Warschau - auferstehend aus Ruinen

  • Warschau - auferstehend aus Ruinen

    Die polnische Hauptstadt Warschau (1,7 Mio. Ew., Agglom. 3,5 Mio. Ew.) ist wohl eine der Städte in Europa, die am schwersten mit den Wunden und Folgen der verheerenden Zerstörung im Zweiten Weltkrieg kämpfen mussten und müssen (Zur Auffrischung der grauenhaften Historie ist der Wiki-Artikel mit Folgeartikeln hilfreich). Der Wiederaufbau der Stadt, insbesondere des Zentrums scheint noch lange nicht abgeschlossen, trotz der gewaltigen Investitionen in Büro- und Hotelhochhäuser und Einkaufszentren der letzten Jahre rund um den (noch) alles dominierenden Kulturpalast (231m) von 1955. Diese und weitere Investitionen stehen im direkten Konfliktfeld mit den vielen halbhohen Wohnblockscheiben aus der sozialistischen Ära, insbesondere im Norden des Zentrums. An den großen Achsen dominiert die sozialistische Monumentalarchitektur, die - egal, wie man hierzu steht - einen bleibenden Eindruck hinterlässt und jedenfalls zum Nachdenken anregt.


    Im krassen Gegensatz hierzu - und wie von einem anderen, besseren Stern - präsentieren sich die unter absolut bewundernswerten Anstrengungen und in kürzester Zeit wiederaufgebaute Altstadt (Stare Miasto) (UNESCO-Weltkulturerbe) und Neustadt (Nowe Miasto), sowie der sog. Königsweg (Trakt Królewski), auch das Umfeld hierzu mit vielen sehenswerten historischen und gelungenen nicht-historischen Gebäuden.


    Fazit:
    Für den Architekturinteressierten ein zweifellos lohnendes und spannendes Ziel, verschiedenste Baustile prallen hier nahezu brutal und ohne Vorwarnung auf einander. Stadtplanerisch und -gestalterisch ist das alles sicherlich alles andere als eine leichte Aufgabe, aber die Impulse und Erfolge der letzten Jahre geben einigen Grund zum Optimismus.



    Centrum
    Von oben







    Der von den Sowjets "geschenkte" Kulturpalast










    Daniel Libeskinds eigenwilliges "Złota 44" (192m) links




    Das recht gelungene Warsaw Trade Center (208m)


    In hoffentlich baldiger guter Nachbarschaft das Warsaw Spire (220m) in Bau












    Der Multifunktionskomplex "Goldene Terrassen" mit einer Nutzfläche von 225.000qm (!)

    Bilder:Wagahai

  • Danke, Cowboy, am ehesten fühlte ich mich an Ost-Berlin erinnert.



    Neustadt, an der die Altstadt direkt angrenzt.



    Altstadt
    Der prächtige Marktplatz (Rynek)





    Etwas weiter dann der nicht minder schöne Schlossplatz (Plac Zamkowy)






    Rund um den sog. "Königstrakt"




    Kurzer Blick über die Weichsel (Wisla) zum Stadtteil Praga




    Sir Norman Fosters gelungenes Metropolitan-Gebäude



    Durchblick zum herrlichen Hotel Bristol


    Präsidentenpalast




    Nationaltheater



    Südliche Innenstadt
    Polytechnikum. Leider war an diesem Tag der berühmte Innenhof nicht zugänglich.


    Plac Konstytucji ganz im Stil des sozialistischen Realismus




    Blick zum schönen Plac Zbawiciela





    Andere Stadtteile
    Das elegante Rathaus (Ratusz) am Plac Bankowy





    Schnappschuss im Stadtteil Praga

    Bilder:Wagahai