Channel Harburg

  • Ich weiß nicht, woher, aber das Projekt kommt mir bekannt vor. Ich glaube, das gab es schon vor vier oder fünf Jahren an dieser Stelle, wurde dann aber in einer dunklen Schublade verstaut, wo es von Stund an vor sich hin gammelte und nun immer bei Gelegenheit ans Tageslicht geholt wird. Da brauchen wir uns wohl keine große Hoffnung auf Realisierung zu machen. Sozusagen ein Geisterprojekt.

  • Sehr interessantes Projekt, vor allem die ausgefallene Form des Gebäudes finde ich sehr ansprechend. Nun bekommt Hamburg ja doch ein paar Hochhäuser, wenn auch sehr überraschend (In der Hoffnung, dass sie jetzt auch wirklich alle gebaut werden.). :daumen:


    mrfahrenheit: Hatte auch schon vor ein paar Jahren was von Hochhäusern, bzw. "Wolkenkratzern" in Harburg gehört, vielleicht wurde ja mit dem Plan ja auch nur auf den richtigen Moment gewartet. Wer weiß?

  • Wir wollen es mal hoffen. Schon deshalb, weil die Errichtung solcher Hochhäuser gerade in einem Entwicklungsgebiet wie dem Harburger Binnenhafen eine Initialzündung zur Clusterbildung sein könnte. Damit würde Hamburg vielleicht auf lange Sicht das kriegen, was wir so schmerzlich :D vermissen, nämlich eine in Ansätzen weltstädtische Silhouette. Zwar ziemlich weit ab von Schuss und auf der "falschen" Elbseite (alle Harburger: bitte nicht böse ein :freund: !) aber man will ja nicht immer nur meckern...

  • Auch wenn nicht direkt zum Thama :D
    Bin auch der Meinung das eine weltstädtische Metropole von seiner kulturellen und architektonischen Vielfalt lebt und existiert. Sehe da aber in Hamburg nicht den Trend, das nicht zu tun, da es viele größere und interessante Projekte in vielen unterschiedlichen Stadtteilen Hamburgs gibt. Siehe da z.B
    Harburg, Altona, Blankenese aber auch Innenstadt.
    Zudem gibt es seit kurzem das Projekt Quartiersentwicklung welche gezielt die städtebaulichen Differenzen versucht zu beseitigen. Jeder Stadtteil kann sich bewerben und interessante Projekte einreichen. Aufgenommen sind:
    Fuhlsbüttlerstrasse, Billstedt - Horn, St-Georg, Altona und weitere.


    Finde den Trend durchaus Positiv.


    Zum Thema Chinatown in Harburg: Das Projekt liegt so lange auf Eis bis sich genügend Mieter aus dem Raum China, aber auch Europa mit dem Thama China, gefunden haben. :daumen:

  • Also das Rendering in der Bild sah ja mal wirklich richtig gut aus :) Vollglasfassaden sind meistens recht öde, aber hier gefällt mir das einfach.


    Wie steht's denn nun mit dem Projekt? Gab es seit der orakelnden Bild-Ankündigung keine Neuigkeiten mehr dazu? Ist es gestorben, oder gibt's noch Hoffnung auf den angekündigten Baustart innerhalb diesen Jahres?


    Oder gehört alles zum Thema Harburg ab sofort in diesen Strang? Vielen Dank schonmal im Voraus an die mutmaßlich besser informierten Hamburger und Konsorten :Colgate:

  • Das Projekt gehört H.C. Hagemann.


    H.C. Hagemann ist ein Bauunternehmen, welches im Channel Hamburg schon mehrere Projekte gebaut hat. Diese Projekte wurde gebaut als die Bauauslastung gering war (Das Unternehmen hat sich und seine Mitarbeiter quasi selbst ausgelastet und später seine Projekte mit Gewinn verkauft. An die IVG imJahr 2006 ). Zur Zeit gibt es wieder volle Auftragsbücher, darum würde sagen spätestens wenn die Baukonjunktur wieder abwärts geht, werden Skytower und Tower 5 gebaut.


    In der Werbebroschüre von H.C. Hagemann sind schöne Bilder zu diesem Thema.


    Seite 42/43 Tower 5 und SkyTower
    Seite 44/45 Übersicht zum Projekt Harburger Binnenhafen. Der skyTower ist sogar schon alsComputeranimation ins Luftbild eingefügt.

  • Ich seh gerade, der Skytower hat aber einen virtuellen Anbau bekommen und hat die Richtung von Glassseite Ost auf Glassseite Nord + kleinerer süd gewechselt.
    Projekte sind also nicht tod!


    hier zu sehen alt.

    Quelle: HC Hagemann


    Neu:

    Quelle: HC Hagemann Construction

  • Schade, dass man das Gebiet auch mit Hochhäusern schlecht als Gesamtes betrachten kann. Es also keinen Standpunkt aus der Ferne gibt, wie beispielsweise im Medienhafen. Schade das es gerade am Channel keine weitläufige"Waterrfont". Naja vielleicht aus Nord-Westen (natürlich erst in ein paar Jahre und dann vom Bildausschnit weiter rechts)
    Schade auch, dass der für Hamburgverhältnisse (:nono: ) riesige Tower 5 abseits des Clusters steht und erst von der Bahn Richtung Süden oder vom Michel etc. zu einem geschlossenen Gesamtgebilde zusammengefügt wird.

  • Sky Tower hat sich wohl erledigt! Das Projekt wurde ersetzt duch den "Channel X" Tower.


    80m hoch, 15.000 m2 Fläche (12.000 zum vermieten),Architekt Therani.


    Wenn 60% der Fläche vermietet sind soll Baustart sein, aber spätestens 2008.

  • 80m kann man eigentlich nicht wirklich ernsthaft "sky tower" nennen oder ;-)


    nichts dagegen, das man erstmal basis mit vielen Projekten zwischen 50 und 100m schafft, aber Skytower LOL

  • Sky Tower (100m) war also zu teuer für das Pflaster. Nun kommt Channel X 80 m


    Bauherr ist immernoch Arne Weber und H.C. Hagemann.
    Der neue Turm sieht dem Tower 5 aber sehr ähnlich.


    Hoffentlich ist der nicht gleich mit gestorben. Aber dürfte eigentlich nicht, da Tower 5 ja nicht mit architektonische Highlights sondern mit Höhe Punktet.


    Der alte Skytower gefällt mir zwar besser, aber das ist auch recht hübsch geworden.


    Danke Carst0rnHH!

  • Maegis, ja stimmt, die Bild Rangfolge von Hamburgs höchsten Gebäude hab ich ja noch garnicht gesehen!


    Platz 2/3 Mundsburg Towers mit 101 und 97m und dann
    Platz 6 Radisson mit 108 m


    :lach:


    Das erinnert mich an die Statistik mit dem Bip Wachstum von Düsseldorf.


    Jahr - Bip - veränderung gegenüber dem Vorjahr
    1999 34 782 + 15,9 %
    2000 35 319 + 5,4 %
    2001 36 375 + 10,6 %
    2002 36 055 - 3,2 %
    2003 36 577 + 5,2 %


    http://www.duesseldorf.de/stat…wirtschaft/wirtsc3a.shtml