Heilbronn: BUGA 2019 & Stadtquartier Neckarbogen BA1 (Thread 1)

  • Bin neulich dort vorbei gefahren, wusste von dem Projekt aber nichts. Die Fläche ist echt riesig. Die Planungen gefallen mir, wird Heilbronn sicher aufwerten. Auch die Lage ist gut, nah an HBF und Innenstadt. Die Bewohner können dann also auch den ÖPNV nutzen - ist besser als auf der grünen Wiese zu bauen. Ist ne Straßenbahnlinie oder so eingeplant?
    So von der Art her ist das denke ich eine gute Vorlage für die Bahnhofsareal in Stuttgart. Man kann dafür aus dem Heilbronner Projekt sicher lernen.


    Seit letztem Jahr holte man fast 300 Tonnen Schrott aus der Erde (darunter vor kurzem Reste eines Eisenbahnwaggons), Kampfmittel etwa 12 Tonnen.


    Huch, wer hat denn den ganzen Schrott da verbuddelt? Gibt es mehr Berichte dazu wie das da hin kommt und was man so gefunden hat? Wäre ja mal interessant.


    Edit: was man so gefunden hat beschreiben SWR und Heilbronner Stimme. Gut, der Eisenbahnwaggon wurde wohl als Füllmaterial für einen Bombentrichter genutzt, warum auch immer. Wie wohl das Schiff und das andere Zeug da hin kommt...?

    Einmal editiert, zuletzt von tyset () aus folgendem Grund: Zeitungsartikel eingefügt

  • Gebäude

    Erste Architekturbüros, Projektentwickler und Visualisierungsstudios haben ihre Arbeiten im Netz veröffentlicht.



    Artikel Stuttgarter Zeitung | Dossier Stimme.de | Komplettübersicht [#115 ff.]



    @ tyset: Im Zusammenhang mir der Stadtbahn ist nur eine Fußgängerbrücke über die Gleisanlagen vorgesehen, zum Knotenpunkt Willy-Brandt-Platz.



    Baumschlager Hutter

    Baumschlager Hutter (Dornbirn/München)



    Pressemitteilung Kruck + Partner

    Kruck + Partner (Heilbronn) | Fink+Jocher (München)



    Beitrag Apollo 19 | Motorlab Architekten

    Motorlab Architekten (Mannheim)



    Mattes Riglewski Architekten | Grüne Ecke

    Bild größer | Mattes Riglewski Architekten (Heilbronn)



    Raumlabor 3

    Raumlabor 3 (Karlsruhe)



    Birke Architekten



    Birke Architekten (Stuttgart)



    ECHOMAR

    ECHOMAR (Oberkirch)



    Weitere Konzepte



    FormFest | » raum für architektur «

    FormFest – visuelle Kommunikation (Koblenz) | raum für architektur kay künzel + partner (Wachtberg)



    Mattes Riglewski Architekten | Ökumenisches Zentrum

    Mattes Riglewski Architekten (Heilbronn)



    Apollo 19

    Motorlab Architekten (Mannheim)

  • Gute Entwürfe insgesamt :daumen:.
    Das rechte Gebäude auf Bild #2 sieht am edelsten aus.
    Das "Grüne Eck" ist offenbar nur durch die Rankpflanzen grün. Interessant daß sich ein Büro darauf verläßt, wobei das Spiel mt den Balkonen in Großfensteroptik auch was hat. Fensterversätze wurden schon bedeutend öder entworfen.
    Gut auch, daß ganz unterschiedliche Fassadenmaterialien von Holz über Klinker, Sandstein bis Beton zur Auswahl stehen.

  • Gebäude [Fortsetzung]

    Mörk Projektträger + Immobilien trat aus unternehmerischen Gründen zurück. Nun wurde Dr. Bolz Immobilien für J6 ausgewählt. Das Bild kommt später.



    Das Holzhybridhaus auf J1 als Neungeschosser wird was seltenes. Einmalig in Baden-Württemberg und -wie BB Hajek vermutet- auch darüber hinaus.


    wittfoht architekten | Wüstenrot Haus- und Städtebau



    Das Gebäude bleibt, anders als zunächst vorgesehen, als einziges zur BUGA unbewohnt. Es soll komplett ins Ausstellungskonzept einbezogen werden.

    Bild größer | wittfoht architekten (Stuttgart) | cotate render



    müller.architekten | Ökumene

    Bild größer | müller.architekten (Heilbronn)



    BKT Architekten

    BKT Architekten (Heilbronn)



    Dieses und das nächste Bild gehören von der Ansicht zusammen.

    Bild zugeschnitten | weinbrenner.single.arabzadeh. architektenwerkgemeinschaft (Nürtingen)


    +

    Bild größer | Entwurf rechts: Kauffmann Theilig & Partner Architekten (Ostfildern)



    Steinhoff / Haehnel Architekten

    Bild größer | Steinhoff / Haehnel Architekten (Stuttgart)



    Die Logistik wird eine Herausforderung auf der Baustelle. Neben den anderen Vorhaben bauen spätestens Juli 2016 alle 14 Investoren die 22 Gebäude.

    Bild größer | Entwurf links: LEHEN drei Architektur Stadtplanung (Stuttgart)



    Jeweils ein Freiflächenplaner soll eine Hofgestaltung übernehmen, für jeden Block ein anderes Architekturbüro.

    Bild größer | Planstatt Senner Landschaftsarchitektur (Überlingen)



    Weiteres Konzept




    Steinhoff / Haehnel Architekten (Stuttgart)

  • Wüstenrot baut nicht

    Betrifft den neungeschossigen Holzhybrid mit wittfoht architekten (erstes Bild in #125).



    Wüstenrot Haus- und Städtebau

    Nach eingehender Prüfung lässt sich die Idee von einem Hochhaus ganz aus Holz im gegebenen Rahmen und Zeitraum leider nicht umsetzen und realisieren, da es sich um Inhalte handelt, die zum ersten Mal umgesetzt werden.



    Pressemitteilung

  • Neuer Werkstoff bei H3 / Investor-Suche für J1

    Der Artikel erschien zwar schon zwei Wochen vorher in der RNZ: Die Überschrift dramatisiert, aber auch die Zitterpartie um die Zulassung des Leichtbetons wurde hier im Forum noch nicht erwähnt. Für die »Grüne Ecke« will man einen Infraleichtbeton verwenden, mit dem bisher noch kein Mehrfamilienhaus gebaut wurde. Das Projekt aus dem Werkstoff werde "das Ende der fossilen Stadt vor Augen führen", heißt es.



    Artikel Stuttgarter Zeitung



    Wilder Wein auf Infraleichtbeton?

    Bild zugeschnitten | gruene-ecke-hn.de | Mattes Riglewski Architekten (Heilbronn)

    2 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN () aus folgendem Grund: Ergänzung.

  • BUGA-Logo | Baufortschritt | Luftbilder

    Corporate Design



    Das neue CD beinhaltet beispielsweise Piktogramme, von denen eines auch für das Thema Architektur steht (noch nicht gesichtet).



    Meldung im Newsletter

    Im neuen Corporate Design gestaltet sind auch drei großformatige Baustellenschilder, welche die Bauphase begleiten. Am Beginn der Kranenstraße nahe dem Kurt-Schumacher-Platz, am Europaplatz sowie an der Kalistraße (B 39) zeigen sie eine Visualisierung des BUGA-Ausstellungsgeländes unter Hinweis auf an Bau und Planung beteiligte Unternehmen, staatliche Förderung und Bauherrenschaft.



    Lockstoff Design gewinnt ein mehrstufiges Auswahlverfahren.





    Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH | Lockstoff Design (Grevenbroich)




    Für den thematischen Übergang vom Corporate Design zum Baufortschritt aktuelle Luftbilder mit dem neuem Logo drin... ;)


    Luftbild | Luftbild | Luftbild

    Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH




    Baufortschritt



    Aus der Pressemitteilung

    Die Geländemodellierungen sind abgeschlossen, dadurch sind eigene Landschaftsräume entstanden. Der Lärmschutzwall zur Hafenstraße hin ist aufgeschüttet, begrünt und mit großen Bäumen bepflanzt, die zum Blickfang auf dem weiten Gelände geworden sind. [...] Darüber hinaus werden schon die ersten Pflanzen kultiviert, beispielsweise Reben für einen Weinberg auf der BUGA. [...] Nach umfangreichen Vorbereitungen steht jetzt der Baubeginn bevor für Stadt- und Freizeitsee, innere Erschließung mit Straßen und Wegen auf dem Gelände, die Uferbereiche im Wohlgelegen für das künftige Neckarhabitat. [...] Bis auf die Neckarufer ist das Gelände jetzt kampfmittelfrei. [...] Bis zum 18. Dezember werden noch 1700 schnell wachsende Pappeln im Inzwischenland gepflanzt, dann beginnt die dreiwöchige Winterpause auf der Baustelle.

  • Ökumene zurückgezogen

    Das nächste Projekt fliegt ab!



    Pressemitteilung | Bild


  • Finckh baut Quartiersspitze

    Für die Stadtsiedlung, auf H5/H6 bereits gesetzt, fand nochmals ein kleiner Wettbewerb mit fünf Büros statt, den Finckh Architekten, Stuttgart, gewonnen haben. "Spiel mit der Natur", aus Loggien wachsen Bäume durch offene Decken.

    • Kinderhaus mit Rutschen, kleiner Pool auf dem Dach, Übernachtungsmöglichkeit in Kuschelwohnungen
    • Wohnhaus mit 20-25 Mietwohnungen, teils gefördert


    An der Spitze des Ostschenkels.

    Bild zugeschnitten | Stadt Heilbronn

  • Quartier lückenlos

    Nach derzeitigem Stand werden wohl keine Baulücken entstehen.



    Paulus statt Kirche


    Paulus ist ein Heiliger. Okay! Ganz so weit würde ich hier jetzt nicht gehen, denn in diesem Fall ist Paulus Wohnbau in Pleidelsheim gemeint. Aber auch gut, Paulus übernimmt die Planung von den Kirchen.


    Der Entwurf von müller.architekten, Heilbronn, wird weiterentwickelt; Studentenapartments, eventuell ein Café.



    Meldung SWR



    Tor zum Neckarbogen


    Auch den Neungeschosser baut ein neuer Investor so gut wie sicher, schreibt Stimme. Neun Bewerber, zwei in der engeren Wahl.




    Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH

  • Doku Stadtausstellung

    Zum Investorenauswahlverfahren wurde eine Broschüre mit den Einzelarbeiten online gestellt; Stand: November 2015.



    Dokumentation [PDF, 16 MB] | Stimme-Artikel zu J8



    Neue Visualisierung von Architekturbüro Frank Ludwig, für ein freistehendes Gebäude mit Bike Sharing.

    Architekturbüro Frank Ludwig (Stuttgart) via Stimmt

    2 Mal editiert, zuletzt von LuftbaHN () aus folgendem Grund: Link repariert.

  • Neuer Neungeschosser

    Die künftige Konstellation für ein Holzhybridhaus, neungeschossig plus Dachgeschoss: Investor Stadtsiedlung Heilbronn und Architekten Kaden+Lager.

    • etwa 60 Mietwohnungen, teils gefördert


    PM auf Moritz



    Hier eine Darstellung, bereits vor dem Investorenauswahlverfahren gezeigt; Kaden+Partner war an der Fortschreibung der Rahmenplanung beteiligt.

    Kaden+Lager (Berlin)



    Wie der aktuelle Entwurf von Kaden+Lager aussieht, war noch nicht zu sehen. – Das Wechselspiel geht weiter: J6, eigentlich Dr. Bolz, ist wieder offen.