Beiträge von Don Selino

    ^^

    den Bericht in RP-Online hatte ich auch gelesen. Aber ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich den Aussagen wie "konkrete Gespräche, effective oder intensive Gespräche" keinen Glauben mehr schenke. Das habe ich schon dutzende Male bei anderen Projekten gehört aus denen nie etwas geworden ist. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren und hoffe mal, dass aus den konkreten Gesprächen etwas Konstruktives oder Greifbares entsteht. :D

    Hallo Reelo,
    "Herzlich Willkommen" hier im Forum.
    Ich stimme Dir voll und ganz zu. Wir Duisburger sind ja eine Menge Leid gewohnt und freuen uns bekanntlich über wenig. Während wir uns über Neubauten mit 5 oder 6 Etagen freuen, entstehen woanders richtige "Eyecatcher" und keine Nahversorger.
    Man sollte das Potenzial dieses Bereiches nicht verschwenden, sondern einmal etwas richtig machen. Vielleicht wird dann der eine oder andere Investor auf den Plan gerufen und diese Schmuddelecke kann sich als ansehliches Innenstadttor beweisen. Dafür müssten allerdings noch die Bürocontainer und der Bunker verschwinden.

    Mir persönlich fällt kein Nahversorger ein, dessen Einheitsfassade als sogenanter "Eyecatcher" bekannt ware. Ich befürchte, es wird wieder so kommen, wie immer: Besser irgendwas als gar nichts. Mich persönlich würde es an dieser Stelle schon freuen, wenn mal jemand die Ampelanlage abbaut oder als Sensorampel umrüstet, damit man nicht immer grunlos an einer roten Ampel steht, in einem Bereich in dem es seit Jahren keine Strassenkreuzung mehr gibt :Nieder::Nieder:

    Ruine an der Küppersmühle wird endlich verschrottet

    Die Rost-Ruine am Museum Küppersmühle im Duisburger Innenhafen wird jetzt endlich verschrottet. :daumen:


    Anfang März müssten die Arbeiten an dem riesigen Stahlskelett, das seit der Stilllegung der Baustelle im Juni 2011 vor sich hin rostet, beginnen.


    Auf dem dann freien Gelände neben dem Museum im Innenhafen will das Darmstädter Ehepaar Ströher anschließend, wie mehrfach bekundet, in eigener Regie die Pläne für einen Erweiterungsbau des Museums verwirklichen.


    Wie in dem angefügten link zu lesen ist, soll auch die Silospitze genutzt werden.
    Lassen wir uns mal überraschen, wie später die Pläne in kompletter Form daher kommen...ich bin gespannt.


    http://www.derwesten.de/staedt…abgerissen-id9012459.html

    Alle drücken auf´s Tempo für das Mercatorhaus

    Anders als gewohnt, wird bei einem Projekt in Duisburg richtig Gas gegeben.
    Alle Beteiligten wollen, dass der Wiederaufbau des Mercatorhauses ein Erfolg wird, und sie wollen den Erfolg möglichst schnell.


    Desweiteren soll das Projekt "Mercator Quartier" auf der immobilienmesse MIPIM in Cannes ein Thema sein, auch wenn es noch keine konkrete Planung vorzustellen gebe.


    Ich hoffe, dass dieses Tempo mit Erfolg beibehalten wird :)


    http://www.derwesten.de/staedt…rcatorhaus-id8945021.html

    Aktualisieren

    Da sich an den Projekten in Duisburg einiges getan hat, bzw. neue Projekte durchaus erwähnenswert sind, würde ich die Projektliste gerne aktualisieren. Kann mir da jemand vielleicht ein paar Tipps geben, um die Auflistung sehenswert hinzubekommen? Danke im Voraus.

    Hallo DAF-User,
    seit längerer Zeit verfolge ich die Beiträge meiner Heimatstadt Duisburg und bin begeistert, daß es doch einige gibt, die mit ihren Informationen dazu beitragen, hier genaueres zu erfahren. Das möchte ich auch tun und habe mich als aktiver User angemeldet.
    Da ja auf der MIPIM einige Hotelprojekte bekannt gemacht wurden, möchte ich die Gelegenheit nutzen und fragen, was aus der geplanten Strassenüberführung vom Hotel Conti geworden ist. Weiss jemand näheres?