnel in die Sanierung einiger Bahnhöfe stecken sollen. Bahnhof Leutzsch sowie Plagwitz sind in katastrophalen Zustand und auch die Zufahrt zum HBF find ich katastrophal, es sieht doch alles sehr wüst aus. Jeder Bahnfahrer bekommt somit erstmal ein falsches Bild von L.E. zu sehen. Gibt es diesbezüglich eigentlich Informationen, dass sich da irgendwas in naher Zukunft mal ändern wird? Ich fahre da lieber doch Straßenbahn, weil diese wüste Bahnstrecke zumindest bis Leutzsch nicht auszuhalten ist, obwohl die S-Bahn direkt bei mir vor der Nase liegt.

    Naja, ich finde ja auch dass man mit dem Gebäude an sich leben kann und es sieht ja doch aus wie auf den Vorentwürfen nur habe ich die Fassade dunkler erwartet, eine dunkle Fassade hätte besser gepasst, hätte auch mit Specks Hof ein besseres Bild gegeben. So sieht das aus, als hätte das Gebäude ein Zahntechniker entworfen. ;)


    Naja, denke wir hatten einfach zu viel Hoffnung in dieses Gebäude gehabt.

    Wieso ist die Hofseite eigentlich rot? Wer kam denn auf diese schwache Idee? Mir gefällts im Gesamtbild auch nicht, ich hab mir da auch mehr erhoft, das Ding sieht doch sehr modern aus, auf den Renderings sah es doch um einges besser aus aber da sieht man mal, wieviel man darauf geben kan.


    Und die Hofansicht, man könnte meinen das Foto wurde in Grünau gemacht. :nono:

    Achso, ich hab aber auch erstmal doof geguckt, dachte schon die NPD wird immer dreister ^^ Spaß bei Seite, hoffe mal es gibt bald mal erste Visus vom Neubau, ich bin da mal echt gespannt wie sich das ganze dann mit dem Rathaus im Gesamtbild zeigt.

    Kennt jemand das Buch "Leipzig verfällt" von Ronny Corwin? Ein Buch mit vielen Bildern aus Leipzigs noch unsanierten Ecken. Hier eine Seite mit vielen Bildern die ich sehr gelungen finde: http://www.merkesdir.de/galeri…p?g2_itemId=670&g2_page=1


    Der Titel des Buches ist sehr provokativ und natürlich sehr übertrieben. Auch die Buchbeschreibung finde ich sehr fragewürdigend da gerade Leipzig die Stadt ist, die mit ihren Altbauten liebevoll umgeht.

    Eine Studie, die Bauchschmerzen bereitet. :nono:


    Ich sehe nur zwei Möglichkeiten, entweder unsere Gesellschaft, Wirtschaft und Politik (damit meine ich nicht nur Deutschland sondern die globalisierte Welt) denkt gewaltig um oder man verbietet sämmtliche Verhütungsmittel. :Nieder:


    Was kann denn noch helfen? Ich kann es den Menschen nicht verübeln, dass sie auswandern und keine Kinder mehr gebähren. Ich selber könnte es auch nicht verantworten in der heutigen Zeit ein Kind in die Welt zu setzen.


    Ich sehe weiter schwarz, meine Hoffnung ist, dass es an den Börsen so richtig rumst und dass durch den Knall mal einige Aufwachen. Aber ich habe meine Zweifel daran.


    Wir brauchen eine neue Gründerzeit :mad:

    zu #254:

    Das klingt alles schön und gut und ich würde es sofort unterschreiben wenn es so kommen würde. Ich finde auch, dass ein schöner begrünter Platz an dieser Stelle sehr gut passen würde da dieser Blick auf die Katharinenstraße einfach wundervoll ist, genau so wie der Blick auf den Tröndlinring vom Brühl aus. Ich fände es auch toll, wenn dieser erhalten bleiben würde, aber die Rekonstruktion dieses Kaufhauses ist meiner Ansicht nach ein Wunschtraum, besonders gerade in diesen finanziellen schweren Zeiten glaube ich kaum, dass ein Investor soetwas in Erwägung zieht. Ich lass mich aber gerne eines besseren Belehren und würde mich richtig freuen wenn ich mich da irre.


    Aber mal gucken, was da noch für Ideen präsentiert werden, doch ich glaube, dass der Bau früher oder später so kommen wird wie er jetzt geplant worden ist.


    -----------------
    Bitte achte auf unsere Richtinien bezüglich des Zitierens. Danke.

    ^


    Zwei dumme ein Gedanke weil fast den selben Beitrag wollt ich auch schreiben :D Das mit dem Bildermuseum ist mir auch als erstes aufgefallen, dafür, dass es da bald losgeht, könnte vielleicht auch sprechen, dass ich letztens in der Stadt an den Ecken Vermessungen erkennen konnte. Mal abwarten.


    Ich würde auch sagen, dass man mit dem Modell leben kann, aber wie es dann in echt aussieht, ist natürlich wieder ne andere Geschichte, aber mal abwarten wie es wird. Motzen können wir dann ja auch noch.


    Ich hab zurzeit glaub die größre Angst, dass die Finanzkrise auch auf unsere Projekte niederschlägt und am Ende gar nix fertig wird als dass es optisch nicht gefällt.