Friedrichsdorfer Bauprojekte

  • Bahnstraße

    Sieht so aus, als ob die Nr. 38 nun doch abgerissen wird. Jedenfalls wurden inzwischen die Fenster ausgebaut. Schade drum...

    _______________
    Bilder: Hausmeister

    3 Mal editiert, zuletzt von Hausmeister () aus folgendem Grund: Bild eingefügt

  • Bahnstr. 38

    Ich weiß es zwar nicht besser Hausmeister, glaube aber nicht an einen Abbruch. Am Gebäude Bahnstr. 34 (hier) hat man vor der Aufstockung und Generalüberholung auch alle Fenster entfernt.


    Auch läuft der Neubau in der Baugrube hinter dem Haus bereits auf vollen Touren, die Stahlbinder flechten gerade das gesamte Fundamenteisen zusammen.


    Wenn man es abreißen würde / hätte wollen, hätte man bestimmt ein komplett neues Gebäude, ähnlich dem der Vivo Häuser, errichtet.

    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Wort vergessen

  • Kreisel Nr. 6

    Über dieses Bauvorhaben hatte MathiasM in #81 bereits berichtet.


    Nun sieht man einige Fortschritte. Die nördliche Kreiselhälfte ist inzwischen fertiggestellt. An der Südhälfte des Kreisels bzw. vor allem an der separaten Abbiegespur von Bad Homburg kommend in die Höhenstraße wird momentan fleißig gearbeitet. Das Bild ist von der Höhenstraße aus aufgenommen und zeigt links die Abbiegespur. Die Spur im Bildvordergrund führt zum eigentlichen Kreisel, welcher auf dem Bild nicht zu sehen ist:



    _________________
    Bild(er): Hausmeister


    -----------------
    Mod: In Link geändert. Bilder mit mehr als 1.000 Pixel Breite bitte nicht direkt einfügen, da sonst bei üblichen Bildschirmauflösungen Texte nur durch Scrollen jeder einzelnen Zeile lesbar sind. Verkleinert kann das Foto gerne wieder direkt eingebunden werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Hausmeister () aus folgendem Grund: Bild in verkleinerter Version direkt eingebunden

  • Kreisel Nr. 6

    Wir haben ja nun schon einige Kreisel in Friedrichsdorf :daumen: Bei ^ besagtem #6 war es nach den verbreiteten Informationen mein Verständnis, dass man die dortige Kuppe, auf der sich die ampelgesteuerte Kreuzung befand, abflachen wollte.


    Wenn man aber den fertiggestellten Abschnitt befährt, kommen einem betreffs des Abflachens doch Zweifel auf. Richtung Bad Homburg geht' es nun wie gehabt bergauf, vor dem Kreisel abwärts(!)! und dann neigt sich der halbe, fertiggestellte Kreisel derart schräg in Richtung Saalburgstraße, dass man sich nur wundern muss.


    Naja, noch ist ja nicht alles fertig. Und über den Zustand des Bahnübergangs am Ortseingang Köppern, selbst nach erfolgter Korrektur an den Sprungschanzen, mag ich gar nichts schreiben!

  • Taunusstr. 85 und 87

    Auf dem Grundstück, auf dem ehemals die katholische Kirche stand, tut sich seit geraumer Zeit nichts (Abbruch-Bilder ab #33 hier von Februar 2013). Nun berichtet die FNP, dass der Leiter des Haus Mirjam darauf wartet das endlich die Bagger anrollen. Der Bauantrag wurde gestellt und mit etwas Glück kann es noch dieses Jahr los gehen. Entstehen sollen hier weiterhin 2 Häuser in denen insgesamt 16 Personen, der insgesamt 42 im Haus Mirjam untergebrachten, einziehen können. Ob nach erfolgtem Umzug eines Teils der Bewohner das Haus Mirjam abgerissen oder modernisiert wird, bleibt vorerst offen.

  • TWENTY

    Beim Twenty hat man im hinteren Bereich bereits begonnen erste Wände des ersten OG zu errichten. Links, mittig im Bild der Bereich der nicht unterkellert ist. Hier dürfte bald das Fundament gegossen werden.


  • Bahnstraße 38

    Tja, Hausmeister hatte doch Recht, Bahnstraße 38 ist fast vollständig abgerissen worden. Was allerdings Rätsel aufgibt ist, dass man an dem dahinter liegenden Neubau ein gutes Drittel des neu errichteten Kellers mit Bauschutt verfüllt. Bleibt immerhin spannend :nono:




    Und der Neubau von dern anderen Seite aus betrachtet


    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Komma verschoben

  • Bahnstraße 38

    Ich wollte es auch nicht glauben, dass das schöne Gebäude einem Wohnblock-Quader weichen muss.
    Planungslosigkeit irritiert nicht nur mich ;-)
    Wer besonders gute Beziehungen zur Stadtverwaltung hat, der darf auch mal schnell umplanen und bereits fertiggestellte Betonarbeiten mit Bauschutt "korigieren".
    Ich gehe davon aus, dass auch hier letztendlich ein ähnliches Bauwerk errichtet wird, in der Art der Vivo Häuser, siehe auch Bahnstraße 34.

  • Bahnstraße 38 und ^

    humbuch, ich werde mal die nächsten Tage vor Ort fragen was da passiert. Bin heute - absichtlich dort vorbei um zu sehen was passiert - und wurde wieder überrascht. Beton wurde geliefert, Arbeiter auf der Baustelle des Neubaus, keine weitere Bewegung am Abrissgebäude. Leider keine Zeit mehr in Erfahrung zu bringen.

  • ^^^Das sieht aus wie in der "neuen Altstadt" in Frankfurt. Vermutlich geht der Bau nicht so zügig weiter wie man möchte und man muss sicherstellen, dass die Kellerwanne nicht aufschwimmt, weil die Last des Gebäudes obendrauf fehlt.

  • Bahnstraße 38

    ^ Die Verfüllung ist offensichtlich keine temporäre Sache, denn inzwischen wurde der verfüllte Kellerraum mit einer Betondecke geschlossen. Merkwürdig!


    Wie auf dem Foto zu sehen, werden die Reste des Vorderhauses inzwischen mit einem Bagger entfernt:



    __________________
    Bild(er): Hausmeister

  • Bahnstraße 38

    Na wenigstens wurde die Leiter noch rausgezogen die im Abraum des Altbaus noch feststeckte (....und mal hoffen dass sonst nichts im Sarkophag für die nächsten 50 Jahre wegversteckt wurde).


    Hab mal schnell im Regen noch 2 Handybilder gemacht und bin echt mal gespannt was das für ein Bauwerk wird. Auf der Seite zur Rohrwiesenstraße hin wurden schon Schalungen für den weiteren Hochbau in Stellung gebracht.



    Und zur Bahnstraße hin hat man dem anderen, offenen Kellerdrittel eine Brücke zum gedeckelten Mitteldrittel gebaut.


  • Kreisel Nr. 6

    Der Kreiselbau geht zügig weiter (letzter Bericht siehe oben #106). Die Gehwege sind fast fertig, der aus Richtung Bad Homburg in die Höhenstraße mündenden Abbiegespur wurde die finale Asphaltdecke verpasst:



    Ein Schwenk nach rechts zeigt den eigentlichen Kreisel. Der Innenkreis ist fertig, die Fahrbahnen der Südhälfte fehlen aber noch:



    Und schließlich ein Blick aus der Höhenstraße Richtung Kreisel. Die linke Fahrbahnhälfte ist komplett fertig. Ich vermute, dass die Abbiegespur aus Richtung Bad Homburg demnächst für den Verkehr freigegeben wird, und zwar bevor der eigentliche Kreisel fertig ist:



    __________________
    Bild(er): Hausmeister

  • Sportpark

    Der hier fast fertig gestellte und hier aus der Luft gezeigte Sportpark erfährt nun eine weitere Ausbaustufe. Seit ein paar Tagen deuten Erdarbeiten darauf hin, dass etwas passiert. Die FNP berichtet dazu, dass in einer Grube mit einer Tiefe von 0,55m bei Maßen von 30x25m, zwei 8x16m große Beachvolleyballfelder entstehen. Drainage- und Kies-Arbeiten stehen noch an bevor der Sand geliefert werden kann.


    Laut Bürgermeister Horst Burghardt ist das aber noch nicht alles. So wird auch daneben noch ein Kleinspielfeld für Freizeitkicker entstehen.


    Die Kosten für die Erweiterung belaufen sich auf ca. 50.000 € und sollen vielen Friedrichsdorfer Bürgern dienen :)

  • ^ Super Timing! Dann kann also ab November und den ganzen Winter hindurch Beachvolleyball gespielt werden. Darauf hat Friedrichsdorf natürlich sehnsüchtig gewartet...

  • Bahnstraße 38

    ^ Die Verfüllung ist offensichtlich keine temporäre Sache, denn inzwischen wurde der verfüllte Kellerraum mit einer Betondecke geschlossen. Merkwürdig! ...


    Ich glaube auf dem Foto kann man des Rätsels Lösung erkennen. Das dürfte eine Tiefgarage werden. An der hinteren Wand deutet alles auf eine Einfahrt hin und die links und rechts davon gelegenen vertieften Stellen dürften Hebebühnen beheimaten die es erlauben mehrere Fahrzeuge pro Stellplatz zu parken.


  • TWENTY

    Beim Twenty legt man im Moment ganz gut zu. Ein weiterer Baukran wurde gestellt und auch die nicht unterkellerte Fläche zeigt nun schon die Erdgeschosswände.



    Vom Taunus Carré aus gesehen erkennt man nun recht gut, dass das Twenty doch wesentlich größer wird als es am Bau-Anfang den Anschein hatte.