Heilbronn: Science Center experimenta (Thread 1)

  • Heilbronn: Science Center experimenta (Thread 1)

    Am kommenden Dienstag ist Spatenstich für den Umbau eines alten Saatspeichers zum Science Center experimenta auf einer Neckarinsel in der Heilbronner Innenstadt.


    Die Investition beträgt 27 Mio Euro. Geplante Fertigstellung ist Herbst 2009. Das historische Backsteingebäude erhält einen Anbau. Die Bruttogrundfläche soll dann 8.700 m² betragen.



    Renderings studioinges, Berlin (Quelle: competitionline.de):


    Bild 1 - Bild 2 - Bild 3 - Bild 4 - Bild 5

    2 Mal editiert, zuletzt von Oppholdsvaer () aus folgendem Grund: Link

  • @Oppholdsvaer
    Herzlich willkommen, viel Spaß bei uns und Danke für Deinen Eröffnungsbeitrag.
    Der Entwurf scheint mir auf den ersten Blick ein bisschen boxy und schwerfällig. Vielleicht wäre beim Anbau eine auffälligere Fassade besser gewesen.
    Dennoch: Auf die Umsetzung bin ich gepannt :)
    Schön, dass Heilbronn in letzter Zeit projektemäßig immer mehr Gas zu geben scheint, zuletzt mit der recht spektakulären Stadt-Galerie.

  • Hier ein Artikel von gestern Abend auf stimme.de


    Danke für die herzliche Begrüßung, Wagahai. Beim Wettbewerb zum Science Center wünschte ich mir die Wahl eines spektakuläreren Entwurfs.


    In Heilbronn erhöht sich endlich spürbar die Dynamik, was ich aber auch für unbedingt notwendig halte, um nicht weiteren Boden zu verlieren im Städtevergleich.

  • Erster Spatenstich

    Lern- u. Erlebniswelt für Kinder, Jugendliche u. Erwachsene, "die deutschlandweit in der ersten Reihe solcher Einrichtungen steht":


    • Investition: 27 Mio Euro, haupsächlich Stadt Heilbronn und Dieter-Schwarz-Stiftung, außerdem Land BW, EnBW, GVS, Würth u. Salzwerke
    • Rund 150 Experimentierstationen, fünf Labore, Sonderausstellungen u. Veranstaltungen
    • Auf 7.500 m² Naturwissenschaft u. Technik, Themenbereiche: E-Werk (Energie & Umwelt), Werkstatt (Technik & Innovation), Netzwerk (Mensch & Kommunikation) u. Spielwerk (Mensch & Freizeit)
    • Projektentwickler Ausstellung: Petri & Thiemann, z.B. Universum, Bremen


    Infos heilbronn.de


    Bestimmt schön anzusehen, die gläserne Fuge zwischen den beiden Bauteilen soll beleuchtet sein.

  • Parkhaus am Wilhelmskanal


    Das Parkhaus für die experimenta kommt auf das Areal westlich vom Wilhelmskanal. Hierzu räumte die Regionalbus Stuttgart den Platz und zog komplett um zu den Stadtbussen auf den Betriebshof an die Neckartalstraße. Dort tauschten dafür auch die Nachbarn Schwabengarage und Raab Karcher Flächen aus.

    • Schickes Parkhaus mit Wassergarten im Innenhof
    • Zwei im Split Level gegeneinander schräg versetzte Riegel
    • 500 Stellplätze, Systembauweise
    • Investition 5 Mio Euro, gepl. Fertigstellung zur Eröffnung
    • Bereich zum Wilhelmskanal wird öffentliche Grünfläche


    PDF des Siegerentwurfs der Architekten Petry & Wittfoht, Stuttgart (Seite 5 bis 12).


    Entwurfsidee: "Aufklappen des Bauvolumens, Schaffung eines Zwischenraumes mit besonderer Atmosphäre. Schafft Identität, lässt Tageslicht ins Gebäude, unterstützt die Orientierung und schafft damit ein Gefühl der Sicherheit im Parkhaus".



    Quelle: Petry & Wittfoht


    Update 11.10.2008: Ex-RBS-Gelände

    Bild: Oppholdsvaer


    Update 10.11.2008: Fliegerbombe

    Quelle mit freundlicher Genehmigung: Feuerwehr Heilbronn



    Fußgängerbrücke Wilhelmskanal


    Die Fußgängerbrücke über den Wilhelmskanal wird neben der Marina des Württ. Motorbootclubs gebaut. So entsteht ein direkter Fußweg zwischen Parkhaus und dem Science Center auf der Kraneninsel.

    • Stahlkonstruktion, 3 m breit, 36 m lang, leichte Bogenform
    • Orientierung in Aussehen u. Beleuchtung an Adolf-Cluss-Brücken (2006)
    • Ähnliche Beleuchtung in den Geländerläufen, auch zur nächtl. Inszenierung
    • Schiffsverkehr darunter möglich für Sportboote u. kleinere Personenschiffe
    • Kosten von 1 Mio Euro, gepl. Bauzeit Januar bis Juni 2009


    HN-Newsletter / stimme.de



    Kraneninsel


    Im frei zugänglichen Bereich werden auch Außenexponate in einem so genannten Talentgarten installiert. Der Hagenbucher Biergarten soll spätestens 2010 eine "landschaftlich aufregende, bauliche Dauerlösung" (Quelle: lichterfest.hn) erhalten.


    Update 04.04.2009: In den Außenbereich wird ein Wasserspielplatz integriert, in Verlängerung des Mühlkanals, für knapp eine viertel Mio Euro.



    Seite der Projektentwickler Ausstellung: p-t.de

    4 Mal editiert, zuletzt von Oppholdsvaer () aus folgendem Grund: Update

  • Hallo Oppholdsvaer und Viel Spaß hier!
    Heilbronn steht eigentlich gar nicht schlecht da, wobei die Konkurrenz in Nord-BaWü und Südhessen natürlich enorm ist. Grüßtes Manko ist aus meiner Sicht nach wie vor die mit und nach WK2 einhergegangene grundlegende Stadtzerstörung.


    Was das experimenta angeht, wäre Brückner+Brückner die bessere Wahl gewesen.

  • :) Hallo Max BGF! Danke, den werd' ich haben.


    Die Zerstörung ist für die Stadt heute nicht mehr das vordergründige Thema. Heilbronn entwickelt sich gut - aber wenn ich erst daran denke, was hier noch alles gestaltet werden kann, leuchten meine Augen.


    Hier ist dieser Tage wieder dieses mediterrane Flair zu spüren, 50.000 Bäume tragen dazu bei. Ich kann mitten in der belebten Innenstadt am Neckar spazieren, an den Fluss müssen andere Städte erst mal hinkommen ;) ...oder ich spaziere direkt am Stadtrand durch die Weinberge *schwärm*


    Hier ist weiterhin vieles geplant, sicher wird auch wieder einiges verworfen. Die Stadt hat in den letzten Jahren an Fahrt zugenommen, nicht nur wegen der Entscheidung zur Stadtbahn, es gab auch noch andere Entscheidungen. :D


    Diese Eigendynamik ist bald(?) nicht mehr aufzuhalten.


    Für das Science Center hätte ich mir einen richtigen Hammer-Entwurf gewünscht, bin jedoch nicht unzufrieden, was jetzt mit dem Industriedenkmal geschieht.

  • Parkhaus am Wilhelmskanal (in Bau)


    Das Areal hat man komplett freigemacht. Spatenstich war vor sechs Wochen, jetzt gehts weiter. "City-Parkhaus am Hagenbucher" (Stadtwerke), vorgesehen mit 24-Stunden-Öffnungszeit. Investition aktuell bei 6 Mio Euro.


    Die beiden fünfgeschossigen Gebäudeflügel erhalten eine weiße/silbrige Fassade aus unterschiedlich gefalteten und gelochten Alutafeln. Tagsüber für interessante Lichteinwirkungen im Inneren, nachts für eine lampionartige Außenwirkung. Die Decks werden freitragend und zwischen die Korpusse kommt ein Naturstein- u. Moosgarten.


    Alter Bahnhof: Der 2004 sanierte Sandsteinbau (1849) in der Bahnhofstr. 8 liegt direkt am freigeräumten Areal. Darin ein Bildungszentrum des Kolping-Bildungswerks, zu dem auch die Villa Nestle (1870) gegenüber gehört.



    Hagenbucherbrücke (in Bau)


    Die Fußgängerverbindung wurde ebenfalls nach dem früheren Ölsaatenspeicher benannt. Bauarbeiten begannen zunächst auch hier mit Pfahlgründungen (~des Brückle koscht~ 1 Mio Euro).



    Update 04.04.2009: Webcam-Bilder - Bild klicken, auf der Seite rechts.




    Bild: Oppholdsvaer

    3 Mal editiert, zuletzt von Oppholdsvaer () aus folgendem Grund: Update

  • Update

    Auszeichnungen



    Deutscher Ziegelpreis 2011, Nachwuchspreis
    Ziegel Zentrum Süd e.V. München, Bayerische Architektenkammer, Bundesmin. Verkehr Bau Stadtentwicklung


    "Kleiner Hugo" 2011, Hugo-Häring-Auszeichnung für gute Bauten
    Damit nominiert für den Landespreis 2012
    Bund Deutscher Architekten, Landesverband Baden-Württemberg


    DEUBAU-Preis 2012 für junge Architektinnen und Architekten
    Preis der Stadt Essen und der Messe Essen GmbH


    Nominiert für den European Museum of the Year 2011 Award
    The European Museum Forum


    Deutscher Städtebaupreis 2010: Belobigung, Kategorie Sonderpreis 2010, Stadt und Wissen
    Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung


    contractworld.award 2011: Besonders erwähnenswertes Objekt, Shortlist New Generation, Kategorie Umnutzung
    Damit nominiert für den Sonderpreis 2011
    Internationaler Architekturpreis der Deutschen Messe Hannover


    Beispielhaftes Bauen
    Architektenkammer Baden-Württemberg




    Hinweistafeln



    Neue Autobahnschilder ab Oktober 2011 (HN).


    Aktueller Entwurf
    Quelle: stimme.de


    Erster Entwurf: studioinges, Berlin

    Quelle: studioinges.de




    Fotokunst



    Das grüne Treppenhaus I, von Biggi Oehler

    Quelle: fotocommunity.de, Biggi Oehler, cc-Lizenz

    4 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN ()

  • Erweiterung experimenta

    Nachdem nun schon zum zweiten mal das Thema Erweiterung zur Sprache kommt
    (jeweils im Video-Blog von Uwe Ralf Heer, Chefredakteur Heilbronner Stimme):


    Es gibt wohl schon konkrete Planungen für eine Erweiterung des Science Centers
    Bereits 2012 soll Baubeginn sein!


    Text
    (Video-Link unbeständig)


    Vielleicht lässt sich auf dem Dach das erwünschte Planetarium integrieren ;)



    Luftbild


    Innenstadt-Ausschnitt mit experimenta
    heilbronn.de Stadtzeitung




    Planetarium

    Einmal editiert, zuletzt von LuftbaHN () aus folgendem Grund: Link

  • Neuer Standort statt Erweiterung?

    Zeitung: Nachgedacht wird auch über einen totalen Neubau, wie man erneut schreibt
    Spekulationen über den Standort beziehen sich auf die Umgebung des Hagenbuchers


    Stimme-Kolumne


    Neben dem Parkhaus ist Bebauung vorgesehen (mein Favorit):
    Hier zu sehen, dazu ein Luftbild (2010)




    Bildquelle: heilbronn.de

    2 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN ()

  • Multi Dome

    Das SWR-Studio Heilbronn meldet, die Ausstellungsfläche soll deutlich erweitert werden.
    Es beruft sich dabei auf die Heilbronner Stimme:


    Science Center bekommt architektonisch anspruchsvollen Neubau mit fast 14.000 m²
    Bis Ende 2016 von der Dieter Schwarz-Stiftung errichtet


    Standort hinter dem Wilhelmskanal u. neben dem experimenta-Parkhaus
    Arbeiten an Konzeption, Raumplanung u. Abläufe bereits im Gange


    Schülerlabore im Bestand kommen raus / Ergänzung durch Schülerforschungszentrum
    Weitere Flächen für Exponate, Experimentierstationen und Sonderausstellungen


    Größtes Science Center Süddeutschlands zählte seit Eröffnung 500.000 Besucher
    Drei Jahre nach Eröffnung platzt die Lern- u. Erlebniswelt aus allen Nähten



    Die Zeitung selbst schreibt außerdem auf stimme.de:


    Für die Gestaltung sollen (inter)national anerkannte Architekten begeistert werden
    Ein Multi Dome mit 6-D-Techniken ist geplant, für neue Besuchergruppen


    Stimme-Artikel



    Bilder Hagenbucher


    Floßgasse, Willy-Mayer-Brücke (nachts)
    2000 px | Quelle: experimenta-heilbronn.de




    Wunschstandort

  • Tolle Architektur

    Das "exponierte Gebäude" könnte ein "Wallfahrtsort für Architekturfreunde werden" (!)
    ...wird Klaus Czernuska zitiert, einer der GF der Dieter Schwarz Stiftung.


    "Hochrangig" international besetzter Architektenwettbewerb startet nächstes Quartal
    Kreativkonzepte zum Themeninhalt liefern zwei Büros, Entscheidung Ende Januar


    scienceintermedia, Link dort unten



    Die wohl favorisierte Erweiterungsfläche ist (nun wieder) der Biergarten.


    Luftbild: Fläche dahinter
    Quelle: pro-magazin.de, Wolfgang Fischer




    Stimme-Artikel

  • Museumsinsel

    Auf die Straßenverlegung soll man verzichten, also macht man halt eine Museumsinsel...
    Versucht wird, möglichst viel unterirdisch unterzubringen, mit dem Bestand verbunden.



    Standort experimenta ll

    Eigenes Bild, von einer Präsentation abfotografiert [Bürger-Info, Stadt Heilbronn]

  • Planetarium

    In #14 hatte ich einmal darüber nachgedacht, das "Wunsch"-Planetarium zu integrieren. Nun kommt es womöglich wirklich so. In einer "völlig neuen Ausstellungswelt" findet sich ein "Lebendes Labor" oder ein Multifunktionstheater. Man will unter die Besten in Europa.


    Architektenwettbewerb startet mit 28 Büros diesen Monat
    Investition in Wettbewerb "mehrere 100.000 Euro"
    Beste zehn Entwürfe bis Juni, Baubeginn nächstes Jahr


    Südwest Presse, tagblatt.de



    Zur Quadratmeter-Zahl heißt es in dem Artikel nun doppelte Fläche, statt dreifach, wobei Stimme.de hier 8500 m² als BGF oberirdisch angibt.