Beiträge von Lu-Mo

    Mühlgasse 11, Bockenheim (zuletzt #1.446)

    Zuletzt war ein kleiner Bagger am Werk, der Untergrund ist planiert für die Bodenplatte.


    Laut Bauschild B-2020-1001-5 entsteht hier ein Einfamilienhaus, Architekten sind Gerstner Kaluza Architektur GmbH in Frankfurt a.M.. Online bei der Bauaufsicht ist unter der Adresse nichts zu finden.


    muehlgasse11a.jpg

    Foto von mir



    Mal von oben an der Krifteler Straße erwischt:


    Links die ehemalige Kleyersche Kühlerfabrik, dahinter das bereits bewohnte Henrix-Projekt. Im Vordergrund der langgezogene "The Urban"-Block, der gerade gepampert wird. Rechts fällt der Blick über das für "Kleyers" freigeräumte Gelände auf die in den 90ern gebauten "Galluspark"-Wohnhäuser an der Kleyerstraße. Das davor gelegene ehemalige Rechenenzentrum wird in Kürze fallen.


    krifteler.jpg

    Foto von mir

    ^ Das Grundstück ist im B-Plan als Fläche für den Gemeinbedarf festgelegt, dabei wird normalerweise kein Maß der baulichen Nutzung festgesetzt. Als Zweckbestimmung wurde "Kindertagesstätte" angegeben.


    Da im B-Plan keine weitere Nutzung angegeben ist, sind Wohnungen hier m.E. nicht zulässig. Die Stadtverordnetenversammlung kann aber eine Ausnahme zulassen - oder?

    Aktueller Stand Lahnstraße 17

    Letzter Beitrag hier.


    Blick auf die Hofseite. Während der Rohbau des vorderen Gebäudes weitgehend fertiggestellt wurde und der Dachaufbau begonnen hat, wartet, ganz rechts im Bild, das Hinterhaus noch auf seine Sanierung. Im ersten Stock derzeit noch die originalen Sprossenfenster - heute schon eine Seltenheit.


    lahnstr16c.jpg

    Foto von mir.

    Die Klinker des Wings wirken im Morgenlicht leicht heller als die Ziegelfassade der Adlerwerke, hier an der Weilburger Straße. Der östliche Trakt der ehemligen Adlerwerke wurde erneut eingerüstet und hermetisch eingetütet.


    wings1.jpg


    Foto von mir.

    Nach dem kompletten Abbruch der Avaya-Gebäude auf dem südlichen Teil des "Westville"-Areals wird für begrenzte Zeit der ungehinderte Blick auf das ehemalige Werk 2 von Telenorma TN frei. Es wurde an Stelle des 1944 zerstörten Vorgängergebäudes in mehreren Bauabschnitten errichtet und trug viele Jahre ein auffälliges, sich drehendes Firmensymbol auf dem Dach.


    In diesem Gebäude hatte Telenorma schon 1989 ein rechnergesteuertes Montagesystem für Leiterplatten mit 3 Bestückungsrobotern in Betrieb genommen. 1998 wird hier das Business Continuity Center (UC/BCC) fertig gestellt und Databurg genannt, welche 2012 durch Verkauf zur Telehouse-Deutschland GmbH firmiert.


    t+n1.jpg


    Foto von mir

    Die Empfangshalle an der Kleyerstraße ist Vergangenheit und der letzte Block des Hauptgebäudes in Kürze ebenfalls. Was man hier nicht sieht, große Teile der Rückfassade wurden bereits abgerissen. Im Weitwinkel wird jetzt die Größe des Areals deutlich; rechts der Zaun zur Kleyerstraße.


    araya13.jpg


    Foto von mir

    ^ Oh nein... Der Volks- Bau- und Sparverein hat bereits den Block an der Frankenallee 104-112 mit ähnlichen Maßnahmen verhunzt.


    Vor der Sanierung:


    fa104a.jpg


    Nach der Sanierung, mit "Schießscharten":


    fa104b.jpg


    Fotos: (c) Google Earth

    ^ Und so sieht es nach dem Abtransport und anschließender Bereinigung des Grundstücks an der Idsteiner Straße / Stephensonstraße aus.


    bahn1.jpg


    Den benachbarten Hochhauskomplex mit 45.608 Mietfläche hat die DB bereits im Juli 2010 für 73 Mio. Euro an das Emissionshaus Hesse Newman verkauft. (Q.: Wikipedia)


    Foto von mir

    ^ Mehrere Rechenzentren und der Internetknoten sind an der Rebstöcker Straße angesiedelt. Telehouse benutzt den alten, z.T. untervermieteten Siemens-Bau entlang der Kleyerstraße de facto als Lärmschutz für die dahinter liegende IT-Ablufttechnik.


    Leider werden all diese RZ nach wie vor lufttechnisch gekühlt, so dass die Abwärme nicht verwertbar ist. Dazu bedarf es einer Umstellung auf Wasserkühlung, die Wärmetauscher ermöglichen würde. Dies könnte nicht nur den Gallus mit Heizwärme versorgen.

    Was entsteht hier am Flugplatz Egelsbach? Erdarbeiten gibt es schon seit Monaten, nun werden Pfeiler für Hallen (?) gesetzt. Fotos aus dem fahrenden Zug.


    Nordseite des Bauplatzes:


    egelsb1.jpg


    Südseite, an das Flugfeld angrenzend:


    egelsb2.jpg

    Stand: heute. Fotos von mir.

    Umbau und Nutzungsänderung Frankenallee 96 (zu #508)


    Die neue Erdgeschosswohnung kriegt doch Vorgarten und Terrasse, mit klettersicherem Zaun.

    Selbst derartige Minibaustellen gehen nur noch mit (Mini-) Bagger.


    Das Bauvorhaben auf dem ehemaligen Autohaus Gruber-Gelände (98-102, im Hintergrund rechts) hat noch immer nicht begonnen.


    FA96.jpg


    Foto von mir, 4.5.2020

    Während es an der Rebstöcker Straße kleinteilig weitergeht...


    rebst3.jpg


    rebst4.jpg


    ...ist der Abbruch auf dem Avaya-Gelände weit fortgeschritten, das Hauptgebäude steht noch und wird entkernt (nicht im Bild). Auch auf dem nördlichen Teil gab es große Aktivitäten (letztes Foto).


    araya7.jpg


    araya8.jpg


    araya9.jpg


    (Fotos von mir)