Friedrichsdorf: Frankfurt-Tempel der Mormonen

  • Friedrichsdorf: Frankfurt-Tempel der Mormonen

    Größere Umbauarbeiten um den Mormonen Tempel in Friedrichsdorf wurden jetzt bekannt (Bild) und von der Stadt genehmigt wie entsprechenden Artikeln der FNP aus dieser Woche zu entnehmen war.


    Prinzipiell ist vorgesehen das Grundstück Talstr. 28 mit dem Tempel Gelände zu verschmelzen und um den Durchgangsverkehr auf dem Grundstück dadurch zu verhindern, die Verbindungsstraße westwärts zu verlegen. Dadurch wird den Mormonen ein größeres, zusammenhängendes Gelände zur Verfügung steht. Auf den freiwerdenden Flächen soll ein neues Apartmenthaus für Mitglieder der Kirche entstehen. Genauere Details zu dem Projekt sind noch nicht bekannt. Neben den Kosten für die eigenen Baumaßnahmen trägt die Kirche auch die Kosten für die Verlegung der Straße(n).


    Um das Ganze visuell und übersichtlich darzustellen ein Google Earth Luftbild mit der einen bisher vollzogenen Änderung sowie den weiteren Änderungen:


    Schwarz umrandet, der bereits vollzogene Abriss der Gebäude in der Talstraße 28
    Blaue Linien, die heute verlaufenden Verbindungen von der Homburger Str. / Taunusstr. zur Talstraße
    Grüne Linie, wie die mit der blauen Linie skizzierten Straßen in Zukunft verlaufen könnten
    Rot umrandet, die Häuser Talstr. 11 (Wohngebäude), 13 (ehemaliges Feuerwehrhaus) und 15 (Gemeinschaftssaal) die zum Abriss anstehen.



    _________________________________
    Bildrechte Google Earth, GeoBasis DE/BKG, Linien von mir


    Bilder mit der aktuellen Situation folgen

  • Sanierung Bahnstraße

    Die Sanierung der Bahnstraße zwischen Bahnhof und Wilhelmstraße macht Fortschritte. Die finale Asphaltdecke und die Gehwegpflasterung fehlen noch, aber der Rest wird jetzt schnell gehen. Laut Auskunft der Stadt will man bis zur dritten Dezemberwoche fertig sein - entsprechendes Wetter vorausgesetzt.



    __________________
    Bild(er): Hausmeister

  • Tempelgelände

    MathiasM berichtete in #129 über die geplanten Neu- bzw. Umbaumaßnahmen auf dem Tempelgelände.


    Am 26.03.2015 wurde der vorhabenbezogene Bebauungsplan "Tempelgelände" von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Hier ein Link zur Bekanntmachung inkl. Geltungsbereichsdarstellung:
    http://www.friedrichsdorf.de/r…nntmachungen.php#news1465


    Jetzt tut sich etwas: Der schmale - bisher zum Teil als provisorischer Parkplatz genutzte - Geländestreifen zwischen Homburger Landstraße und Dr. Fuchs-Straße wurde vollständig gerodet. Das ist die Voraussetzung dafür, um die im Bildvordergrund verlaufende Dr.-Fuchs-Straße Richtung Homburger Landstraße (also nach links) zu verlegen, so dass das Grundstück dem Tempelgelände (beginnend am rechten Bildrand) zugeschlagen werden kann:



    Nachfolgend der Blick vom gleichen Standpunkt in die andere Richtung (Tempelgelände links):



    Der früher mit Bäumen bestandene Platz auf dem Tempelgelände ist nicht wieder zu erkennen, denn fast alle Bäume sind weg:



    __________________
    Bild(er): Hausmeister

  • Tempelgelände

    Gut eineinhalb Monate nach dem letzten Post (#149) sieht das Areal zwischen Homburger Landstraße (rechts) und Dr. Fuchs-Straße so aus:



    Auf der planierten Fläche wird das Gemeindehaus entstehen. Rechts davon (außerhalb des Bildausschnitts) ist die Einmündung der neuen Ausfahrt von der Homburger Landstraße in die Talstraße vorgesehen.
    __________________
    Bild(er): Hausmeister

  • Tempelgelände

    Mal einen Blick auf den ersten Teil der Baustelle am Tempel. Züblin hat mittlerweile 2 Krane gestellt für das neue Temeplgebäude das zur Talstraße hin entstehen soll.



    Sehr schön zeichnet sich nun auch schon der neue Verlauf des Teilabschnitts der Dr.-Fuchs-Str. und der Abfahrt von der Homburger Landstr. ab



    Der Abriss der 3 Gebäude zur Taunusstraße hin dürfte noch etwas dauern. Dort sind noch keine Aktivitäten zu sehen.

    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Straßennamen korrigiert

  • Tempelgelände

    Vor knapp 3 Jahren gab es schon mal eine Übersichtsgrafik (#22) über das 25.854 m² Tempelgelände und die anstehenden Veränderungen. Nach den Rodungsarbeiten (#149) und dem Aufstellen der „Stadtbild“ prägenden Züblin Kräne (^157), probiere ich hier mal zusammen zu fassen was kommen wird.


    Ab September 2015 bis Juli 2017 wird der Tempel der Bauarbeiten wegen geschlossen. Die im Moment laufenden Arbeiten laufen auf bisher unbebautem Gelände mit der Errichtung des für 230 Personen Platz bietenden Meeting Houses.

    Abrissarbeiten werden in naher Zukunft in der Taunusstraße erfolgen. Es werden die folgenden Häuser abgerissen:


    Taunusstr. 15 (heutiges Meeting House). Im Bildhintergrund die beiden Kräne, die das Gelände des neuen Meeting Houses eingrenzen.



    Taunusstr. 13 (ehemaliges Feuerwehrhaus)



    Taunusstr. 11 (ehemaliges Wohnhaus). Links davon eine große Menge Container für die Baustellen Mitarbeiter




    Der folgende Ausschnitt aus dem Bebauungsplan 137 (Grafik und Begründung) der Stadt Friedrichsdorf, skizziert die zwei neuen Wohnhäuser, die je zwei-stöckig mit Satteldach und jeweils 10 Appartements bietend, anstelle der abzureißenden Häuser entstehen sowie ein Carport in der linken Bildhälfte.



    Ein weiterer Ausschnitt aus dem Bebauungsplan zeigt die Flächen die sich zur Talstraße hin verändern. In der Bildmitte, oben ist in grau der Grundriss des neuen Meeting Houses (Grafik) zu sehen. Unten rechts im Bild, zu den PKW Stellplätzen hin, ist der überwiegend unterirdisch liegende Taufbeckenraum skizziert. Weitere Parkplätze werden zw. dem neuen Meeting House und der existierenden Herberge entstehen.


  • Tempelgelände

    Die Eisenbieger und andere waren fleißig, trotz der großen Hitze in den vergangenen 1,5 Wochen. Das zukünftige Fundament des Meeting House zeichnet sich schon gut ab. Der rötliche Bereich, links im Bild, wird auch noch zum Fundament gehören. Dort muss noch etwas Stahl gebogen werden.


  • Tempelgelände

    Wie von Züblin nicht anders zu erwarten, wird hier echt rangeklotzt :) Nachdem das zweite Teilfundament zur Talstraße hin gegossen wurde, sieht man den Hochbau überall. Von der Homburger Landstr. aus gesehen, werden sogar die ersten Stützen für die erste Geschossdecke gestellt, impliziert natürlich, dass die ersten Wände bereits von den Schalbrettern befreit wurden



    Der neue Straßenverlauf der Dr.-Fuchs-Str. kann man auf dem folgendem Bild gut erkennen. Oben links, an den "Verbot einer Einfahrt"-Schildern macht sie einen Schwenk und mündet nun in die rechts erkennbare Abfahrt von der Homburger-Landstr. in Richtung Talstr.



    Von der Talstr. aus gesehen, würde ich mal vermuten, dass die senkrechten Schalungen schon dem neuen, zweiten Turm des Tempels dienen. Dieser befindet sich ja am Meeting House


    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Tempelgelände

    Flott voran geht's auf dem Templegelände. Auf dem folgenden Bild, letzer Post vor einer Woche, kann man erkennen, dass die hochkanten Fenster wohl min. über 2 Stockwerke gehen werden. Dies konnte man auf der zuvor verlinkten Grafik nur erahnen.



    In der Talstraße kann man an den Fundamentenden gut erkennen, wie weit das neue Meeting House bis an die Straße heran reichen wird.


    Einmal editiert, zuletzt von MathiasM () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Tempelgelände

    Noch ein schneller Blick auf das emporwachsende Meeting House (links) und die neue Abfahrt von der Homburger Landstraße:



    _________________
    Bild(er): Hausmeister

  • Tempelgelände

    Ergänzend zu den Bildern ^^ von Hausmeister von heute noch ein paar Aufnahmen von heute. Zuerst die Dr.-Fuchs-Str. in Blickrichtung Talstraße (ob Hausmeister mit auf dem Bild ist ;-) ) Rechts, sieht man den Mittelteil des Meetinghouses. Dort wurde das erste doppelstöckige Fenster, links, bereits von allen Verschalungen befreit......



    ..... etwas näher betrachtet



    Die neue Zufahrt von der Homburger Landstr. bzw. Taunusstr. erkennt man nun auch sehr gut, nachdem all die Rinnsteine den Fahrbahnverlauf verdeutlichen. Dürfte also bald der Asphalt kommen und die Straße frei gegeben werden :daumen: Straßenbaumaßnahmen liefen sogar heute am Samstagnachmittag


  • Tempelgelände

    Die zur Zeit interessanteste Baustelle ist die des Templegeländes, nicht nur weil ich die Krane von zu Hause aus höre :lach:


    Neues Meeting House von links nach rechts auf 2 Bildern. Ganz links müsste der bis zu 25 hohe Kirchturm wachsen..... und weiter



    ... rechts gesehen, aus der Homburger Landstr. aus. Die Verschalung an den zweistöckigen Fenstern ist gefallen. Oben rechts der originäre Kirchturm der auch in der Höhe nicht von dem zweiten am Meeting House übertroffen wird!



    Und zum Schluss noch ein Blick aus der Taunusstr. entlang dem veränderten Verlauf der Dr.-Fuchs-Str. Es fehlt nur noch die finale Asphalt-Deckschicht bis zur Talstr.!



    1.500

  • Tempelgelände

    Mal wieder ein paar Bilder posts der Tempelbaustelle, welche ja nun entsprechend der Planung größer wird für die kommenden 1,5 Jahre!


    Zuerst ein Bild des neuen Meeting Hourses aus der Talstraße, Blickrichtung West. Auch Freitag nach 17:00 wird noch Beton geliefert und verfüllt



    Vor dem Tempel wurde nun wohl die Gras-Schicht abgetragen und das Gebäuder selbst, wird vor Staub und Dreck durch entsprechende Verkleidungen geschützt



    Auch aus der Mme-Blanc-Str. gesehen schon ein imposanter Anblick, das neue Meeting House


  • Tempelgelände

    Die Wände der 2 Stockwerke des Meetings Houses sind errichtet, zur Taunusstr. hin wird die Verschalung für die Giebelwand errichtet. Zuerst ein Blick aus der Talstraße



    Anhand der Leisten innerhalb der Verschalung der Verlauf des Giebels erkennbar



    Aus der Mme-Blanc-Str. betrachtet, im Zusammenspiel mit der neuen Dr.-Fuchs-Str.. Hier erkennt man nun auch den Verlauf des Bürgersteigs, erste Lamoen wurden bereits gesetzt



    Am Tempel selbst wurde in Richtung der unterirdischen Erweiterung Fassadenelemente entfernt. Nich Neues bisher in der Taunusstr. Die Energieversorger haben wohl aber bereits die entsprechenden Leitungen von den abzureißenden Häusern abgeklemmt.

  • Tempelgelände

    An allen 4 Seiten der Meeting House kann man nun schon die jeweils sich in der Mitte befindlichen Bögen erkennen.



    In der Taunusstr. sind mittlerweile Container angeliefert worden, hier dürfte die Trennung der Baumaterialien der abzureißenden Häuser bald losgehen, bevor dann die Abbruchbagger kommen.

  • Tempelgelände

    ^ Ich kann noch den Blick über die Homburger Landstraße beisteuern. Man sieht die neue Abfahrt sowie - etwa in der Bildmitte von rechts kommend - die Dr. Fuchs-Straße. Im Hintergrund das Meeting House mit Giebel und einem der im Vorbeitrag erwähnten Bögen:



    Hier ein Blick in die Dr. Fuchs-Straße, wo man gerade Parkbuchten anlegt:



    An der Stirnseite des Tempels und an der Überdachung des Zugangs wurden die Verkleidungsplatten abgenommen:



    _________________
    Bild(er): Hausmeister

  • Tempelgelände

    Und hier noch ein schneller Blick durch die so gut wie fertige Dr. Fuchs-Straße auf die Baustelle des Meeting House. Auffällig ist die Stelle etwas unterhalb der Bildmitte, wo keine Parkbuchten eingerichtet wurden. An dieser Stelle entsteht eine Zufahrt zu dem Parkplatz, welcher zwischen Meeting House und der Bestandsbebauung rechts im Bild angelegt wird:



    _________________
    Bild(er): Hausmeister

  • Tempelgelände

    Heute ein Blick, und nicht nur von mir sondern auch von Leuten vor Ort, auf das Meeting House. Sehr schön kann man nun die endgültige Form erkennen, sowohl vom Dach (Giebelwand zur Taunusstr. hin ist bereits entschalt) als auch von den vielen Ecken an der schmale Front zur Talstraße hin.


  • Tempelgelände

    Am Meeting House sind nun die 3 abgestuften Giebel, zur Taunusstraße hin gelegenen, zu erkennen. Am mittleren wird gerade die letzte Verschalung entfernt



    In der Taunusstraße kommt nun auch Bewegung auf an den abzureißenden Häusern. Erste Lücken in Dach und Fassade sind, zumindest beim Wohn- und ehemaligen Feuerwehrhaus, bereits zu erkennen.


  • Tempelgelände

    Das frühere Feuerwehrhaus hat inzwischen seine Fenster verloren:



    Von dem daneben gelegenen Haus stehen nur noch die Wände:



    _________________
    Bild(er): Hausmeister