Glückstein-Quartier (in Bau)

  • Es gibt eine historische Karte von Mannheim http://wiki-de.genealogy.net/w…tadtplan_1910.djvu&page=1
    da ist an der Stelle ein Gebäude um die Jahundertwende eingezeichnet, was dies aber war kann ich leider auch nicht genau sagen, tippe aber mal auf alte Reichsbahn Gebäude zu der Zeit so nah am Bahnhof oder einfach ein Wohngebäude das dem Krieg zum Opfer fiel. Die letzten 50 Jahre stand da jedenfalls so weit ich mich erinnere nichts. Ansonsten hoffen wir das es nicht die Römer waren sonst steht der Bau für die nächste Zeit.

  • Römer gabs im Sumpf keine. Auf dem Lindenhof gabs von 1353 bis 1688 die Zollburg Eichelsheim, von der der Rhein überwacht wurde. Die war allerdings ca 300m südwestlich am Stephanienufer, grob dort wo 1910 im Plan auf Mannheimer Seite die Dampffähre endete.


    Nicht vergessen, ist Mannheim. Egal wo man in Mannheim was ausgräbt war es immer Industrie.


    In dem Bereich südlich des Hauptbahnhofs lag ab 1883 die AG Mannheimer Ölfabrik, die 1905-1907 in den Bonadieshafen abwanderte (und dort Mannheimern als "die VDO" bekannt ist; die Friesenheimer Insel wurde durch Mannheim 1895 zur Industrieansiedlung von Sandhofen gekauft). Deshalb ist in der Karte von 1910 genau der Bereich auch relativ unbebaut. Meines Wissens auf dem Gelände des Victoria-Turms - nördlich des 1910 noch existierenden, als Gütergleis umgenutzten ehemaligen Gleises Richtung Mannheimer Hafen... - blieb danach noch einige Zeit ein Fabrikteil, in der Meerfeldstr. 1 lag die Firmenverwaltung. Vermutlich Ende Zwanziger, Anfang Dreissiger wurde dann dort Wohnbebauung hingepflanzt, während die in Bahnhofsnähe gelegenen Grundstücke teilweise durch die Reichsbahn übernommen und bebaut wurden.

  • Auf der Baustelle vom Gerch Projekt / Holiday Inn Tower geht es irgendwie nicht so richtig voran,
    man ist immer noch mit Erdaushub Arbeiten beschäftigt. Schon seit einigen Monaten wenn ich mich nicht irre.
    Das Loch ist allerdings auch gewaltig.



    Im Hintergrund der Neubau vom Hochhaus vom Hilton und rechts das neue Parkhaus...
    dieses wird wohl aus Beton fertig Teilen montiert.


  • Der Gewinner des Wettbewerbes für den Neubau Familienheim Rhein-Neckar eG ist http://wittfoht-architekten.co…n/neubau-gluecksteinallee


    Ein meines achtes ziemlich eintöniger, wenn nicht sogar extrem langweiliger Entwurf der völlig aus der Zeit gefallen zu sein scheint und sicher besser in die späten 50 oder frühen 60er gepasst hätte. Wie man dazu vollmundig von einem "markanter neuer Stadtbaustein" sprechen kann erschließt sich mir nach dem 2ten morgendlichen Cafe immer noch nicht. Gerade hier, direkt am Bahnhofsausgang Lindenhof Seite, hätte ich mir nun doch wirklich etwas mehr zeitgemäße mutiger Architektur gewünscht und nicht so einen gruseligen Nachkriegs-klotz.

  • Die erste Beton Schutzschicht wurde beim Gerch Group Projekt schon betoniert, wird wohl bald mit dem Fundament los gehen, weis jemand welche Firma den Hochbau übernehmen wird?


    Im Hintergrund wächst mittlerweile das neue Parkhaus auch langsam in die Höhe.


    Bild: https://fabianbentz.de/demo/bilder/IMG_5267.JPG


    -----------------------
    Mod: In Thumb geändert. Bitte maximal 1.024 Pixel Breite bei Einbindungen. Und immer die Bildquelle angeben.

  • Mittlerweile stehen die ersten Tiefgaragenwände und der erste richtige Kran in der Grube des Gerch Group Projektes. Krananker im Bereich des Turms ist auch schon einbetoniert, hier dürfte bald auch der Kran folgen.


    Bei Quartier Hoch 4 steht auch der zweite Kran und es wird weiter in die Tiefe gegraben.

  • Der MM meldet heute das sich der Bau Start des Technischen Rathauses noch bis August verzögert. Grund waren offenbar die zähen Verhandlungen über die Kosten des Gebäudes. So soll nun die Glasfront der Fassade abgespeckt werden. Fertig wird das Ganze nun nicht vor 2020! Auf der Seite des Mamo gibt es auch ein Visualisierung der neuen Fassade, ich muss sagen das mir diese eher zusagt wie der Original Entwurf.

  • Am Samstag habe ich mal wieder im vorbei gehen ein Bild gemacht.


    Im Vordergrund sieht man, dass im Bereich des zukünftigen Gkücksteinplatzes die Decke der Gerchprojekt Tiefgarage bald gegossen werden kann. Durch den Einsatz von vielen Fertigbetonteilen geht der Bau mittlerweile rechtzügig voran.


    Beim Parkhaus kann man jetzt auch die endgültige Höhe erkennen.


    Im Hintergrund sieht man, dass D&S den großen Kran im Bereich des Hochhauses im Quartier Hoch 4 am Wochenende aufgebaut hat. :daumen:



    Bildquelle: Ich, kann jeder nutzen wie er will

  • Beim Technischen Rathaus oder dem dritten Hochpunkt scheint es nun los zu gehen, zumindest wurde das Gelände wie ich heute sehen konnte mir einem Bauzaun... blick dicht aus Holz :) umgeben.

  • Ja da scheint es langsam loszugehen, Implenia hat auch schon ein neues Bauschild aufgestellt und sein Logo an den Zaun gehängt. :daumen:


    Sax & Klee hat ebenfalls mit der Verlängerung der Glücksteinallee begonnen, ob sie den ganzen Straßenbau übernehmen oder nur die Verlängerung der Kanalisation ist mir leider nicht bekannt.

  • Gestern war nun endlich offizieller Spatenstich für das Technische Rathaus! Interessant ist dabei die Aussage von OB Kurz (Der MM berichtete) über die Höhe des Gebäudes, dieses soll nun angeblich 56m werden, Der letzte mir bekannte Bebauungsplan gab ja nur eine Gesamthöhe auf 52,5m her. Also entweder wurde der Bebauungsplan still und leise noch mal geändert oder der OB ist hier falsch informiert. Kann die neue Höhe jemand bestätigen und hat das Gebäude dann auch mehr Stockwerke? Die neue Visualisierung auf dem Bauschild und auf der Seite von Schneider und Schumacher lässt da ja keine Rückschlüsse zu.



    Bild Quelle: Schneider und Schumacher

  • ^^


    Die letzte Bebauungsplanänderung im September 2014 erhöhte die Wandhöhe auf 52,5m plus 1,0m Aufmauerung und strich dabei die zuvor erlaubten 3,0m Überhöhung für Technikaufbauten, so dass besagte 52,5m (+1m) die Gebäudeoberkante darstellen.

  • Sicherlich hätte dieser Stelle ein 65plus Türmchen ganz gut getan.
    Es hätte dem ganzen das i-Tüpfelchen in Sachen Skyline gegeben. Nichtsdestotrotz entsteht hier eine kleine neue Skyline am Herzen Mannheims.
    Weiß eigentlich jemand wie die Beschaffenheit der Fassaden der NUB oder des Collini-Centers ist? Bestände die Möglichkeit, diese Gebäude optisch so aufzuwerten, dass sie modern, der Zeit entsprechend aussehen?! Gab es hierfür jemals Pläne? Und vorallem: werden sie jemals aus dem Stadtbild verschwinden, wenn sich kein Milliardeninvestor finden lässt? Rein für die Zukunft gedacht würde mich das interessieren. Sind wir ehrlich, weitere 30 bis 40 Jahre werden die Gebäude nicht überdauern, ohne dass eine grundlegende Sanierung durchgeführt wird. Es würde zig Millionen verschlingen. Wer würde sich sowas antun?! Bei einem Abriss müssten tausende Bewohner umgesiedelt werden, so wie die Schulen und Einrichtungen der Stadt.

  • Hallo Eiskorn


    Ob Mannheim nun eine wirkliche Skyline mit den nun in Bau befindlichen 3 Türmchen um die 50 m bekommt würde ich so nicht unterstreichen, dazu stehen die mir auch zu sehr in einer Reihe. Gegenüber auf dem Bahnhofsvorplatz sind es ja schon 5 von der Sorte, mit dem nun fast fertige Hilton Hotel, nach Skyline sieht es da aber auch nicht aus und ich habe bei meinen zahlreichen Ausflügen den Bau mit Photos zu dokumentieren auch keine Sichtachse gefunden wo diese zusammenhängend von der Straße aus zu sehe wären. Wie das ganze Areal geplant wurde, also vor fast 2 Jahrzehnten da gab es unter anderem ein Vorschlag rund um das Viktoria Hochhaus 3 weiter Türme mit Höhen über 65m zu bauen. Leider wurde der damals aber verworfen. Es gab da sogar mal eine tolle Visualisierung dazu welche ich im Netz aber leider nicht mehr finde.


    Andere Vorschläge findest du aber noch. z.b.


    http://www.steidle-partner.de/…wettb_seiten/mannheim.htm


    oder auch hier


    http://av-a.com/de/project/m21…ettbewerb-mannheim-ankauf (aufs Bild klicken dann die Pfeile)


    Trotzdem sehe ich die Türmchen sicher auch als Bereicherung an und bin gespannt auf die Wirkung nach der Fertigstellung. Vielleicht wird es ja eine Mini Slylinechen


    Zu deiner Frage zum Collini-Centers das der Büroturm und wohl auch die Galerie in kürze abgerissen werden hast du ja sicher schon mitbekommen der Wohnturm hingegen ist baulich nach wie vor im guten Zustand da dieser im Streueigentum ist und hier immer mal wieder etwas gemacht und saniert wurde. Der Klotz hält sicher noch 30 Jahre ohne das da etwas prinzipielles an der Fassade geändert wird. Das Gebäude ist halt auch Brutalismus pur Über den Zustand des Zustandes auf der anderen Neckar Seite habe ich keine Informationen.

  • Hallo Tom,


    richtig. Eine Skyline wird es zumindest nicht im Sinne von einem geballten Haufen an zur Mitte hin immer höher wachsenden Türmen a la ffm.
    Dennoch würden sich andere Städte die Hände reiben, hätten sie diese Chance. Karlsruhe freut sich gerade wie ein Schnitzel über ein 12-Stöckiges Gebäude hinter dem Hbf. Das wars dann auch. Dennoch sehe ich keine geeigneten Grundstücke mehr rund um den Hbf in MA, die für Türme geeignet wären. Somit wars das auch.


    Die alte Visualisierung, die du meinst,mit Blickrichtung Hbf, kenne ich noch.
    Da waren noch 2 weitere Türme, einer ca 70 Meter und noch einer ca 60 Meter hoch, direkt in der Umgebung vom Viktoria Turm. Hat mir ausgesprochen gut gefallen. Schade, dass solche Pläne immer wieder zunichte gemacht werden.


    Mal sehen wie die Buchstaben auf Franklin so rüber kommen :D


    Wohnen am Wasser ist auch noch so ein Thema in MA... :nono:

  • Das Home auf Franklin ist sicher ne ganz witzige Idee, liegt aber in der Vorstadt und wird wohl nicht mal von der Autobahn aus zu sehen sein. Davon abgesehen sind das auch nur Türmchen mit 14 Stockwerken.


    Es gibt noch ein paar mögliche Plätze für Hochhäuser rund um den Bahnhof. Auf der anderen Seite auf dem Ehemaligen Post Quatier ist meines Wissens sogar noch eines im Bebauungsplan ganz am Ende vorgesehen das wohl auch etwas höher sein darf. kato2k8 hatte dazu vor Jahren mal was gepostet


    http://www.deutsches-architekt…thread.php?t=10952&page=2


    Dann ist gerade auf dem ehemaligen Vögele Gelände ein Hochhaus in der Planung und auch schon in der Vermarktung, also direkt gegenüber dem Turm der Fachhochschule. Allerdings wohl leider auch nur 11 oder 12 Stockwerke. Platz für weitere Bauten wäre unter andrem neben der Abfahrt zum Fahrlachtunnel, da ist momentan ein Parkplatz und auf dem Gelände neben dem Rechenzentrum der FA, das steht seit Jahren leer und ist absolut abbruchreif. Sehr interessant wäre auch noch der Platz an der Brücke zum Lindenhof, also zwischen der Brücke und der Ampelanlage zur B36. Da ist nur ungenütztes Grünzeugs was keinerlei Verbindung zum Park hat. Da einen Runden Bürotower hin, das würde echt Cool kommen.


    Es ist aber wie es ist, Mannheim ist von Linken und Grünen regiert, die denken unterirdsch nicht überirdisch, da die Hoffnung zu haben das die auf die Idee kommen könnten was eine Strahl kraft und was eine Promotion für die Stadt eine Skyline bringen würde ist so als wolle man hoffen das der Rhein Richtung Basel fließt.


    Und das Thema wohnen am Wasser, na das wurde nicht nur richtig verpennt, das ist wohl bis heute noch nicht angekommen. Das absurdeste an der ganzen Geschichte ist doch das vor allem die Roten und Grünen ja immer davon reden die Luft muss besser werden und dann hatte da mal einer die Vision von der "Hafencity" siehe mein Beitrag dazu aber zu erkennen wie viel LKW Verkehr aus der Stadt genommen werden könnte würde man diese Schatzkiste an Areal zwischen den Brücken von den Speditionen und Gewerbeeinheiten befreien und dort einen wirklich hochwertigen Mix aus Büros und Wohnen etablieren, auf die Idee komme die aber nicht, das kannst vergessen. Das zeigt auch die Diskussion um das Nationaltheater, diesen absolut hässlichen 50 Jahre Klotz wird lieber für 100 Millionen restauriert an statt genau dort am Rhein und am Hafen einen Neubau als ersten Baustein für die Ultra Top Lage in Betracht zu ziehen. Extrem verkehrsgünstig gelegen, mit Blick aufs Wasser könnte dort eine richtiges Aushängeschild für die Stadt entstehen, mit Strahl kraft ins ganze Land! Aber Visionen sind halt nicht das Ding von ewig gestrigen!

  • Nach einigen Wochen hier nun 2 neue Bilder von der Baustelle den No1 und des Parkhauses



    Das Parkhaus naht seiner Fertigstellung, auch werde ich in Zukunft mir wohl einen anderen Platz suchen müssen um gleichzeitig den Baufortschritt des Hilton Hotels auf der anderen Seite der Gleise mit ins Bild zu bekommen, das NO1 ist teilweise schon im ersten Stock und dann ist die Sichtachse wohl zu.



    Nachdem es eine gefühlte Ewigkeit gedauert hatte bis man auf der Baustelle des No1 etwas mehr sah als nur ein Baugrube geht es jetzt doch recht zügig vorwärts und aufwärts, auf dem 2ten Bild sieht man auch die Baustelle zur Verlängerung der Glückstein Allee. Leider hat mir meine beginnende Demenz einen Strich durch die Rechnung gemacht da ich gerne auch noch den Bauvorschritt des Quatier4 von D&S gezeigt hätte nur leider war da der Akku des mobilen Bild mach Gerätes leer!!! Ist halt auch schwer in meinem Alter an Accu, Kabel und Strom zu denken. Für alle die neugierig sind, man sieht dort außer Kränen und Verschalungen noch nicht viel, also immer noch arbeiten im Bereich des UG.



    Bilder wie immer von mir, copyright Frei

  • Die letzte Bebauungsplanänderung im September 2014 erhöhte die Wandhöhe auf 52,5m plus 1,0m Aufmauerung und strich dabei die zuvor erlaubten 3,0m Überhöhung für Technikaufbauten, so dass besagte 52,5m (+1m) die Gebäudeoberkante darstellen.


    Hallo Kato


    scheinbar ist der Bebauungsplan doch noch mal geändert worden, auch auf der Homepage vom Glücksteinquatier die das je eigentlich wissen sollten, als auch in der letzten Ausgabe des immobilienreport-rhein-neckar.de ist von 56m die Rede. Auch sämtliche anderen Medien wie RNZ oder MaMo hatten ja diese Angabe der Hohe verbreitet.


    Ich finde das ja gut da jeder Meter höher sicher den Gebäuden in ihrer Ausstrahlung gut tut. Vom Rheinufer in Ludwigshafen z.b. kann man die Türme dann auch sehen, zumindest die Kräne sieht man schon mal und dann 3 nebeneinander plus den tollen Viktoria Tower, das macht dann schon richtig Optik