Beiträge von Christian84DD

    Hier ein paar Bilder aus Halle vom 23.09.2020.

    Es wurde viel gemacht in der Stadt und es ist schön durch die Strassen und Gassen zu laufen.

    Viel Spass beim ansehen der Bilder.


    Baustellen/Renovierungen (habe nicht alle Baustellen fotografiert, also nur ein kleiner Auszug, es gibt mehr in der Stadt):


    Neubau am östlichen Eingang der Leipziger Straße:


    Kleine Märkerstraße, hier standen Gerüste an einem ruinösen alten Facherkhaus, vlt. kann ja ein Hallenser mehr Infos geben ob das Gebäude renoviert wird oder ob die Gerüste nur zur Absicherung dienen?:


    Kleine Klausstraße, Renovierung Altbau:


    Zwingerstraße Ecke Albert-Schmidt-Straße, Renovierung 2er Eckgründerzeitler:


    Puschkinstraße (28), Renovierung:



    Weitere Impressionen aus der Stadt:


    Innenstadt

    Leipziger Straße:


    Marktplatz:


    Große Klausstraße:


    Schmeerstraße:


    Alter Markt:


    Sternstraße:


    Rund um den Hallmarkt:


    Große Ulrichstraße:


    Kleiner Sandberg:



    Südliche Innenstadt

    Bertramstraße:


    Zwingerstraße:


    Schwetschkestraße:


    Rannischer Platz:


    Steinweg:



    Westliche Innenstadt

    Straße der Opfer des Faschismus:


    Landgericht:


    Rund um den Joliot-Curie-Platz


    August-Bebel-Straße:



    Nördliche Innenstadt

    entlang der Ludwig-Wucherer-Straße + Reileck:


    Blick in die Stephanusstraße:


    Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle:


    Richard-Wagner-Straße:


    entlang der Karl-Liebknecht-Straße:


    Geiststraße:



    Alle Bilder von mir.

    Hier weitere Impressionen aus dem Zentrum vom 21.09.2020. Bin leider an keiner Baustelle vorbeigekommen aber ein paar Eindrücke würde ich doch gerne einstellen.


    Blick zum Alten Rathaus


    Theaterstraße


    Markthalle


    Jakobikirche


    Neumarkt


    Stadthalle



    Alle Bilder von mir.

    Hier ein paar aktuelle Bilder des Brühl Gebiets vom 21.09.2020.

    Hoffe ich habe die Bilder soweit richtig eingeordnet und ebenfalls die richtigen Straßennamen zugeordnet (die Straßen die ich genannt habe bin ich langgelaufen aber ob die Eckgebäude dann nicht doch zur Querstraße gehören, kann durchaus sein.)


    Renovierungen


    Brühl


    Karl Liebknecht Straße


    Mühlenstraße



    Impressionen


    Brühl


    Uni Bibo


    Zöllnerplatz


    Müllerstraße


    Mühlenstraße



    Alle Bilder von mir.

    Hier ein paar Renovierungen/Neubauten und Impressionen die mir bei meinem Besuch in Chemnitz am 21.09.2020 vor die Linse kamen.

    Hoffe ich habe die Bilder soweit richtig eingeordnet und ebenfalls die richtigen Straßennamen zugeordnet (die Straßen die ich genannt habe bin ich langgelaufen aber ob die Eckgebäude dann nicht doch zur Querstraße gehören, kann durchaus sein.)

    PS beide Stadtteile sind sehr schön renoviert und es hat Spaß gemacht die Straßen entlang zu schlendern. Ein sehr schöner Bestand an Gründerzeit und Jugenstilbauten.


    Renovierungen/Neubauten


    Ulmenstraße


    Weststraße


    Salzstraße


    Impressionen


    Kaßberg


    Andrestraße


    Barbarossastraße


    Rudolf Breitscheid Straße


    Ulmenstraße


    Weststraße



    Schloßchemnitz


    Arndtplatz


    Bergstraße


    Ludwigstraße


    Salzstraße


    Schloßberg


    Schloßplatz


    Schloßstraße


    Schloßteichpark


    Tannenstraße



    Alle Bilder von mir.

    Bischofsplatz Ecke Hechtstraße - update

    zuletzt Post 339


    (Dach-)Sanierung am Grotewohlsaal-Gebäude - update

    zuletzt Post 338



    Bürokomplex "NEO" Großenhainer Strasse 5-7 - update

    zuletzt Post 335



    Neubau "Hecht Living" - Buchenstrasse / Kiefernstr. - update

    zuletzt Post 334



    "Friedenseck" - Friedensstraße - update

    zuletzt Post 334



    Lößnitzstraße 23 - neu

    Glaube wir hatten das Projekt noch nicht, wird leider kein Hit.

    Projektseite



    Alle Bilder von mir.

    Hi NGTD12DD und Willkommen im Forum :-)


    Danke für deinen Beitrag.


    Ich habe selbst schon über viele dieser Strecken nachgedacht als zukünftige Erweiterungen.


    Bei vielen deiner Vorschläge gehe ich mit, jedoch sind einige der Strecken wirklich spekulativ da Sie davon abhängen ob wirklich der Zuzug von Bewohnern oder der Anstieg an Arbeitsplätzen in der Gegend so hoch sein wird, das sich diese Strecken wirklich lohnen.

    Bei deinen Vorschlägen sind ja auch Strecken die schon offiziel mehr oder weniger als Plannungen in den Schubladen liegen aber bis heute dort mehr oder weniger verstauben(, da kann man sich ja fast ausrechnen wie lange das noch dauern wird bis wirklich mal eine Neubaustrecke entsteht).

    In den letzten 30 Jahren gab es meiner Meinung nach leider nur eine wirkliche Streckenverlängerung und zwar nach Pennrich alles andere waren Streckenumlegungen.

    Aber wie du schon sagtest um diese Pläne wirklich umzusetzten bedarf es politischer Änderungen ABER AUCH GESELLSCHAFTLICHER!!

    Und da gibt es halt Faktoren die weder was mit Bevölkerungsanzahl noch Gewerbeaukommen zu tun haben da geht es auch darum wie nachhaltig wir sein wollen oder wie bequem.

    Die Menschen müssen verstehen das es an der Zeit ist umzudenken. In Dt. und an vielen anderen Orten ist das Auto ein wichtiger Maßstab in der Gesellschaft. Eben genau dieses Denken das Auto als ein Statussymbol zu verstehen und es auch so zu kultuivieren in den Medien oder durch Events wo z.B. ein großes Auto über mehrer kleine rollt oder sich viele kleine Autos Stunden lang im Kreis drehen, zeugt nicht greade von großem Verständnis gegenüber unseren derzetigen Problemen.

    Ebenso die Tatsache das man häufig auf ein Auto angewiesen ist um z.B. sein Kind in den Kindergarten oder die Schule zu bringen (hör ich immer und immer wieder wenn ich drüber diskutiere) auch hierfür muss die Politik und auch die Gesellschaft eine Lösung finden und wohl auch für viele weitere andere Probleme dieser Art.

    In den Klimaberichten der letzten Jahre mahnen Wissenschaftler, entweder jetzt oder nie!

    Jedoch sehe ich ein anderes Handeln weder in Politik noch in der Gesellschaft, Versprechungen aber keine Taten. Je mehr man hat desto besser steht man da ist immer noch der Maßstab unsere Gesellschaft. Und es hilft auch nicht diese Probleme national zu betrachten das sind globale Probleme und können auch nur global gelöst werden. PS: Und nur auf eine Demo gehen reicht nicht ;-)

    Sorry für das Off-Topic (das Thema ist Komplex und verknüpft mit anderen und kompliziert und nur angerissen von mir und wird hier besser nicht fortgeführt ;-) ), aber um wieder zu den Tramplänen zurück zu kommen, so gut ich diese Pläne finde, sind Sie in meinen Augen nach betrachten der derzeitigen Zustände völlig illusorisch.

    Wenn wir bis 2050 die Strecken nach Löbtau und Johannstadt haben wär das schon ein Gewinn. Alles andere sehe ich als interresantes Denkspiel an, leider.

    Danke Civitas


    Is ja wirklich nicht viel neues, schade.


    Das man diese banalen und komplett unpassenden 6-Geschosser Plattenbauten (Was anderes sind Sie nicht! Sie wurden sogar schon mehrfach in DD abgerissen oder Rückgebaut wo die Lage nicht im entferntesten so prominent war!) komplett unter Denkmalschutz stellen will ist "Komisch"!

    In Bezug auf die vorhandenen Altbauten auf Neustädter Elbseite ebenso wie als Kontrast zur Altstädter Elbseite sind diese Bauten optisch vollkommen fehl am Platz, Sie stören optisch.

    Hier hat die DDR nur schnell und kostensparrend Nackriegslücken in der Innenstadt gefüllt und Wohnraum geschaffen. Nur weil unten ein paar Läden sind bekommt für mich der 6-Geschosser Plattenbau noch kein Denkmalstatus. (Auch wenn die DDR hier groß TamTam gemacht hat waren es nur 6-Geschosser Plattenbauten mit Läden unten!)

    Es gibt für mich weder einen ästhetischen Aspekt noch einen historischen Aspekt der diesen Bauten einen Denkmalstatus zugestehen würde.


    Jedoch würde ein Abriss Möglichkeiten offenbaren welchem einem 2ten Neumarkt Projekt gleichkämen.


    Jedoch scheint es weder von stätischer Seite und auch leider nicht aus der Bevölkerung herraus eine Kraft zu geben die hier wirklich etwas voranbringt.

    Mir scheint es eher so also würde diese in meinen Augen eigentlich überflüssige Debatte um einen Denkmalstatus der Plattenbauten nur das Ziel haben jegliche weiteren Plannungen zu unterbinden. So kommt man um weitere Arbeit drumherum und kann sich schön ausruhen auf dem was ist.


    Dazu kann ich nur sagen, wer rastet der rostet ;-)

    Drewag/ENSO-Anbau - update

    zuletzt Post 510

    Hier kommt man gerade aus der Grube raus.



    Neubau des Lehr- und Laborgebäudes der HTW - update

    zuletzt Post 510

    Auch hier kommt man aus der Grube und arbeitet schon am EG.

    Im Hintergrund sieht man auch den fast fertige renovierten Teil des alten HTW Kopfbaus.




    HTW - Dämmung Kopfbauten - update

    zuletzt Post 517

    Kleines Detail wo man gerade dabei ist die neuen Kacheln anzubringen.




    Alle Bilder von mir.

    zum Neubau am Mozartbrunnen


    Auch in mir wirkt das Projekt keine Begeisterung.

    Die runde Ecke und angedeute Strucktur des Eckgebäudes sind Pluspunkte.

    Aber das gequetsche Erdgeschoss des Eckbaus, die durchgehenden Flachdächer die uninspirierten Anbauten an den Eckbau lassen keine Freude aufkommen.

    Es wurde hier zwar Farbe verwendet jedoch wirkt Sie in der Visulisierung des Innenhofes äußerst billig.

    Mag sein das die Visualisierung nicht besonders hohe Qualität hat aber so kann man das ganze für mich gleich nochmal neuplanen.

    Denn wenn sowas sich bei dem Rest fortsetzt wird das kein attraktives Viertel werden!

    Fridrichstädter Tor - Weißeritzstraße Ecke Friedrichstraße - update

    zuletzt Post 1457



    Innenhof:


    WID-Projekt Schäferstraße - update

    zuletzt Post 1423


    Hier geht es schon in die tiefe.


    Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt - Anbau in der Wachsbleichstraße - update

    zuletzt Post 1423



    Weißeritzstraße 56 - ehem. Ölmühle an der Adlergasse - Prizeotel - update

    zuletzt Post 1459


    Zuletzt nur erwähnt und hier der Beweis :-) , auch hier scheint es los zu gehen.



    Am Erlweinhaus und dem Projekt zwischen Schäfer- und Berliner Straße hat sich noch nicht viel geändert seit den letzten Bildern.



    Alle Bilder von mir.