Augsburg: Sonstige Bauprojekte

  • Im Martini Park geht es jetzt sehr schnell!
    die ersten Gebäuden bekommen ihre Beklebungen!


    auch gegenüber des Studentenwohnheims fängt
    es langsam an mit Aushubarbeiten!
    hier plant man ca 35 wohnungen.


  • Neue Projekte

    Hallo Zusammen,


    zu neuen Projekten gibt es einiges zu berichten.


    Toni Park (Alter Flugplatz)
    https://www.toni-kg.de/projektentwicklung/toni-park/



    Walter Bürogebäude im Innovationspark
    https://www.augsburger-allgeme…tionspark-id54792051.html



    Projektstart Appart Nuovo in Kriegshaber
    https://panntum.de/appart-nuovo-i-7136595/


    https://panntum.de/imgsrv/deDE…ntum-appart-nuovo-001.jpg


    VG
    821er



    (Quellen: Augsburger Allgemeine, Toni-kg.de, panntum.de)


    -----------------
    Mod: Bildeinbindung in Link geändert. Bitte keine Bilder direkt von fremden Servern einfügen ("Hotlinking"). Siehe Richtlinien.

  • Danke für die Updates.


    Appart Nuovo finde ich ein gutes Beispiel für sinnvolle Innenentwicklung. Das zu bebauende Gebiet im Stadtteil Kriegshaber war bisher scheinbar komplett mit einem Parkplatz versiegelt (Lage). Immerhin entstehen hier 145 Ein-Zimmer-Appartments, und scheinbar daneben auch einige neue Doppelhäuser. Nur die Architektur ist halt mal wieder anspruchslos bis trist.


    Zitat

    auch gegenüber des Studentenwohnheims fängt
    es langsam an mit Aushubarbeiten!
    hier plant man ca 35 wohnungen.


    Weiß jemand, was hier hin kommt? Die Lage ist ja durchaus prominent, und gegenüber steht mit dem neuen Studentenwohnheim einer der besseren Augsburger Neubauten der letzten Jahre... hoffentlich nicht der übliche 4-stöckige weiß-graue Einheitsbrei mit Abstandsgrün.


    Neue Wohnbauflächen werden auch diskutiert:
    1. Recht konkret schon auf dem ehemaligen Areal der Gärtnerei Wohanka im Bärenkeller. Hier können auf 2,4 ha bis zu 100 Wohnungen entstehen. Die Vorplanungen wurden vom Bauausschuss abgesegnet, der Weg ist frei für das weitere Verfahren (Quelle: AZ, paywall)
    2. Ins Spiel gebracht wurde auch ein 16ha großes Areal in der Hammerschmiede, westlich der Neuburger bzw. Marienbader Straße sowie nord-östlich der Hans-Böckler-Straße. Hier könnten bis zu 1.000 Wohnungen entstehen (Quelle: AZ, leider auch paywall). Guter Vorschlag, meines Erachtens. Hier liegt schon ein urbaner Kontext mit entsprechender Infrastruktur vor. Die Straßenbahn könnte vom Schlößle in Lechhausen bis hier verlängert werden, der Platz dafür ist extra freigehalten worden östlich der Neuburger Straße. Das Stadtteilzentrum der Hammerschmiede ist auch fußläufig erreichbar und würde gestärkt. Und das Stadtzentrum ist auch nicht soooo weit weg, zum Königsplatz sind es ca. 4,5 km mit dem Rad. Bevor im Umland der Sprawl weitergeht, bin ich schwer dafür, hier auf der grünen Wiese zu bauen.

  • Schnick


    Dort wird GS Wohnbau eine Wohnanlage mit circa 35 Wohnungen bauen.
    Leider haben die auf der Homepage noch keine Visualisierung bereit gestellt
    und auch noch nicht die genaue Anzahl der Wohneinheiten.


    Also Laut Zeitung sollen es 41 Eigentumswohnung werden und mal
    so Aussehen


    Quellen: Augsburger Allgemeine

  • ^^


    Ich kann auch beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum an dieser Stelle nicht höher gebaut wird. Wo denn bitte, wenn nicht hier?
    Auch der geplanten Nutzung stehe ich skeptisch gegenüber. Hotels und Boardinghäuser wurden/ werden zurzeit derart viele in Augsburg gebaut, dass ich befürchte, dass man hier in nur wenigen Jahren vom einen Extrem der Bettenknappheit ins andere Extrem eines Überangebotes kippen wird.
    Eine attraktive Büronutzung fände ich hier wesentlich sinnvoller. Bei der Lage direkt neben dem Hauptbahnhof sollte es ein Leichtes sein, namhafte Firmen aus München anzulocken. Die beiden Innenstädte sind jeweils in einer halben Stunde per Zug zu erreichen. Da braucht man aus den erheblich weniger attraktiven Randlagen Münchens teilweise deutlich länger.



    Bezüglich zweier weiterer Projekte, welche hier im Forum bereits angesprochen wurden, gibt es im Übrigen Livestreams, über welche der Baufortschritt mitverfolgt werden kann:


    Q40 im Innovationspark:


    https://www.gloeckle-bau.de/we…ionszentrum-q40-augsburg/



    Toni Park Augsburg:


    https://goldbeck227.hi-res-cam.com/

  • Ladehöfe

    RainerL und 821ER, volle Zustimmung in Bezug auf das geplante Gebäude am Hbf. Die zu geringe Gebäudehöhe geht auf die m.E. verhunzte Planung für die ehemaligen Ladehöfe zurück. Die Rahmenplanung dazu stammt aus dem Jahre 2009, ich meine von Pesch und Partner, als man noch von einer Stagnation der Einwohnerzahl Augsburgs ausging. Doch spätestens beim Inneren Ladehof (B-Plan 476 II) hätte die Bauverwaltung im Verfahren nachbessern müssen, der B-Plan für den Inneren Ladehof trat nämlich erst im Oktober 2017 in Kraft (Chronologie nachzulesen hier). Da hatten sich die Vorzeichen der Stadtentwicklung schon längst gedreht, und die Stadtplanung hat es meiner Meinung nach versäumt, das Gelände umzuplanen und höhere Dichten zuzulassen. Neben dem jetzt geplanten Boarding-Gebäude hätten sich m.E. vor allem die direkt südlich an den Hermann-Friedhof anschließenden Wohngebäude für größere Höhen geeignet. Echt schade und ärgerlich, aber das Ding ist durch.:nono::Nieder:


    Um die Nutzungsdichte im Bahnhofsviertel zu erhöhen sollte unbedingt eine neue Rahmenplanung für das gesamte Umfeld des Hauptbahnhofs aufgestellt werden, die höhere Dichten und Gebäudehöhen zulässt. Hier gibt es sehr viel Potenzial, jedoch waren die letzten Planungen ziemlich kleinmütig, z. B. auch die Planung zum neuen Portal West, das extrem kleinstädtisch daherkommt.


    Ich versteh das auch überhaupt nicht. Man baut ja hier gerade die neue Drehscheibe. Hier muss doch die Nutzungsdichte deutlich erhöht werden, damit sich das auch lohnt. Einen Ort, der mit ÖPNV besser erreichbar ist, gibt es nicht. So viele Gründe sprechen dafür: Verkehrliche, klimatische, Bodenversiegelung, lebendige Innenstadt und Revitalisierung der problematischen Einkaufspassagen vor Ort, etc.....

  • Zwei weitere Projekte in Sachen Büro- und Gewerbebau befinden sich derzeit in Planung. Eines davon auf dem Areal der ehemaligen Sheridan-Kaserne und eines auf dem Gelände des ehemaligen NCR-Hochhauses.


    Nähere Informationen zum sogenannten "Sheridan Campus" finden sich hier:


    http://www.sheridan-campus.net/



    Zu dem geplanten Bürozentrum auf dem ehemaligen NCR-Areal kann ich leider noch keine näheren Informationen im Netz finden, außer folgenden Artikel der Augsburger Allgemeinen (hier wird jedoch zum Lesen ein Abo benötigt):


    https://www.augsburger-allgeme…entstehen-id55489781.html