Beiträge von Benno StG

    Öffnung der öffentlichen Grünflächen am Sportpark der Messestadt Riem


    Heute gibt es ein Update für alle an Landschaftsarchitektur interessierten Forenten. Nach rund 14 Monaten Bauzeit fallen nun die Bauzäune um die neu angelegte Grünfläche am Sportpark. Der Weg entlang der unter Denkmalschutz stehenden alten Flughafentribüne und der Querweg zur Straße Am Mitterfeld werden für die Nutzung geöffnet. Siehe Pressemeldung der MRG GmbH: https://www.mrg-gmbh.de/aktuel…rnah-vielseitig-einladend


    Es wird noch eine Weile dauern, bis die noch frisch gefrästen Flächen sich in blühende Magerwiesen verwandelt haben.


    Die Umgestaltung vom nördlichen Ende der Flughafentribüne wird voraussichtlich im 4. Quartal erfolgen. Bis dahin bleiben dort noch einige Bauzäune stehen.





    Die Fotos habe ich am 24. u. 26. Juni gemacht.

    ^

    Bei Interesse findet man zur Ausgestaltung der öffentlichen Grünanlage am neuen Sportpark detaillierte Informationen in der Beschlussvorlage vom 24.02.2022: https://www.muenchen-transparent.de/antraege/6970738


    Noch sind der neu angelegte Hochweg entlang der Tribüne hin zum Kopfbau und die neue Querverbindung südlich des Sportparks zur Straße Am Mitterfeld mit Bauzäunen abgesperrt. Ich gebe hier gern Bescheid, sobald die Öffnung erfolgt ist. In Verbindung mit einer Radltour in den Riemer Park sollte man sich die Leistung der Landschaftsarchitekten und Gartenbauer schon mal anschauen.

    Bildungscampus Riem - Update vom 25.04.2024


    Nachdem auch der Bilder-Hoster abload.de zum 30.06.2024 seinen Betrieb einstellen wird, werden auch meine letzten Fotos vom BCR-Bau aus 2023 hier im Forum bald nicht mehr zu sehen sein. So nehme ich nun den Hoster imgbb.com, um nach längerer Zeit ein fotgrafisches Update vom BCR-Bau zu geben.


    Anfang April begann der Betrieb der MVHS-Ost im 2. Stock des "Mensa-Gebäudes" an der Paul-Wassermann-Straße. Draußen an der Fassade und drinnen in den Mensa-Räumen selbst laufen derweil noch die letzten Bauarbeiten. Das 2. Foto zeigt den "Unterrichtsraum 4 - Werken" der MVHS.



    Wasser Marsch hieß es im März in der Schwimmhalle. Nur ein paar kleinere Restarbeiten stehen der Inbetriebnahme noch im Wege.



    Auch bei der Landschaftsarchitektur hat sich einiges rund um den Sportpark getan. Vor allem der Weg und der Senkgarten entlang der denkmalsgeschützten Flughafentribüne nähert sich der Fertigstellung. Damit wird die öffentliche Nutzung des Weges hin zum Kopfbau nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.



    Um den BCR-Vorplatz sind die Bauzäune entfernt worden. Somit steht der im BPlan angekündigten öffentlichen Nutzung der Fläche nichts mehr im Wege. Lediglich das Mensa-Gebäude ist noch durch einen Bauzaun abgetrennt.



    Aud den Dächern der Lernhäuser wird neben der Dachbegrünung auch Photovoltaik installiert. Und wenn man schon einmal oben ist, schaut man auch in die Ferne. Zwar gab es keine Alpen zu sehen. Doch die drohenden Regenwolken über dem Werksviertel, die sich Minuten später mit Hagel entleerten, waren auch sehenswert. Gleiches gilt für das Neuperlach-Panorama.



    Die Fotos habe ich am 25.04. und 09.04. gemacht. Die Großansicht wird empfohlen (solange es den Foto-Hoster noch gibt). 😉

    Im Alexisquartier ist in den letzten Wochen nicht viel passiert. Immerhin, Anfang Februar eröffnete die Kita 3 im Bauabschnitt WA 8 (Pandion Verde 1) den Betrieb.


    BSG-2024-02-07-9139-cr2.jpg BSG-2024-02-07-9136-cr.jpg


    Bei der Kita 1 begann Ende Februar der Aufbau in Holzbauweise. Dank der vorgefertigten Teile wird bereits am Dach gearbeitet. Doch bis zur geplanten Eröffnung im September 2025 ist es noch eine Weile hin. Wie auf dem 3. Bild zu sehen ist, wird die Dach-Silhouette ein wenig Abwechslung in das AQ-Ensemble bringen.


    BSG-2024-04-16-0396-cr.jpg BSG-2024-04-16-0421-cr.jpg BSG-2024-04-16-0402-cr.jpg


    Der Aushub der Baugrube WA 5 - hier wird die BayernHeim bauen - geht kontinuierlich voran.


    BSG-2024-04-16-0414-cr.jpg


    Bei der Baugrube WA 6 (Demos) herrscht weiterhin Stillstand.


    BSG-2024-04-16-0413-cr.jpg BSG-2024-04-16-0417-cr.jpg


    Beim Rohbau WA 7 (Pandion Verde 2) wurde vor einem Jahr der letzte Kran abgebaut. Seitdem wurde nur nach und nach das Baugerüst entfernt. Weiterhin wird im Web-Auftritt der Pandion AG das Projekt beworben mit einem geplanten Fertigstellungstermin Sommer 2025.


    BSG-2024-04-16-0407-cr.jpg BSG-2024-04-16-0405-cr.jpg BSG-2024-04-16-0408-cr.jpg


    Man darf gespannt sein, wann und wie es bei den beiden brach liegenden Projekten weitergehen wird.


    Die Fotos habe ich am 07.02. (Kita 3) und 16.04. (alle anderen) gemacht. Wie immer wird die Großansicht empfohlen.

    Die Rathaus Umschau vom 10. April meldet zur Öffentlichkeitsbeteiligung zum 5. Bauabschnitt:

    Am Mittwoch, 24. April, um 18.30 Uhr findet in der Kulturetage in den Riem-Arcaden, Erika-Cremer-Straße 8, eine öffentliche Erörterungsveranstaltung statt. Von Montag, 15. April, bis einschließlich Mittwoch, 15. Mai, liegen am gleichen Ort die Planungsunterlagen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit aus.


    https://ru.muenchen.de/2024/70…chkeitsbeteiligung-112174


    In den letzten 6 Monaten gab es aufgrund der Misere beim privaten Wohnungsbau, die auch vor dem Alexisquartier nicht halt macht, nicht viel Neues zu berichten.


    • Der Abschnitt WA 1 "Das Duett" der Demos wurde fertiggestellt und bezogen. Die 3 neuen Zeilen mit 21 Townhouses sind nun auch soweit fertig, dass die Übergaben demnächst beginnen können.
    • Die fertige Baugrube WA 6 (Demos) liegt seit über einem Jahr brach.
    • Bei dem seit Frühjahr letzten Jahres fertigen Rohbau Pandion Verde 2 wurden und werden nur nach und nach die Baugerüste abgebaut. Immerhin bewirbt die Pandion AG seit einigen Wochen wieder den Verkauf der Wohnungen - nun mit geplanter Fertigstelliung Sommer 2025.
    • Pandion Verde 1 ist bezogen. Die Kita 3 darin steht kurz vor der Fertigstellung.

    Die folgenden Fotos habe ich am 16.01. gemacht. Wie immer wird die Großansicht empfohlen.







    @maks: Bei Sonnenschein, wenn morgens die Sonne das Ensemble auf dieser Stachus-Seite beleuchtet, werden andere und ich auch Fotos machen und hier einstellen. Dann mag natürlich der optische Eindruck ein vorteilhafterer sein.


    Gegen das Fassadenmaterial selbst spricht m.E. nichts. Nur ist mir insgesamt die Fassade samt der Fenster viel zu glatt, um nicht steril zu sagen. Da wird es selbst bei Sonne am Morgen keinen Schattenwurf an den Fenstern geben, welcher der Optik mehr Tiefe geben könnte. Als Hobbyknipser, der 3-dimensionale Objekte nur 2-dimensional zeigen kann, fehlt mir dann dieser Tiefeneindruck.

    Nach dem vorweihnachtlichen Shoppen konnte ich gestern einen erneuten Blick auf den "aufgeplatzten Würfel" am Stachus werfen. Dabei entstanden die folgenden Bilder vom Hotelneubau. Richtig anfreunden kann ich mich mit dieser Architektur an diesem Ort noch immer nicht. Als Solitär in einer offeneren Lage würde das Gebäude mir sicher besser zusagen.






    Wie immer wird die Großansicht am Monitor empfohlen.

    Noch steht das Baugerüst am Hotelneubau. Wäre der Neubau nicht halbwegs ein Würfel, sondern mit runderen Formen ausgestaltet, ein angeschlagenes Hühnerei könnte in den Sinn kommen. ;)


    Neben dem Justizpalast ist der Bau für mein Befinden ein kompletter Fremdkörper. Schaut man von der anderen Seite und hat den ehemaligen Kaufhof im Hintergrund, dann ist es zumindest keine Verschlimmbesserung im Ensemble. Ich hoffe, dass sich mein persönlicher Eindruck nach Entfernung des Baugerüsts noch etwas verbessern wird.


    Hier nun die Fotos, welche ich heute am Morgen gemacht habe.





    Wie immer wird die Großansicht empfohlen.

    Ein Panorama-Foto vom großen Vorplatz des BCR kann ich zwecks aktuellem Überblick spendieren. Nach Beendigung der Bauarbeiten soll der Vorplatz mit dem Streetball-Feld und den beiden Tischtennis-Platten öffentlich zugänglich werden.



    Das Foto habe ich letzten Freitag gemacht.

    Update Bildungscampus Riem (BCR) vom 29.06.2023:


    Nachdem alle früheren Fotos vom BCR-Bau nicht mehr gehostet sind, wird es Zeit für ein größeres, fotografisches Update. Schließlich ist es nicht mehr lange hin, bis das Gymnasium Riem von seiner Zwischenunterkunft in der Schwanthalerstraße in den Neubau umziehen wird. Die Elly-Heuss-Realschule in Giesing soll erst mit Schuljahresbeginn 2024/25 nach Riem umziehen.


    Im Sportpark ist es zwischenzeitlich richtig grün geworden, auch wenn es zum großen Teil dem grünen Tartan und Kunstrasen geschuldet ist. Nur bei einem der beiden großen Spielfelder kann man das Gras wachsen hören und sehen.



    Bei den Anlagen rund um den Sportpark wird u.a. auch der Weg entlang der alten Flughafentribüne umgestaltet. Dabei wird auch das unansehnlich Nordende in Angriff genommen. Derzeit gibt es dort noch einen besonderen Einblick in die "Nazi"-Bauweise.


    Doch nun zu den Schulgebäuden selbst - samt Pausenhof, den beiden Innenhöfen und Lichtschächten. Gestern wurden mit Autokranunterstützung junge Bäume in die Innenhöfe eingehoben.



    Eine Sporthalle ist samt Tribüne komplett fertig. Bei der anderen werden gerade die Handballtore montiert, In der Schwimmhalle wurde die Betonwände als Vorbereitung für das Verfliesen geschliffen und grundiert.



    Nun folgt ein bunter Reigen an Bildern, der hoffentlich für sich selbst spricht.








    So, das war es für heute. Die Fotos habe ich am 22. und 29.06. gemacht.

    Um die Frage etwas leichter zu beantworten, ist zur Einordnung zunächst ein Blick in den B-Plan hilfreich:

    https://www.muenchen.info/plan/bebauungsplan/p_8889_2090.pdf


    Zusammenfassung:

    Von 8 Abschnitten mit Wohnungen sind WA 2, 3 und 4 fertig und bezogen. In WA 2 eröffnete Mitte des Monats auch der "Wir lieben Lebensmittel"-Markt.

    Von 7 Zeilen mit Reihenhäusern sind 4 Zeilen fertig und bezogen. (Im B-Plan sind es 8 Zeilen, hier gab es eine Änderung auf nur 7 auf gleicher Fläche.)


    Und nun geht es ausführlicher und mit fotografischer Dokumentation weiter:


    Pandion Verde 1 (WA 8 ) ist kurz vor der Fertigstellung der Wohnungen und Außenanlagen. In der integrierten Kita 3 ist der Innenausbau jedoch noch hinten dran.

    bsg_2023_06_12_img_112hf3u.jpg bsg_2023_06_28_img_161gf8i.jpg


    Beim Duett der Demos (WA 1) sind die Fassadenarbeiten bald abgeschlossen. Die "Balkonlandschaft" im Innenhof zeigt sich bald komplett ohne Baugerüste. Arbeiten innen und an den Außenanlagen laufen.

    bsg_2023_06_21_img_1411dia.jpg bsg_2023_06_21_img_143id59.jpg bsg_2023_06_28_img_16a2e9j.jpg


    Bei den Townhouses der Demos, Zeile 5-7, ist es im Baufortschritt ähnlich wie beim Duett.

    bsg_2023_06_28_img_160jc7w.jpg bsg_2023_06_21_img_148xebi.jpg


    Die im Aushub befindliche Baugrube für WA 6 läuft nachweislich der Vorankündigung gem. Baustellenverordnung unter dem Bauherrn Demos. Das sagt natürlich nicht, wie es danach weitergeht.

    bsg_2023_06_21_img_149bdq9.jpg bsg_2023_06_12_img_11c4i9b.jpg


    Bei der Kita 1 ist die Bodenplatte fertig. Einen Keller darunter gibt es nicht.

    bsg_2023_06_28_img_15asenl.jpg


    Die großen Fragen, in welcher Form es wann weitergeht, liegen bei der fertigen Baugrube WA 5 (Demos) und dem fertigen Rohbau WA 7 (Pandion). Bei beiden gibt es derzeit keine aktive Vermarktung. In den Portalen beider Gesellschaften tauchen die Projekte nicht mehr auf. Von offizieller Seite hält man sich äußerst bedeckt. An Gerüchten möchte ich mich nicht beteiligen, sondern warte als Chronist mit der Kamera einfach ab.

    bsg_2023_06_28_img_16ujftf.jpg


    Noch kurz zum Straßenbau:

    Die Zufahrt von der Kreuzung Karl-Marx-Ring / Ständlerstraße hin zu Pandion Verde 1 (WA 8 ) ist fertiggestellt. Nun liegt es am KVR, wann die Zufahrt freigegeben wird.

    Zwischen den Baugruben WA 6 und 5 wird temporär eine asphaltierte Baustellenstraße eingerichtet, natürlich nicht für den Durchgangsverkehr gedacht.

    Die Veronastraße soll dann bis zu den neuen Reihenhäusern verlängert werden.

    Last but not least kommt dann die bisherige Baustellenzufahrt am Hotel Mercure dran.

    bsg_2023_06_28_img_16fadfi.jpg


    Die Fotos habe ich an 3 Tagen im Juni gemacht.

    Woher stammt diese Information? Und was ist mit "laufenden Bauarbeiten" gemeint? Der Aushub der Baugrube vom letzten Bauabschnitt (WA 6) läuft schließlich.

    Fakt ist, bei der fertigen Baugrube WA 5 (DEMOS) und dem fertigen Rohbau WA 7 (Pandion Verde 2) läuft seit einer ganzen Weile gar nichts. Auch von einer Vermarktung der beiden Abschnitte auf den Homepages der beiden Bauträger ist nichts mehr zu sehen. Da kann man natürlich spekulieren, wie und wann es bei diesen Abschnitten weitergehen mag.

    Heute um 6 Uhr morgens gab es noch einen wolkenlosen blauen Himmel. Allerdings war es mit 4 Grad draußen recht frisch, als ich mich aufmachte, um das Wandbild schattenfrei in der Morgensonne zu fotografieren. Denn ab spätestens 8 Uhr liegt die große nördliche Fläche des Kunstwerks im Schatten. Erst nachmittags, wenn alle 4 Flächen im Schatten liegen, oder eben bei bedecktem Wetter, kommt die 3D-Wirkung des Werkes am besten zur Geltung.


    Nach der Vorrede hier ein fotografisches Update für alle, die gerne länger schlafen. ;)




    Wie schon gesagt, ein Besuch dort lohnt sich.

    Nach Auskunft der Macher gab es bei den Bewohnern nur eine kritische Stimme gegen das Projekt. Selbst konnte ich die Tage mit einigen Bewohnern sprechen, davon auch welche, die Anfang der 70er in den Neubau eingezogen sind. Nur Begeisterung und Stolz waren zu hören, keinerlei "was das bloß wieder alles kostet".


    Nun ist zu hoffen, dass dieses sichtbare Beispiel von Kunst am Altbau in München Schule machen wird. Denn Sichtbarkeit ist tausend Mal besser als Powerpoint-Präsentationen vor Verantwortlichen und Entscheidern, um solche Projekte auf die Schiene zu setzen.