City & Wallring | Hauptbahnhof [Umbau II. BA]

  • City & Wallring | Hauptbahnhof [Umbau II. BA]

    Hab neue Details herausgefunden, werde ich morgen ausführlich posten. Nur soviel: Wir bekommen komplett neue Bahnsteigdächer! Außerdem folgt noch ein Rendering des Personentunnels. Ich finde dieser sieht gar nicht übel aus! Hier auch noch kurz der Fahrplan zum 2. Bauabschnitt:

    • Vorentwurfsplanung 12/2009
    • Entwurfs-, Genehmigungsplanung 12/2010
    • Ausschreibung/Vergabe 03/2012
    • Baubeginn 10/2012
    • Geplante Fertigstellung 11/2015 (!)



    Quelle: DB Station & Service AG

  • Ist das dein ernst ? Ich wär fast vom Stuhl gefallen, als ich dieses Rendering gesehen habe. Das wär ja ein Traum, sollte unser HBF im Jahr 2015 so aussehen. Hell, freundlich,strukturiert, einladend. Mit Fahrstühlen sogar ;). Neue Dächer sind bitter nötig. Auf manchen Gleisen denkt man, gleich wird man von der Decke erschlagen.
    Sollte dies irgendwann so aussehen :respekt:
    Es ist kein Ufo, und kein 3do, aber es ist unendlich mal besser als der Ist-Zustand :daumen:
    Ich bete, dass die Bahn hier nicht wieder Katz und Maus mit uns spielt und dass die Finanzierung endgültigt geklärt wird.
    AMEN

  • Wieviel teurer als die Erneuerung jedes einzelnen Bahnsteigdaches wäre denn eine komplette Bedachung? Oder kann es sein, dass wir vielleicht sogar sowieso eine komplette Überbauung bekommen? Immerhin beträgt die geplante Bauzeit drei Jahre! Das Rendering ist der Hammer! :daumen:

  • Der neue Personentunnel gefällt mir gut. Alles ist deutlich heller und freundlicher gestaltet als jetzt. :daumen:


    Neue Dächer sind sehr notwendig. Eine komplette Überdachung des Hauptbahnhofs wäre schön, aber ich glaube nicht daran. Ich denke, dass Jeder Bahnsteig ein neues Dach bekommt. Ich hoffe, dass auch die neuen Dächer ansprechend gestaltet sind. Aber besser als jetzt werden sie in jedem fall sein.

  • Habe heute gesehen das der SIXX Schmuckdiscount im Tunneleingang entkernt wird! Außerdem ist hinter der Schließfachanlage die Kneipe Citytreff schon seid Wochen leer.
    Der 1.BA bezieht sich doch auf das Empfangsgebäude, Technik und eine neue Bahnhofsbeschilderung.
    Kann sich jemand diesen Sachverhalt erklären?


    Das Bild des zukünftigen Personentunnels sieht Klasse aus! Nur die Zeitschiene bis zur Realisierung ist ganz schön heftig:cool:

  • Sooo bin auch mal wieder aktiv ;)


    Das Redering von Nick schaut natürlich super genial aus,sollte es wirklich so kommen. Allerddings dauert das ganze ja dann auch noch weitere 6 Jahre. Mir ist allerdings auch schon aufgefallen das viele Läden dicht machen die eigentlich nicht direkt in der großen Halle sind (SIXX,Citytreff,Büdchen) wäre mal interssant zu wissen ob die Umbaumaßnahme dann vielleicht auch den kleinen Teil,hinter der Empfangshalle betreffen( quasi bis zum U-Bahn Abgang)


    Ich glaube ja genauso wie Nick immer noch,dass das DFB Museum die DB ein wenig zum umdenken getrieben hat. Schließlich wäre es ja ein herber Imageverlust wenn die Leute zum DFB Museum wollen und durch diese Barracke müssen ;)

  • Was ist mit dem DB-Tunnel?!

    Eine Tatsache ist sehr irritierend: In der Lokalpresse wurde immer wieder der DB-Service-Tunnel erwähnt. Nun sieht man aber im Rendering, siehe hier, den bereits existierenden Personentunnel (unser "Löwengang") + Fahrstühle + Geschäftszeilen. Der DB-Tunnel ist in der folgenden Entwurfszeichnung zwar berücksichtigt worden, scheint aber keinen Zugang zu den Gleisen und zu den übrigen öffentlichen Bereichen zu haben:



    Quelle: DB Station & Service AG


    Da kommt wieder dokom21 ins Spiel. Hätte nämlich wieder eine Frage: Verläuft der Tunnel in etwa so, wie du ihn in Erinnerung hast, oder fallen dir bauliche Veränderungen auf? Außerdem zu sehen ist ein bis jetzt noch nicht erwähnter Tunnelbau. Es handelt sich um eine nördliche Direktverbindung vom Löwengang zum Passantentunnel der Stadtbahn (meine dort "Tunneloption" zu lesen, ist leider schlecht zu erkennen, bekomm ich auch nicht besser hin). Am Nordausgang bekommen wir wohl einen neuen Vorplatz und Bistros. @Strukturwandler: In dieser PDF-Datei wird explizit Neubau der Gleisdächer (während in Essen und Münster von Sanierungen die Rede ist) geschrieben. Da man die Bahn leider bei Wort nehmen muss, ist das wohl auch das Maximum, damit kann ich aber durchaus leben. Denn: Mir gefällt das Rendering des Passantentunnels extremst gut. Der Entwurf erinnert mich an ein Flughafen-Terminal aber nicht an "unseren" Hauptbahnhof. Von den aktuellen Bahnhofsprojekten im Ruhrgebiet ist dies sicherlich das vielversprechenste und aufwendigste (1. + 2. Bauabschnitt = fast 4,5 Jahre Bauzeit!:daumen:). Vielleicht hat die DB ja doch noch Mitleid mit dem Ruhrgebiet bekommen.

  • Die Lage des DB Tunnels (ehem. Postt.) wird schon richtig sein, wenn man sich das östl. Ende des Bahnhofsgebäudes (Gleis 2) vor Augen führt. Dort befindet sich Lastenaufzug 1. Die weiteren Aufzüge befinden sich dann auf einer Linie Richtung Norden.
    Merkwürdig finde ich jedoch das der og. Tunnel in der Zeichnung der Station&
    Service AG schmaler dargestellt ist als der DSW21, bzw. Personentunnel der DB.
    Das kann ich so nicht bestätigen.
    Meine Erinnerung sagt mir das der DB Tunnel breiter war als die beiden öffentl. Bestandstunnel.
    Desweiteren endet der Tunnel auch nicht im nichts, sondern wie schon im Beitrag vom vergangenen Dienstag beschrieben, auf den letzten Metern mit einem Knick nach Osten auf dem Hof der Dt. Post.
    Vielleicht hat man die Tunnelstrecke unter den alten Stückguthallen auch ganz bewußt weggelassen, da dieser Abschnitt nicht in das öffentl. Tunnelnetz des HBF mit einbezogen werden soll.
    Das die Bahn in den nach Norden hin tieferzulegenden Löwengang Aufzüge einbauen will, halte ich für eine ganz schlechte Idee.:nono:
    Dann wird der Tunnel noch schmaler und z.B. an Spieltagen des BVB unbenutzbar sein.
    Die Tunneloption im Norden gab es schon zu 3do Zeiten.
    Die gesamte Zeichnung ist meiner Meinung nach größtenteils eine warscheinlich ältere Bestandszeichnung mit kleineren Modifizierungen.

  • @ dokom21

    Zitat:
    Die gesamte Zeichnung ist meiner Meinung nach größtenteils eine wahrscheinlich ältere Bestandszeichnung mit kleineren Modifizierungen.


    Da hast du mich auf eine Idee gebracht: Die Entwürfe (zumindest das Konzept) stammen bestimmt alle samt aus 3do-Zeiten. Denn es drängen sich mehrere Fragen auf:

    • Warum ist der DB-Tunnel zu schmal?
    • Wie sollen im laufenden Betrieb die Fahrstühle + Schächte errichtet werden? Woher den nicht vorhandenen Platz nehmen?
    • Gleiches gilt nach der Fertigstellung. In der Rushhour wäre der dann noch schmalere Löwengang doch hoffnungslos überfüllt?!


    Es gibt nur eine plausible Erklärung für die Entwürfe: Einen weiteren Passantentunnel. Beim 3do wäre ja bekanntlich ein EKZ mit Gleisanschluss über dem alten Bahnhof entstanden. d.h. Alle Bahnsteige hätten eine direkte Anbindung zum 3do besessen. Der Löwengang wäre ein mehr oder weniger bedeutungsloser öffentlicher Bereich geworden. Mit einer sehr geringen Frequenz von Passanten/Passagieren. So hätten sich die Fahrstühle problemlos verwirklichen lassen. Apropos Fahrstühle: Ich könnte wetten, dass die im Entwurf zu sehenden, im 3do geendet hätten. Das 3do wäre übrigens auch die Antwort auf den zu schmalen DB-Tunnel. Irgendwo muss der Komplex ja schließlich den Boden berühren!:lach: Bleibt festzuhalten:


    • Die Bahnsteige bekommen komplett neue Dächer.
    • Der 2. Tunnel wird wohl so kommen wie vermutet.
    • Es wird 4,5 Jahre gebaut.
    • Wir müssen auf aktuelle Render bis nach Beendigung der Vorentwurfsplanung warten (voraussichtlich Dezember 2009).
    • Und: Die Bahn brüstet sich mit einem Projekt, das sie selbst vor die Wand gesetzt hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Nick () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Personentunnel

    Wäre es nicht vielleicht auch möglich, dass der bestehende Personentunnel einfach vergrößert wird? Ich meine so etwas sollte doch möglich sein. Ich persönlich habe ja sowieso noch Bedenken, ob die avisierten Bauzeit von drei Jahren nicht ein wenig viel ist und die DB ja vielleicht doch noch eine "Überraschung" hat, wie eben eine Verbreiterung des Personentunnels. Für einen Bahnhof dieser Größe ist er sowieso zu klein. Jedenfalls wäre dann auch Platz für die Aufzüge.

  • @ Strukturwandler

    Sollte der Löwengang einfach nur verbreitert werden, wäre ich schon ein wenig enttäuscht! Viel aufwendiger und sicherlich auch ansprechender wäre der Umbau inkl. der DB-Tunnel-Lösung! Die 100 Mio. € für den Passantentunnel lassen mich aber, wohl auch berechtigter Weise, hoffen. Die 3 Jahre Bauzeit sprechen eigentlich für eine relativ große Lösung.

  • Die 100 mio € und die Bauzeit sprechen wirklich für eine großzügige Lösung!


    Zum Thema Tunnelanlagen möchte ich noch hinzufügen, das wohl der gesamte HBF irgendwie Untertunnelt bzw. Unterkellert zu sein scheint.
    Habe heute gesehen das der ehem. Blumenladen im Empfangsgebäude einen kleinen schmalen Treppenabgang besitzt, der vermutlich in die Unterwelt des Bahnhofes führt.
    Wenn man mal in die leeren Ladenlokale schaut, kann man sehen wie alt und marode die Bausubstanz ist! Um das Barrackenambiente der Halle nicht noch zu vergrößern, hat die DB begonnen die Fensterflächen der leeren Ladenlokale mit weißer Klebefolie zu versehen.
    Etliche große DB Folienlogos mußten natürlich sinnvollerweise auch noch angebracht werden. Damit auch der letzte Trottel weiß das die Halle eine Bruchbude des Weltunternehmens Deutsche Bahn AG ist.:lach:

  • Hallo zusammen,


    dann beginne ich den Start meines Forendaseins doch mal mit einem Hinweis zum Dortmunder Hauptbahnhof ... ;-)


    Wenn Ihr auf den Bahnsteigen steht, z.B. Gleis 18 (dort kann man es besonders gut erkennen) findet Ihr über den Tunneln des Bahnhofs und zwischen den Gleisen der gegenüberliegenden Bahnsteige relativ große Betonklötze. Des weiteren sind die Schwellen der Schienen darüber aus Holz um den Lärmpegel im Tunnel gering zu halten.


    Wenn man den Bahnsteig ab geht, sieht man logischerweise oben beschriebene Besonderheit zwischen den Treppenabgängen zum Fußgängerhaupttunnel, dann rechts den Gepäcktunnel mit den darüberliegenden Lastenaufzügen und ganz links (Richtung Kamen / Hamm) wo schon keine Überdachung mehr ist, den zusätzlich erwähnten Tunnel unter der Bundespolizei.


    Ist vielleicht kein sensationeller Hinweis, aber so kann man den Verlauf etwas verfolgen ;)

  • Ich denke mal das alles was nicht mit der DB zu tun hat (speziell U-Bahnhof Bereich), sehr schick werden wird (denn schlimmer als wie es jetzt da unten aussieht, kann es eh nicht mehr werden). Oberirdisch brauch man auch nicht ganz so schwarz sehen. Die Halle wird modernisiert und die Bahnsteige und Aufbauten haben den Vorteil, dass sie verklinkert sind. Somit werden billige Überstreichaktionen wohl ausfallen. Wünschenswert wären natürlich neue Dächer (höher, breiter, länger). Der U-Bahnhof Westfalenhallen wäre ein gelungenes Vorbild... aber wahrscheinlich zu teuer....

  • Neue Bahnsteigdächer wird es auf jeden Fall geben, das steht schon fest!:D



    Abwarten... Am Essener Hbf hängen immer noch Plakate mit Max Maulwurf (Baumaskottchen der DB), der darauf hinweist, dass unter anderem neue Bahnsteigdächer gebaut werden...

  • Burkhard

    Ne, ne, da brauch ich nicht abwarten, siehe hier (Seite 28). Dort ist zu lesen, dass Dortmund neue Bahngleisdächer bekommt. In Essen und Münster wird dagegen nur saniert!

  • Vorentwurf Rhein-Ruhr-Express

    Der Vorentwurf zum Rhein-Ruhr-Express wurde vorgestellt. Für den Dortmunder Hauptbahnhof sind Investitionen von 400-500 Mio. € vorgesehen. So soll eine rund ein Kilometer lange, aufgeständerte Eisenbahnbrücke, beginnend an der Rheinischen Straße, bis in den Bahnhof neu errichtet werden. Die niedrig frequentierten Gleise 26 und 31 Gleise sollen zukünftig vom RRX genutzt werden. Der Fahrgastverband Pro Bahn verweist zudem auf den 100 Mio. € teuren, zweiten Bauabschnitt des Bahnhofsgebäude: Für Reisende muss der Übergang vom RRX zur Stadtbahn schon im Vorfeld sichergestellt werden. Ansonsten könnten auf die Stadt enorme Folgekosten zukommen ("Bahnhofsumbau nach dem Umbau"). - Oh, oh! Hoffentlich gerät die Kostenseite nicht außer Kontrolle, der RRX ist wichtig. -



    Quelle: WAZ/DB Projektbau


    WAZ

  • Rrx

    Schaut mal bei derwesten.de/dortmund rein!
    Da gibt es einen interessanten Artikel zum Thema HBF-RheinRuhrExpress!
    Unter anderenm steht dort, das die DB beginnend im Westen, eine 1 Kilometer lange Brücke zu den Gleisen 26/31 bauen will.

  • Eine 1 Kilometer lange Brücke? Das ist ja gigantisch. Das wäre dann die längste Brücke in Dortmund ! :daumen:
    Ich aber glaube erst daran, wenn die Brücke steht !!!


    Und bezüglich der denkmalgeschützten Fenster des Hauptbahnhofes gibt es eine widersprüchliche Meldung im City-Anzeiger, wo geschrieben wurde, dass die Fenster in der Zeche Zollern zu sehen sein werden.


    Vielleicht werden die Fenster erst in der Henrichshütte, dann in der Zeche Zollern ausgestellt. Naja. Verwirrt bin ich trotzdem etwas ;)