Breslau sonnig

  • Tschechien ist wirtschaftlich weiterentwickelter, wobei man das sicher nicht so verallgemeinern kann, genausowenig wie man das für Polen oder Deutschland verallgemeinern kann.


    Ich denke mal, dass die Eigentümerstruktur mitverantwortlich für den Zustand der Häuser ist. Fast jede Wohnung in diesen Häusern hat einen anderen Eigentümer, welche ihre Wohnung von Privat weitervermieten. Sowas wie Wohnungsbaugesellschaften gibt es offenbar kaum. Es gibt nur jede Menge Developer, die Häuser bauen und dann an verschiedene Eigentümer verkaufen. Insgesamt sehr kleinteilig das ganze. Dann kommt noch ne gehörige Portion Gleichgültigkeit hinzu (das merke ich ja allein schon in meiner WG).

  • Steve, das von dir gezeigte Viertel wird in Breslau auch "Bermuda-Dreieck" genannt. Es ist ein armes Viertel mit angeblich hoher Kriminalität. Offenbar will da einfach niemand investieren.


    Selbst das ändert sich - besonders seitdem 1997 die Gegend besonders stark vom Hochwasser überschwemmt wurde und ganze Straßenzüge maroder Bauten abgerissen werden mussten. Hier in einer der DAF-Galerien findet man einige Fotos des Wohnprojekts Angel Wings, die ich Anfang 2011 gemacht habe. Lediglich die geplanten Wohnhochhäuser werden wohl kleiner ausfallen, aber das betrifft alle vor der Finanzkrise 2008 großmündig angekündigten Breslauer Wohnhochhaus-Projekte.

  • Der Hauptbahnhofvon Breslau /Wrocław wurde im Tudorstil nach Entwürfen von Wilhelm Grapow errichtet. 2012 wurde der Bahnhof nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder eröffnet.























    Durchgang im Bahnhofsbereich 2005 vor der Sanierung




    Quelle: WIKIPEDIA Dieses Werk wurde von seinem Urheber Julo als gemeinfrei veröffentlicht. Dies gilt weltweit.






    Im Zuge der Sanierung wurde auch der alte Schriftzug wieder hergestellt.





    Nicht gekennzeichnete Fotos: Eigene Fotos.

  • Breslau/Wrocław wurde im II. Weltkrieg schwer zerstört. In manchen Vierteln ist das noch heute zu sehen. Um den Hauptbahnhof entstanden und entstehen neue Gebäude, historische Gebäude werden saniert.














    Auf der anderen Seite des Hauptbahnhofs fehlen Gebäude. Moderne Gebäude füllen teilweise die Lücken.



    Eigene Fotos.

  • Kloster- und Universitätsgebäude an der Oder.












    Auf einer anderen Oderinsel standen einfache, noch unsanierte Gebäude.















    Erste Neubauten.



    Eigene Fotos.

  • Die Plastik Przejscie 1977-2005/ Durchgang 1977-2005 des Künstlers Jerzy Kalina soll an die Ausrufung des Kriegszustandes am 13.01.1981 erinnern.








    Die Corpus-Christi-Kirche, gelegen am nördlichen Grabenufer, entstand im 14. und 15. Jahrhundert für den Johanniterorden







    Schräg gegenüber befindet sich das 1839 bis 1841 nach Entwürfen des Architekten Carl Ferdinand Langhans errichtete Theatergebäude - heute die Opera Wroclawska.







    Rückansicht der heutigen Oper







    Fußgängerzone mit dem ehemaligen Kaufhaus "Monopol"








    St. Dorotheen-Kirche





    Blick aus einer Gasse auf die St. Dorotheen-Kirche.






    Und in die andere Richtung.



    Eigene Fotos.

  • Wohnen und leben am Wasser in Breslau

















    Gründerzeit-Wohngebäude und Wohngebäude, die offensichtlich nach dem II. Weltkrieg errichtet worden.















    Eigene Fotos.

  • Das Viertel hinter dem Hauptbahnhof scheint mir noch stark von Kriegsfolgen geprägt zu sein.



    Zunächst aber ein Foto mit Neubauten.






    Das Eckgebäude zeigt eindeutige Kriegsspuren.







    Diese Neubauten stammen offensichtlich aus verschiedenen Epochen.







    Modernes Polizeigebäude mit großem Parkplatz.





    Ausfallstraße...




    ...mit Seitenstraße.



    Eigene Fotos.

  • Wenn ich das richtig verstanden habe, war das eine Brauerei. Gegenwärtig werden Teile der alten Gebäude von Künstlern genutzt. Hoffentlich dienen die dort laufenden Arbeiten der Erweiterung des Kulturangebotes und nicht der Schaffung von Büroräumen.










    Hier staubt es von den Abbrucharbeiten.



    Eigene Fotos.