Iberische Metropolen

  • Iberische Metropolen

    Da ich um mehr Fotos aus Valencia gebeten wurde, gleich ein Sammelthread für meine Fotos aus verschiedenen Metropolen - Fotos aus kleineren Städten gibt es hier, aus Madrid dort.


    Valencia wurde 138 vor Christus gegründet und gilt mit fast 800 Tsd. EW als drittgrößte Stadt Spaniens. Ich beginne etwas unspektakulär, nämlich mit dem Heiligen Gral, der in der Kathedrale von Valencia aufbewahrt wird:





    Die Kapelle mit dem Gral sieht man rechts. Der prachtvolle Haupteingang:





    Ein Seiteneingang, dahinter eine andere Kirche:





    Das Altar mit dem Gral in der Kapelle:





    Die Wand gegenüber mit dem Eingang:





    Der Heilige Gral:



  • Kathedrale von Valencia

    ^ Einige weitere Fotos der Kathedrale - das Hauptaltar:





    Die Laterne über der Kirchenmitte:





    Die Reliquien eines Heiligen hinter dem Chor:





    Ein Seitenaltar:





    Der Blick vom Nordwesten:





    Vom Nordosten - unter dem Platz vorne befindet sich eine Ausgrabungsstätte mit Mauern bis zur Gründungszeit Valencias. (Früher gab es einen Wasserbecken mit gläsernem Boden, durch den man von unten die Kathedrale sehen konnte - inzwischen wurde er mit der sichtbaren Plane zugedeckt.):





  • Valencia - Altstadt

    Kleine Häuser in der Altstadt:





    Altes Theater:





    Wenn es irgendwo blinde Wände gibt, werden sie meistens mit modernen Malereien verziert:





    Wandmosaiken eines Ladens:



  • Häuser am Bahnhof Valencia Norte

    Der Hauptbahnhof Valencias Estación del Norte wurde hier und dort gezeigt, daher hier nur zwei Thumbs:



    Die prachtvollen Häuser gegenüber dem Haupteingang - die zum diesen in der üppigen Gestaltung passen:





    Rangezoomt:





    Weitere Häuser in der Nähe:





  • Valencia: Altstadt

    Ganz in der Nähe bereichern die Wandmalereien eine weitere Hausfassade:







    Die Kirche gegenüber wird gerade renoviert. Der Mann auf dem letzten Foto fotografiert ungefähr die gleiche Einstellung der Wandmalereien-Fassade, die ich darüber gezeigt habe:







    BTW: Orangenbäume auf den Straßen - ist das nicht toll?

  • Valencia: Palau de les Arts Reina Sofía

    Der Palau de les Arts Reina Sofía von Santiago Calatrava wurde 2005 eröffnet - inzwischen ist die Betonoberfläche schmutzig und wird derzeit renoviert (man sieht hier und da etwas von den auf der anderen Seite stehenden Gerüsten). Wie man hier sieht, im Herbst 2007 war das Gebäude noch strahlend weiß.













    Die Wirkung in der Nacht:







    Der benachbarte Wasserbecken:







    In der Nähe gibt es auch einen Park und Wohnblöcke wie aus der DDR entliehen. Das Hochhaus beeindruckte vor sieben Jahren weit mehr als zuletzt:





  • Valencia: Palau de les Arts Reina Sofía #2

    ^ Zum Vergleich zwei bisher nicht verwendete Fotos des ursprünglichen Zustands des Kulturpalasts:







    Der Teufel (links) ziert das nördliche Ende einer Brücke über dem trockengelegten Flussbett, in dem die Calatrava-Bauten errichtet wurden:





    Diese Einstellung gefällt mir besonders - der Palast mit einem anderen Teufel, im Wasser gespiegelt. Dahinter (links) sieht man weitere Calatrava-Bauten:



  • Barcelona: Casa Milà #2

    ^ Im Inneren der Casa Milà:













    Ein Restaurant im Gebäude mit Innengestaltung in passender Architektursprache:







    Ein Blick vom Eingang:



  • Barcelona: Marina, Uferpromenade

    Es wäre schön, wenn penetrante Werbung für Medienfirmen-Webseiten ausbleiben könnte - die seriösen haben keinen Linkspam nötig. Siehe auch den ersten Satz unter #1.
    -------------------------------------------


    Am Südende der Altstadt, wo es einst den Hafen gab, wurde eine Marina angelegt, die Uferpromenade mit Skulpturen geschmückt. Auf dem ersten Foto links - einer der Türme der Hafenseilbahn Barcelona aus dem Jahr 1931:















    Links der als Hausberg der Stadt geltende Montjuïc, rechts das Hochhaus der Hafenverwaltung:



  • Barcelona: Marina, Uferpromenade (#2)

    Ich hoffe, dass kein "Reiseportale"-Werbespam mehr kommt.


    ^ Innovativ wirkender Wohnungsneubau in der Nähe (links):





    Eine alte Lagerhalle wurde in ein Kulturzentrum umgebaut - mit fantasievoller Innengestaltung:











    Von der Dachterrasse hat man einen atemberaubenden Blick auf die Stadt:











  • Sevilla

    Sevilla, die viertgrößte Stadt in Spanien mit 697 Tsd. Einwohnern, wurde vermutlich von den Phöniziern gegründet und war eine wichtige Metropole der antiken Römern. Im 12. Jahrhundert wurde die Stadt die wichtigste Metropole der arabischen Provinz al-Andalus, 1248 von den Spaniern zurückerobert. Im 16. und 17. Jahrhundert war Sevilla ein Zentrum des Handels mit der Neuen Welt.


    Die Kathedrale Santa María de la Sede ist zusammen mit dem Turm Giralda UNESCO-Weltkulturerbe:







    Das Archivo General de Indias, ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe:





    In Andalusien werden im Sommer viele Straßen und Plätze mit Planen verschattet, darunter zu sehen - der Turm Giralda:









  • Sevilla: Torre del Oro

    Der Torre del Oro wurde am Anfang des 13. Jahrhunderts von den Arabern errichtet, er soll dem Pharos von Alexandria nachempfunden sein. Der Turm aus verschiedenen Perspektiven - auf dem ersten Foto sieht man den Turm Giralda im Hintergrund rechts (s. auch Vorbeitrag):





    Aus dieser Perspektive sieht man gut, wie der Wehrturm den Fluss beherrscht - einst befand sich dort ein bedeutender Hafen:





    Näher an den Turm ran:













    Auf dem letzten Foto sieht man rechts, im Schatten, eine Kutsche - aus schönen Altstädten sind diese wohl nicht wegzudenken.