Beiträge von Mainolo

    Da weitere Gerüste abgebaut wurden hier ergänzend zum Foto von Micha81 oben in #890 einige weitere Ansichten der Taunusstraße 52-60.

    20220822_183234cncoo.jpg


    20220822_183353hhevb.jpg


    Ist ja echt ein heißes Pflaster dort, sodass ich die Farbwahl des Steins im EG nachvollziehen kann (es ist in natura noch dunkler als auf dem Foto).

    20220822_180434y8ibm.jpg


    (Bilder von mir)

    Vor genau einem Jahr hatte ich hier #1444 schon mal über ein Projekt an der Miquelallee (3 dürfte es sein) berichtet. Mittlerweile zeigt ein Bauschild an, dass, nach erfolgtem Abriss, Hollin+Radoske Architekten für den Neubau verantwortlich sind.

    Auf der Webseite der Architekten habe ich bisher keine Visualisierungen für dieses Projekt gefunden. Vergleicht man aber das Bild auf dem Bauschild mit dem bisher entstandenden Rohbau, so könnte es sich hier um eine einfache Version der Planungen handeln.


    20220819_165526pge93.jpg


    20220819_1655261v8d7f.jpg


    Das von den Architekten in Sachsenhausen betreute Projekt "Passavantstraße 22", u.a. ##542 und #616, und der Standort machen Hoffnung auf eine hochwertige Umsetzung, denke ich.


    (Bilder von mir)

    FAZ-Hochhaus

    Daneben steht allgemein bekannt ja das zusehends fertiggestellte FAZ-Hochhaus.

    Zunächst eine etwas seltenere Perspektive von nord-ost nach süd-west mit dem Europagarten "vor dem Haus":

    dji_0097eyjko.jpg


    dji_0098zckxv.jpg


    Die hier kritisierten, da vom Straßenniveau aus teilweise sichtbaren Dachaufbauten (ich hätte mir übrigens die obere Fensterreihe auch verdunkelt gewünscht, aber das ist eine persönliche Meinung):

    dji_0100lnkhg.jpg


    Mit Skyline im Hintergrund (Der Sparda-Bank Turm wird sich m.E. nach gut auf der nördlichen Europaallee einfügen. Mit seinen ca. 124m wird er doppelt so hoch wie FAZ oder DB):

    dji_0106rijjl.jpg


    Und hier noch "im Kontext" mit dem Europaviertel:

    dji_0108q0kuw.jpg

    (Bilder von mir)

    Ich hatte die Tage auch ein paar Fotos der gestalterischen Beleuchtung der obersten Etage gemacht. Nach Adamas tollen Hochglanz-Aufnahmen habe ich eigentlich nichts neues beizusteuern außer der Vermutung, dass die Beleuchtung noch nicht vollständig installiert ist bzw. funktioniert. Anders kann ich mir "den Barcode" an der Breitseite, an den Ryan-Fra hier erinnert wird, nicht erklären. Das kann so nicht gewollt sein:

    20220309_190652n0kre.jpg


    zumal an der schmalen Seite an jeder der obersten Lisenen eine Beleuchtung angebracht wurde:

    20220309_190809dtj8j.jpg


    Außerdem noch ein seltener aber irgendwie cooler Blickwinkel von der Mainzer Landstraße aus:

    20220309_2127060qj4a.jpg

    (Bilder von mir)

    Ein Projekt, das wir hier im Forum glaube ich noch nicht hatten, ist eine wirklich langstreckige Dachaufstockung auf älterem Bestand (SV) an der Nibelungenallee Ecke Richard-Wagner-Straße. Vom Straßenniveau schwer wahrzunehmen (Vegetation, Höhe), aus erhöhter Position durch noch laubfreie Bäume ganz gut erkennbar. Tut den recht unattraktiven, stark gedämmten Bestandsbauten gut:


    20220207_131122kekad.jpg

    Quartier East

    Vom "Vorletzten" zuletzt hier erwähnt und abgelichtet sind nun auch letzte damals noch ausstehende Arbeiten erledigt.

    Ein (m.M. nach) sehr gelungenes Ensemble aus alt und neu. Informatives dazu vom Architekten selbst.

    Da sieht man auch, dass an den Fassaden der Altbauten mehr verändert wurde, als man bei einem flüchtigen Blick erkennen mag.


    20220217_122942rvjvd.jpg


    Ich hätte allerdings anderen Naturstein am Sockel der Altbauten gewählt:

    20220218_214319vmj71.jpg


    Fassadendetail und Naturstein aus der Nähe:

    20220217_12302805kch.jpg

    Der Happ Entwurf gefällt auch mir am besten. Danke für die Fotos und Link zu dem mir bisher unbekannten Entwurf.

    Mein zweiter Platz wäre Stefan Forster.

    Bei Happ und Forster finde ich die Kleinteiligkeit und die detaillierten Fassaden zur Mainzer Landstraße hin ausgesprochen gut. Bei Happ besticht für mich auch der offenbar geplante Erhalt des Altbaus.

    Der Gewinner-Entwurf ist im Vergleich zu Happ und Forster zur Mainzer hin einfach ein Brocken. Denkt man sich noch die Fassadenbegrünung weg, ist die Fassade doch zu simpel gestaltet, wirkt sogar an den fensterlosen EG-Anteilen abweisend. Die Innenhöfe sind ok, in den Visualisierungen aber auch arg begrünt.

    Die FR berichtete vor knapp zwei Wochen, dass rund um den Wasserturm an der Emser Brücke ein Park gebaut werden soll (FR Artikel).

    Dieser Turm steht bekanntlich angrenzend an das Grundstück auf dem der PDT entstehen sollte.

    Es ist aus dem Artikel nicht ersichtlich, aber ich gehe davon aus, dass das Grundstück zur Europaallee, auf dem, wie zwischenzeitlich im DAF berichtet, nun ein Bürohochhaus erreichtet werden soll, davon unberührt bleibt.

    Der Entwurf für das Hochhaus gefällt mir auch sehr gut. Auch wenn es nur die Perspektive zu sein scheint, fände ich eine Höhedifferenz der zwei Turm-Abschlüsse interessant.

    Einigen der Vorbeiträge würde ich aber zustimmen, die den Aufbau auf dem Altbau kritisieren. Hier würde ich mir entweder einen historisierenden Aufbau oder alternativ etwas ganz modernes (Stahl, Glas, dem Stil des Hochhauses entsprechend) wünschen.


    Ein Bild vom Originalzustand anbei, das wir meines Wissens im Strang noch nicht hatten:

    screenshot_20200528-2jrkdf.jpg

    (Bildquelle: Universitätsbibliothek Stuttgart)

    Die Fassade zum Börsenplatz hin spricht mich nicht an. Trotz des angedeuteten Walmdachs fügt sich der Bau nicht gut zwischen seinen Nachbarn ein. Zudem wirkt die Gliederung der Fassade wie aus den späten 50ern / frühen 60ern und erinnert mich irgendwie an das stuttgarter Rathaus.

    Die Seite zur Biebergasse gefällt mir persönlich besser.

    Diplomatenviertel

    An recht prominenter Stelle, an der Miquelallee 5, wurde ein Gebäude abgerissen. Bei Google Maps ist der ehemalige Bestand noch zu sehen. Ein stilistisch etwas inkonsistenter Bau...

    Bisher kündigt noch kein Bauschild Neues an. Die Kampfmittelsondierung war aber wohl da (Plakat am Bauzaun). Ich würde hier wieder Wohnbebauung erwarten. Weiß jemand hier schon mehr?