Beiträge von AndreFfm

    Nicht nur der Stoltze Brunnen ziert den Hühnermarkt in der Altstadt. Auch ein Hydrant hat sich dazugesellt...



    Stand etwas Fassungslos davor. Soviel Detailarbeit in dem Projekt und dann das. Wenigstens leuchtet er nicht rot.

    Wer möchte kann sich für einen Newsletter zur Wohnungsbebauung des ehem. Telenorma Areals von der ABG anmelden.


    www.bauareal.de


    Mit einer Postwurfsendung wurde mitgeteilt, dass vor kurzem eine erste Teilbaugenehmigung erfolgte. Somit wird aktuell die Baustelle eingerichtet. Die Bebauung findet offensichtlich gleichzeitig statt. Also "The Spin", "Eden" und Blockrandbebauung der ABG. Es kooperieren gsp-Städtebau, Groß & Partner sowie genannte ABG Frankfurt Holding.


    Trotz Freude dass es endlich los geht werde ich mich bezüglich Komplettsperrung des nördlichen Fußgängerweges an der Mainzer Landstraße beschweren. Seid 4 Jahren muss man schon einen großen Bogen bis zum Skyline Plaza laufen wg. der U-Bahn Baustelle, wo trotz kompletter Sperrung 4 Jahre lang augenscheinlich überhaupt nichts passiert ist. Jetzt muss man zusätzlich noch über die Autobahn Mainzer Landstraße um überhaupt Richtung Güterplatz zu kommen. Es existiert erst weiter westlich der Mainzer Landstraße eine Fußgängerampel.

    Mittlerweile hat das Tempo angezogen. 1 Stockwerk (Staffel wie Kern) benötigt aktuell 6-7 Arbeitstage. Heute ist Betoniertag. Die Kletterverschalung am Staffelgeschoss klettert aktuell Segment für Segment und ist auch mittlerweile komplett um das HH angebracht. Somit sind 7 fertige Geschosse zu sehen. Morgen sollte dann der Kern wieder 1 Etage nach oben gehen. 2 Geschosse haben sogar schon Fenster (keine Fassade).

    Der Kran wurde Heute um 2 Segmente angehoben.


    Im übrigen hat man für das letzte Kernsegment ganze 15 Tage gebraucht.
    Kletterverschalung wurde am 21.07. angehoben und das letzte mal am 05.08. Also diesen Samstag. Die Staffelgeschosse brauchen aktuell 8 Tage. Unwahrscheinlich dass die Staffelgeschosse den Kern einholen werden... Daher gehe ich von aus, dass das Kernwachstum jetzt beschleunigt. War aber auch schonmal schneller. Ich habe auch das Gefühl dass Marienturm und Omniturm den Grand Tower im Wachstum einholen werden.


    Die Arbeitszeiten sind von 05:00 bis 23:00 unter der Woche.
    Am Samstag von 05:00 bis ca. 14:00 < schwankend.

    Zwischenfall / Unfall

    Am Grand Tower kam es gerade zu einem kleinen Unfall. Der Nadelausleger ist mit dem Hinterteil des 2. höchsten Krans zum Skyline Plaza kollidiert. Das angebrachte Firmenschild ist in einzelteilen heruntergerieselt und irgendeine Metallstrebe hängt verbogen hinunter. Gab großes Geschrei auf der Baustelle. Es ist wohl hoffentlich keiner zu Schaden gekommen. Bautätigkeit geht normal weiter. Die beiden Kräne stehen aber still. Schäden werden gerade begutachtet. Falls größere Reparaturen von nöten sind wird wohl für ein paar Tage nur 1 Kran zur verfügung stehen.



    Kranaufbau

    Hallo zusammen,


    anbei paar Bilder vom aktuell laufenden Kranaufbau.


    Es macht vor mir schon einen gewaltigen Eindruck. Das „Kranmonster“. Hier schläft es noch …




    Aber dann wird es größer, reckt sich und streckt sich …




    Bis es dann an die Arbeit geht und andere riesige Stahlpfeiler in den Himmel baut ...




    … zwischen all den noch größeren Nachbarn aus Stahl und Beton welche das ganze treiben beobachten was denn da zu Ihren Füßen gebaut wird.





    Habe eben noch 2 fertige Kranstumpfe gezählt und so wie es aussieht werden auch noch ein paar gegossen. D.h. da kommen noch einige. Wenn das mal nicht die EZB-Baustelle schlägt ;)


    Wobei die EZB ja eigentlich 2 Baustellen hat. Da wären Ihre neuen vier Wände an der Großmarkthalle und die Menschen welche in Ihrem Vorgarten hausen weil Sie Unzufrieden sind ...



    Passt zwar hier nicht rein. Aber von oben sieht das ganze schon Intressant aus und ich wollte Euch das Bild nicht vorenthalten :)


    Bilder von MIR.

    Ja da bin ich auch mal gespannt. Bin heute auch vorbeigelaufen und es sah für mich so aus als ob die unteren 3 Etagen an der Ecke verglast werden?


    Wenn ich mir vorstelle dass die komplette Fassade so aussieht wie das bisher zu sehende, dann erinnert mich das eher an eine Schallschutzwand als an ein "Einkaufsparadies".

    Güterplatz West

    Hallo zusammen,


    aktuell schaufelt ein Bagger Stahträger und Reste vom Vorgängerbau aus dem Boden. Weiß jemand was hier passiert? Etwas größeres kann es ja nicht sein da wir das sicher schon vorher erfahren hätten ;-) Evtl. wird der Platz endlich eingeebnet und verschönert?


    Hmm der verjagt jetzt die ganzen Hasis welche sich ungestört begattern und vermehren.


    Ein paar Wochen vorher habe ich eine Dame beim ausführlichen Vermessen des Geländes beobachtet.



    Bild wie man sieht von meinem Handy und daher auch mir.


    Grüße
    André

    Das ist der Rest vom Abrissfest.

    Irgendwie habe ich Heute den Eindruck gehabt, dass mehr Bagger und Fahrzeuge auf dem Gelände waren also sonst. Aber jetzt wo das HH auch noch weg ist, dann wirkt dieses Gelände riesengroß. Ich habe nicht einmal alles auf eine Linse bekommen. . . Adama+Beggi kommt Ihr mal zum Mittagessen mit Euren tollen Linsen? ;-)


    Anbei ein paar Eindrücke. Die Bilder sind wie immer bei Gegenlicht und völlig verdreckten Scheiben entstanden. . .




    Da liegen schon die Skelette für die Bohrpfählwände. 2 Bagger stehen auch bereit.



    Das Trio. Hat man so mit diesem Panorama auch noch nicht gesehen. Wird auch nur für ca. ein halbes Jahr möglich sein. Dann ist wieder Schatten in der Kantine :-)



    So liebe ich Frankfurt: Sonnenschein, Hochhäuser, Park und eine große Baustelle.




    Ich denke somit kann man den Abrissthread schließen :-)


    Bilder von mir.

    Vom Lichtdurchfluteten 3. OG am 15.03.11

    Es wird wieder spannend. Die letzten Reste der Umgebungsbebauung werden beseitigt.


    Man hat nun mittlerweile einen Recht guten Blick darauf, was das für eine riesige Fläche ist. Und in der Kantine wird es immer heller.


    Eine relativ ungewöhnliche Konstruktion oder? Hab ich vorher noch nie so gesehen. Sieht so aus als wollte man damals eine Brücke bauen. Eine Hauswand verankert mit Stahlseilen. . .




    Währenddessen wird begonnen das Hochhaus abzutragen. Also keine Sprengung :-(.
    Hierzu wurde der Abrissbagger auf ein aufgeschüttetes Podest gestellt damit er auch bis ins letzte Stockwerk kommt.



    Und heir nochmal ein Blick in das Loch.


    Bilder von mir.


    Grüße
    André