Beiträge von Prinz Ali

    Und ein Bild aus Blickrichtung Elbbrücken, das den aktuellen Stand dokumentiert.



    Wahrscheinlich sind Drehbühne und Ausleger, evtl. auch die Klettervorrichtung nach Frankfurt- zu der Spardabank -Tower Baustelle, transportiert worden. Denn hier wird Lupp ja weiterbauen und setzt dafür seine eigenen Hochbaukrane ein.

    aktuelle Baubilder


    VBG Projekt

    Hier scheint es nur sehr langsam voran zu gehen. Nach wie vor werden Fensterelemente montiert.




    Projekt Tiede-- Im vorderen Bereich wird viel Bewehrungsstahl verbaut.

    Betonarbeiten für das Erdgeschossniveau.


    Öko-Hochhaus Moriga

    Wie das Hamburger Abendblatt in seiner heutigen Ausgabe berichtet (hinter paywall), haben die Bauarbeiten für das 13 stöckige Öko-Hochhaus mit begrünter Fassade- begonnen. Zunächst einmal wird die Bodenplatte erstellt. Für den Rohbau verantwortlich wird Lupp sein. Dieses hessische Bauunternehmen hat auch schon den Elbtower bis zum Baustopp in die Höhe gezogen. Nach Hamburger Abendblatt soll das Moriga 2026 bezugsfertig sein; "schaun mer mal".


    Auf dem Bild ist gut zu erkennen, dass die Bohrpfähle freigelegt werden.


    Überseequartier

    Nach wie vor wird hier schwer geschuftet- um den nächsten avisierten Eröffnungstermin ( Ende-August) zu halten.



    auch auf Ökologie am Bau wird geachtet--es lassen sich jetzt 2 begrünte Fassadenteile erkennen.


    Die Kranfirma Kühl zog gerade wieder von der Baustelle ihren 8-achsigen Mobilkran (LTM 1650-8.1) ,mit lenkbaren Vorder- und Hinterachsen, vom Überseequartier ab.

    Das Rätsel mit dem Zelt konnte ich nun selbst lösen. Es dient den Archäologen als Wetterschutz.


    Über Laufbänder wird Material in einen Container transportiert.


    Und mit Zoom lässt sich sogar "Hamburger Geschichte" erkennen.


    Ich bin gespannt, wie lange die eigentlichen Bauarbeiten durch die archäologischen Arbeiten verzögert werden.

    Aktuelle Einblicke..mit meiner "Spezial-Kamera" 8)

    nun lässt sich auch erkennen, dass das ehemalige C&A Haus bis zum Fundament zurück gebaut wurde. Die Baugrube ist mit Stahlträgern gegen Einsturz geschützt.


    Auf diesem Bild ist bereits das neue Fundament zu erkennen.


    Beton fließt ebenfalls- ein weiteres Indiz, dass es demnächst wieder nach oben geht.


    Dass hier bereits die Betonplatte gegossen wird, glaube ich eher nicht-- dafür waren nur vereinzelt Betonmischer vor Ort.

    Hamburg-Rothenburgsort


    Neubaugebiet Marckmannstraße /Köhnestraße / Billhorner Kanalstraße-- aktueller Überblick..

    Ansicht Billhorner Kanalstraße

    Wohnungsbau mit grauem Klinker- passt nicht zu den Bestandsbauten, mit dunkelrotem Klinker. Trotzdem gibt die graue Klinkerfarbe dem Ganzen einen freundlichen "Charakter".



    weitere im Bau befindliche Gebäude.


    Einblick in die Baugrube aus Perspektive Marckmannstraße. Im vorderen Bereich müssen noch die Bohrpfähle zur Aufnahme der Fundamentplatte per Presslufthammer zurück gemeisselt werden.


    Parallel finden dazu die letzten Tiefbauarbeiten statt.


    Dieses Gebäude sieht mir doch sehr nach Gewerbe aus.

    Wegeverbindung Entenwerder


    Die Spundwände sind gesetzt. Blick Richtung Entenwerder



    Blick Richtung Zweibrückenstraße-- am linken Bildrand sind noch Baucontainer für den Elbtower zu erkennen.

    Hier lässt sich schon ein wenig Wegeverbindung erkennen.


    im Detail

    Ps: ist schon mal jemandem aufgefallen, dass der VBG Neubau neben der U-Bahn-Station Elbbrücken (fast) noch genauso aussieht wie auf Prinz Alis Bildern vom Oktober:


    Es ist ein sechs Monaten nicht ein Fassadenelement montiert worden. Was ist da los?

    Eine Antwort auf Midas Frage konnte ich nicht recherchieren. Ich kann aber bestätigen, dass an dieser Baustelle noch gearbeitet wird.


    auf dem nachfolgenden Bild sind 2 Bauarbeiter zu erkennen, die wohl an den Fenstern beschäftigt sind.

    auch hier sind 2 Bauarbeiter zu erkennen..

    Projekt Tiede

    mit 6 Kranen geht es hier relativ schnell voran- bald ist die Errichtung der Untergeschosse abgeschlossen.

    Musterfassaden sind auch schon aufgestellt worden.

    Überseequartier

    An dieser Baustelle wird noch ganz schön gearbeitet-- überall begegnen einem Bauarbeiter in typischen Gelbwesten..

    Der Kranwald hat sich schon ganz schön gelichtet.

    Nun ist die Fassade wieder hinter einer Folie "verschwunden"

    überall "Gelbwesten"


    Null- Emissionshaus - es hat lange gedauert, aber nun kommt der Bau endlich aus der Baugrube.

    nach längerer Zeit mal wieder vor Ort gewesen.


    Die Wohnungen und die Einzelhandelsflächen um den Gyula-Trebisch-Platz sind mittlerweile alle vermietet bzw. bezogen.



    Am Kaskadenpark sind viele Wohnungen bzw. Stadthäuser bereits bezogen. Allerdings erinnert mich diese Bauweise doch sehr an Lego- Klötzchen-Modelle.



    die schmalen Häuser sind sind für eine Wohnpartei- die breiteren Häuser für 3 Wohnparteien konzipiert.

    Gartenansicht


    Es wird noch eine Zeit lang dauern, bis dieses Neubaugebiet fertig gestellt ist.

    Das Ipanema Wohngebiet ist zugänglich, ich habe mich einmal umgesehen. Unter den Wohnhäusern befindet sich die Tiefgarage.

    Überseering--Ansicht


    Innenhof-Ansichten



    Wohnhäuser mit "Büroturm"


    Außenansicht


    eine Kita ist ebenfalls vorhanden

    und zum Abschluss des Rundganges bin ich wieder am Überseering angekommen.


    In jedem Falle hat man hier die Wohngebäude so gesetzt, dass sich die Nachbarn nicht vis-a-vis in die Wohnungen sehen, wie es sonst bei vielen Hamburger Neubaugebieten üblich ist.

    Am Überseering lassen sich die Bauarbeiten an der U 5 gut verfolgen.

    Nach wie vor erfolgen die Arbeiten für die "Schlitzwand", diese finden jetzt auf Höhe der Ergo-2 Hauptverwaltungen und dem Ipanema statt. Nachfolgend einige unkommentierte Bilder...






    Unter den Fußgängerbrücken kommt dieser spezielle Bagger zum Einsatz.



    Vor der Sammelunterkunft für geflüchtete Menschen aus der Ukraine laufen vorbereitende Erdarbeiten für die Schlitzwanderstellung.

    Zwischen-Lagerplatz für den Erdaushub von der U5 am Überseering auf dem Gelände des ehemaligen Postamtes



    Projektbild-- so soll der Komplex Perigon einmal aussehen.

    Bildrechte: http://www.perigon-hamburg.de


    vier Wochen später



    Perigon aus der Perspektive S-Bahnhof Rübenkamp.

    Das weitere Höhenwachstum wird sich auch aus dieser Position am besten verfolgen lassen.. denn es fehlen m.E. noch 7 Etagen.



    erste dunkelrote Verklinkerungen sind bereits zu erkennen.


    Quartierplatz (Loki-Schmidt-Platz) - ein erstes Bäumchen ist schon gepflanzt.


    Bereits vor einiger Zeit habe ich mich im Forum gefragt, wie lange wohl noch die Krane beim ETH stehen bleiben...


    Wie im Hamburger Abendblatt von heute (hinter Bezahlschranke) zu lesen ist, wird aktuell Kran 2 beim ETH teil demontiert. Ausleger und Drehbühne wurden abgebaut- der Turm soll noch stehen bleiben.. Angeblich erfolgt dies aus Kostengründen..denn die Bereitstellung der Krane kostet wohl im Monat 100.000 EUR..

    Gestern bin ich noch an der Baustelle gewesen-- mein Eindruck-- hier wird aufgeräumt. Dazu passend einige Bilder, die die Tristesse bei dieser Baustelle belegen.




    Und ein Bild vom Rückbau des Kran Nr. 2


    Bildrechte liegen hier bei FUNKE FOTO SERVICES / Roland Magunia

    weitere Bilder von den schweren Mobilkranen für den Hub der Berlinertordammbrücke am 20. und 21. April 2024


    Liebherr LTM 11200-9.1-- mehr Informationen auch hier




    weiterer Liebherr Mobilkran






    Neubau der Berlinertordammbrücke, Details siehe Bauschild


    53664512719_53fd5ab422_b.jpg


    Hinweis: In der Zeit vom 20. - 22. April 2024, 5:00 H morgens), findet ein Brückenhub statt!

    Zu diesem Zwecke wurden 2 große Mobilkrane aufgebaut.


    9-achsiger Liebherr-Mobilkran von Mammoet

    53664512709_3b9cd32451_b.jpg


    Blick auf die Brücke


    53664157836_3934939967_b.jpg


    Auf Höhe der Feuerwehrwache steht dieser schwere Mobilkran-- ohne Unterwagen!!

    53664371703_5b6e36e0c1_b.jpg

    mehr Bilder von den Kranen auch im Thread Baukrane & Co

    Vielleicht schafft es Jemand von euch, einmal Bilder von dem Brückenhub für unser Forum zu "machen"...