Campus Nürnberg Ostbahnhof

  • Campus Nürnberg Ostbahnhof

    "Ein Schandfleck am Ostbahnhof soll beseitigt werden: Die Maisel Wohnund Gewerbebau plant den Praxen-, Büro- und Ladenkomplex «CNO». Trotz Kritik des Baukunstbeirats an der Fassadengestaltung stehen die Zeichen gut, dass das Vorhaben noch 2008 beginnt."


    Sieht meiner Meinung nach nicht schlecht aus! Ich bin mal gespannt, wie der Fassaden Entwurf noch abgeändert wird...


    http://www.hagen-architekten.d…kte/proj0802/bild1_kl.jpg
    Wegen Hotlinkings geurlt.


    Hier ist ein ausführlicher Artikel aus der NN:


    http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=788988&kat=10&man=3

  • Hallo


    bräuchte mal bitte geographische Hilfe. Wo ist der Ostbahnhof???
    Ist das evtl. der Nord-Ost-Bahnhof, also sprich die Ecke Resi-Gelände?


    Bin leider kein waschechter Nermberger, aber die Orientierung wird bestimmt noch besser.


    Gruss

  • St. Jobst!
    Sprich: Du fährst die Äußere Sulzbacher Straße stadtauswärts. Nach Tafelhalle/Museum Industriekultur kommen rechts zuerst noch Wohngebäude, danach einige Bürogebäude, u. a. Rödl & Partner und der ADAC. Danach kreuzt eine Straße (an der ARAL-Tankstelle); wenn Du hier rechts abbiegst, dann kommst Du in die Straße Am Ostbahnhof, in der anscheinend dieser Neubau entstehen soll. Wenn Du die Sulzbacher weiterfährst, dann kommt kurz danach der Kirchhof St. Jobst.
    Der Ostbahnhof liegt also an der rechten Pegnitzstrecke (Erlenstegen, Behringersdorf, Rückersdorf, Lauf/rechts, Neunkirchen a. S., Reichenschwand, Hersbruck/rechts)

  • Ich bin neulich die Äußere Sulzbachst entlang gefahren... hat ja wirklich nicht viel zu bieten, die Straße, jedoch merkt man, dass stück für stück sich dort moderne Architektur durchschlägt! Schön das sich was dreht!

  • naja .. aber immer die stilvollste Ausfallstraße.....und die Supermarktdichte hält sich an dieser Ausfallstraße angenehm in Grenzen.

  • Wegen des Neubaus CNO - Campus Nürnberg Ost - an der Äuß. Sulzbacher Straße bzw. Am Ostbahnhof und des damit verbundenen erhöhten Verkehrsaufkommens sehen wir die Notwendigkeit einer Ampelanlage. Antwort: Vorerst wird nur die Straßenführung umgebaut auf Kosten des Bauträgers. Mit einer Signalanlage wird noch abgewartet.
    http://www.bv-jobst-erlenstegen.de/