Neubau Schützenhaus (realisiert)

  • 03.02.2020

    während das Gebäude langsam wächst und die Obergeschosswände fast fertiggestellt sind



    tut sich auch was auf der Nachtbarbaustelle, hier wird aufgeräumt für das Georadar welches Aufschluss über Bodenschätze/ Überreste längst vergangener Zeiten in Form von menschlichen Überresten geben soll.

    Aufgrund der Archäologischen Funde auf der Schützenhaus Baustelle wird das Gelände vor Beginn der eigentlichen Bauarbeiten genau unter die Lupe bzw. das Radar genommen.



    während sich dies alles "über Tage" abspielt ist inzwischen das Treppenhaus zum Untergeschoss fertiggestellt und ermöglicht nun den Zugang zum noch teilweise überfluteten Untergeschoss.


    bei spärlichen licht, ohne Stativ und ordentlichem Blitzgerät im Gepäck konnte ich lediglich diese zugegebenen ein bisschen schwachen Bilder der Schießstände im Keller aufnehmen.

    Eine unserer beiden 25m Raumschießanlagen:


    und unser 100m Stand


    Alle Fotos: selbst aufgenommen.

  • 27.02.2020
    das Gebäude wächst weiter, und wenn Mainz nicht über Nacht im Schnee versinkt wird morgen die letzte Decke betoniert.

    1b6b57d9-b24f-4453-8o4k76.jpeg

    Bild: eigene Handy Panoramabildaufnahme bei Schnee

  • 12.03.2020
    Der Rohbau steht, jetzt fehlen nur noch ein paar Treppen im inneren des Gebäudes und "ein bisschen" Ausbau .

    img_5235zyjm3.jpg

    Bild: eigene Aufnahme

  • 03.04.2020

    Da morgen der Kran abgebaut wird habe ich heute die letzte Gelegenheit genutzt und ein paar Fotos "von oben" gemacht.

    Neben dem Überblick über das inzwischen abgedichtete Dach unseres Schützenhauses kann man auch den Fortschritt auf der Nachbarbaustelle gut erkennen, hier werden ordentlich Erdmassen bewegt, bald wird dann mit Sicherheit auch hier Bautätigkeit zu beobachten sein. (allerdings nicht mehr aus dieser Perspektive, den der Kran wird ja leider morgen abgebaut, dabei hatte ich mich so an Ihn gewöhnt. Er wird mir fehlen :( )



    ... auch von hinten hat sich einiges getan:



    Fotos: eigene Aufnahmen

  • 09.04.2020

    Der Kran ist weg :(


    aber dafür geht es im inneren des Gebäudes weiter.
    Der Keller ist trockengelegt und die Baubeleuchtung installiert


    10m Druckluftstand im EG:



    und im UG:

    100m Stand:



    25m Raumschiessanlage Nr. 1:



    25m Raumschiessanlage Nr. 2:




    Ich wünsche allen Lesern Frohe Ostern.


    (Alle Fotos selbst gemacht)

  • Nach langer "Sendepause" melde ich mich mit ein paar neuen Fotos (QUELLE: Selbstgemacht) und Infos zum aktuellen Baustand zurück.


    Seit meinem letzten Beitrag im April hat sich zwar jede Menge getan auf der Baustelle, jedoch kann man die Ausbauarbeiten nicht so gut in Bilder fassen.


    Die Elektriker haben fleißig Kabel gezogen, die Mitarbeiter des Installateurs das ein oder andere Rohr verlegt, auch die Trockenbauer haben sich nicht gelangweilt.


    Inzwischen sind die Dämm- und Außenputzarbeiten gut vorangeschritten und auch die ersten Fensterrahmen und Rollladenkästen haben ihren Platz in der Fassade gefunden:



    Ein Teil der Zuganlagen für den 100m Stand (85 x 6m lange Schienen zur Deckenmontage) wurden bereits geliefert und am Donnerstag Abend von einigen Vereinsmitgliedern spontan von der Straße in den 100 m Stand ins Untergeschoss getragen, meinen herzlichen Dank den Helfern (auch für die Spontanität).


    Ein weiterer Meilenstein, das Verheben der Lüftungsgeräte an ihre endgültigen Bestimmungsorte, hat heute Morgen auf dem Plan gestanden, hierzu hatten wir einen Mobilbaukran der Fa. Rieger im Einsatz:


    Von weitem wie ein normaler Baukran aussehend:


    ...Kann man von etwas näher das Mobilkran Fahrgestell sehen:


    Die bis zu 1,5 t schweren Blöcke der Lüftungsanlage schwebten so leicht wie eine Feder anmutend auf ihre Bestimmungsorte auf dem Dach des EG und die im hinteren Bereich des Grundstücks vorbereiteten Fundamente, wo sie schon bald für "ordentlich Wind" in der Anlage sorgen werden.


  • Hallo, man sieht schon lange nicht mehr so viel vom Baufortschritt wie zu Anfang, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen in der ich als Statiker, normalerweise die Baustelle nurnoch selten sehe. In diesem Falle wo ich als Bauherr agiere, gibt es Trotzdem einiges zu tun und seit dem letzten Beitrag ist auch einiges Passiert was ich auf nun ein paar, heute selbst gemachten Fotos zusammenfassen möchte:



    Meyton und der Stahlbauer haben equipment für den 10m Stand geliefert...




    ...der Ausenputz und Anstrich des Gebäudes ist fertig, die Fenster montiert...



    ... In der Gastronomie ...



    ... und dem 10m Stand wird die Trittschalldämmung und die Fussbodenheitzung montiert...



    ... im Keller ist zum größten Teil bereits Estrich eingebaut...



    ...und auch die Lüftungsanlage nimmt gestallt an.


    Die Baumassnahme sollte also noch dieses Jahr fertiggestellt werden, die ersten Schiesstände wüden wir gerne im September in Betrieb nehmen. Wir hoffen, dass dies so funktioniert.


    Beste Grüße Statiker

  • Update


    Während das Gebäude von außen betrachtet fast fertig zu sein scheint:


    wird vorm Haus fleißig gebuddelt um die nötigen Hausanschlüsse herzustellen:


    Der Bogenplatz muss noch begrünt werden:


    Der 10m Stand ist fast Fertig, Beleuchtung und Bodenbelag fehlen noch:


    Die Beläge sind bereits ausgesucht:


    Der 100 m Stand ist fast fertig:


    Und auch die Beiden 25m Stände werden langsam:



    (alle Fotos selbst gemacht)

  • Update 11/2020:


    Während die schießsportlichen Aktivitäten wegen den von der Politik wegen Corona angeordneten Maßnahmen inzwischen weitgehend zum Erliegen gekommen sind, wird weiter an unserem schönen neuen Schützenhaus gebaut. Der Ausbau ist in den letzten Zügen, und wir hoffen im Dezember in unser neues Domizil einziehen zu dürfen.


    Beweisfotos:


    Aussenanlagen/ Parkplatz vor dem Haus

    aaeskch.jpg


    10m Stand (EG)

    10ms0kyo.jpg


    Gastwirtschaft (EG)

    kneipenejqq.jpg


    25m Stand 1 (UG)

    25ky5kj9.jpg


    25m Stand 2 (UG)

    25kikhjoz.jpg


    100m Stand (UG)

    100mtnj0u.jpg


    Vereinsraum (OG)

    vr5jjt8.jpg


    (Alle Fotos sind natürlich selbst gemacht)

  • Update 02/2021

    Seit meinem letzten Update hat sich einiges getan, wenn auch zum Teil erst beim genaueren Hinschauen zu erkennen.


    Inzwischen wurde das Gebäude vom Generalunternehmer an den Bauherren, also an uns, die Schützengesellschaft zu Mainz 1862 e.V. übergeben.

    Jetzt könnten wir richtig loslegen - wäre da nicht Corona.


    Die beiden 25m Schießstände wurden von unserem Schießstandsachverständigen und der Waffenbehörde der Stadt Mainz für den Schießbetrieb freigegeben. Die beiden verbleibenden Schießstände werden zu einem späteren Zeitpunkt auf gleiche Art und Weise freigegeben.


    Da Sportstätten nach politischem Willen und auf behördliche Anordnung weiterhin weitgehend geschlossen bleiben müssen, kann die Anlage bislang lediglich behördlich genutzt werden.

    Das Gebäude ist von außen eigentlich fertig, Ausbesserungen an Putz und Farbe werden im Frühjahr bei besserem Wetter vorgenommen.


    7192196a-1884-4587-af8ksa.jpeg


    Die Außenanlagen im Bereich hinter dem Gebäude können ebenfalls erst im Frühjahr ausgeführt werden. Des Weiteren müssen noch Mängel an der Dachabdichtung beseitigt werden, bevor der Gartenbauer mit Substrat und Pflänzchen auf die Flächen kann, um unseren Bogenplatz und das umliegende Vereinsgelände schön herzurichten.


    e41a2b97-8001-4f59-8b7jq9.jpeg


    Im großzügigen Eingangsbereich des Untergeschosses sind Arbeitsflächen zur Waffenreinigung angebracht, hier werden auch noch Spinde untergebracht:


    e21f5331-b776-48e8-ajdkri.jpeg

    Stand A: Im 10m Druckluftstand müssen noch Mängel am Bodenbelag behoben werden, dann werden die Tische und die Messrahmen der Fa. MEYTON eingebaut:


    296bddb0-50dc-466d-bq0k78.jpeg


    Der Stand B ist bereits abgenommen und zum Schießen freigegeben.

    Hier sind sowohl das statische Schießen auf der 25m Distanz als auch das Schießen von jeder beliebigen Entfernung >5m zulässig. Geschossen wird auf eine Drehscheibenanlage der Fa. Spieth. Neben den olympischen Disziplinen Sport- und Schnellfeuerpistole dürfen auch dynamische Disziplinen wie z.B. Mehrdistanz oder IPSC auch mit Großkaliber-Pistolen mit einer maximalen Bewegungsenergie des Geschosses von bis zu 7.000 Joule geschossen werden. Auch das Einschießen von Jagdwaffen ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.


    9a70571f-eb9f-48fe-arckye.jpeg


    Der Stand C, welcher ebenfalls bereits in Betrieb ist, ist im Grunde für dieselben Waffen und Munitionsarten wie der Stand B zugelassen.

    Diese Raumschießanlage verfügt jedoch über eine Bildwandanlage der Fa. sst Merseburg und bietet somit Behörden, Jägern und Privatleuten ein Schießkino mit der derzeit modernsten Technik auf dem Schießkinomarkt. Die gesamte Anlage erfüllt darüber hinaus die Anforderungen der Arbeitsstättenrichtlinie.

    Der Stand C war ursprünglich als 50m Schießstand geplant, durch den bereits weiter oben beschriebenen archäologischen Fund musste diese Schießbahn auf die 25m Distanz gekürzt werden.


    11115808-4bd0-46ea-83rkqa.jpeg


    ff52715b-af4a-4bba-8l9ju1.jpeg


    Der Stand D bietet bis zu 5 Schützen gleichzeitig die Möglichkeit auf die statischen Distanzen 25m, 50m und 100m zu schießen. Neben Kurz- und Langwaffen mit einer maximalen Bewegungsenergie des Geschosses von bis zu 7.000 Joule ist auf diesem Stand nach Abnahme des Standes durch die Behörde auch das Schießen mit Vorderladerwaffen zulässig.

    Derzeit werden hier noch die Zuganlagen der Fa. Eigenbrod montiert.


    86e46e0e-40d0-429c-annjz4.jpeg


    Auch die Gaststätte ist im Großen und Ganzen fertig. Die Einrichtung ist bereits angeliefert und wird in den nächsten Tagen aufgebaut - leider hat auch das zu Zeiten von Corona keine Eile.


    f51ec121-f0dc-4c69-befjgj.jpeg


    Hier ist der zweite Gastraum fotografiert - geht man durch die Glastüre steht man im Biergarten. Wir hoffen, dass wir pünktlich zur Biergarten- Saison die Türen und Tore wieder geöffnet haben (dürfen):


    9fbab032-d202-48db-bjcj72.jpeg

    Alle Fotos: selbst gemacht


    Spätestens wenn der Schiessbetrieb wieder vollständig aufgenommen wurde, werde ich hier erneut berichten.


    Bis dahin wünsche ich allen Architekturbegeisterten der Region, unseren Mittgliedern und wer sich sonst noch hierher verirrt hat beste Gesundheit und eine gute Zeit.