Beiträge von l.blissett42

    Warum ausgerechnet im Sommer-Halbjahr.


    Wo sollen gerade jetzt in Pandemie Zeiten die Jugendlichen hin, die da normalerweise skaten oder Tischtennis spielen.


    Wenn es nur im Sommer-Halbjahr geht zu bauen, warum werden keine Ausweichflächen ortsnah geschaffen?


    Ich verstehe das Grünflächenamt da nicht....

    Bild: https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/41699975_2075204676123322_1386590097993891840_o.jpg?_nc_cat=0&oh=39e14f87c813cd4d9000695bd12e0382&oe=5C2E1DC4


    An der Niddastr 57 fallen langsam die Hüllen. Die Gerüste zur Niddastrasse hin werden allerdings noch eine zeitlang stehen bleiben...


    -----------------
    Mod: Einbindung in (vergrößerbaren) Thumb geändert. Bilder bitte nur mit maximal 1.024 Pixel Breite einbinden. Außerdem immer die Bildquelle angeben.

    Mod: Frage bezieht sich auf das Dom-Römer-Projekt:
    -----------------


    Weiss eigentlich jmd, warum der Platz am U-Bahn-Aufgang Schirn nicht prioritär gepflastert und schon mal freigegeben wurde?


    Insbesondere oberhalb der Arkadenreihe spräche doch nichts dagegen, da wird auch nichts gelagert/als Baustellenfläche genutzt...

    Kaiserstraße 36

    Laut Informationen, die in der Nachbarschaft kursieren, sollen in dem Gebäude (Luxus-)Mietwohnungen entstehen.


    Das Eiscafe Fontanella musste weichen, da der Gebäudebesitzer einen potentiellen Konflikt zwischen hochpreisigem Wohnen und Gastronomie sieht.
    Ins Erdgeschoss sollen Boutiquen einziehen, ähnlich dem Konzept, das auf der Kaiserstrasse Nähe Rossmarkt gelebt wird (HessNatur, Grüne Erde, Bodum, etc.)


    Fontanella ist wohl ziemlich kurzfristig gekündigt worden. Sie suchen recht verzweifelt ein anderes Ladenlokal auf der Kaiserstrasse, da die Saison bald losgeht, aber die hohen Mieten im Erdgeschoss lassen es nicht gut aussehen.


    Hier sieht man wieder wohin die Profitinteressen einzelner Hausbesitzer führen. Gentrifizierung und so...
    So wird im Handumdrehen ein traditionelles Geschäft mit leckerem Eis und viel Stammkundschaft eingestampft, damit sich höhere Mieten erzielen lassen.


    Sehr schade.

    Ich verstehe nicht, warum man nicht mal eine Entscheidung bezgl. des Areals treffen kann. Genug Entwürfe und Wettbewerbsergebnisse liegen doch vor.
    Es gibt doch auch die Möglichkeit einen Busbahnhof so zu bauen, dass es immer noch möglich ist ein HH später und bei laufendem Betrieb draufzusetzen, wenn die MArktlage das zurzeit nicht hergibt...


    Besser ein Busbahnhof, der wg. einer zweiten (späteren) HH-Bauphase mit einigen Einschränkungen und eingerüstet zu nutzen ist als die nächsten 10 Jahre keiner.


    Auch verstehe ich nicht warum der Parkplatz an der Stelle so erhaltenswert ist, wenn man auf dem Gelände auch einen provisorischen Busbahnho einrichten könnte oder schonmal mit Bauvorarbeiten beginnen könnte... Es gibt doch 50m weiter das nicht ausgelastete Parkhaus Mannheimer Str im Finanzamt.

    Danke für die Übersicht, schon erstaunlich, dass die Strasse fast komplett umgekrempelt wird.


    Es ist ein wenig off-topic, passt m.E. aber besser hier rein als in den Bf-Viertel Thread:


    Was mich schon länger interessiert ist, was mit den leerstehenden Gebäudekomplexen an der Weserstrasse (zwischen Nidda und Taunus; Rückseite Bundesbank) geplant ist.
    Da scheint sich seit Ewigkeiten gar nichts zu bewegen. Weiß jmd, wer da früher Nutzer war/Besitzer ist?


    Es wäre ja schön, wenn man da in der Weserstrasse eine einladende Verbindung zwischen Bf-Viertel und "neuer" Mainzer Landstrasse abseits des Rotlichtviertels schaffen könnte...

    Dass die Containerburgen hierhin verlegt werden, halte ich auch für plausibel. Die Büroräume werden ja auch noch für Inbetriebnahme, etc. gebraucht und das läuft ja auch noch nach der offiziellen Gebäudeinbetriebnahme weiter...