Friedrichsdorfer Bauprojekte

  • Taunusstr. 117

    Die beiden Mehrfamilienhäuser füllen das Grundstück, auf dem einmal ein Einfamilienhaus stand, fast komplett aus. Bezug sollte bald erfolgen.



  • Gewerbepark zwischen Sportpark und BAB5

    Die Straßen im Bereich des zukünftigen Gewerbeparks sind mittlerweile alle fertig und die Anbindung mit dem Kreisverkehr an die Färberstraße wird gerade realisiert.


    Blick entlang der "Hauptstraße" des Gewerbeparks. Nebenstraßen sind auch fertig. Die neue Verbindung der Eduard-Desor-Str. ins Gewerbegebiet wird gerade als Umleitung wegen des Kreiselbaus genutzt




    Hierhin, auf Höhe des BAB 5 Parkplatzes, dürfte der Wertstoffhof umziehen. Also nur ein paar Meter weiter der Weg als bisher, der alte Standort ist auf dem Bild zuvor hinter dem entstehenden Kreisel zu sehen.


  • Kreisel Homburger Landstr/Fr-Ludwig-Jahn-Str.

    Der neue Kreisel wurde fertiggestellt und vor wenigen Wochen dem Verkehr überlassen. Mit dem Durchgangsverkehr Richtung Köppern hapert es noch, da die Kreiselbaustelle an der Ökosiedlung eine Vollsperrung ist.


  • Edouard-Désor-Straße 6

    Hier entsteht gerade ein Neubau, geplant durch MEIN BAUPLANER, für ein Fitnessstudio, welches bisher in der Nähe beheimatet ist. Wei bei den beiten Gewerbegebäuden (Hausnummer 2 und 4) nicht unterkellert und vermutlich auch nicht höher als 2 bis 3 Stockwerke.


    Grafiken findet man auf der Web Seite von fit aktiv. Demnach mit:


    • neuem Geräteparkour
    • 1600m² Trainingsfläche
    • direkt am Sportpark in Friedrichsdorf
    • Fitness Lounge mit Dachterrasse


  • Hugenottenstr. 43 und 45

    Knapp 3 Jahre her der letzte Post von hausmeister. Aber nun sind die zuvor errichteten Häuser verputzt und auch das dritte Mehrfamilienhaus ist bezogen. Projekt abgeschlossen.


  • Taunusstr. 1

    Das ehemalige Hotel mit Gaststätte "Zum Löwen" dürfte bald abgerissen werden.


    Auf der Web-Seite der Postbank Immobilien sind die Wohnungen, wie auf dem Plakat erkennbar, bereits in der Vermarktung. Zu Preisen von 448.000€ bis 478.000€, Baujahr 2020. Insgesamt entstehen 5 Eigentumswohnungen:


    • 4 x 3-4 Zimmer mit 102 bis 110 m²
    • 1 x Dachgeschoßwohnung mit 184m²
    • EG mit Gartennutzung
    • Tiefgarage und Personenaufzug
    • Fussbodenheizung und elektr. Rollläden.


    Der IST Bestand und das Bauschild:



  • Neuer Wertstoffhof

    Das erste Gewerbe, das heute in der Nachbarschaft beheimatet ist, wird bald im neuen Gewerbegebiet einziehen. Der Wertstoffhof. Zwei erste Bilder dazu



  • Edouard-Désor-Straße 6

    Rasante Baufortschritte und überraschend breite Wandelemente wurden mittles Mobilkran eingehoben und befestig! Bisher das größte Gewerbegebäude der 3 in dem Abschnitt.



  • Neuer Wertstoffhof - Marie-Currie-Str. 6

    Der neue Wertstoffhof ging am 21.08. in Betrieb, der Umzug erfolgte am Wochenende zuvor. Der alte Wertstoffhof wurde diese Woche komplett geräumt, Asphalt, Beton, Zäune und Co entsorgt. Noch ein bisschen Mutterboden drauf und frei ist das Gelände für Gewerbe.


  • Erweiterung BAB 5 Rastplatz Schäferborn

    Der auf Friedrichsdorfer Gemarkung liegende Rastplatz Schäferborn wird nun auch sichtbar erweitert. Letzes Jahr wurde die Fläche gerodet, nun rollen die Bagger und Planierraupen auf dem Areal.


    Der Rastplatz Schäferborn, in Fahrrichtung Nord gelegen, soll eine Erweiterung um 75 LKW Plätze tagsüber bzw nachts um 100 bekommen. Dazu muss nicht nur die Fläche vergrößert werden, sondern auch ein Brückenbauwerk errichtet werden. Die Brückenerweiterung wird nötig, da die neue Ausfahrt zum Parkplatz ca. 400m vor der alten beginnen muss. Die Autobahnbrücke führt an dieser Stelle über die L3057. Laut der Gießener Allgemeinen (Juli 2018!) sind 1,5 Jahre als Bauzeit geplant. Durch die Verzögerungen dürfte das Bauende nun Ende 2021 sein.


    Auf dem folgenden Bild zeigt der rote Kreis, rechts der Autobahn gelegen, den Bereich der Erweiterung. Der kleine Gelbe Kreis zeigt die Stelle, an der die Autobahnbrücke verbreitert wird.



    __________________________________
    Aufnahme google earth, Kreise von mir


    2 aktuelle Baustellenfotos



    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Grammatik

  • Ist natürlich zu hoffen, dass dabei nicht einfach angebaut wird, sondern auch der achtstreifige Ausbau der A5 berücksichtigt wird. Ansonsten muss man dann alles wieder aufwändig umbauen.
    Allerdings dürfte das Thema im Frankfurter Straßenbau-Faden wohl deutlich besser aufgehoben sein.

  • ^

    Auch auf Hessen Mobil findet man nicht viel mehr. Ein PDF in dem alle Baumaßnahmen gelistet sind und dort steht, es soll 10,5 Mio € kosten.


    Kann auch gerne in den Frankfurter und Umgebung-Strang verschoben werden. Dann taucht dort wenigstens mal Umgebung auf. In diesem Sinne :daumen: