Heilbronner Straße (Sammelthread)

  • Wenigstens ist das Grau ganz ordentlich. Hätte man das Weiß durch eine passende kräftige Farbe ersetzt, wäre es immerhin farblich ein Hingucker. Insgesamt sieht es wenigstens etwas besser aus als das etap.


    Schlimm allerdings ist diese kahle Fassade auf dem unteren Bild. Hoffentlich passiert dort noch was, ist ja eine Zumutung.

  • ^
    kahle Fassade auf dem unteren Bild. Hoffentlich passiert dort noch was, ist ja eine Zumutung.
    Ich hoffe auch, dass sich die Lücke auf dem Nachbargrundstück schnell füllt (derzeit Parkplatz?).

  • Ich meinte nicht Verdeckung, sondern Verbesserung! Kann ja wohl kaum sein, daß es allerorten Bauvorschriften en masse gibt und dann an einer bald dreifachen Bundesstraße so eine Fassadensünde 100.000-150.000 Autos/Tag empfängt, bis sich irgendwann einmal ein Investor dazu erbarmt neben so einer Fassade in dieser Höhe zu bauen :(

  • Max BGF
    bis sich irgendwann einmal ein Investor dazu erbarmt neben so einer Fassade in dieser Höhe zu bauen
    Sicher, aber anderseits wäre das Geld rausgeschmissen, wenn doch nebenan gebaut würde. "Low Budget"-Denke eben, ich verstehe das.

  • Jedes Gebäude sollte an sich nur Fassaden haben, die man zumindest ohne aufkommende Übelkeit ansehen kann. Es kann natürlich nicht jede Seite die Schokoladenseite sein.


    Da der zu erfhoffende Bau wohl keine Motel One-Erweiterung sein wird, schließt er auch nicht direkt an. D.h. man wird bei gewissen Mindestabständen weiterhin diese kahle Fassade sehen, besonders diejenigen, welche in dem Neubau diese Fassade direkt vor Augen haben. Wäre sogar wertmindernd.


    Die nur fast genauso kahle IKB-Fassade an der B27/Degerloch prangt jetzt schon etwa 5 Jahre freistehend.

  • Max BGF
    wohl keine Motel One-Erweiterung sein wird, schließt er auch nicht direkt an.
    Weiß man' s?
    Abstandsflächen: Käme auf den Bebauungsplan (wenn es dort einen gibt) bzw. darauf an, ob Befreiung von Vorgaben möglich.


    Das mit der IKB in Degerloch ist schade, aber es tut nicht weh. Da haben wir unterschiedliche Schmerzgrenzen :)

  • Oh mein Gott! Da in der Orleansstraße am Ostbahnhof in München derzeit ebenfalls eine Motel One Rohbau hochgezogen wird brauche ich mir beim Blick auf diese Bilder wohl nicht zu viel erwarten...


    münchner.

  • ^ die Sorge würde ich mir nicht unbedingt machen, siehe z.B. das Motel One in Berlin


    Worauf es ankommt sind wahrscheinlich lokale Behörden, die weniger über Architektur reden und dafür mehr darauf achten. Dann können auch solche Kahlfassaden wie in Stuttgart rechtzeitig verhindert werden.

  • ^
    Link ("Berlin") tot?
    Motel One Berlin Thread


    Max BGF
    Ich bin letztens am Motel One vorbeigefahren. Da ich in jenem Moment u.a. auch auf den Verkehr achten musste, bin ich mir nicht sicher, ob ich richtig registriert habe, was ich nur flüchtig sah: Auf dem Grundstück neben dem Motel One finden so etwas wie Bauarbeiten statt, so dass sich Dein individuelles Kahlwandproblem ;) einiger Maßen schnell gelöst haben könnte. Welcher Nicht-Raser bzw. Vor-verflixter-Ampelsteher oder ÖPNV- oder Füßenutzer bestätigt meine Beobachtung?

  • Immerhin verdeckt der Motel One-Schriftzug inzwischen 1/7 der Kahlseite.


    Ich habe ebenfalls ERDarbeiten gesichtet, allerdings oberhalb des Hotels. Es handelt sich um eine ziemliche Fläche, wobei dort u.U. auch Industrie angesiedelt werden könnte.


    Und der Züblin-Kran beim Selgros ist endlich weg, dafür prangt "Penthouse" am Glasaufsatz.

  • Max BGF
    Ah so, dann war das die "andere" Seite neben dem Motel One?
    "Penthouse" ist natürlich immer gut ;)
    Nein, soll ein ganz netter Laden sein. Ob der Blick auf die Heilbronner von der Kapsel wirklich so toll ist - ich werde es mal bei Gelegenheit ausprobieren.

  • Vielleicht ein neues Einkaufszentrum?

    Vielleicht wird ja neben dem Motel One folgendes Projekt gebaut. Habe ich zufällig auf der Seite der Aino Andresen GmbH gefunden. Wäre ja schön, wenn Stuttgart noch einen Einkaufstempel kriegen würde! Die Galeria Ventuno läßt ja noch auf sich warten!


    Angebot: 90 276
    PLZ: 70 469 Standort: Stuttgart-Nord, Einkaufszentrum am Autobahn-Zubringer
    Verkaufsflächen in projektiertem Einkaufszentrum, auf Abrissgrundstück. Baubeginn 2009, Fertigstellung 2011. Parkflächen und Anlieferzonen sind problemlos anzufahren. Mietflächen-Reservierung sofort möglich!
    Verkaufsflächen: Größe von 2 000 bis 30 000 qm. Preis: VB €

    Aino Andresen GmbH

  • Feuerbach, Heilbronner Straße: Große Baustelle

    Die hier schon angesprochenen Erdarbeiten sind weit fortgeschritten. Angesichts von Ausmaß und Lage des Areals wäre es recht interessant zu erfahren, was dort hinkommt.

  • JohannesRE
    Danke für den Tipp, aber ob sich auf den Grundstücken neben Motel One 30.000qm Verkaufsfläche realisieren lässt?


    Habe ich zufällig auf der Seite der Aino Andresen GmbH gefunden.
    Zufälle gibt's...;)


    Aber wenn es nach mir ginge, braucht Stuttgart außerhalb der Innenstadt (S21 A1 ist für mich Innenstadt) kein weiteres Einkaufszentrum. Ich glaube aber auch nicht, dass es sich bei dem Andresen-Projekt um eine Shopping Mall a la Königsbau-Passagen oder Galeria Ventuno handeln würde, sondern eher so etwas wie Kaufland oder OBI.


    24.05.07 ( Max BGF: Die Wand ist nicht mehr ganz so kahl...)


    Bilder:Wagahai

  • Also bitte meine Herren: Das ist Architektur der langweiligsten Art. da kann doch wirklich nix gefallen. Da wäre 08/15 schon ein Kompliment!