Berlin by Bau-Lcfr

  • Berlin by Bau-Lcfr

    Da es darüber zahlreiche einzelnen Fotos gibt, zeige ich ein paar des Zoofensters, die ich vor anderthalb Wochen gemacht habe - auf dem vierten dient das Hochhaus als Hintergrund der Upper-West-Baustelle:











    Die Form ermöglicht jede Menge interessanter, vielfältiger Blicke aus verschiedenen Perspektiven. Dazu noch Nachtfotos - das erste mit der beleuchteten Gedächtniskirche im Hintergrund (links):





  • Hedwigkathedrale und Umgebung

    Hier und im Beitrag davor wurde ein Interview mit Fr. Lüscher erwähnt, in dem sie u.a. für das Innere der Hedwigkathedrale schwärmt. Gerne kann ich meine Fotos des Kirchenraums vom Anfang Juni zeigen - entstanden während eines Konzerts mit internationalen Chören, den viele Leute geknippst haben. Solche Fresken dürfen wir künftig auf Berliner Fassaden erwarten?







    Bei Gelegenheit fand ich ein noch nicht gezeigtes Foto des Schlossbaus, der Humboldtforum-Infobox, des Fernsehturms und des evangelischen Doms vom Westen - im Vordergrund sieht man eine weitere Baustelle am Kronprinzenpalais:



  • Grüße aus Berlin

    Da mir schon ein Privatthread verpasst wurde, muss ich ihm mit Inhalt etwas Leben geben - daher ein paar Postkartenmotive vom Checkpoint Charlie, vom Tränenpalast und von der Bernauer Straße (alles Anfang Juni fotografiert):













  • Tempelhof

    Einige Fotos, die ich in Tempelhof gemacht habe. Meistens wurden die Kirchen als Solitäre gebaut - eine in der Flucht des Straßenblocks ist eher selten (man beachte auch die Turmspitze auf dem zweiten Foto):









  • Deutscher Dom

    Da der Deutsche Dom öfters als mögliches Vorbild für die Potsdamer Garnisonkirche genannt wird, ein paar Fotos aus dem Inneren:







    Der Bundesadler und die Fahnen wirken hoffentlich nicht zu militaristisch?





    Zum Vergleich die Außenansicht:



  • Rund um den Alex

    Da immer wieder über die Gestaltung der Alexanderplatz-Umgebung diskutiert wird - kann jemand ehrlich sagen, dass er diese Bauten schön und identitätsstiftend findet? (Eventuelle Antworten bitte hier):













  • Berliner Schloss

    Seit Wochen hat niemand etwas in der Galerie gezeigt, daher zeige ich mal ein paar Impressionen vom letzten Wochenende von der Umgebung der Schloss-Baustelle - einiges gab es mal im zweiten Posting. Die Hauptfassade - erstaunlich die große blinde Wand über dem Portal, die wahrscheinlich dem historischen Vorbild entspricht (was befand sich in den Räumen dahinter?):





    Die Statue am Eingang der Humboldt-Box:





    Von den Terrassen der Box hat man einen guten Blick auf entstehende Fassaden:





    Man kann auch entlang der Schlossfassade Richtung Gendarmenmarkt und Potsdamer Platz blicken. Vorne die umstrittenen Neubauten am Schinkelplatz:







    Die Arbeiten an der Südfassade:







    Die östliche Stella-Fassade:



  • Alt-Cölln

    Da immer wieder über Rekonstruktionen auf der Fischerinsel diskutiert wird, ein paar Fotos aus der Gegend, die ich Anfang Juni gemacht habe. Auf dem ersten beleuchten die Fenster am Wasser (rechts, hinter Gittern) eine U-Bahn-Station:





    Eine historische Brücke:





    Es könnte viel maritimes Flair entstehen:





    Aus dem heruntergekommenen Fabrikgebäude links könnte man was schmuckes machen:



  • Märkisches Museum

    ^ Sehr altstädtisch wirkt das nahe Gebäude des Märkischen Museums aus den Jahren 1899-1904, welches nach historischen Vorbildern als weltweit erstes Stadtmuseum entworfen wurde - ich hätte es für eine umgewidmete Kirche gehalten:








    Noch ein paar Blicke auf das Museumsgebäude:







    [mod]Tröpfchenweise eintrudelnde Beiträge zusammengeführt.[/mod]

  • Geschäftshaus an der Wallstraße

    ^^ An der Wallstraße, zwischen der zwei Postings weiter oben gezeigten Häuserzeile und dem Märkischen Museum ist mir dieses Geschäftshaus mit reich verzierter Fassade aufgefallen. Ich konnte nichts zur Baugeschichte ergoogeln - vermutlich wurde es um die vorletzte Jahrhundertwende bis in die 1920er Jahre (frühe Moderne) gebaut. (In einigen Städten existieren mehrere Kauf- und Bürohäuser aus dieser Zeit, doch Berlin ist generell arm an Altbauten.):





    In der Nähe gibt es eine U-Bahn-Station. Das Gebäude wurde offenbar vor einiger Zeit umgebaut, die neuen EG-Fenster finde ich unpassend:





    Rechts vom Gebäude steht noch ein altes Haus mit altstadtgerechter Dimensionalität:



  • Da ist (oder war? Weil keine Flagge etc?) die Australische Botschaft drin. Darunter findet mans auch bei Wiki. Von solchen Gebäuden gibt es ja in der Ecke zum Glück noch ein paar.


    Ja, das EG ist schlimm. Nichts passt zum Rest. So dolle war es allerdings früher auch nicht. Aber man hätte es eben passender umgestalten können.