Wolfsburg: Bauprojekte und Stadtplanung

  • Wolfsburg: Bauprojekte und Stadtplanung

    Habe mich entschlossen, die Wolfsburger Projekte mal in einem Thread zu bündeln (Übrigens jetzt mal in der richtigen Region, nicht wahr ;) )


    Im Bau befindet sich derzeit:


    - Phaeno - Experimentierlandschaft
    Thread


    - AutoUni ("Mobile Life Campus")
    Thread



    Geplante Projekte:


    Erlebniswelt im Allerpark:


    - Fussball-Museum:
    Soll eigentlich bis zur WM fertig sein, bisher liegt aber noch keine
    schriftliche Finanzierungszusage vor, das Projekt liegt also auf Eis.


    - Mehrzweckhalle (vor allem Eissporthalle für den EHC):
    Die Arena soll ca. 5100 bis 7800 Besuchern Platz bieten. Der Bauantrag
    wurde bereits im September 2004 gestellt
    Kosten: 15 bis 20 Millionen Euro
    Es wird mit einem privaten Investor verhandelt, Genaueres ist nicht bekannt. Geprüft wird aber auch der Umbau des bestehenden Eispalastes hin zur DEL-Tauglichkeit.


    - City Resort (Hotelanlage): Investor soll der Hotelbetreiber IFA sein, leider weiss ich nichts Genaueres zum aktuellen Stand der Dinge.


    - Multi-Dome: Indoor-Skihalle mit Sporthotel, Fitness- und Bowlingcenter. Zur Realisierung ist noch nichts Genaueres bekannt.


    Die letzten vier Projekte gehören zum Gesamtkonzept "Erlebniswelt".
    Das ganze Projekt ist auf dieser Homepage zu besichtigen: http://www.wolfsburg-ag.com/05_erlebniswelt/

  • Die Multifunktionsarena wird nun wohl doch nicht gebaut, stattdessen soll der bestehende Eispalast ausgebaut und DEL-tauglich gemacht werden. Grund ist eine fehlende Finanzierungszusage des israelischen Investors.


    Die Wolfsburg-AG will außerdem stärker auf kleinere Projekte setzen (wie z.B. Wasserskianlage).


    Multidome und Hotelanlage sind aber noch im Rennen.


    Quelle

  • Der alte Hertie-Bau, sowie der Imbiss südlich des kaufhauses sollen vier neuen Gebäuden weichen. Die Bahnhofspassage im westen soll für den Verkehr freigegeben werden, was Verkehrspolitischer Humbug ist. Der Platz im Osten (Nordkopf) soll größer werden, und so den Blick auf das neue BKK-Gebäude freigeben. Im Süden des Geländes entsteht eine Markthalle. Im Nord-Ost-Teil entsteht das neue job-Center, in dem das Arbeitsamt, die VW-Coaching und die IGM Platz finden. Ja und dann gibt es noch zwei Misch-Gebäude, in denen Einzelhandel und Büroflächen gemischt werden. Wie dass alles genau assehen soll, weiß ich nicht, ich gelobe aber mich mal zu informieren.


    --------------------
    Hinweis der Moderation: Die Einbindung der Bilddatei wurde editiert. Fehlende Quellangabe.
    Bitte künftig auf die Boardregeln (6.2) bezüglich des Urheberrechts achten! Vielen Dank.

  • Design-Outlet in Wolfsburg

    Auf dem Gelände der Verkehrs AG zwischen Phaeno Berliner-Brücke und Stadtwerken entsteht ab Sommer 2006 (Fertigstellung ist 2007) ein Design-Outlet-Center. Auf den 17000 qm wollen sich 50 Läden ansiedeln, und 1-1,5 Millionen Kunden pro Jahr anlocken.


    --------------------
    Hinweis der Moderation: Die direkte Einbindung der Bilddatei wurde editiert. Hotlinks und fehlende Quellangaben.
    Bitte künftig auf die Boardregeln (6.2) bezüglich des Urheberrechts achten! Vielen Dank.
    1. Verwarnung.

  • Vielen Dank für die Info, Dvorak!


    Der Bauplatz für das Jobcenter ist ja schon an den Investor verkauft. Der wird außerdem das Hertie-Gebäude abreißen. Aber wie sieht es mit den Planungen zu den anderen Gebäuden aus, steht deren Bau eigentlich schon fest?


    Der Bau des Design Outlet Centers ist ja auch schon beschlossene Sache.
    Mal wieder ein bisschen zu viel Glas, finde ich. Aber auf jeden Fall besser als der Jetzt-Zustand!

  • Also das DOC (ich nenn es jetzt dreisterweise mal so) sieht schon suboptimal aus, aber du hast in allen Punkten Recht. wenn man heute von der Autostadt Richtung Stadt guckt, dann sieht man immer diese Brachanlagen. Aber viel wichtiger als das nun bald verbesserte Aussehen finde ich, dass es 800 Parkplätze gibt die nah am Stdion liegen, es einem dennoch ermöglichen problemlos aus der Stadt rauszukommen.


    Wie das mit Herie aussieht weiß ich nicht, da das Gebäude aber eigentlich dieses jahr schon weg sollte, und nächstes Jahr mit dem Bau begonnen werden soll, sowie die Finanzierung für ein Gebäude steht, und die der anderen von namenhaften Unternehmen wie der VW-Coaching übernommen wird kann ich mir nicht vorstellen, dass noch jemand zurück zieht. Besonders da das Grundstück das wohl 2.Attraktivste Gelände in Wolfsburg darstellen.


    Dass zur Zeit überall gebaut wird stimmt schon, aber in Wolfsburg ist es einfach noch ein wenig krasser. Wenn die Hertie-Gebäude erst mal stehen, und die Stadtwerke ihr Hochhaus haben, und das Phaeno dann auch mal fertig wird, dann sind über die Hälfte der Gebäude am Nordkopf (das Centrum) jünger als 5 Jahre. Und wenn man dann noch an das Stadion die Autostadt (die zeitweise europas größte Baustelle war) das Badeland (das teuerste Hallenbad in Europa) und an die neue Auto-Uni denkt, dann muss amn sich fragen, ob in den letzten 50 Jahren überhaupt was gebaut wurde.

  • Apropos zu viel Glas: Nach dem Masterplan Porschestrasse sollen die Waben wie schon lange von vielen gefordert abgerissen werden. And die leeren Stellen sollen Brunnen, und Freiflächen geschaffen werden. Die Porschestrasse soll einen einheitliche Bauflucht erhalten, die sich an der alten Porschestrasse orientieren soll.

    http://www.wolfsburg.de/verwal…/innen/stadt_5/index.html
    Sieht zwar nicht sooo toll aus, und könnte auf der einige hundert Meter langen Strasse auch ein wenig monoton sein, ist aber sicher besser als die 50er Bauten die zur Zeit die Fussgängerzone dominieren.

  • Neuer Zeitungsartikel zur Erlebniswelt-"Plaza":
    http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2165/artid/4721822


    "Droht Wolfsburg ein Millionengrab im Herzen des Allerparks? Oder wertet die geplante Plaza das ehemalige Gelände der Landesgartenschau auf? In der Politik ist das Bauvorhaben umstritten – vor allem, weil es zunächst 1,8 Millionen Euro verschlingt und viele Fragen aufwirft..."


    "Damit die EU-Fördermittel in Höhe von 755 000 Euro nicht verfallen, muss die Plaza spätestens am 30. Juni fertig sein ... Um die Kosten des Vorhabens decken zu können, müssen 1,1 Millionen Euro als Kredit aufgenommen werden."


    "In der Politik ist das Bauvorhaben umstritten – vor allem, weil es zunächst 1,8 Millionen Euro verschlingt"


    "...Plaza soll eigentlich das Herzstück der Erlebniswelt sein..."
    und regelmäßig als Ort verschiedenster Veranstaltungen dienen.


    Meiner Meinung nach ist der Bau der Plaza zu diesem Zeitpunkt total unsinnig. Sie würde wahrscheinlich für viele Jahre ungenutzt bleiben und seine Attraktivität als Ort für Veranstaltungen ist im Moment auch noch sehr fragwürdig. Besonders wenn in einigen Jahren rundherum Baustelle ist, wird dort keiner hingehen wollen. Solange der Bau der Erlebniswelt noch nicht feststeht, würde ich da nichts machen, schon gar nicht über Schulden!


    Vielleicht sollte die EU nochmal über die Konditionen ihrer Förderung nachdenken, weils sie schwachsinnig sind...
    :nono:

  • Sind ja 2 recht große Projekte in der Autostadt im Bau.:daumen: Wobei mir die Architektur nicht so recht gefallen will.

    Weiß leider nicht was ich vom Allerpark halten soll. Diese Prestigeprojekte können sich gar nicht rentieren. z.B. dieser Multi Dome..


    PS: Danke trotzdem für deine unermütliche Mühe, Johnny, auch wenn du hier bisher alleine gepostet hast.

  • @Samuel
    Es passiert halt städtebaulich ne Menge in Wolfsburg, was einen angesichts der zugegebenermaßen geringen Stadtgröße ja schon verwundern darf.


    Ich stimme dir zu, die Planungen, insbesondere in Hinsicht auf den Multidome scheinen ziemlich überspitzt. Aber ich denke, Wolfsburg hat großes Potential, sich zu einem wirklichen Tourismusstandort zu entwickeln. Die Autostadt hat Wolfsburg jetzt schon einiges an Prestige eingebracht und lockt jedes Wochenende massenhaft (besonders auch internationale) Touristen in die Stadt. Dieses Potential muss Wolfsburg weiter ausbauen.


    Im Bezug auf den Architekturstil muss ich dir leider Recht geben. Man achtet in Wolfsburg einfach nicht besonders auf architektonische Qualität, sondern vor allem auf Modernität und spektakuläres Aussehen, weil man am Wolfsburger Stadtbild nicht viel zerstören kann (d.h. einfach nur, es gibt kein historisches Stadtbild, das negativ beeinflusst werden kann). Aber das ist gleichzeitig auch Wolfsburgs Chance, spontan und fortschrittliche Stadtentwicklung zu betreiben.

  • Die Plaza ist zu 100% sinnlos.
    1.:
    Der Allerpark ist kein normaler Park, sondern ein Ort den man nur und absolut ausschließlich für Großereignisse besucht. Man geht da zum Fussball hin, oder guckt sich ein Eishockeyspiel an, oder mach beim Triathlon mit. Vielleicht geht man auch mal in Badeland. Aber nicht einfach so. Dafür ist der "Park" einfach zu weit ausserhalb gelegen. Die paar Rentner die sich doch mal in den park verlaufen, werden sicherlich nicht für den 365 Tage-Trubel sorgen, den sich einige Politiker versprechen.
    2.:
    Wenn die Plaza kultureller Erlebnissort werden soll, dann muss sie an den Südkopf. Zu Theater, Planetarium, Stadthalle, Kunstmuseum, Stadtbibliothek, Stadtarchiv und Kulturhaus. Alle kulturellen Einrichten liegen in einem Umkries von vielleicht 600m, und ich persönlich finde das sooo schlecht gar nicht mal.
    3.:
    Die Nutzungen, die für die Plaza in frage kommen sind Unsinn. Eine Eisbahn in direkter Nachbarschaft zu zwei anderen Schlittschuhbahnen, von denen eine eine moderne Arena mit Dach und Tribühnen, und Toiletten sein würde, und in direkter Nachbarschaft zu zwei großen Seen. Oder man benutz die Plaza als Theater. OK. Gegenvorschlag. Man spielt einfach mal was anderes als Grimms Märchen im Theater. Über Vorschläge wie ein Beach-Volley-Ball-Turnier und Co sag ich einfach mal gar nichts.


    Johnny :
    Was Tourismus angeht, hast du absolut Recht. Dass man da schon viel Erfolg hat, zeigt sich ja auch daran, dass viele Touristen aus umliegenden Orten so oft in WOB sind, dass sie sich mittlerweile für Wolfsburger halten.;)

  • Umgestaltung Porschestrasse: Erste Pläne wurden vorgestellt


    Ende 2006 soll es losgehen, nach Weihnachten, damit das Weihnachtsgeschäft nicht leidet.


    Bestandteil der Umgestaltung ist u.a. die Anpflanzung einer Allee und ein durchgehendes Glas-Vordach an den Ladenzeilen. Außerdem ein neues Lichtkonzept.


    Die Stadt stellt zunächst 162.000 für die Planungen bereit,
    Gesamte Baukosten bis 2010: 2,5 Millionen Euro.


    Quelle: Wolfsburger Nachrichten

  • Wolfsburg Hertie Abriss, und Neubau

    Artikel der WN
    Laut WN wird der alte Hertie-Schandfleck endlich abgerissen. Der südliche Teil bleibt aber als Markthalle bestehen. Zum Neubau kann ich noch nicht viel sagen, weil man auf dem Bild im Artikel jetzt nicht wirklich viel erkennt, außer dass es eine Kiste auf Stützen wird. Hauptsche ist aber, dass Hertie jetzt wirklich endlich wegkommt.
    Markthallenkonzept
    offizielle Seite der Stadt mit 1 Bild

  • Wolfsburg Audimaxx FH

    Artikel der WN
    Die FH Braunschweig-Wolfnbüttel bekommt für ihre Zweigstelle in Wolfsburg ein neues Audimaxx. 8.5 mio. Euro werden zwischen Beufsbildenden Schulen und Porschestrasse verbaut. Auf Wolfsburg.de habe ich aber noch keine Informationen gefunden.

  • Hertie: Abriss und Neubau

    Finde ich auch. Wenn ich mir die Zeichnungen in dem Prospekt ansehe, was da als Ersatz hinkommen soll, bin ich allerdings ein bisschen skeptisch, ob der Nachfolgebau ein veritabler Ersatz ist. Aber so gesehen kann es eigentlich nur besser werden, wenn dafür dieser architektonische Missgriff plattgemacht wird.

  • Wolfsburg Design-Outlet-Center

    Link zur neuen Homepage mit Bildern
    Ich war am WE in Wolfsburg, und doch recht überrascht, dass der Bau schon so weit ist. Hab auch alles fotografiert.







    Es ist sicher keine Hocharchitektur, aber ich finde das gar nicht mal schlecht. Besonders dass die Gebäude direkt an der Bahnlinie liegen, und "Gesicht zeigen" gefällt mir, weil man bis jetzt ja nicht viel mehr als Rückseiten sieh, wenn man mit der Bahn durch Wolfsburg kommt. Zukünftig hat man größtenteils wirklich nette Aussichten, wenn man durch Wob fährt. Autostadt, Pheno, DOC vielleicht auch mal was auf den VW-Parkplätzen weiter im Westen.
    Die Eingangssituation zur Stadt hin überzeugt mich noch nicht ganz. Auf dem 3. Bild von unten kann man erkennen, dass ein kleier Platz zwischen Phaeno und DOC entsteht, und in dem Foto darüber das Phaeno von der Strasse aus. O der Platz jetzt das Phaeno in Szene setzt, oder ihm eher ein weig von seiner Wirkung nimmt, kann man noch schlecht beurteilen. Ich würde aber sagen, dass eine dichtere Bebauung, die den Besucher näher an das Phaeno zwingt besser wirken würde. Auch weckt der Platz bei mir ein wenig die Angst, dass man die kleinen Flachbauten abreißt, und so dem Nordkopf (der Platz ganz rechts im 3. Foto) seine Form nimmt, und dass alles dann wieder so haltlos wirkt, wie damals ohne Phaeno.
    Die Gebäude an sich gefallen mir ganz gut mit ihrer Form, da sie mit ihrer einfachen Form gut zur Autostadt gegenüber passen. Wie dass dann aber aussehen wird, mit dem Sockel darunter, denn man nur über wenige Treppen erreichen kann weiß man noch net.
    Auch wenn das ganze jetzt kleiner wird als ürsprünglich geplant ist es in jedem Fall ein enormer Gewinn für Wob.
    Toll finde ich natürlich auch, dass man mit den möblierten Zimmern einen Nutzungsmix anstrebt.:lach: