Schloßstraße

  • was mir letztens aufgefallen ist:


    Warum dürfen darf die Schloßgalerie jeden Tag bis Mitternacht öffnen?(damit werben sie jedenfalls: "Mitternachtsshopping-Jeden Tag")
    ist doch kein Bahnhof oder ähnliches in der Nähe?

  • Ich hab das so verstanden, dass die Mitternachtsprojektionen mit Sternen und Mond an die Decke zaubern... So dass man sich quasi auch tagsüber nachts fühlen kann :lach:

  • Stimmt, da war ja sowas geplant. und ich hab mich schon gefreut endlich mal lange einkaufen zu können. nicht nur während der WM. Aber ich denke auf kurz oder lang werden in berlin eh die Ladenöffnungs oder vielmehr die Ladenschließzeiten "fallen". Gerade aus denen von trance-x beschriebenen Gründen immens wichtig. Touristen kaufen ein, solange man sie lässt.

  • Würde auch gerne eine Lockerung haben. Allerdings kann man in Berlin schon ganz zufrieden sein mit den ganzen Möglichkeiten, auch spätabends/nachts/sonntags einzukaufen...

  • Ich würde es so geil finden, wenn es wenigsten ein paar einkaufszentren in berlin gäbe, die Rund um die Uhr aufhätten. brauch ich zwar eigentlich selber nicht unbedingt, aber es wär so geil einfach mal um 4 uhr morgens einkaufen zu gehen. :lach:
    aber eigentlich wäre mir wichtiger, dass sonntags geöffnet wird.


    mo-sa: 7-24 Uhr Sonntag: 11-20 Uhr.


    perfekt.


    (Warum hat in diesem Forum eigentlich noch nie jemand was vom Eastgate geschrieben??ist mir mal so aufgefallen, das es hier ziemlich vernachlässigt wird.) ;)

  • Hab in der Printausgabe der Immobilien Zeitung heute einen Artikel über das Schloßstraßencenter gelesen. Tenkhoff meinte in etwa: - August ist die Baugehmnemigung durch. Ein so konzipiertes,kleineres Center ist marktgemäßer. Vermietungsstand sei 60%. Bis Herbst sind 80% Vermietung anvisiert. Zuletzt sei ZARA gewonnen worden. Die Schloßstraße sol zudem für die Zielgruppe der 14-49 jährigen (irgendwas in der richtung jedenfalls) attraktiver werden.

  • Hab letztens einen Bericht in der Abendschau gesehen, da habe sie gezeigt, das mit dem Abriss begonnen wurde. Aber die Baugenehmigung wäre wohl noch nicht durch. Tenkhoff geht bloß davon aus, das die sowieso erteilt wird...

  • Heute ein Artikel in der Morgenpost:


    "Neues Prunkstück könnte mit der Eröffnung im März 2006 die Schloßgalerie werden. Mehr als 90 Shops, darunter zwei große Elektronikmärkte und Filialen renommierter Textilanbieter, drei Radiosender und die neue Hauptbücherei des Bezirks ziehen dort ein. "Städtebaulich und architektonisch sei die 200 Millionen Euro teure Investition ein Gewinn für den Standort", so Busch-Petersen."


    "Das Forum Steglitz mit der Hausnummer 1 war vor 35 Jahren das erste Shopping-Center amerikanischer Prägung. Allein dort werden mit dem jüngst begonnenen Umbau für 40 Millionen Euro 6000 Quadratmeter zusätzliche Verkaufsfläche entstehen. Die Zahl der Geschäfte steige im Zuge der Modernisierung von 60 auf 80, im Obergeschoß soll es zwölf neue Arztpraxen geben. Direkt nebenan - schon auf Schöneberger Terrain - wird am Walther-Schreiber-Platz gerade das Hertie-Kaufhaus abgerissen. Ihm folgen soll für 80 Millionen Euro das Schloßstraßen-Center mit 70 Geschäften. Schon jetzt weist die Schloßstraße die größte Dichte an Warenhäusern und Großfachmärkten aller Einkaufsstraßen Berlins auf. Doch für die beiden Kaufhäuser Karstadt und Wertheim würde sich Steglitz-Zehlendorfs Baustadtrat Uwe Stäglin (SPD) ebenfalls eine Erneuerung wünschen. Damit neben den beiden Enden auch die Mitte der Schloßstraße aufgewertet und in ihrer Attraktivität gesteigert würde."


    http://morgenpost.berlin1.de/c…07/28/bezirke/769364.html


    Wenn im Forum Steglitz 12 Arztpraxen einziehen sollen, stehen die Chance für ein Ärzte Haus im Ebbinghaus wohl eher schlecht....

  • Schloßgalerie:




    Ich finde das, was man schon erkennt, recht ansehnlich, vor allem das Eingangsportal.


    Jetzt was für alle die es nicht kennen, der hässlichste Wertheim neben dem hässlichsten Karstadt ( ja, das ist der/das karstadt, kein Parkhaus).



    jetzt verstehen sicher auch die Ortsunkundigen, warum der Bezirk sich da veränderungen wünscht.


    Forum Steglitz:



    Hoffentlich sieht man auch aussen etwas von den 40 Mio. die investiert werden. Die Idee mit den großen Werbetafel find ich nicht schlecht, eine Riesenleinwand wie am C&A am Ku'Damm wär natürlich noch besser... ;)



    Abriss des alten Hertie's:



    Und das Ebbinghaus Gebäude:



    Passiert also momentan wirklich viel an der Schloßstraße... :daumen:

  • Kann folgendes berichten:


    War gestern mal in der Schlossstraße (hatte leider die Cam nicht zur Hand ( soll vorkommen ;))...


    Jedenfalls, das alte Hertie Kaufhaus steht wirklich nur noch zur Hälfte, ein Stückchen mehr und diese Glasfront zum Walther-Schreiber Platz ist auch weg. UND:
    Das Ebbinghaus Gebäude ist eingerüstet...Leider kein Schild oder ähnliches zu sehen gewesen...Aber ich werd in den nächsten Wochen nochmal hinfahren, dasnn wird man ja hoffentlich sehen, ob es nur Sicherungsmapnahmen sind, oder ob wirklich was geschieht... ;)

  • Heute habe ich gesehen, dass die Gerüste der Schlossgalerie teilw. wieder mit solchen Planen behangen wurden, die die zukünftige Fassade zeigen. Sieht ganz gut aus, der Haupteingang ist wieder Mal etw. zu gläsern.

  • SO hier jetzt der Schloßstraßen Overkill:


    Gestern gab es einen Abendschauberricht über das Schoß-Straßen-Center.
    (http://www.rbb-online.de/_/inc…=multimedia__2991581.html)


    Darin sagt Tenkhoff himself, dass mit diesem Center versucht werden soll, die Kundenströme aus dem Berliner Umland wieder in den Innenstadtberreich gezogen werden soll.
    2/3 der Fläche seinen bereits vermietet darunter an einen Supermarkt und einen Baumarkt. Baugenehmigung frühestens im Oktober. Angepeilte Eröffnung 2006.


    Da weiß auch die Morgenpost etwas drüber:


    "150 Anwohner haben sich am Dienstag abend im Rathaus Friedenau über die Errichtung eines weiteren Einkaufszentrums am anderen Ende der Schloßstraße informiert: Wie berichtet, wollen AMB Generali/Tenkhoff Properties am Walther-Schreiber-Platz anstelle des alten Hertie für 80 Millionen Euro das fünfgeschossige Schloß-Straßen-Center (SSC) mit 67 Shops und zwei Parkdecks bauen. Vom Umweltamt gibt es dafür die Auflage, für Lärmschutz zu sorgen. "Wir werden die Rampen der Autoabfahrt in der Lefèvrestraße höher ziehen und einigen Mietern Lärmschutzfenster einbauen", sagt Tenkhoff-Sprecher Stefan Zimmermann"
    "Vom 29. August bis 29. September liegt der Bebauungsplan im Rathaus Tempelhof aus..."
    http://morgenpost.berlin1.de/c…08/18/bezirke/773841.html


    Und einen Artikel über das Richtfest der Schloßgalerie:


    "Kaum elf Monate nach der Grundsteinlegung wird morgen früh um 10 Uhr Richtfest für das Einkaufszentrum Schloßgalerie gefeiert. Seit September 2004 wurden in dem Rohbau an der Schloß-, Ecke Grunewaldstraße auf acht Etagen 50 000 Kubikmeter Beton und 8600 Tonnen Stahl verbaut. Die Eröffnung des 200 Millionen Euro teuren Projekts des H.F.S. Immobilienfonds soll im Frühjahr 2006 erfolgen."


    "Der Planentwurf stammt vom Berliner Architektenbüro Manfred Pechthold. Für die Fassade ....wird der gleiche Sandstein verwendet wie beim Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche. 36 000 Quadratmeter Verkaufsfläche verteilen sich auf 90 Geschäfte über vier Etagen: vom ersten Untergeschoß mit U-Bahn-Zugang bis zum zweiten Obergeschoß. Darunter befinden sich zwei Parkdecks mit 630 Stellplätzen. Ins dritte Obergeschoß zieht auf allein 6000 Quadratmeter die neue Hauptbibliothek des Bezirks, darüber werden im vierten Obergeschoß vier Radiosender ihre Studios einrichten."


    99% der Fläche seien bereits vermietet.


    http://morgenpost.berlin1.de/c…08/18/bezirke/773839.html


    Und außerdem kann ich Bens beobachtung von gestern nicht nur bestätigen, ich kann es auch beweisen;) :lach: :



    Abriss des alten Hertie Kaufhaus:



    Die einzige "schlechte" Nachricht kommt vom Ebbinghaus, wie ich befürchtet habe, war das Gerüst nur Vorbereitung für eine Werbung...


  • Baunetzmeldung zur SChloßgalerie:
    Bild:
    http://www.baunetz.de/upload/80710cz.jpg


    http://www.baunetz.de/db/news/…id=80710&news_region_id=6


    "Als „optisches Highlight“ wird die Fassade genannt, die sich an den Kaufhäusern des 19. Jahrhunderts orientiert und die zum im neugotischen Stil errichteten Rathaus passen soll. Die großen Fensterbögen mit darüber angeordneten Okuli und Zierbäumchen erinnern jedoch mehr an ein orientalisches Versatzstück, das nicht so recht zu seiner Umgebung passen mag. Der Investor, die Firma H.F.S. Immobilienfonds, hatte bereits in Chemnitz einen ähnlichen stilistische Fremdkörper errichtet, der im Volksmund das „marokkanische Bügeleisen“ genannt wird."
    "Als weiteres Highlight wird ein Kuppelgewölbe im Innern beworben, das mit Videoprojektionen bespielt werden soll. Auf die Kuppel können verschiedene Himmel oder Aquarienpanoramen projiziert werden, die das exotische Ambiente vervollständigen."

  • http://www.berlinonline.de/ber…eitung/berlin/478511.html


    "Verspätete Planung für neues Center


    FRIEDENAU. Für das Schloss-Straßen-Center (SSC) am Walther-Schreiber-Platz liegen seit gestern die Pläne im Rathaus am Tempelhofer Damm 165 öffentlich aus - fast drei Monate später als es ein Beschluss des Bezirksparlaments vorsah. Die zuständige Stadtentwicklungsdezernentin Elisabeth Ziemer (Bündnis 90/Grüne), die in der BVV dafür heftig kritisiert wurde, hatte das mit zahlreichen notwendigen Untersuchungen und Stellungnahmen begründet. Außerdem hatten Anwohner aus der Lefèvrestraße Lärmbelastungen durch eine Ausfahrt aus dem vorgesehenen Parkhaus bemängelt.


    ..."

  • Schoßgalerie:



    wie auf dem letzen Bild zu sehen, wird gerade noch eine Baugrube augehoben, vlt. wird die Lücke mit einem Bau "überbrückt".


    altes Hertie Kaufhaus:



    wie zu sehen, ist es jetzt weg, das gute alte Hertie Kaufhaus...;)