Google Earth/Maps Alternative

  • Google Earth/Maps Alternative

    Die Stadt Heidelberg stellt seit neuestem eine digitalisierte Luftbildkarte des Stadtgebiets zur Verfügung.


    http://www.heidelberg.de/luftbildkarte


    Die Karte entstand komplett im Auftrag der Stadt. Im Gegensatz zu Google sind die Bilder wesentlich aktueller (Stand Anfang 2005, Google: Stand ca. 2001), und hochauflösender (Bodenraster 10cm), da nicht per Satellit, sondern per Überflug aufgenommen, und anschließend entzerrt.


    Das besonders interessante ist, daß man sich für viele Gebiete z.B. die historischen (Erst-) Bebauungspläne anzeigen lassen kann, zumindest aus den 40er bis 70er Jahre scheint das meiste eingearbeitet bisher. Teilweise sind auch neuere Pläne eingearbeitet, das Gelände rund um den Hauptbahnhof ist beispielsweise mit den Plänen von ca 2003 belegt.
    Es fehlen hauptsächlich Bebauungspläne von Gebieten, die vor dem zweiten Weltkrieg bebaut und seitdem nicht wesentlich geändert wurden (z.B. Weststadt).


    ("Angebote im Kartenausschnitt" -> "Bebauungspläne", anschließend Informationsmodus wählen und den entsprechenden Bereich anklicken, öffnet als PDF).


    Ähnlich läßt sich z.B. die offizielle Bodenrichtwertkarte, oder auch der Umweltatlas einblenden und nutzen.


    Allerdings ist die Urheberrechtssituation auch deutlich ausgefeilter als bei Google. Für den privaten Gebrauch sind ausschließlich Druckauszüge gestattet, für gewerblichen und sonstigen Gebrauch kann man das ganze auf Datenträger "mit einfachem Nutzungsrecht zur internen Verwendung" erwerben etc.

  • Google Maps/Earth kombiniert ja verschiedene Quellen je nach Umgebung, weswegen das teilweise recht puzzleartig wirkt. Teilweise sind auch durchaus Sat-Bilder dabei.


    Übrigens wurde hier auf die Retuschierung verzichtet, von der es bei Google im Raum Heidelberg ja einiges gibt.

  • Bei den Kasernen "könnte" es sein, daß hier und da ein paar kleinere Details fehlen. Und die Landebahn vom Flugfeld reflektiert doch auch etwas stark.
    Das übliche halt, wenn auch nicht ganz so krass wie an manchen anderen Stellen in der Region (vor allem bei etwas weniger öffentlichen Bw-Einrichtungen wie Neckarzimmern).