Beiträge von MiJa

    Viel schneller als gedacht wurde nun schon die 120m Marke überschritten und man arbeitet am 33. OG, die Geschwindigkeit ist für Berliner Verhältnisse Rekordverdächtig 1 Etage/Woche. Ich habe gesehen das Fertigbetonteile verarbeitet werden für die Decke, und das in mehreren Schichten bis Nachts gearbeitet wird, das wäre eine Erklärung. Der Estrel Tower ist nun bereits schon auf Platz 4 in Berlin. Bereits im Juli Anfang August wird der Edge Tower überholt sein :)

    Die aktuelle Höhe des Towers hat die 110m Marke knapp überschritten(112,5m). Somit hat der Estrel Tower mit seinen bisher 31 Stockwerken schon Platz 7 in Berlin erreicht.


    Mit dem 33. Stockwerk was gegen Ende Juni fertig sein sollte, wären dann 120m erreicht, und die beiden Türme Upper West und Zoofenster überholt.


    Die beiden Krane haben nun eine Höhe von 140m und 150m. Die 150m des größeren Krans wird der Estrel Tower mit dem 41. Stockwerk erreicht haben, was Ende September sein wird.


    Somit hat Berlin voraussichtlich Mitte-Ende September seinen ersten Wolkenkratzer :)

    Kurzer Nachtrag zu der Höhe der beiden Turmdrehkrane.

    Der linke misst nun eine Höhe von 140m und der rechte Kran hat unverändert 120m.


    Ich finde es eine interessante Info, als Orientierung bei der Fernwirkung wie sich der Wolkenkratzer mal darstellt von der Höhe. Etwa 35m auf den höheren Kran drauf was ca. 8 Stockwerke sind, macht Vorfreude.

    Nach längerer Zeit mal wieder ein Zwischenstand. Man befindet sich nun im 29. OG und somit auf ziemlich genau 105-106m Höhe.

    Der kleine Kran wird voraussichtlich morgen weiter wachsen, von derzeit 110m auf 150m.

    Die Arbeiten kommen sehr schnell voran in allen Bereichen, knapp 2 Wochen je Etage inkl. Fassaden.


    Das die Baukosten wieder gestiegen und auf 300 Mio angehoben wurden ist heftig, aber asbehbar. Es ist bereits der zweite Anstieg, nachdem die Baukosten letztes Jahr von 230 Mio auf 260 Mio angehoben wurden. Ich rechne damit das erneut korrigiert werden muss und die 300 Mio überschritten werden. Ein großes Glück für Berlin und das Projekt ist, das Herr Streletzki und sein Sohn als Bauheer, großes und persönliches Interesse haben das Gebäude fertigzustellen.


    Der Turm wird ein absolutes Highlight.

    Sorry das kann ich so nicht ganz teilen und nachvollziehen.


    Der Gerhy Entwurf ist schlimm und einfach abstrakt hässlich das sehe ich ähnlich. Aber die beiden Dt. Entwürfe sehen gut aus und werten den Alex deutlich auf, auch erfreulich wie Du sagst ist der Saturn Umbau . Generell passiert in Berlin noch was und es wird in Hochhäuser investiert und gebaut, wie sonst nirgendwo.


    Der Stream Tower ist fertig, genauso wie der Edge Tower, das sind Meilensteine wenn man bedenkt das die letzten Hochhäuser in Berlin am Breitscheidplatz vor 7 bzw. 12 Jahren fertiggestellt wurden.


    Noch dazu wurde mit 142m ein neuer Rekord in Berlin aufgestellt bei der Höhe.


    Nicht mehr lange und der Estrel Tower wird diesen Rekord übernehmen, noch dazu werden mit dem Covivio Tower, Mynd und nun Hines gleich 4 Hochhäuser geplant/gebaut und hoffentlich fertiggestellt.


    Ich freue mich riesig auf den Estrel Tower mit 176m, und er wird mehrere Rekorde in B und Deutschland brechen, und ist ausserdem sehr gelungen,schön,einzigartig und wäre für mich ein Vorzeigeturm.


    Außerhalb von Berlin wäre der Four 1 mit seinen 233m ein Vorzeigeturm, sowie auch der Central Business Tower.


    Wenn die geplanten und im Bau befindlichen Hochhäuser in Berlin alle realisiert werden, bin ich sehr zufrieden und es wird sicher die Skyline positiv verändern.


    Sinnlos-Zitat gelöscht.

    Die Fassade wird aktuell weiter montiert und ist teilweise schon im 3. Obergeschoss. Mir fällt auf das die Farbe des Glases sehr dunkel fast schwarz aussieht. Auf der Seite von BL und Estrel Tower direkt wirkt die Glasfarbe hellgrau oder hellblau verspiegelt.


    Gibt es hier womöglich eine Änderung oder wirkt die Glasfarbe nur so hell auf den Visus?

    Betonkopf Gute Frage 👍 ich denke da positiv und vertraue da auf die Experten vor Ort, das Sie beim ersten Mal bisschen gelernt haben. Ich glaube sowieso das mittlerweile andere Fachkräfte eingesetzt werden, da die Autos auf der Baustelle überwiegend einheitlich von einer Firma aussehen. Früher standen da 50 Fahrzeuge bunt gemischt auf der Baustelle.

    Der Estrel Tower ist für mich wirklich ein Lichtblick und ich freue mich wenn er fertig ist.


    Mittlerweile ist die 22. Etage relativ weit im Bau und parallel wurde angefangen die Fassade weiter einzubauen. Ab dem 2.OG nun auch mit der vertikalen Deko von der Visu, was mir sehr gefällt.


    Mit dem Erdgeschoss hat man bei 23 Etagen eine Höhe aktuell von 80-85m. Die beiden obersten Etagen werden etwa eine Höhe von 3 normalen haben also ca.10m, das habe ich bei der Berechnung berücksichtigt. Die 100m werden wir bei der 27. Etage erreichen plus EG, was dann etwa Anfang Mitte April erreicht werden sollte.


    Bis Dezember/Januar wird man normalerweise den Rohbau fertig bekommen und parallel die Fassade relativ komplett montiert haben. Mit der geplanten Eröffnung 2025 könnte es durchaus funktionieren.

    Da hast du vollkommen Recht, und es wurde auch schon oft und mehrfach darüber geschrieben und diskutiert, weil die Geschwindigkeit tatsächlich insgesamt sehr zäh ist. In Spitzenzeiten wurde eine Etage in 2 Wochen gebaut, was tatsächlich Ok ist mit Ortbeton und relativ wenig Mann. Zeitweise waren knapp 100 Arbeiter auf der Baustelle aber es gab auch sehr viele Phasen wo nichts passiert ist, die Technikebene hat mit dem Stahlfachwerk etwa 2 Monate gedauert. Derzeit passiert seit Weihnachten nichts weiter, ausser der Kran welcher geklettert ist. Warum es an der Fassade nicht weitergeht ist mir auch unklar, das wäre ja bei den Temperaturen machbar, aber es ist sonst auch kaum was zu sehen.

    Minimalist das ist so nicht richtig, den Beton kann man nur bei konstanten Plusgraden verarbeiten, sonst ist die Festigkeit und Stabilität nicht gewährleistet. Finde es gut das man da kein Risiko eingeht, bei dem Projekt. Ende 2023 hat es fast jeden Tag geregnet in großen Mengen oder es war sehr windig, ich denke schon das Wetter ist da zu berücksichtigen. Das da auch weniger Männer auf der Baustelle sind ist klar, wenn man manche Arbeiten nicht durchführen kann. Ich gehe eher davon aus das an der Fassade weiter gearbeitet wird, da ist es relativ egal ob es kalt ist.

    Hier geht es aktuell relativ langsam voran, auch wegen des Wetters und der vielen Feiertage. Der kleinere Kran ist mittlerweile auf 100m geklettert und die arbeiten sind im 21. OG. Die Höhe dürfte jetzt bei 75m sein, und sollten demnächst wieder die alte Geschwindigkeit von 2 Wochen je Etage aufnehmen. Der Rohbau soll in knapp einem Jahr komplett fertig sein, und es sind noch 25 Etagen fertigzustellen.

    Frage: überall schaltet die Stadtverwaltung das Licht aus, aber am privaten WTC sind drei LED-Ringe am Turm aufgetaucht. Seit wann sind die denn schon da?

    Die LED Ringe sind schon viele Jahre da verbaut, und leuchten eigentlich in Weiss seit einiger Zeit. Vor vielen Jahre waren Sie auch schon Farbig, ich glaube das hat damals die Drewag gesponsort, ist aber mindestens schon 10 Jahre so.

    ^ Ich muss sagen sehr schönes und gelungenes Gebäude. Sowohl Fassadengestaltung, Materialien und Farbe wirken sehr hochwertig. Ein paar Etagen mehr und das Eckgebäude hätte Ähnlichkeit zum Flatiron Building in New York, also kleines Flatiron Dresden Building ;)

    ^ Ich glaube nicht das da ein Amazon Leuchtmittelwerbeschild auf das Dach oder die Fassade kommt. Ich vermute das am Eingang ein Amazon Schriftzug kommt und fertig.

    Die Ablehnung in dem Stadtteil war relativ gross gegenüber Amazon, und ich glaube man möchte da Bewusst nicht provozieren mit einem 5 Meter Schriftzug oben am Haus.


    Aber eine beleuchtete 5 Meter Hohe drehende Amazon Werbung oben auf dem Dach wäre schon optisch ein Highlight aus der Ferne :D ;)


    Unsinniges Zitat des Vorposts gelöscht.

    Da gerade wieder Betonstützen der 20.Etage betoniert werden eine Frage. Beim Estrel Tower wird ja komplett auf Ortbeton gesetzt, und alles auch die Decken auf der Baustelle in dieser Zeitaufwendigeren Art gebaut.


    Im Vergleich zu Fertigbetonteilen ist die Art kostengünstiger, aber welche Vorteile hat es noch? Ich konnte derzeit keinen Wolkenkratzer finden welcher komplett mit Ortbeton gebaut wird. Der zeitliche Mehraufwand kann doch die Kosten nicht auffangen, gerade jetzt wo Personal und Technik immer teurer werden.


    Der zeitliche Aufwand ist etwa doppelt so hoch wie mit Fertigbetonteilen.


    Das Four Frankfurt , Edge, Elbtower,One, Omniturm, Grand Tower alle aktuellen Hochhäuser in Deutschland werden oder wurden komplett oder zum Teil mit Fertigbetonteilen gebaut.


    Gibt es hier Infos oder Erklärungen welche bekannt sind, warum das beim Estrel Tower so gemacht wird?

    Die Visu von "archlab" halte ich nicht für aktuell, aber schaun mer mal...

    Elli Kny wie meinst Du nicht aktuell? Siehst Du bauliche Änderungen zur Visu? Ich fahre täglich da vorbei und muss gestehen das ich den Aufbau welcher ja nun neu 2 Etagen sein sollte, in echt niedriger empfinde als angekündigt. Ich meine das es nur eine Etage oben gibt, so wie es ursprünglich war, demnach wurde die Höhe nicht erhöht, und das Gebäude ist bei 48m unverändert geblieben.

    Der Estrel Tower befindet sich aktuell in der 19. Etage, mit Erdgeschoss sind bisher 20 Etagen entstanden. Die Gesamthöhe liegt derzeit bei ziemlich genau 70 Meter. Mitte kommender Woche wird die Decke des 19.OG betoniert, und man wird noch in diesem Jahr das 21.OG fertigstellen, inkl. neuer Fassadenteile.


    Seit längerer Zeit arbeiten teilweise über 100 Mann auf der Baustelle und es wir an 6 Tagen teilweise bis spät Abends gearbeitet. Ich finde es sehr erfreulich und bin da zuversichtlich,das es beim Estrel Tower keine Baustopps oder ernste Verzögerungen geben wird. Ich denke Herr Streletzki hat da finanziell gut geplant und weitsichtig kalkuliert.


    Bezüglich der Baukosten beim Estrel Tower ist derzeit nur bekannt das mit 260 Mio Euro geplant wird. Ursprünglich sind mal mit 190 Mio kalkuliert wurden, später mit 230 Mio und zuletzt Ende 2021 wurde auf 260 Mio angehoben.


    Seit Ende 2021 bis Heute haben sich Preise der Rohstoffe, Transport und Löhne aber nochmal deutlich erhöht. Spannend ist die Frage ob die Kalkulation noch aktuell ist und passt. Ich finde wen man die Baukosten anderer Wolkenkratzer vergleicht, sehen die 260 Mio für 45 Etagen und 176m sehr wenig aus.


    Zum Vergleich mal andere Hochhäuser, wenn auch nicht identisch in Höhe und Form:

    -Four (100-233m) über 2 Milliarden Euro

    -Elbtower (245m) 1,2 Milliarden Euro

    -Edge Tower (142m) 400 Mio Euro

    -One Frankfurt (190m) 430 Mio Euro

    -Covivio Tower (130m) 530 Mio Euro


    Bleibt zu hoffen das die Planung und Finanzierung hält und der Bau wie geplant fertiggestellt wird.

    f-r-a-n-k ich nehme an das Du den geplanten Millennium Tower in FFM meinst? Die CA Immo plant 25/26 mit dem Baubeginn und ca. 2030 soll der 280m Tower nach mindestens 5 Jahren Bauzeit dann stehen. Der Elbtower ist Anfang/Mitte 2025 fertig, also wäre er doch mindestens 5 Jahre der Rekordhalter.


    Allerdings sehe ich da bei der Planung und Finanzierung solcher riesigen Projekte schon ein gewisses Risiko, bei einem Vorlauf von etwa 7 Jahren bis Fertigstellung.

    In dem aktuellen schwierigen Umfeld bei Banken und Versicherungen,Zinsen,Rohstoffe und Preise sowie Baufirmen, gibt es da schon einiges was so ein Projekt verzögern oder gefährden kann.


    Ich würde hier tatsächlich noch nicht sicher mit einem Baubeginn 2025 sowie der aktuellen geplanten Höhe rechnen ;)

    Das war auch mein Gedanke :) weitere 15m Höhe und der Elbtower wäre mit 260m Höhe der größte Wolkenkratzer (ohne Antennen) in Deutschland. Aber auch ohne dieses Rekord wird es ein sehr schöner Wolkenkratzer.


    Ja man kann auch am T1 vom Four mit seinen 233m gut erkennen, das der nutzbare Teil vom Commerzbank Tower deutlich kleiner und niedriger ist.



    Bitte keine sinnlosen Vollzitate des vorstehenden Beitrags. Der Bezug versteht sich von selbst.

    Es ist wirklich schön zu sehen wie schnell und professionell der Elbtower wächst. Für mich ist es aktuell die spannendste Baustelle, und das beeindruckendste Hochhausprojekt in Deutschland. Neben dem Four in FFM und dem Estreltower in Berlin kann man schön sehen, das auch in Zeiten von stark steigenden Kosten und Rohstoffmangel tolle Wolkenkratzer in Deutschland entstehen können.


    Der Elbtower wird sich hinter dem Commerzbank Tower und Messeturm auf Platz 3 in Deutschland einreihen. Mit 64 Etagen wird er aber zumindest den Rekord unter Deutschlands Wolkenkratzern halten.