• Stimmt, das Hofbräuhaus wurde vergessen, das ist wirklich weltbekannt, wenn auch nichts wirklich besonderes dran ist an diesem Teil (aus der architektonischen Perspektive gesehen). Ein Kumpel von mir war vor kurzem in der Las Vegas-Version, hat mir auch eine Serviette und die "Hofbräuhaus Times" (16-seitige Zeitschrift des HB Las Vegas) geschickt. Kam eh mal im TV ein Bericht über die Eröffnung!

  • Ist vielleicht an dieser Stelle ganz interessant: Letztens waren unsere amerikanischen Freunde aus New York zu Besuch, da kam dieses Thema auch zur Rede. Nun sind die Amerikaner ja in dieser Hinsicht überwiegend schon recht ignorant, diese waren dann auch Durchschnitt, was das anbelangt.
    Immerhin kannten sie:


    Kölner Dom
    Neuschwanstein
    Brandenburger Tor


    Mauer ebenfalls


    Hofbräuhaus - aber auf keinen Fall in architektonischer Hinsicht, das fällt unter dieser Überschrift raus.


    (Marienplatz könnte in den Augen der meisten Auslänger auch irgendwo in Österreich oder Schweiz stehen.)


    So hundertprozentig war denen aber gar keines im Kopf, am ehesten noch Neuschwanstein.


    Im Vergleich mit anderen Ländern steht Deutschland aber in der Tat nicht schlecht da.


    Spanien hat
    Sagrada Familia
    evtl. Guggenheim, Prado und der Königspalast (hätten die Amis aber auch nich gekannt).


    Frankreich hat
    Eiffelturm
    (Louvre)


    Italien
    Turm v. Pisa
    Petersdom (!)
    Markusdom (!)
    Collosseum



    Und natürlich fällt den meisten etwas Geschichtliches ein, wenn die Sprache auf Deutschland kommt. Ist eben Allgemeinbildung - die Architektur in der Regel nicht.

  • Ein sehr wichtiges Medium ist meiner Meinung nach auch das Kino (speziell Hollywoodfilme). Wie oft siehst Du auf der Leinwand die Skyline von LA, NY oder Washington?


    Der Reichstag hat eine einmalige Chance sich weltweit viel bekannter zu machen. Tom Cruise möchte für seinen nächsten MI3 unbedingt auf dem Kuppeldach eine Szene drehen. Ich glaube aber, dass der Herr Thierse was dagegen hat! Für mich unverständlich, da sich der Bekanntheitsgrad des Gebäudes bestimmt dadurch erhöht und der Bund dafür noch bezahlt wird.


    PS: Bevor mir irgendwelche Leute hier sagen, dass Hollywoodfilme doch eh komerzielle Sch... sind! Ihr habt teilweise recht, aber sind haben mit riesigem Abstand das grösste Publikum weltweit!

  • Wieviele PR-Aktionen braucht der Reichstag denn noch?
    Erst Abbrennen, dann Einpacken und bald Actionfimszenerie :lach:


    Wieso vergeßt Ihr bei Frankreich immer wieder Versailles, wurde doch schon genannt, ist es nicht der Erde größtes Schloß?

  • Futz, wieso denkst Du dass Herr Thierse was dagegen hat? Wär doch eigentlich unlogisch!
    Wie soll man argumentieren dass zwar jeden Tag hunderte Menschen die Kuppel kostenlos betreten dürfen, aber ein Filmteam nicht mal einen Tag dort drehen darf?

  • Zitat von Max BGF

    Wieviele PR-Aktionen braucht der Reichstag denn noch?
    Erst Abbrennen, dann Einpacken und bald Actionfimszenerie :lach:


    Wieso vergeßt Ihr bei Frankreich immer wieder Versailles, wurde doch schon genannt, ist es nicht der Erde größtes Schloß?


    Naja es wissenwohl viele was Versailles ist!
    Aber bei einem Bild des gebäudes könnte es sich genausogut um einen teil eines schloßes in Spanien,Österreich oder Potsdam sein.
    Das Gebäude ist einfach nicht individuell genug:)

  • Übrigens muss ich Futz recht geben!
    Hollywood Filme sind eine perfekte Träger um Menschen bestimme Gebäude näher zu bringen!
    @Max
    naja den Reichstagsbrand als Promotion aktion zu verkaufen :D;)

  • Zitat von Volker

    Futz, wieso denkst Du dass Herr Thierse was dagegen hat? Wär doch eigentlich unlogisch!
    Wie soll man argumentieren dass zwar jeden Tag hunderte Menschen die Kuppel kostenlos betreten dürfen, aber ein Filmteam nicht mal einen Tag dort drehen darf?


    Doch es wurde abgelehnt:


    http://www.berlinonline.de/ber…=;mark=cruise%20reichstag


    "Tom Cruise darf an den Reichstag


    Erlaubnis für Dreharbeiten im Parlamentsviertel


    US-Filmstar Tom Cruise kann jetzt möglicherweise doch noch einen Teil der Dreharbeiten für seinen Film "Mission Impossible 3" ins Berliner Parlamentsviertel verlegen. Bundestagssprecher Hans Hotter stellte am Donnerstag in Aussicht, dass Cruise Außenaufnahmen in Reichstagsnähe machen kann. Nicht möglich seien jedoch Dreharbeiten unter der Kuppel oder auf der Dachterrasse des Parlamentsgebäudes. Der Ältestenrat des Bundestags hatte einen entsprechenden Wunsch Anfang Mai abgelehnt. "Dabei bleibt es", sagte Hotter. ..."

  • Zitat von Ben

    Oder deswegen ...


    Dummkopf: "Den Innendreh unter der Reichstagskuppel hatte er (Thierse) mit der Begründung abgelehnt, das Bundestagsgebäude solle nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden."
    Ähm aha! Eine wirkliche Begründung ist das ja auch nicht! Ich verstehs wirklich nicht. Die Reichstagskuppel ist doch echt genial, jeder hätte was von dieser kostenlosen Werbung!


    "Nach Angaben von Senatssprecher Michael Donnermeyer hat der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit einen Brief an Thierse geschrieben. Berlin habe großes Interesse an den Dreharbeiten und wolle den Filmproduzenten entgegenkommen."